Gaming PC für meinen Neffen - Ivy oder Haswell

Weltenwandler

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
424
Hallo CB-Comunity

Ich soll für meinen Neffen einen Gaming-PC zusammenbauen.
Budget soll 800€ nicht oder nur gering überschreiten.
Darin enthalten müssen aber auch Windows, Tastatur und Maus sein.

Anhand der FAQ hab ich mir mal 2 Systeme zusammen gestellt.
Entscheidung ist jetzt zwischen einem Ivy und einem Haswell System.
Schaut doch bitte mal:
Gaming @ Ivy
Gaming @ Haswell

Preislich ist es kein riesen Unterschied.

Hintergedanke war, das die CPU beim Ivy System mit 4GHz Turbotakt laufen kann (deswegen auch das Z-Board für die non-K CPU)

Weitere Infos:
- Mein Neffe wurde gestern 14 - von daher habe ich Gehäuse gewählt das ich _ich_ als Kiddy-half bezeichnen würde
- er möchte den PC gern in Schwarz (Tower) - Grün (Beleuchtung)
- vom Übertakten hat er keine Ahnung, deswegen auch ein non-k Prozessor
- SSD ist nicht drin weil ich nicht möchte das die SSD zugemüllt wird und eine zusätzliche HHD leer bleibt
- beim Gehäuse kommen die blauen Lüfter raus (oder LED's werden gekillt) und grüne Lüffis kommen rein
- die GTX 670 habe ich ausgewählt das sie etwas schneller ist als die GTX 760 und die GTX770 zu teuer ist
- gespielt wird in FullHD
- zur Zeit favoritisiertes Spiel ist Skyrim, es soll wohl aber auch BF (3?) spielbar sein
- zu dem "Geizhals-Einkaufswagen-Preis kommen noch knapp 30€für Win7 x64 (www.pcfritz.de)

Weiß jemand ob in das Z11 der Macho rein passt? Bei Geizhals ist dazu keine Angabe und die angegebenen Breite von "26cm" beinhaltet wohl auch die Plastikausbuchtungen an den Seiten.

Vielen Dank im Voraus für eure Beratung.
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.617

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.617
Top