Gehäuse brummt

Pilgrim

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
79
Hi!

Kann mir vielleicht einer nen Tip verraten wie ich ein relativ leises Brummgeräusch der Seitenplatte vom Gehäuse aufheben kann? Wenn ich die Hand drauflege ist es ja weg - liegt also an der Vibration. Nützen Dämmmatten dabei etwas??? Wenn das nich wär wär ich mit der Geräuschkullisse eigentlich recht zufrieden. :D
Und noch was: ist ein Festplattenkühler (80mm) unbedingt notwendig???? Hab 2 HDs Samsung SP1614C.

danke schonmal

Pilgrim
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
Die Seitenwände ordentlich festschrauben. Die Festplatten nicht so fest anschrauben. Es ist keine Pflicht, Festplatten zu kühlen - nur wärmer wir 50 Crad sollten sie nicht werden. (Sie könnten noch viel mehr aushalten - aber die Lebensdauer leidet)
 

hellikopter

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
921
sollte das mit dem nicht so fest anschrauben net helfen , kauf dirn paar entkoppler (siehe unten)

hab selber keine , das soll aber tatsächlich helfen, oder du steckst deine festplatten zwischen zwei toastscheiben ;) *scherzmodus ausschalt*
 

Anhänge

  • SIBA_002_1k.jpg
    SIBA_002_1k.jpg
    6,1 KB · Aufrufe: 171
  • SIBA_006_1k.jpg
    SIBA_006_1k.jpg
    5,5 KB · Aufrufe: 166

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Es gibt für vibrierenden Gehäuse solche "Dinger", die man ins Case klebt. Frag mich nicht wie die heißen, hab sie mal im Web gesehen. Du kannst allerdings auch einfach z.B. eine festen Karton, ein Stück Plexi o.ä. in die Seitenteile kleben, das hat den selben Effekt.
 

Gorx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
482
Lol, ich hab genau das selbe Problem! Bei mir kommt das Brummen nur von der vorderen Plastik front!Bis jetzt konnt ich es leider nicht beheben :mad:
 

erik74

Banned
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
379
@Pilgrim:
Hallo,

Als Freitzeitbastler und Tüftler, der zunächst immer den preiswertesten Weg sucht, habe ich folgendes "Vibrations - Eliminier - Verfahren" (was für ´ne Bezeichnung :D ) erfolgreich getestet:
Es muss die Eigenschwingung durch Abkopplung des Teils, der die Schwingung akustisch überträgt, vom übrigen verhindert oder gedämpft werden.
Die hörbare Schwingung entsteht ja dadurch, dass der Kontakt der beiden Teile untereinander immer fortwährend unterbrochen/hergestellt wird, deshalb:
Festes Anziehen der Schrauben wird meist nur kurzfristig was bringen, weil die Schrauben nicht das komplette Verbinden der beiden Teile bewirkt und sich durch die Schwingungen die festen Verbindungen bald wieder lösen.
Das Einkleben von Matten in die Seitenteile wird m.E. auch nicht nachhaltig das Problem beseitigen, weil die Plattenschwingung dadurch nicht gänzlich unterbunden wird.

Den direkten Material-Kontakt der Seitenbleche mit dem Gehäuse durch Zwischenlegen von U-Scheiben aus schallschluckendem Material (z. B. kleine selbstgeschnitten Scheiben aus einem alten Mouse-Pad, aus den Klebesticks für Lötpistolen oder mehrfach zusammengefaltete Teile von alten Fahrradschläuchen o.ä. ) unterbinden. Wenige mm reichen schon.
Noch idealer und wirksamer ist es, "rundum" alle Kontaktflächen zu isolieren, z.B. mit selbstklebendem Iso-Schaumstoffband oder auch einseitig eingeklebte Streifen aus alten Fahrrad-Schläuchen.

Auf diese Weise habe ich auch alle mechanisch miteinander verbundenen Teile, die Schwingungen übertragen können, Laufwerke und Abdeckungen usw. "Schwimmend aufgehängt".
Bis auf die Laufgeräusche der Lüfter und der Laufwerke "brummt oder rattert" bei meinem Rechner nichts mehr.

Nebenbei bemerkt: ich habe die Lauf- und Quitsch-geräusche der Lüfter mit Mini-Tröpfchen harzfreien Öls auch beseitigen können.

Noch kompetenter könnte jedoch meines Erachtes ein Spezialist auf dem Gebiet der frequenzbedingten Schwingungen und der Eliminierungen derselben ein Boardie hier, nämlich Morgoth was dazu sagen.
Hoffentlich liest er es!
 

rangar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
507
Habe ein Xaser III Alugehäuse, bei dem das linke Seitenteil und die Front gebrummt haben. Gehäusedämmung hat es leiser gemacht, aber ein tieffrequentes Brummen (wie ein leiser Kühlschrank) war immer noch zu hören. Letztendlich lag es an der Festplatte, denn obwohl es eine leise IBM ist, die auch noch im silence-mode läuft, sind 7200 rpm doch schwer resonanzerzeugend. Habe die Platte dann kostengünstig mit Cooltek Disksilencern (bei Mindfactory unter 5 Euro) entkoppelt. Die sind bewährt, aber leider landet die Platte dann im 5,25-Zoll-Schacht, wo sie mitunter schlecht gekühlt wird. Am besten ist die Montage im Luftstrom, wenn möglich (beim Xaser III gehts nicht). Die Silencer können auch an der Unterseite der Platte montiert werden, sodass sie dann auf dem Gehäuseboden steht (wo sie ggf. auch angeschraubt werden könnte, wenn man Löcher ins Gehäuse macht).

Mehr Silencing-Infos gibts im Dirkvader-Forum!
 

Pilgrim

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
79
Also witzigerweise brummt es ja nur wenn ich die Schrauben so fest anziehe. ch nehm an daß durch die enge Verbindung die Energieübertragung dadurch gut funktioniert und das VIbrieren dann gut zur entfaltung kommen kann. :rolleyes:
Habs jetzt erstmal locker - da hör ich nix. Ob die Festplatten dran chuld sind oder was anderes kann ich leider nicht feststellen. Aber werd das glaube mal probieren mit nem 5.25" Schacht.
Sonst noch Tips? Danke aber für die Antworten!
:)
 
C

conspectumortis

Gast
Die hier kaufen und glücklich sein (für die Festplatte, hab sie auch, Vibration fast null):

http://www.ichbinleise.de/product_info.php?cPath=28_126&products_id=288


Oder die Festplatte irgendwie seitlich einbauen weil sie in der Position weniger vibriert.



€: Es gibt noch die Möglichkeit das der Lüfter des Prozessorkühlers die Vibrationen auf das Motherboard und somit aufs Gehäuse übeträgt.

http://www.ichbinleise.de/product_info.php?cPath=27_117_129&products_id=1222



Und die letzte Möglichkeit dass das NT Vibrationen aufs Gehäuse überträgt.

Dann das hier kaufen.
http://www.ichbinleise.de/product_info.php?cPath=28_61&products_id=391


Gesamtkosten 16€ und du hast nahezu keine Vibrationen mehr im Gehäuse. (brummen weg)


€:
Wenn das dir nicht reicht weil der Lüfter des Prozessorkühlers allein schon Vibrationen fabriziert kannste dir Luftschall-und Körperschalldämmungsmatten kaufen.
Meine Empfehlung wären die von silentmaxx. (hab sie auch drin)

http://www.ichbinleise.de/product_info.php?cPath=28_221&products_id=1341
 

Anhänge

  • 5103-c.jpg
    5103-c.jpg
    16,4 KB · Aufrufe: 185
  • 2285-c.jpg
    2285-c.jpg
    148,3 KB · Aufrufe: 161
  • 2050-1-c.jpg
    2050-1-c.jpg
    17,5 KB · Aufrufe: 152
  • 1292-c.jpg
    1292-c.jpg
    26,2 KB · Aufrufe: 146
Zuletzt bearbeitet:
Top