Gehäuseberatung: Kompromiss aus Airflow und Optik

Kruemmel91

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
19
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Gehäuse für mein Setup, da mein altes Case Corsair Carbide Spec-01 in die Jahre gekommen ist. Außerdem möchte ich die Optik meines Rechners verbessern und nicht länger durch das Seitenfenster auf das Netzteil im Boden des aktuellen Gehäuses schauen. Mein Budget für das neue Gehäuse sind maximal um die 150 €.

In das neue Gehäuse werden folgende Teile eingebaut:

  • CPU: AMD Ryzen 5 3600
  • CPU Kühler: Alpenföhn Ben Nevis
  • MB: MSI B450M Pro-VDH Max
  • GPU: KFA2 Geforce RTX 2070 Super
  • RAM: 16 GB G.Skill Aegis 3000Mhz
  • SSD: 480GB Corsair MP510 SSD (NVMe)
  • SSD 2: Crucial MX 500 1TB
  • HDD: 1TB Toshiba Performance
  • NT: 500W BeQuiet Pure Power 11
Das neue Gehäuse soll ein guter Kompromiss zwischen Airflow und Optik (RGB) werden. Da die Komponenten bei mir nicht übertaktet werden, denke ich, dass nicht auf das letzte Grad geachtet werden muss. Nachdem ich mich hier im Forum und auf einigen anderen Websites in das Thema eingelesen habe, würde ich gerne euren Rat haben, welches Gehäuse meinen Erwartungen (Optik) gerecht wird und trotzdem einen soliden Airflow für meine Hardware bietet.

Des Weiteren hat sich mir die Frage bzgl. der RGB Beleuchtung gestellt, inwiefern ein RGB Gehäuse (evtl. mit RGB Controller) Sinn macht, da mein Mainboard ausschließlich einen 4-Pin RGB Anschluss hat und ich auf keinen 3-Pin RGB Anschluss zurückgreifen kann. Es wäre super, wenn ihr mir da weiterhelfen könnt und mir sagt, welches der Gehäuse ausschließlich mit einem anderen MB Sinn macht.

Folgende Gehäuse sind aktuell meine Favoriten:

  1. NZXT H510 Elite schwarz
  2. BQ Pure Base 500DX
  3. Phantek Eclipse P500A/P400A
Gerne schaue ich mir auch weitere Gehäuse an, da es bei der Vielzahl an Cases auf dem Markt sicherlich noch einige gibt, die ich bisher nicht auf dem Zettel hatte und die über eine ähnliche Optik, wie die oben genannten verfügen.

Das Gehäuse von NZXT war lange Zeit mein absoluter Favorit, da ich die Optik einfach genial finde. Allerdings habe ich gelesen, dass die Temperaturen in dem Gehäuse aufgrund des schlechten Airflows sehr bescheiden sein sollen. Da stellt sich mir die Frage, ob es Sinn macht so viel Geld für ein Gehäuse auszugeben, welches möglicherweise zu einem Hitzestau führen könnte. Des Weiteren ist mir unklar, ob ich das Gehäuse aufgrund des fehlenden 3-Pin RGB Anschlusses auf meinem MB überhaupt in Szene setzen kann.

Vielen Dank für eure Hilfe vorab!
 

Killerphil51

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.789
Ich würde zum BeQuiet greifen.
 

Novocain

Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
2.361
Phanteks Eclipse wäre meine erste Wahl, dann das BQ 500DX, NZXT würde mir nicht mehr ins Haus kommen.
 

g0nky

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
38
Habe vor ein paar Wochen einem Kumpel beim System-Neubau geholfen. Er hat das 500DX genommen. Super Teil, schön sauber verbaut und alles gut durchdacht. Ich selbst habe das Meshify C, finde ich optisch deutlich schöner, ist aber Geschmackssache. Ähnlich gut verarbeitet, ähnlich gut durchdacht. Bietet allerdings nicht das Blingbing vom 500DX. Airflow wird wohl nahezu identisch sein.

Nachtrag: Wo das Meshify C gegenüber dem 500DX echt alt aussieht, ist die Konstruktion der abnehmbaren Front. Beim Meshify C lässt sich die Front nur wenige cm ablösen und "zur Seite drehen", da die Kabel von USB-Frontanschlüssen und Powerknopf im Weg sind. Beim 500DX sind diese Elemente nicht an der Front befestigt, sondern Teil des Gehäuses, wodurch sich die Front deutlich komfortabler entfernen lässt. Ich hoffe das war halbwegs verständlich erklärt... :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Xechon

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.040
Bei dem Budget kannst dir auch gerne die Fractal Design Define 7 ansehen. Super verarbeitet und oben den Deckel kannst z. B. gegen ein Gitter austauschen (der beiliegt). Airflow sollte dann kein Problem mehr sein (gut, vorne geht halt nur an den Seiten Luft rein aber wir sprechen von Luft... nicht von ner dicken klebrigen Masse... ;-))

Das Case hat an allen relevanten Stellen auch noch Staubfilter (unten, oben, vorne).
 

andy555

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
79

Kruemmel91

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
19
Phanteks Eclipse wäre meine erste Wahl, dann das BQ 500DX, NZXT würde mir nicht mehr ins Haus kommen.
Wie verhält es sich denn bei den beiden Gehäusen (Phanteks & BQ) mit der RGB Beleuchtung? Kann ich diese überhaupt nutzen ohne 3-Pin RGB Anschluss? Oder würde das nur eingeschränkt funktionieren?

Edit: Welche Gründe sprechen aus deiner Sicht gegen das Gehäuse von NZXT? Optisch find ich das nämlich total ansprechend.
 

g0nky

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
38
Bei dem Budget kannst dir auch gerne die Fractal Design Define 7 ansehen. Super verarbeitet und oben den Deckel kannst z. B. gegen ein Gitter austauschen (der beiliegt). Airflow sollte dann kein Problem mehr sein (gut, vorne geht halt nur an den Seiten Luft rein aber wir sprechen von Luft... nicht von ner dicken klebrigen Masse... ;-))

Das Case hat an allen relevanten Stellen auch noch Staubfilter (unten, oben, vorne).
Wenn er Wert auf Airflow legt und ein großes Gehäuse will wäre das Meshify S2 aus gleichem Hause vielleicht ratsamer...
 

Joc

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.451
Keines der drei Gehäuse nutzt den 12V RGB Header deines Mainboards.

Ist aber nicht schlimm, beim NZXT wird der Smart Device (Hub) via USB 2.0 angeschlossen, und steuerst dann mit der NZXT CAM Software.

Beim Phanteks und dem BeQuiet! kannst du Farben und Effekte über einen Knopf am Gehäuse einstellen.
Kein großes Problem, wer ändert schon ständig seine RGB Beleuchtung?

Sollte es dir dennoch wichtig sein über MSI Mystic Light zu steuern, kannst du das mit einem Konverter lösen.
Die funktionieren technisch bedingt aber nur eingeschränkt, d.h. können natürlich nicht alle ARGB Effekte abrufen.
 

Novocain

Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
2.361
Das NZXT hat null Airflow, das nen Witz. Die Verarbeitung lässt bei NZXT mit jedem Jahr immer weiter nach. Lack platzt schnell ab, Seitendeckel montage nicht wirklich passgenau man muss da immer nen bissel rumfiddeln usw.

Beim Phanteks kannst du das auch über das Case steuern siehe http://www.phanteks.com/assets/manuals/PH-EC500ATG.pdf

Von allen genannten ist das Phanteks in meinen Augen am besten Verarbeitet zum BQ ist der Unterschied nicht so riesig, zum NZXT sind da schon einige Meter abstand ;-) NZXT ist für mich nur noch ne Influencer Hypemarke.
 

Kruemmel91

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
19
@Novochain:
Kannst du mir kurz sagen, welches der beiden Phantek Gehäuse (Eclipse P500A RGB oder P400A RGB) zu empfehlen ist? Und worin die Unterschiede der beiden Modelle bestehen?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
51.903
Außerdem möchte ich die Optik meines Rechners verbessern[...]
MB: MSI B450M Pro-VDH Max
das brett ist mit seinem braunen PCB mMn auch nicht gerade ein blickfang, zumindest nicht im positiven sinne.

Und worin die Unterschiede der beiden Modelle bestehen?
mal nen blick in die specs werfen bzw sich die gehäuse mal anschauen? grober vergleich bei geizhals.

verfügbarkeit scheint bei beiden eher bescheiden zu sein.
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
16.847
High Airflow bedeutet Meshfront und nix anderes.
Habe selber mal einen "primitiven" aber Aussagekräftigen Test dazu gemacht. Bei der Simulation einer geschlossenen Front war ich selber baff, weil der Lüfter ja seitlich noch ungehindert anziehen kann, was er in einem Gehäuse schlechter kann.
Druckvergleich- 2019.12.14  - 002.jpg

Für die GraKa Temp ist viel Abstand zur Seitenwand sehr hilfreich (zumindest bei Karten mit entsprechender Lamellenausrichtung), um so höhere CPU Kühler in ein Gehäuse passen um so mehr freut sich die GraKa.
Habe zum testen mal den Abstand um 6mm verringert (mit einem Stück Pappe innen an der Seitenwand), die Temp meiner 1070TI Strix stieg um knapp 1,5°C.
 

Lord B.

Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
2.543
@Darkscream
was ein Mega Aufbau :cheerlead::cheerlead:
Somit hast du quasi den Lüfter-Druck unter folgenden Bedingungen simuliert?
Offener Aufbau / Meshgitter / Meshgitter mit Staubfilter / Geschlossene Front mit seitlicher Öffnung?

Finde ich jedenfalls sehr interessant, wenn man dann auch noch bedenkt, dass bei dir die Seiten ringsum offen sind und bei einem Gehäuse hier zusätzlich meist noch Streben o.ä. sind. + evtl auch noch Staubfilter.

Auch wenn man dies nur als Anhaltspunkt nehmen kann, sind bei deinem Aufbau -54% an Leistung (offen zu geschlossen) schon enorm, danke dafür.
 

Novocain

Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
2.361
@Novochain:
Kannst du mir kurz sagen, welches der beiden Phantek Gehäuse (Eclipse P500A RGB oder P400A RGB) zu empfehlen ist? Und worin die Unterschiede der beiden Modelle bestehen?
Das P400A hatte ich mal selbst für mich angedacht fand die Front aber etwas instabil, das mag der ersten Serie geschuldet sein aber so ging es zurück und nun ist es doch nen mATX geworden.

Deathangel hat nen hilfreichen Link gepostet ansonsten gucke dir beide Gehäuse bei Phanteks auf der Seite an. Designtechnisch und auf Grund meiner Erfahrung mit dem P400A würde ich eindeutig eher zum P500A greifen. Da der Release erst vor kurzem war muss man wohl etwas warten
 

Tritom73

Ensign
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
229
Jonsbo UMX4 ?
 
Top