Gehäuse Ventilation verbessern?

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
Hallo zusammen,

ich habe mir vor Kurzem ein neues System zusammengestellt und bin momentan noch am Grübeln ob ich die Ventilation im Gehäuse noch verbessern könnte bzw. sollte.

Als Gehäuse kommt bei mir das be quiet! Silent Base 601 zum Einsatz.
Die verbauten Shadow Wings Lüfter habe ich allerdings ersetzt.

Im vorderen Teil des Gehäuses sind nun drei Silent Wings 3 140mm PWM High-Speed Lüfter eingebaut.
Der hintere 140mm Shadow Wing wurde durch einen normalen Silent Wings 3 140mm PWM ersetzt.
In der oberen Halterung für Radiatoren sitzt eine Corsair H100i V2 AIO mit 240mm Radiator mit 2 SP120L PWM Lüftern.

Die "hitzigen" Teile des Systems bestehen aus einem Ryzen 5 2600 und einer Gigabyte GTX1070 Windforce OC.

Theoretisch habe ich nun also 3 Pull-Lüfter und 3-Push Lüfter im Gehäuse.


Hättet ihr noch Anregungen oder Ideen wie ich die Lüftung verbessern könnte oder würdet ihr das erstmal so lassen?
Bisher sind die Temperaturen kein Problem, allerdings haben wir ja auch gerade Winter wie ich vorhin festgestellt habe und da ich unterm Dach wohne dachte ich es könnte nichts schaden sich schonmal im Voraus Gedanken zu machen wenn die Temperaturen wieder ein wenig steigen. ;)

Grundsätzlich wären noch 2 Lüfterplätze im Gehäuse frei. Einmal direkt hinter den Frontlüftern in der Abdeckung des Netzteils und der HDDs sowie oben neben dem AIO Radiator. An beiden Plätzen könnte noch je ein 140mm Lüfter angebracht werden. (Siehe Fotos)

20181228_154620.jpg20181228_154623.jpg20181228_154635.jpg



Vielen Dank schonmal an alle, die sich Gedanken machen und einbringen. :D
 

shortex

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.528
Was willste da verbessern ?!
Ich kann dir gerne noch von der Feuerwehr den Durchlüfter schicken
 

Kombra

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
Erstmal Danke für die Antwort shortex.

Ja das weiss ich nicht so genau deswegen wollte ich mal hier nachfragen ob ich eventuell was übersehen habe.
Bisher habe ich noch nie eine AIO verbaut weswegen ich ein wenig skeptisch war ob dann auch das Board bzw. die Komponenten darauf auch genug Luft bekommen aber das Board ist eigentlich ziemlich gut mit Kühlkörpern ausgestattet und der 140mm Silent Wings hängt ja auch direkt dahinter....

Habe halt durchaus mal ab und an Builds gesehen von Leuten, die noch einen Riesen Lüfter direkt aufs Mainboard richten aber ob das was bringt.....? Ich würde es spontan mal bezweifeln. :confused_alt:
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9.301
Was sagen denn die Temperaturen unter Last? ...
 

Paulchen_B

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
691
Die Lüftung ist eher überdimensioniert, als alles andere, verstehe den Grund nicht ganz.. :)
Ergänzung ()

Habe jetzt auch nichts von OC gelesen, der Ryzen ist vollkommen überkühlt würde ich sagen :)
 

modena.ch

Commodore
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
5.042
Wenn dir die Corsair Gebläse nicht zu laut sind gibts da wenig zu verbessern.
Die Temperaturen werden eh sehr gut sein?
Was sagt denn Prime oder eine 3D Mark für Temps an?
 

Kombra

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
So danke nochmal für eure rege Beteiligung. :)

Was sagen denn die Temperaturen unter Last? ...
Ich habe jetzt mal knapp 15 Minuten den Heaven Benchmark laufen lassen auf 1440p.

Die Temperaturen nach HWinfo waren da folgende:
Unbenannt.PNG

Ein ebm papst DV 6318/2TDH5P sollte das regeln :)
Ah vielen Dank die schau ich mir mal an. Sehen ja putzig aus da fallen die auch nicht unangenehm auf. :D

Die Lüftung ist eher überdimensioniert, als alles andere, verstehe den Grund nicht ganz.. :)
Ergänzung ()

Habe jetzt auch nichts von OC gelesen, der Ryzen ist vollkommen überkühlt würde ich sagen :)
Der 2600 ist auf 4Ghz auf allen Kernen übertaktet. Die GPU nicht da hatte ich keinen Grund zu gesehen.

Grund wäre einfach sicherzugehen dass mein neuer Build nicht in ein paar Wochen die Grätsche macht weil ich was bei der Kühlung übersehen habe.

Wenn dir die Corsair Gebläse nicht zu laut sind gibts da wenig zu verbessern.
Die Temperaturen werden eh sehr gut sein?
Was sagt denn Prime oder eine 3D Mark für Temps an?
Die Temperaturen sind ziemlich gut würde ich sagen. Die Corsair sind natürlich auch mal laut wenn sie voll aufdrehen aber mir geht da ehrlich gesagt die Temperatur über die Lautstärke. Wenn ich wirklich was zocken oder rendern will und die Lüfter zu laut werden hab ich noch Kopfhörer neben mir liegen da ist das dann auch eher Nebensächlich. ;)
 

Kombra

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
Das freut mich schonmal zu hören. Dann werde ich den Sommer mal beruhigt abwarten. :D

Ah stimmt GPU und SSDs bzw. Speicher müssten hier bei sein:
1.PNG2.PNG

Am heißesten wurde wohl die NVMe (die SanDisk Extreme Pro), die sitzt aber halt auch direkt über der GPU, würde mich also dann auch nicht wundern wenn Sie etwas heißer wird als die Anderen.

Danke für die Links die werde ich mal in Erwägung ziehen falls es mir doch zu laut wird oder der Nachbar klopft weil er meine Lüfter hört. :lol:
 

BoardBricker

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
928
Für mich ist die größte Herausforderung in Sachen Kühlung eigentlich nicht, generell genug Wärme wegzubekommen, sondern den Kompromiss zwischen Kühlleistung und Lautstärke auszutarieren. Vielleicht probierst du mal aus, wie weit du die Lüfter drosseln kannst, ohne dir über zu hohe Temperaturen Gedanken machen zu müssen. Neben der geringeren Lautstärke fällt dann natürlich auch weniger Staub an.
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9.301
Das mit der Lautstärke konnte ich noch nie nachvollziehen, meine Karte ist bestimmte eine der lautesten..
aber 1. habe ich ein gedämmtes Gehäuse und 2. kommt entweder Ton aus den Boxen oder ich habe Kopfhörer auf.. Kein Plan warum das manchen so wichtig ist das man absolut nix hört

Mein Nanoxia DS 3 hat vorn 2 und hinten 1 lüfter, temperaturen sind auch i.O, meine Grafikkarte ist eine gute Heizung für die Füße :)
 

|SoulReaver|

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
6.896
Was sagt ein 15min Bench aus? Interessant wird es was passiert, wenn du mehrere Stunden ein Spiel mit hohen Einstellungen laufen hast. Dann kann man mal sehen was das Gehäuse her gibt, und nicht ein System 15min kitzeln ;=)
 

modena.ch

Commodore
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
5.042
@snickii
Nun er hat ein recht gutes Silent Gehäuse, einigies an Geld in High End Lüfter investiert und
dann noch eine nicht übermässig laute Grafikkarte. Da wäre es doch schade, wenn ausgerechnet die AIO,
welche ich nicht nur für Leistung sondern auch für eine angenehme Lautstärke verbauen würde,
mit ihren 2600-2700 U/Min der Lüfter alles bei weitem übertönt.

Ich habe bei meiner ollen Corsair H75 oder 85? Die Lüfter so angepasst, dass sie im IDLE mit um die 600 U/min drehen, also unhörbar sind, beim Gamen drehen sie mit um die 800-1100 U/Min, sind also immer noch leise
und bei mehr Last drehen sie dann etwa mit 1300-1600 U/Min und sind also noch auszuhalten.
Das wären normal auch so 2700 U/Min Brüllwürfel aber mit Temps von 35 Grad Idle, 55 Gamen und 65 beim Rendern kann ich bei meinem Hitzkopf 6700k gut damit leben und das ist nur ein popeliger Singleradi.

Da ist mir eine angenehme Lautstärke lieber als das letzte Grad rauszukitzeln.
Der Rechner ist im Idle so leise, dass ich einen Corsair Gehäuselüfter wahrnehme, den ich nur bis
760-780 U/min heruntergeregelt bekomme. Da die restlichen Gehäuselüfter (Corsair, Arctic) und Lüfter auf der AIO aber eben nur mit 500-600 Umdrehungen vor sich hinzwirbeln nervt mich der.

Und wenn man jetzt nicht die lauteste Grafikkarte hat, kommts mir auch beim Gamen drauf an.
In dem Rechner mit der Corsair AIO hab ich ne 1080 Zotac AMP Extreme, der Lüfter ist für meinen Geschmack
etwas zu aufdringlich, aber etwas angepasst noch okay.

Im Anderen Rechner mit einer Powercolor RX580 Red Devil ist im Silentprofil wirklich angenehm und
etwas angepasst leise und da würds mich auch nerven, wenn ich die raushöre, der Rest ist auf Silent getrimmt mit Custom Wakü. Und die Temps sind trotzdem stark.

Also Gamen muss nicht unbedingt laut sein und manche legen eben mehr wert auf Krach als Andere.
Ein Rechner der im Wohn oder Schlafzimmer steht will ich nicht hören.
Aber auch der im Büro kann so leise sein wie mit wenig Aufwand möglich.

Ich habe selbst meinen Firmenschleppi untervoltet, weil mich die Kiste diesen Sommer genervt hat. :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kombra

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
Neben der geringeren Lautstärke fällt dann natürlich auch weniger Staub an.
Bezüglich des Staubs:
Ich habe eigentlich auch deswegen in der Front die High-Speed Lüfter eingebaut damit mehr Luft reingedrückt wird. Also nicht durch irgendwelche Ritzen Staub gezogen wird weil die Lüfter mehr Luft aus dem Gehäuse ziehen als reinkommt. Mit so einer Pull-Konfiguration bin ich bisher eigentlich immer gut gefahren.

Klar die Lautstärke macht schon ein wenig aus aber wenn ich wirklich game habe ich wie gesagt sowieso oft Kopfhörer auf. Ich werde trotzdem mal ein bisschen dran schrauben was so zu machen ist an der Lüfterkurve. ;)


Was sagt ein 15min Bench aus? Interessant wird es was passiert, wenn du mehrere Stunden ein Spiel mit hohen Einstellungen laufen hast. Dann kann man mal sehen was das Gehäuse her gibt, und nicht ein System 15min kitzeln ;=)
Na ja ich konnte halt in den 15 Minuten in denen ich geantwortet habe einfach nicht mehr als 15 Minuten rauskitzeln. :D

Aber ja ich werde nochmal einen genaueren Test machen und einfach mal entweder zocken oder das Ganze ein paar Stunden laufen lassen.
 

BoardBricker

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
928
Also nicht durch irgendwelche Ritzen Staub gezogen wird weil die Lüfter mehr Luft aus dem Gehäuse ziehen als reinkommt.
Der Staubgehalt der Luft neben den Ritzen ist derselbe wie direkt am Lüfter. Der Unterschied bei so einer Pull-Konfiguration besteht darin, dass man den Staub gezielter ansaugt und mit einem Lüftergitter oder Mesh besser abfangen und leicht (regelmäßig) entfernen kann. Beziehungsweise besteht die Hoffnung, dass der Staub mit dem Luftstrom auch wieder rausbefördert wird, wohingegen der durch Ritzen gezogene Schmutz dort meistens liegenbleibt.
Seit ich einmal eine ziemliche Arbeit damit hatte, den Radi meiner WaKü von Staubresten - was heißt Reste; da war eigentlich fast mehr Staub als Lamellen - zu befreien, habe ich auf den Lüftern Gitter und sauge die wöchentlich ab. Zugegebenermaßen ist das bei mir ziemlich leicht, weil mein Radi (eigentlich sind's zwei) neben dem Rechner steht.
 

Flomek

Commodore
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.246
Also ich finde deine Anordnung super. Laut Datenblatt passen vorne aber nur 2 140er, oder ist damit gemeint dass zusätzlich zu dem vorinstallierten noch zwei 140er eingebaut werden können?

Ich habe es ähnlich konfiguriert wie du, nur halt ohne AiO und die Temps sind sehr gut. Lass es so wie es ist wenn sich nichts stört. Und falls es im Sommer doch wärmer wird kannst du dich ja einfach erneut beschäftigen damit.
 

Kombra

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
@Flomek welches Datenblatt meinst du? Vorne passen drei 140mm Lüfter rein. Wie auch auf den Fotos zu sehen.

Bei dem Mindfactory Link aus meinem ersten Beitrag steht ebenfalls dabei, dass sich bis zu 6 140mm Lüfter erweitern lassen. Also ohne die bereits vorhandenen 2 auszubauen.
 

Flomek

Commodore
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.246
Das Datenblatt vom Gehäuse meinte ich. Aber gut, wenn es passt, dann passt es :daumen:
 
Top