Fragen zu NAS und meinem Netzwerk

rile

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
83
Moinsen zusammen,

fogende Grundkonfiguration bei uns:
VDSL 50
Fritzbox 3370(Gbit LAN) Wohnzimmer:
kommt ab und an ein Laptop mit Gbitlan über Kabel
Cat 6 Kabel zum Switch in Arbeitszimmer
Powerlan devolo dLAN 200 fürs 1. Kinderzimmer

1 Gbit Switch TL-SG1008D im Arbeitszimmer:
Multifunktionsdrucker Epson BX535WD mit Lankabel
2 x PC mit Gbit LAN
dahinter sitzt noch eine alte Fritzbox für gelegentliches WLAN und der Einbundung des USB Laserdruckers ins Netzwerk

Nun meine Frage, gewiss die Kombi ist nicht ideal.

Ich suche nun einen kleinen leisen NAS, der am liebsten ins Wohnzimmer soll.
Da ja nun so einige 100Base Geräte dran sind, bekomme ich auf den anderen überhaupt ein schnelles GBit Netz zu stande, oder ziehe ich damit die gesamte Leistung runter?
Für das Powerlan gäbe es ja noch eine Möglichkeit aber beim Drucker?

Die Leistung eines Zyxel 320 reicht mir mit den 35 - 50MB/s zu, allerdings müsste ein leiser Lüfter rein.
Da bei insgesamt 200 € Schluss ist wird es bei 2TB Speicherplatz nichts mit Synology.
5 unterschiedliche Benutzer sollten reichen, wenn diese ordentlich konfigurierbar sind.

Wie lauten eure Tips

Gruße rile
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
23.110
was möchtest du den alles mit dem nas machen? nur daten sichern, fotos anschauen und musik hören... dann reicht ein billig geräte von zyxell oder westerndigital.
willst du deine selbstgedrehte filme abspielen und auch mal von ausserhalb auf deine fotos zugreifen, müsstest du schon den seckel weiter auftun.... qnap, synology, asus-tor sind gute alternativen...

und nein, ein 100mbit gerät bremst nicht das komplette netzwerk, es kann halt nicht schneller...
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.696
NAS mit leisen Lüftern sind natürlich generell nicht einfach zu finden, gerade wenn Sie auch noch etwas Leistung, ne guten GUI haben sollen und nichts kosten sollen...
 

tactixz

Ensign
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
146
Bei 2TB reicht doch auch ein One-Bay-NAS ohne Lüfter.... ich hab seit Jahren eine QNAP TS-119; für Musik und Datensicherungen reicht das aus...

cya tactixz
 

rile

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
83
Ganz vergessen was wollen wir damit machen, wie gesagt NAS soll ins Wohnzimmer.
Für MP3, Fotos und als Datengrab, Streaming ist momentan nicht geplant. Zugriff von aussen wäre ganz nett.

Wie schnell ist eigentlich der NAS der Fritzbox?

Schon mal danke für die Tips.

Gruß rile
 

Jonas92

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
722
Wie schnell ist eigentlich der NAS der Fritzbox?

Gruß rile
Sehr sehr langsam


---------------------------------------------------

-> Wie wärs wenn du dir ein 2Bay Nas von Qnap oder Synology für ca 150 € kaufst, jedoch erstmal nur eine Festplatte einsetzt? So sparst du am Anfang erstmal Geld, hast ein NAS von Qnap und kannst später eine Festplatte dazukaufen um RAID1 zu nutzen.

ZB:
1x Qnap Turbo Station TS-212P (P Version wegen 512MB Ram)
1x Seagate Barracuda 7200.14 2TB, SATA 6Gb/s (ST2000DM001)
~~220 € (ob 200 oder 220... ;-) )

lg

Das Synology DS214se System gibt es auch schon für 134€...
 
Zuletzt bearbeitet:

rile

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
83
@tactixz,
wäre auch eine Möglichkeit, aber ein 2Bay wäre mir lieber. Muss ich mir aber nochmal überlegen.

@
Jonas92,
was ist sehr sehr langsam? Am besten ich teste es selbst mal.

Der Gedanke den 2Bay erstmal nur einfach zu bestücken ist reizvoll.
Aber ne Seagate kommt mir da nicht rein, es gibt nur 2 Hersteller deren HDD´s mir ausgefallen sind Seagate und WD.
Seagate hat weiterhin mal den Firmwarebug, ich weiss noch wie ich immer ein flaues Gefühl im Magen hatte.
Die besten Erfahrungen habe ich bisher mit den IBM/Hitachi Platten gemacht.

Der DS214se hat glaube ich kein Wake on Lan, oder kan dies nachinstalliert werden?
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
23.110
habe selber die qnap-212... das was ich haben wollte, funktioniert (fotos, backup, home-videos, mucke, extern erreichbar, auf händy musik streamen usw..). bei last wird der lüfter schon hörbar in einem stillen raum, stört mich aber nicht.
lüfterlose sind teurer... alle nas sind relativ einfach zu bedienen, es erfordert aber schon ein gewisses mass an lesewille und logischem denken... ein kompletter anfänger wird sich mit rechtevergabe usw.. sehr schwer tun....

sehr langsam bedeutet im zusammenhang mit fritzbox: maximal 2-10mb/s. bei vielen dateien (musik) recht langsam beim dateien suchen und das beschränkt auf einen nutzer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jonas92

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
722
@tactixz,
@
Jonas92,
was ist sehr sehr langsam? Am besten ich teste es selbst mal.

Der Gedanke den 2Bay erstmal nur einfach zu bestücken ist reizvoll.
Aber ne Seagate kommt mir da nicht rein, es gibt nur 2 Hersteller deren HDD´s mir ausgefallen sind Seagate und WD.
Seagate hat weiterhin mal den Firmwarebug, ich weiss noch wie ich immer ein flaues Gefühl im Magen hatte.
Die besten Erfahrungen habe ich bisher mit den IBM/Hitachi Platten gemacht.

Der DS214se hat glaube ich kein Wake on Lan, oder kan dies nachinstalliert werden?


Zu 1:

Abhängig von diesen Faktoren und dem eingesetzten FRITZ!Box-Modell sind Übertragungsgeschwindigkeiten zwischen 1 MB/s (8 Mbit/s) und 13 MB/s (Laborbedingungen) möglich.
Quelle AVM.de

Das ist nichts, zumal man die 13MB/s eh nie erreichen wird !
Da kannst du nichts streamen, kopieren dauert ewig lange und und und.
Um die 100 MB/s sollten es schon sein ;)


https://www.computerbase.de/forum/threads/avm-fritz-box-7390-usb-2-0-langsam.776660/



- Bei den Festplatten hat jeder seinen Liebling, is eig egal ob WD, Seagate, Samsung oder oder oder...
- Die 214se ist für dich eig top (habe selber die 214 Play) und die ist so sparsam, das Dingen läuft durch. Zudem die Festplatten geschont werden (an aus an aus an schadet mehr als wenn sie durchlaufen)

lg

lg
 

rile

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
83
so habe gestern Abend mal die NAS Funktion der Fritzbox getestet.
Ergebnis schreiben ca 8,5 MB/s und lesen ca. 9,5 MB/s, bei Einzelzugriff. Naja, für die geposteten Ergebnisse gar nicht mal so schlecht, für eien ordentliche Nutzung natürlich zu wenig.
Habe mich nochmals weiterbelesen, die Zyxel und D-Link Nas sind leider relativ laut, von der Leistung würden Sie mir aber reichen.
Stellt sich die Frage ob ich die Hardware in ein anderes Gehäuse bekomme. Die wirklich leisen NAS sind halt verdammt teuer, auch der DS214se ist zwar leiser als die Zyxel aber eben immer noch hörbar.

Mal schauen was mir noch so einfällt.

Gruß rile
 

deralois

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
21
Nimm das Zyxel 325 und tausch den Lüfter. So habe ich das gemacht. Ist eine Sache von 30 Minuten. ;)
Ergänzung ()

Hören tue ich nur die Festplatten. Temperatur liegt unter der Orginalen und Lüfter dreht bei 500-800 Lautlos.
Ergänzung ()

Zudem kann das Zyxel mehr als man erwartet. Habe letzte Woche sogar ein PLEX zum laufen bekommen. Und der greift problemlos auf das JBOD der beiden internen und auf eine externe USB 3.0 Platte zu
 
Top