ffdshow oder was?

Hendoul

Commander
Registriert
Apr. 2008
Beiträge
2.055
Hi :)

Ich habe grad frisch Win10 aufgesetzt und wollte jetzt mal kurz eure Meinung bzgl. Codecs etc. hören. Bisher habe ich immer die ffdshow codecs + den Haali Media Splitter installiert.

Gibt es heute bessere Alternativen? Sollte man ganz auf codecs verzichten?


greez
Hendoul
 
MPC-HC oder VLC nutzen.
 
MPC-HC werde ich noch installieren. Aber glaubs ganz ohne Codecs kommt man nicht weit, oder?
 
Aber glaubs ganz ohne Codecs kommt man nicht weit, oder?

Doch ginge. LAV ist Bestandteil vom MPC- HC. Wenn du die Filter separat installierst, kann der Windows Media Player auch darauf zugreifen. Codec Packs kann man machen, muss man aber nicht.
 
Win 10 bringt schon mehr codecs mit als win 8, andererseits auch weniger... mkv geht jetzt nativ, dafür keine DVDs mehr ;-)

LAV sollte aber alles nötige mitbringen. CCCP ist ja auch nur ne Kombination aus LAV und MPC-HC. Außer dem LAV würd ich kein weiteres Codec-pack installieren, manche machen viel mehr Ärger als das sie was bringen (wegen alter und inkompatibler Codecs)
 
Ok, vielen Dank :)
Dann schaue ich mir mal die LAV-Filter an.
 
Oder du nimmst VLC und sparst dir extra Decoder. Der ist besser als sein Ruf.
 
Jesterfox schrieb:
LAV ist ja eigentlich auch nur ein Fork von ffdshow der aber besser gepflegt wird und mittlerweile den MediaSplitter schon enthält.
Zumindest der erste Teil stimmt nicht ;) . Die LAV-Filters basieren zwar (genau wie ffdshow) auf den Bibliotheken des ffmpeg-Projekts - da hören aber die Gemeinsamkeiten schon auf. Denn ansonsten sind beide komplett eigenständige Entwicklungen, die nichts miteinander zu tun haben.

Die ffdshow Fork 'ffdshow tryout' wird übrigens tatsächlich noch (gelegentlich) aktualisiert (das letzte Update auf r4534 ist z.B. vom August 2015) - allerdings bestehen die Updates fast ausschließlich aus Bug-Fixes. Irgendein komplett neues Feature bzw. Unterstützung für aktuellere Video- und Audioformate wurde hingegen schon seit Jahren nicht hinzugefügt und wird höchstwahrscheinlich auch nicht mehr hinzugefügt werden. LAV ist daher im Wesentlichen -aber das wurde ja schon oft genug gesagt - die bessere Wahl (es sei denn, man benötigt UNBEDINGT ganz bestimmte Funktionen für die Live-Filterung von Audio und/oder Video, welche einzig und allein ffdshow bietet).
 
Schön gesagt. :) Es ist schon fein, was ein paar MB Freeware in der Lage sind zu leisten. Ich benutze mit wachsender Begeisterung den MPC- BE, der noch etwas mehr Performance liefert und als Renderer MadVR. Smooth Motion und ein paar subtile Image Enhancements sind schon ne coole Sache.
 
Bei den LAV Filters gibt es auch 64bit. Ich mag mich aber erinnern, dass z.B. bei ffdshow die 32bit besser liefen auf einem 64bit System als die 64er...

Wie verhält sich das mit den LAV-Filters? Hängt das davon ab ob z.B. der Video-Player auch 64bit unterstützt?
 
Ffdshow Tryouts wurden seit über ein Jahr nicht mehr updatet.
LAV Filter hat 32 und 64 Bit Codecs.
Ich installiere immer beide(Paket) obwohl meine Player sind x64 (mpc-HC und mpc-BE).
 
Zuletzt bearbeitet:
Man kann auch LAV + ffdshow verwenden, da ffdshow auch als reiner Audio/Video Filter hinter den Lav Decodern arbeiten kann. So kann man die Vorteile von beiden nutzen.
 
Yuuji schrieb:
Ffdshow Tryouts wurden seit über ein Jahr nicht mehr updatet
Wie oben schon geschrieben, stimmt das nicht! Siehe hier:

http://sourceforge.net/p/ffdshow-tryout/code/4534/

Das Code-Update ist vom 9. August 2015! Eine fertig kompilierte Version dieser r4534 findet man unter anderem hier (32bit) bzw. hier (64bit).

Trotzdem (wie gesagt): die letzten Updates waren alle mehr oder weniger kleine Bugfixes - nichts weiter. Sowas wie z.B. HEVC-Unterstützung wird man bei ffdshow höchstwahrscheinlich nicht mehr zu Gesicht bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
OK aber dort steht ffdshow als INACTIV .
Mit dem Code.update kann ich(als normale User) nichts anfangen und ein Hinweis auf kompilierte Versionen gibt es nicht(hab auf Sourceforge nicht gefunden).
 
Zurück
Oben