Gaming PC (Komponenten so ok?)

fer_gaming

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
1. Was ist der Verwendungszweck?
Neben Gaming, soll er den üblichen Alltagskram abdecken (Internet, Office, usw.).

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Gespielt werden vorwiegend Rollenspiele (Witcher, AssassinsCreed, usw.), hin und wieder auch anderes, Shooter eher nur selten. Grafikkarte sollte zumindest im Bereich NVIDIA GeForce GTX 1060 bzw. AMD Radeon RX 580 liegen (in einer möglichst leisen Ausführung).

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
-

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Lautstärke ist für mich ein wichtiger Punkt. Ich lege großen Wert darauf, dass der PC wirklich SEHR LEISE bis nicht hörbar ist. Design: Schlichte Eleganz. Im Wesentlichen stell ich ihn mir schwarz vor, ohne Blinkelichter oä. Ein Sichtfenster will ich im Gehäuse auch nicht.
Meine Videos, Fotos usw. sind ausgelagert auf einem NAS, weshalb eine HDD wenig relevant ist. Fokus daher auf SSD, (~500 GB). Der PC sollte zudem ein DVD-Laufwerk (Blueray nur, wenn preislich noch drin) haben. Wichtig wäre auch, dass WLAN und Bluetooth mit dabei sind. Übertakten ist nicht angedacht.


1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Es soll ein neuer Bildschirm (mindestens 27 Zoll) her. Für den gibt es jedenfalls ein eigenes Zusatzbudget, preislich fehlt mir hier aber noch ein wenig die Vorstellung, wie viel man da ungefähr zusätzlich einplanen sollte (hatte bisher ein Gaming-Notebook). Augenschonend, langlebig und gut genug, dass das was im PC drin steckt, auch auf der Leinwand zur Geltung kommt. Bin für Tipps und Vorschläge sehr dankbar!

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
nein

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
ca. 1.000 € für den PC
Zusatzbudget für einen neuen Bildschirm

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
5-6 Jahre

5. Wann soll gekauft werden?
sobald die Auswahl fixiert ist.

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
selbst.


Folgendes Komponentenset hätte ich im Auge:

AMD Ryzen 5 2600X 6x 3.60GHz So.AM4 BOX
EKL Alpenföhn Brocken 3 Tower Kühler
MSI B450 Gaming Pro Carbon AC AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail
Sharkoon M25 Silent PCGH gedämmt Midi Tower ohne Netzteil schwarz
450 Watt Seasonic Focus Modular 80+ Gold
LG Electronics BH16NS55 Blu-ray Combo SATA intern schwarz Retail
8GB Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)
16GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000 DIMM CL15 Dual Kit


Ich hoffe ihr könnt mir bei der Auswahl helfen bzw. meine vorläufige Wahl bestätigen. Ich bedanke mich schon jetzt sehr für jede Unterstützung!
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.710
hi und Willkommen,
Ich würd n 3200er RAM nehmen..
Gehäuse ist geschmackssache aber schau dir mal das BitFenix Shinobi an...oder Nanoxia DeepSilence 3 (mit Schalldämmung) beide günstiger bzw. nicht teurer
NT, 450W bist mit der Hardware an der grenze, mit 500-550W hast bischen Luft reserven. für eine normale 580 sind 400W ausreichend, die Nitro+ hat eine größere TDP 235W statt 185W
 

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.350
Nimm den Ryzen 5 2600. Kostet 50€ weniger, hat aber nur 2% weniger Leistung, die man mit übertakten noch ausgleichen kann. Die Sapphire RX 580 Nitro+ kann ich sehr empfehlen. Undervoltet auf 0,95v bei 1270 MHz geht sie in Spielen nie über 900 RPM. Beim RAM würde ich eher 16 GB G. Skill Aegis 3000 MHz nehmen. Kostet 20 € weniger, hat aber die selben Chips wie die anderen 3200 MHz CL16/3000 MHz CL15. Im Bios muss man nur noch das XMP Profil laden und den Takt auf 3200 MHz stellen, kurz Memtest 86+ durchlaufen lassen und 20€ gespart. Wenn man sich nochmal Zeit zum RAM OC nimmt, schafft man auch noch mehr. Ich hab 3266 MHz CL 14 mit meinen G. Skill Aegis geschafft.
 

Sahit

Commodore
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.179
Kann man durchaus so machen. Ich würde den CPU Kühler noch tauschen gegen nen
Thermalright ARO-M14 (Macho) oder Scyth Mugen 5. Der von dir gewählte Brocken hat nur den direct touch Blödsinn bei low budget kann man das nehmen aber nicht für 40€+. Das Seasonic NT würde ich in 550W nehmen.

@Transistor 22 das mit dem non X kann man so nicht sagen. Wenn sich das Boostverhalten ähnlich wie beim 2700 zum 2700x ändert und er nicht OCn will kann das je nach Anwendung deutlich mehr als 2% werden. https://img.purch.com/image009-png/o/aHR0cDovL21lZGlhLmJlc3RvZm1pY3JvLmNvbS9FLzIvNzcwMzMwL29yaWdpbmFsL2ltYWdlMDA5LnBuZw==
 

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.350
Kann man durchaus so machen. Ich würde den CPU Kühler noch tauschen gegen nen
Thermalright ARO-M14 (Macho) oder Scyth Mugen 5. Der von dir gewählte Brocken hat nur den direct touch Blödsinn bei low budget kann man das nehmen aber nicht für 40€+. Das Seasonic NT würde ich in 550W nehmen.

@Transistor 22 das mit dem non X kann man so nicht sagen. Wenn sich das Boostverhalten ähnlich wie beim 2700 zum 2700x ändert und er nicht OCn will kann das je nach Anwendung deutlich mehr als 2% werden. https://img.purch.com/image009-png/o/aHR0cDovL21lZGlhLmJlc3RvZm1pY3JvLmNvbS9FLzIvNzcwMzMwL29yaWdpbmFsL2ltYWdlMDA5LnBuZw==
Wo ist dort der Ryzen 5 2600? Computerbase hat in Spielen durchschnittlich 2% Unterschied gemessen https://www.computerbase.de/2018-04/amd-ryzen-2000-test/4/
Der Ryzen 5 2600 X hatte bei dem Bild maximal 4200 MHz aliegen. Das sind nur 300 MHz mehr als der Ryzen 5 2600.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sahit

Commodore
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.179
Wer lesen kann und so, ich habe auch geschrieben falls sich der 2600 zum 2600x so verhält wie der 2700 zum 2700x. Ich muss auch ganz ehrlich sagen ich blicke beim AMD boost nicht mehr durch manche erziehlen durch UV einen erhöhten all Core Turbo, bei mir bringt das nichts mein 2700er taktet auf 3,6GHz auf allen Kernen bei Vollast egal ob UV oder nicht. (ok ich hab auch nur nen B350 und kein B450 MB). Ich bin da also immer vorsichtig und rate jedem der nicht OCn will zu der X Version.

Edit: habe meinen 2700er mit 3,9GHZ auf 1,25V laufen. Bin damit auch zufrieden, für 100MHz mehr takt muss ich die Spannung schon extrem anheben das lohnt halt nicht. Ist dann also auch immer ne Lotterie wie viel MHz man mehr erreicht (werde da wohl etwas Pech gehabt haben)
 
Zuletzt bearbeitet:

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.350
Genau da ist die Wahrscheinlichkeit größer das du RAM mit Samsung B-DIES bekommst mit hohem OC Potenzial, falls gewünscht.
Nur bei 3200 MHz CL14. Bei 3200 MHz CL 16 bekommst du ziemlich sicher Hynix MFR/AFR. Er sagte ja auch das es nur was bei CL 14, also Samsung B-Die bringt.
Wer lesen kann und so ich habe auch geschrieben falls sich der 2600 zum 2600x so verhält wie der 2700 zum 2700x. Ich muss auch ganz ehrlich sagen ich blicke beim AMD boost nicht mehr durch manche erziehlen durch UV einen erhöhten all Core Turbo, bei mir bringt das nichts mein 2700er taktet auf 3,6GHz auf allen Kernen bei Vollast egal ob UV oder nicht. (ok ich hab auch nur nen B350 und kein B450 MB). Ich bin da also immer vorsichtig und rate jedem der nicht OCn will zu der X Version.
Das ändert nichts an den Computerbase Spielebenchmarks. Im vom TE gennanten Assasinscreed z. B. sind es 2% unterschied. Und selbst wenn das in einer Ausnahme mal 5% sind, würde es nicht auffallen, da man mit einer RX 580 eh im GPU Limit ist. Außerdem lässt sich der Ryzen 5 2600 meist auf 4,1 GHz übertakten. Selbst mein Ryzen 5 1600 schafft 3,7 GHz @ 1,1375v, in ein paar Biosversionen waren sogar 1,1125v LinpackXtreme Stabil.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sahit

Commodore
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.179
Das ändert nichts an den Computerbase Spielebenchmarks. Im vom TE gennanten Assasinscreed z. B. sind es 2% unterschied. Und selbst wenn das in einer Ausnahme mal 5% sind, würde es nicht auffallen, da man mit einer RX 580 eh im GPU Limit ist.
Im endefekt kann man immer sagen ein CPU Limit wird man wohl kaum erreichen seiden man zockt auf Low und 800x600. Ich will jetzt hier nicht raussuchen wie CB die CPUs in Games testet also welche Einstellungen Auflösung etc. BTW sollte man wenn schon dann auch die Frametimes und 99 Perzentile anschauen um wirklich eine aussage treffen zu können. Ich bleib also dabei wenn kein OC erwünscht dann X variante.
 

fer_gaming

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
Erstmal vielen Dank für die vielen Inputs!!

Also doch besser auf 550 Watt gehen? Kann man da getrost zum stärkeren Modell Seasonic FOCUS Plus Modular 80+ Gold greifen oder gibt es da dann was besser passendes (preislich+insbesondere Lautstärke)?

Wie sind die Erfahrungen mit den Thermalright ARO-M14 (Macho) bzw. Scyth Mugen 5. Mir ist wie gesagt vorallem wichtig, dass ich hier möglichst silent unterwegs bin. Beim Gehäuse würde ich wegen der Optik bleiben, würden die vorgeschlagenen Alternativen da ebenso reinpassen?
 

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.350
Erstmal vielen Dank für die vielen Inputs!!

Also doch besser auf 550 Watt gehen? Kann man da getrost zum stärkeren Modell Seasonic FOCUS Plus Modular 80+ Gold greifen oder gibt es da dann was besser passendes (preislich+insbesondere Lautstärke)?

Wie sind die Erfahrungen mit den Thermalright ARO-M14 (Macho) bzw. Scyth Mugen 5. Mir ist wie gesagt vorallem wichtig, dass ich hier möglichst silent unterwegs bin. Beim Gehäuse würde ich wegen der Optik bleiben, würden die vorgeschlagenen Alternativen da ebenso reinpassen?
Meiner meinung nach den Scythe Ninja 5, der hat bei niedrigen Drezahlen nochmehr Leistung als der Mugen 5. ARO 14 und Mugen 5 nehmen sich fast nichts. Sind beide gleich Stark. Ich hab den vermutlich fast gleichen PC wie du bald haben wirst und kann da das Seasonic nur empfehlen, ich hab es im Hybrid Mode (Fan Stop) und auch wenn der CPU Kühler nur bei 450 RPM dreht, ist das Netzteil unhörbar. Das tolle Gesamtpaket aus Modularität, Effizienz, Garantie und leise bekommst du zu dem Preis nur bei Seasonic.
 

sayajinroze

Ensign
Dabei seit
März 2014
Beiträge
219
Nimm den Ryzen 5 2600. Kostet 50€ weniger, hat aber nur 2% weniger Leistung, die man mit übertakten noch ausgleichen kann. Die Sapphire RX 580 Nitro+ kann ich sehr empfehlen. Undervoltet auf 0,95v bei 1270 MHz geht sie in Spielen nie über 900 RPM. Beim RAM würde ich eher 16 GB G. Skill Aegis 3000 MHz nehmen. Kostet 20 € weniger, hat aber die selben Chips wie die anderen 3200 MHz CL16/3000 MHz CL15. Im Bios muss man nur noch das XMP Profil laden und den Takt auf 3200 MHz stellen, kurz Memtest 86+ durchlaufen lassen und 20€ gespart. Wenn man sich nochmal Zeit zum RAM OC nimmt, schafft man auch noch mehr. Ich hab 3266 MHz CL 14 mit meinen G. Skill Aegis geschafft.
@TE: Aufjendenfall ein 500-550 Watt Netzteil nehmen

@Transistor 22

Mit welchen Einstellungen läuft dein Aegis mit CL14? Kannst mal nen screen von Ryzen Checker zeigen + VDIMM Angabe.
 

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.350
@TE: Aufjendenfall ein 500-550 Watt Netzteil nehmen

@Transistor 22

Mit welchen Einstellungen läuft dein Aegis mit CL14? Kannst mal nen screen von Ryzen Checker zeigen + VDIMM Angabe.
Timings.PNG

Spannung habe ich auf dem RAM 1,395v, weniger nicht getestet. Bei 1,38v gingen nur 3200 MHz CL 14. Bei 1,35v nur 3133 MHz CL14. Muss aber dazu sagen, das die TRCDRD sehr schlecht ist und ich Micron B-DIE statt Hynix MFR/AFR habe. Die Timings habe ich aus PCGH übernommen. Ich teste heute abend nochmal 18/19 TRCDRD. Außerdem hab ich Ryzen 1, da soll der Speichercontroller zickig sein. Mit anderen CPUs ist da evtl. sogar mehr drinn. In Userbenchmark hab ich damit sogar oft bessere Werte als Samsung B-Die. Dort habe ich 116%, wärend G. Skill Flare X 3200 CL14 dort nur 105% hat. https://www.userbenchmark.com/UserRun/13384121
Es geht sogar TRCDRD 18
 
Zuletzt bearbeitet:
Top