Funk Lautsprechersystem

Mimci

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
529
Hi Leute,

ich wollte mal hier fragen ob ihr eine Idee habt wie ich das umsetzen kann. Und zwar muss ich für einen Freund die Technik in seiner neuen Gaststätte herrichten.
Das Problem es können keine Kabel gezogen werden.
Meine Frage jetzt: gibt es ein Funksystem, am besten 5 oder 6 Lautsprecher, die einfach per Ipad oder ähnlichem verbunden werden können und man somit dann Spotify laufen lassen kann.

Danke!
 
Bluetooth, könnte klappen.
 
Zieh Kabel, alles andere ist eher eine Notlösung die sich für den kommerziellen Einsatz kaum eignet.
Auch BT Laustprecher brauchen Energie, die entweder aus Akkus kommt oder aus der Stechkdose. Des Weiteren stellt sich die Frage, wie gut die Qualität des Sounds bei BT ist. Können aktuelle BT Quellen eigentlich mehrere A2DP Sinks verwalten?
 
Gegenfrage: wie groß ist sein Budget und wie sehen die Räumlichkeiten aus? Kannst du evtl. eine Skizze mit groben Flächenangaben posten?
 
Da wie schon gesagt ohnehin Kabel gezogen werden müssen (wg. Strombedarf, denn Akku oder Batterie dürfte keine sinnvolle Dauerlösung sein... :D), würde ich mir in so einem Umfeld eher Gedanken über eine ELA-Installation machen. Passende Lautsprecher gibt es für Ein- und Aufbau bzw. mit passenden Halterungen für Wand- oder Eckenmontage. Entsprechenden Verstärker dran, an den Du dann per Kabel oder BT (ggf via BT-Audio-Empfänger) das Signal bringen kannst.
Vorteil ist, Du kannst mit dem passenden Verstärker auch mal ein Mikro sinnvoll einmischen und bist bei Erweiterung der Lautsprecher flexibler. Außerdem kannst Du einzelne Speaker und damit ggf. Räume stumm schalten, wenn dort Ruhe gefragt ist, oder nur deren Lautstärke anpassen.

Beispiel für einen ELA-Verstärker: klick
Liegt im freien Handel bei 600,- und ist im Gegensatz zu billigen Hifi-Geräten auch für Dauereinsatz konzipiert. (Achtung! Nicht die MPX-Variante nehmen! Die ist nur Vorverstärker)

Als Speaker für Einbau z.B. sowas, dann hat auch die Versicherung nix zu meckern. Gibt es in schwarz, weiß und silber, im Handel rund 65,-/Stück.

Passendes Kabel findest Du in dem Link auch.

Knappe Erklärung der ELA-Technik: klick
Somit könntest Du von den o.g. Speakern an den o.g. Verstärker pro Zone je bis zu 4 Speaker, insgesamt also max. 16 Speaker anschließen. Sowas geht mit normalem Hifi-Equipment nur mit einer diffizilen Kombination aus Reihen- und Parallelschaltung.

Und lass Dich bitte nicht von den recht niedrigen Watt-Angaben täuschen. Die ELA-Speaker haben i.d.R. einen recht hohen Wirkungsgrad und selbst mit je 1W dürftest Du schon sehr weit oberhalb der üblichen Hintergrundbeschallung liegen, wohl eher sogar über Zimmerlautstärke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Top