Gaming PC - der obere Mittelklasse um 1000€

raislay

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
21
Guten Tag Computerbase Community,

ich hoffe ihr könnt mir einige Optimierungsvorschläge für den aktuell, geplanten PC mitgeben.

Vorwort:
Der PC wird für ein Freund zusammengestellt, daher hab ich euch nochmal detailliert unten beschreiben was seine Vorgaben sind, sowie meine geplante Hardware aufgelistet.
Heute würde ich gerne eure professionelle (und geschätzte) Hilfe in Anspruch nehmen.

Vorabinformationen:
Verwendungszweck: Gaming-PC
Budget: 1000€ [+/- 100] (Geplant ist eher günstiger zu werden)
Vorrangige Spiele: Vindictus (MMORPG), Borderlands 2, Tomb raider
Geplante Auflösung: hoch

Zusatzinformation:
Es wird keine Software wie AutoCAD oder 3dsMax verwendet
Vom alten PC kann man nichts wiederverwerten.
Peripherie wird nicht benötigt.
Ein Laptopkauf ist keine Option.
Die geplante Nutzungsdauer sollte bei 4-5 Jahren liegen. (bis zum Aufrüstungsvorhaben)

o) Die Komponenten können ruhig laut werden
o) Keine bevorzugten Marken
o) Keine Übertaktung geplant
o) Ein Monitor wird verwendet
o) SLI unwichtig
o) S/PDIF (optisch) unwichtig
o) kein großartiges Soundsystem wird verwendet
o) WLAN Empfang wichtig


Geplante Hardware: (Mit Kommentaren)


CPU: Intel Core i5-6600, 4x 3.30GHz, boxed (BX80662I56600) 228€
Die „K“ Variante kommt deshalb nicht infrage, da sowieso nicht übertaktet wird und die boxed keinen Kühler mitliefert. Und die Leistung der CPU ist -denk ich mal- mehr als ausreichend für das Vorhaben.
Bei diesem Vorhaben ist kein externer CPU Kühler geplant. (Argumente dagegen: Keine Übertaktung geplant, Geräuschpegel ist ebenfalls nicht relevant & 30-50€ gespart, sowie angebliche Mikrorisse vorgebeugt.)


MB: ASRock H170M Pro4S 92€
Alternativ 1: ASRock H170 Pro4 118€
Alternativ 2: MSI H170 Gaming M3
Bin hier offen für neue Vorschläge!


RAM: Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 8GB, DDR4-2400, CL14-16-16-31
Denke 2400MHz sollten reichen, wenn man den PC nicht übertaktet?
Ebenso reichen 8 GB vollkommen für diese Zusammenstellung – (auch wenn der Aufpreis auf 16GB „nur“ 20-30€ betragen würde). 43€


GPU: ASUS Radeon RX 480, 8GB ~287€
Alternativ: Zotac GeForce GTX 1060 AMP, 6GB 325€
Puh! Wurde hier oft diskutiert. Persönlich würde ich die RX 480 nehmen, da ASUS ihre Linux Treiber hervorragend pflegt und ich uA. mit Linux arbeite. (Macht Asus für mich um einiges sympathischer)
Für diesen geplanten PC, der wie gesagt für einen Freund zusammengestellt wird und mit Windows laufen wird, würde ich eigentlich auch eher zur RX 480 greifen. Einfach weil ich oft gelesen habe, dass wahrscheinlich der ausschlaggebende Vorteil (in der Zukunft) der größere Speicher bringen wird. Was meint ihr dazu?
Wenn ich das hier mal zusammenfassen darf: (Man(n) darf mich gerne ausbessern:
GTX 1060 hat etwas mehr Leistung (wobei das ja wiederum von Spiele zu Spiel variiert, hat weniger Stromverbrauch, aber 2 GB weniger und ist etwas teurer als sein Konkurrent?


SSD: Samsung SSD 850 Evo 250GB 90€
250 GB reichen. 5 Jahre Herstellergarantie spricht auch für diese SSD von Samsung. Ebenfalls gibt es dazu zufriedenstellende Testberichte.


HDD: Seagate Desktop HDD 1TB, SATA 6Gb/s 55€


PSU: be quiet! System Power 7 450W ATX 2.31 58€
Ob's mit 450W knapp wird? Bin offen für Vorschläge aller Art.
Netzteil mit Kabelmanagement finde ich eigentlich ziemlich nett. Aber hier nicht unbedingt notwendig. Auch wenn das Gehäuse ein Sichtfenster hat. Das Gehäuse aber sowieso unterm Schreibtisch verstaut. Wäre nur wegen der besseren Luftzirkulation und der Effizient ein Argument zum Kauf.


Case: Cooler Master HAF X schwarz mit Sichtfenster (RC-942-KKN1) 179€
Umstimmen lässt er sich hierbei garnicht. Ich mag's auch nicht, besonders in der Preisklasse und in dem vorgegebenem Budget. Aber ich muss leider mit dem fix verbrauchten Budget weiterarbeiten. Somit bleibt mir nur eines zu sagen: Challenge accepted.


Laufwerk: LG Electronics GH24NSD1 schwarz, SATA, bulk 12€
Einfaches Laufwerk, welches zum Gehäuse passt. (Vorgabe)


WLAN Adapter: TP-Link TL-WN851ND, PCI 12€
Für den WLAN Empfang.
Mir ist bewusst, dass es Powerline-Adapter gibt. Gewünsch ist: WLAN Empfang.


Anmerkung: Der Preis ist überall etwas teuer, da es sich um österreichische Preise handelt und keine Online Shops vorhanden sind, um die heimischen Händler und dadurch die Wirtschaft im Inland zu unterstützen. Außer natürlich die Hardware ist übermäßig teuer, vera** tut man sich ja schließlich auch nicht, aber für einen Aufpreis von zwei, drei Euro ist es mir wert beim Händler um die Ecke einzukaufen. ;)




Gesamtpreis mit Wärmeleitpaste liegt bei ca.: 1060€
Zur Wunschliste: https://geizhals.at/?cat=WL-692486

Wer den Text bis hierher gelesen hat: Schonmal Danke dafür! :)
Würde mich sehr auf Verbesserungsvorschläge und/oder Kritik freuen.

Liebe Grüße
 

Sanco

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.124
Will eigentlich nur kurz was zu den von dir erwähnten "Mikrorissen" sagen.
Sowas gibt es nicht.
Kannst problemlos einen anderen Kühler verwenden. Gibt auch schon für kleines Geld gute und vor allem leise Kühler.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Mainboard: GA-B150-HD3P wegen USB 3.1 und M.2
RAM: DDR4-2133 für ~30€ für 8GB. Aber man sollte dringend 16GB nehmen.
Asus pflegt keinerlei Linuxtreiber weil die keinerlei Linux Treiber haben. Kernel/xorg Entwickler pflegen die radeon Treiber, AMD selbst den fglrx. Derzeit ist eine AMD Karte unter Linux massiv schlechter weil AMD sehr schlechten OpenGL Support hat. Mit Vulkan kann/wird sich das aber hoffentlich ändern weil Vulkan eben AMD Mantle ist. Das ist aber die ungewisse Zukunft. Gegenwart ist OpenGL und das wird von nvidia beherrscht.
Ein 450W Netzteil reicht für die derzeitige Hardware. Es kann/wird aber knapp werden wenn die Grafikkarte geändert wird. Aber natürlich kein System Power 7 sondern ein Coolermaster G450M.
 

Tokolosh

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
762
Anderes Netzteil!

Cooler Master G450M
Ja 450W reichen locker.

200€ Gehäuse für einen 1000€ PC sorry, das finde ich blödsinn. Zudem ist es extrem hässlich ;) Er soll sich mal das Define R5 anschauen.

CPU Kühler wird empfohlen, selbst beim nicht übertakten. Hierbei word häufig der Alpenfön Ben Nevis genannt

Gehen mit dem oben genannten Gigabyte Mainboard accord, das hatte ich vergessen
 

Will-it-Blend?

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.395

Will-it-Blend?

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.395
Sollte bei einer CPU die nicht für OC vorgesehen ist relativ egal sein, ob man da Rückläufer erwischt und ich habe bisher auch keine CPU gesehen die ein Garantiefall geworden ist. Kühler fehlt ja eh.

Die 10€ streiche ich gerne ein und wenn es egal ist, dann ists nur ein 10er mehr :) Auch nicht schlimm.
 

martinallnet

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.976
Für Full HD mit einem Display sind 4 GB locker ausreichend die nächsten 1 - 2 Jahre.
Viel länger hat man heute eine Grafikkarte sowieso kaum noch.
 

nektus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2013
Beiträge
493
20% des Budgets im Gehäuse verbraten?!?!

Sonst wurde das meiste schon gesagt, vorallem das NT tauschen!
 

raislay

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
21
Ihr seid SUPER! Ich bin sehr positiv beeindruckt auf die schnellen, informativen Rückmeldungen! Vielen Dank an der Stelle! Danksagung folgt nochmal bei jedem einzelnen!


@Sanco vielen Dank für deine Anmerkung! :)

@HominiLupus natürlich meinte ich AMD :) Aber gut zu wissen, dachte es geht mit dem Linux Treibern von AMD gerade bergauf!
Das Mainboard: GA-B150-HD3P wurde schon mal ausgetauscht! :)
Netzteil wurde auch mal schnell auf das Cooler Master G450M 450W ATX 2.31 57€ geändert! Dankeschön!
Eine Frage noch; Wieso empfiehlst Du mir eher 16GB zu nehmen? Ich dachte immer 8 GB reichen locker, besonders für die oben genannten "Aufgabenstellung"
Ach, und wieso die DDR4-2133?


@Tokolosh DANKE! :) Wurde sofort ausgetauscht! Thanks! Beim Gehäuse bin ich bei dir!! Für den Preis finde ich den auch ziemlich .. äh sagen wir Geschmackssache & zu teuer.


@Will-it-Blend? Danke für deine Zusammenstellung. Ich bleib eher bei dem hier vorgeschlagenen Mainboard GA-B150-HD3P und ggf (wenn sich da noch Platz im Budget befindet, den EKL Alpenföhn Ben Nevis!)
Zur Graka: Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC, 8GB GDDR5. War mir auch eine Überlegung wert. Ist es dem Aufpreis wert? Da könnte man ja wiederum zur GTX 1060 greifen?


@sdwaroc Behalte ich im Hinterkopf! Kostet auch etwas mehr als die normale RX 480. Aber vielen Dank für dein Input! :) In Ö kostet die Karte einfach mal 500€ haha?

Also stimmt ihr mir hier zu, keine GTX 1060 zu nehmen?


@martinallnet Auch Dir, danke für deine Anmerkung! :)


@nektus die Sturheit einiger Menschen ist beachtlich. Habe mir noch die Zeit genommen um Alternativen vorzuschlagen. Vergeblichst. Ich werde meine Bemühungen fortsetzen, ihn zur Besinnung zu bringen.

@martinallnet Super! Danke für deinen Tipp! Hab garnicht daran gedacht! (:
 

Tokolosh

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
762
DDR4 - 2133, weil das gewählte Mainboard gar nicht nicht schnelleren RAM als den 2133er verarbeiten kann. Demnach würden die 2400er eh runtergetaktet werden. Du kannst nochmal etwas Geld sparen somit.
 

martinallnet

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.976
Ein Kit mit 2x 8 GB dürfte auch kaum mehr kosten als der von dir gewählte.
Die Liste die hier bei GH erstellt wurde ist schon ein ganz gutes Gesamtpaket.
 

raislay

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
21
@ Tokolosh Danke für deine Rückmeldung! Hab einen passenden RAM in die Wunschliste eingefügt. :)
Ist noch immer die alte Wunschliste mit ausgetauschten Hardware-Komponenten (darunter das MB, RAM und das NT): https://geizhals.at/?cat=WL-692486

@martinallnet Hab die 8 GB Variante in die Wunschliste hinzugefügt: G.Skill Value 4 DIMM Kit 8GB, DDR4-2133, CL15-15-15-35 (F4-2133C15D-8GNT) 38€
Und die 32€ Aufpreis ist es derzeit nicht wert. Wenn der Kollege merkt, dass er mehr braucht kann er immer noch aufrüsten, aber die Vorgabe ist, wenn's nicht zwingend sein muss, dann weglassen.


Erhalte ich eher Zuspruch für die Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC, 8GB anstatt der ASUS Radeon RX 480, RX480-8G?
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.266
Die "Sapphire RX 480 Nitro OC, 8GB" würde ich jederzeit der "ASUS" vorziehen. Das Kühlsystem der ASUS GPUs ist nicht besonders gut.
 

kicos018

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
1.752
Das Gehäuse ist für das Budget immer noch massiv überteuert und die alte WLAN-Karte ist auch noch drin.
Ergänzung ()

Was spricht dagegen?
Case: Cooler Master HAF X schwarz mit Sichtfenster (RC-942-KKN1) 179€
Umstimmen lässt er sich hierbei garnicht. Ich mag's auch nicht, besonders in der Preisklasse und in dem vorgegebenem Budget.
.
 

martinallnet

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.976
Jedem das seine, mir sagt es aber weder preislich noch optisch zu.
Ich habe ein Aerocool DS200, vollgedämmt und kann mit Sichtfenster erweitert werden.
So hübsch ist meine Hardware aber nun auch nicht, das ich sie sehen muss.

http://geizhals.de/aerocool-ds-200-black-edition-en52605-a1101420.html

Ich habe jedoch eine grüne Version.

Das Seitenteil mit Sichtfenster ist optional erhältlich.

Ansonsten:

http://geizhals.de/aerocool-aero-800-anthrazit-mit-sichtfenster-en55569-a1322146.html
(Auch in verschiedenen Farben erhältlich, GH bemühen)

Ich persönlich finde bei dem weiß sehr edel:
http://geizhals.de/aerocool-aero-800-weiss-mit-sichtfenster-en55545-a1322144.html
Es gibt so viele schöne Gehäuse, da wird sich wohl eins finden lassen was ihm zusagt.

Aerocool ist für den Preis sehr massiv verarbeitet, bei meinem DS 200 war nichts irgendwie labiles dünnes Blech und scharfe Kanten habe ich auch keine gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top