Gaming PC 1000 - 1500€

VenaCava

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
21
Hallo zusammen,

mein jetziger PC hat seinen Zenit schon etwas überschritten und da ich nun wieder mehr Zeit habe, möchte ich in Zukunft auch wieder mal etwas mehr spielen. Da ich mir schon seit langer Zeit keinen PC mehr zusammengestellt habe suche ich hier etwas Hilfe bei Leuten die sich damit besser auskennen.

Hauptsächliche Verwendung: Spielen, Filme/Videos schaun, ein kleines bischen Office-Arbeiten.

Spiele:

Ich brauche auf jeden Fall derzeit keine 4k Auflösung da ich mir vor einem halben Jahr einen 24Zoll Monitor BenQ GL2450H gekauft habe, sprich FullHD reicht mir.

Spielen tu ich gerne Skyrim, möchte dann aber auch GTA V, Fallout 4 oder vielleicht the Witcher 3 spielen. Ich spiele hauptsächlich Rollenspiele und Echtzeitstrategiespiele, eventuell auch mal Tomb Raider oder sowas in der Art. Klassische Shooter spiele ich eigentlich sehr selten. Soll aber auch für zukünftige Spiele ala GTA, Skyrim usw reichen.

Monitor brauche ich wie gesagt keinen, von meinem alten PC würd ich nur den DVD Brenner und die SATA Platten übernehmen (Hab 2 x 2TB). Maus und Tastatur brauch ich eventuell auch neue, hab derzeit nur 0815 Standardzeug. Habe derzeit auch noch einen 22 Zoll Monitor dran hängen, werd den aber eventuell auch gegen einen zweiten 24 Zoll tauschen.

Was mir noch wichtig ist: Gute und angemessen große SSD Festplatte wäre wichtig, Betriebssystem sollte wenn möglich auch dabei sein. Kostenpunkt bis 1500€, muss aber auch nicht unbedingt 1500 sein wenns um weniger auch geht.

Ich kann den PC selbst zusammenbauen (hab ich auch schon ein paar mal gemacht), kann aber auch schon ein fertig zusammengestellter sein, würd mich auch nicht stören. Kaufen würde ich den PC am liebsten irgendwann zwischen jetzt und Ende August, einen fixen Termin hab ich aber nicht. Würde den PC dann gern ein paar Jahre verwenden und halt eventuell in 2-3 Jahren aufrüsten wenn es nötig ist.

Vielen Dank mal im Voraus für die Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:

VenaCava

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
21
Soweit ich weiß ein Intel Core i7-860, Grafikkarte ist eine MSI R5770-PM2D1G mit ATI Radeon HD 5770. Gehäuse, Motherboard und Netzteil kann ich derzeit leider nicht sagen, war aber ein fertig zusammengestellter PC damals der nicht alzu teuer war, werden also keine guten Komponenten sein.
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
18.198

</nilz>

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
30
Ich würde auf einen i5-6600k oder i7-6700k aufbauen mit entsprechendem z170 Mainboard.

16GB DDR4 Ram sind obligatorisch, bis 3000Mhz ist meiner Meinung nach gut, der Unterschied zu anderen Taktraten ist jedoch gering, daher eine Frage des Geldes.

Als Grafikkarte sollte eine GTX 1070 in Budget passen, die 1080 liegt evtl. etwas drüber und ist für Full HD auch nicht nötig. Hier wählst du nach deinem Präferenzen (maximaler Takt/Lautstärke/Stromverbrauch/Bling Bling) dein Modell selbst.

SSD würde ich minimum 500GB kaufen, Samsungs Evo-Serie ist hier wohl der Favorit.

Gehäuse ist natürlich wieder Geschmackssache, achte nur darauf dass es von der Größe(Grafikkarte) und den Belüftungsmöglichkeiten her passt.

Netzteil: 450W-500W deiner Lieblingsmarke (ich bin mit den modularen Netzteilen von bequiet zufrieden)
 

VenaCava

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
21
Kann ich lieder nicht beantworten da ich nicht weiß wie groß da genau der Unterschied zwischen 6700k und dem oben aufgelisteten ist, würd der viel mehr bringen? Sorry, ich bin leider mit der aktuellen Hardware nicht vertraut.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.506
Es wäre ganz sinnvoll, mal ein Foto vom (abgeschalteten) Netzteil zu machen. Dann wissen wir, um was es sich handelt.

Der i7 ist nicht völlig unbrauchbar. Meiner Meinung nach solltest du dir erst mal eine dicke Grafikkarte kaufen und dann schauen, wie zufrieden du bist.
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
18.198
Ich würde sagen das für deine Ansprüche mein oben empfohlenes System optimal ist.

Einen aktuellen i7 brauchst du dafür nicht eigentlich nicht.

@</nilz> - Netzteile kauft man nicht nach Vorliebe und man kann auch nicht generell einen Hersteller empfehlen, denn bei jedem gibt es schwarze Schafe wie bei BQ die PurePower Serie.
 

VenaCava

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
21
Bis auf die Festplatte würde ich aber eigentlich den alten PC am liebsten so lassen und ins Haus von meinen Eltern stellen, damit ich dort auch noch spielen kann wenn ich zu Besuch bin. ;)
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.506
Ok, dann fällt die Option der gestückelten Aufrüstung natürlich aus.

Wenn ich heute einen Rechner für 1500 Euro bauen würde, hätte dieser aller Wahrscheinlichkeit nach einen i7 5820k und eine GTX1070 verbaut. Threads gibt es ja genug, in denen 5820k und 6770k verglichen werden.
 

VenaCava

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
21
Es müssen halt wie gesagt keine 1500 sein, wenn für meine Anforderungen eine billigere CPU auch locker reichen würde, nehm ich natürlich die billigere :)
 

</nilz>

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
30
@PCTüftler
Also das die alle PurePower Netzteile schlecht sein sollen kann ich ohne Quellenangabe nicht wirklich ernst nehmen.

Abgesehen davon stimme ich deiner Zusammenstellung aber zu, wobei ein wesentlicher Vorteil des i7-6700k ist ja der Basistakt von 4.2Ghz, so dass dieser auch ohne zu übertakten interessant ist.
 

VenaCava

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
21
Normale Boxen um 60 Euro, meistens hör ich aber mit Kopfhörer da meine Freundin leider sehr geräuschempfindlich ist ;)
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
18.198
Zum Vergleich, das wäre das OC System: rund 1300 €
1 Samsung SSD 850 Evo 500GB, SATA (MZ-75E500B)
1 Intel Core i7-6700K, 4x 4.00GHz, boxed ohne Kühler (BX80662I76700K)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 Palit GeForce GTX 1070 Gamerock, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (NE51070T15P2G)
1 ASRock Z170 Pro4 (90-MXGZG0-A0UAYZ)
1 Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
1 Corsair RMx Series RM550x 550W ATX 2.4 (CP-9020090-EU)

Beim Spielen rund 17 % schneller, bei Anwendungen rund 33 % für etwa 150 € Aufpreis.

@PCTüftler
Also das die alle PurePower Netzteile schlecht sein sollen kann ich ohne Quellenangabe nicht wirklich ernst nehmen.
Ein Netzteil ohne DC-DC Technik hat in einem solchen System nichts zu suchen, mehr ist dazu nicht zu sagen.
 

VenaCava

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
21
Sennheiser HD598 oder auch meine 30€ InEar.
Ergänzung ()

Und der wär von Haus aus schneller oder muss ich den dazu übertakten?
 

The_Jensie

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
11.317
Ok, für den Hörer würde ich unbedingt noch eine Soundkarte einplanen. Beispielsweise den FIIO E10k. Auf keinen Fall den Onboard verwenden!
 

VenaCava

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
21
Wäre der PC von Haus aus dann 17% schneller oder müsste ich ihn dazu übertakten?
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
18.198
Ja, der i7 ist von Haus aus schneller, auch was die Singlecorleistung angeht, dazu kommt eben noch der HT wenn er unterstütz wird.
 
Top