Gehäusefrage

portuer

Ensign
Registriert
Mai 2013
Beiträge
183
Hallihallo,

ich kenne mich mit Gehäuse leider nicht recht aus und schwanke noch. Es sollte weiß sein. Was haltet ihr von diesen drei Optionen? Wie unterschiedlich ist die Geräuschdämmung der Gehäuse - hat da jemand Erfahrungen damit?

  1. http://geizhals.de/at/bitfenix-prodigy-m-weiss-bfc-prm-300-wwxkw-rp-a992416.html
  2. http://geizhals.de/at/aerocool-ds-white-window-edition-mit-sichtfenster-en52292-a1010120.html
  3. http://geizhals.de/at/nanoxia-deep-silence-4-weiss-nxds4w-a971370.html

Danke sehr für jeden Rat!
 
Es kommt auch drauf an, welche Hardware du hast/bzw. dort reinbauen willst.
Bei sehr langen Grafikkarten haben viele Gehäuse oft ein Problem.
Legst du Wert auf einen leisen (silent) PC oder ist dir die Lautstärke egal.
 
Ich empfehle dir ein Gehäuse welches schallgedämpft ist, aber es kommt eher auf deine Hardware drauf an, wie laut diese ist. Bei einem schallgedmäpften Gehäuse kann natürlich die hardware etwas lauter sein, aber wnen deine Hardware eh leise ist, reicht ein völlig normales Gehäuse aus. Eine Hardwareliste wäre nett :)
Tipp: http://geizhals.de/nzxt-h230-weiss-ca-h230i-w1-a954490.html
 
Hallo Tresorgh!

Ich würde die Größe der Grafikkarte u. des Mainboards an das Gehäuse anpassen. Da ich aber nur 1x 2,5" SSD einbauen werde, sollte es ohne HDD-Käfig für viele Grafikkarten ausreichend sein. Er sollte schon so leise sein, wie luftgekühlt möglich.
Ergänzung ()

TwiiXoRino schrieb:
Eine Hardwareliste wäre nett

Meine HW-Liste schaut momentan so aus: http://geizhals.de/at/?cat=WL-465780
Danke sehr!
 
Also bist du noch am zusammenstellen? Ich dachte du hättest deine Hardware schon :3
Ja deine Liste ist so von der Lautstärke jetzt nicht sher laut, aber wenn du echt so gut wie nichts hören willst, nimm ein schallgedämpftes Gehäuse.
 
TwiiXoRino schrieb:
Also bist du noch am zusammenstellen? Ich dachte du hättest deine Hardware schon :3

Naja fast. Ich schwanke noch etwas bzgl. CPU Preis/Leistung und will mich noch 1-2 Wochen mit dem Kauf gedulden, bis sich die neuen GTX 970er Karten preislich einpendeln.. :-)
 
Hallo,

ich kann Nanoxia nur empfehlen, sehr gute durchdachte Gehäuse und leise Lüfter.

Bei deiner Konfig würde ich zum Xeon greifen, auf keinen Fall den 4570S, das bringt gar nichts. Wenn du übertakten willst dann nur mit dem 4790K mit dem i5 bringt das nicht viel.

Bei der Graka würde ich eher zur MSI oder Asus raten, da die ihre Lüfter im Idle abschalten und somit lautlos sind, die Gigabyte ist dazu auch noch extrem lang.

Beim NT würde ich zum e10 greifen und mit dem Xeon reicht da das 400 Watt Modell vollkommen aus:

http://geizhals.at/be-quiet-straight-power-e10-400w-atx-2-4-e10-400w-bn230-a1165465.html
 
Wenn es leise sein soll, nimm besser das Nanoxia. Bei so kleinen Gehäusen ist das mit der Kühlung nicht so einfach.
 
VIELEN DANK FÜR EURE ANTWORTEN!!!

Alles klar, das Nanoxia Gehäuse scheint gut zu sein. Leider ist es nicht so hübsch wie andere, aber da muss man sich wohl entscheiden.

Bzgl. Grafikkarte möchte ich noch auf die ersten Tests der Custom Modelle warten. Die sollten in den nächsten Tagen hoffentlich veröffentlicht werden. Aber den Rest könnte ich schon mal bestellen.

Läuft eigentlich die Mainboard-Grafikkarte, wenn ein XEON ohne integrierter Grafikkarte verbaut ist? Sorry für diese vielleicht blöde Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:
Läuft eigentlich die Mainboard-Grafikkarte, wenn ein XEON ohne integrierter Grafikkarte verbaut ist? Sorry für diese vielleicht blöde Frage.

Es gibt keine "Mainboard-Grafikkarte" mehr, das sitzt nun alles in der CPU, hat die CPU keine iGPU gibt's auch kein Bild. :)

Gibt doch schon genügend Tests zur 970er.
 
PCTüftler schrieb:
Es gibt keine "Mainboard-Grafikkarte" mehr, das sitzt nun alles in der CPU, hat die CPU keine iGPU gibt's auch kein Bild. :)

Danke, wieder was gelernt. zu den Tests der 970er habe ich nur eine Custom-Auflistung gefunden aber noch ohne Geräuschentwicklungs-Tests u. Leistungsvergleiche. Kommt vermutlich noch in den nächsten Tagen...
 
Hi, nur mal ein Gegenvorschlag zur Hardware, auch wenn man nicht übertakten mag. Habs bei Geizhals nicht hinbekommen, darum die Zusammenstellung bei Mindfactory, Sorry.

https://www.mindfactory.de/shopping...2209d080a19be193317e6fb69d2018554b5aaacb576f8


Beim CashBack würdest für das Mainboard von Asus und den Prozessor noch 35 € wieder bekommen.

https://toptechcashback.com/de/de/pages/cashback/qualifying

Es gibt auch deutlich günstigere Custom GTX 970, da würde ich vielleicht mal Tests abwarten bezüglich der Lautstärke.
 
Zuletzt bearbeitet:
@PCTüftler

Also was man kauft und nicht ist doch jedem selber überlassen. Nur weil die Tray Version einer CPU eine kürzere Garantie vom Hersteller hat, heißt es nicht, dass sie nicht länger läuft als die Boxed Variante. Meine als Tray Version gekauften CPU´s sind bisher genauso wenig kaputt gegangen wie die Boxed Varianten und Pech haben kann man mit beiden.

Ich find es entscheidender, was man für ein Budget hat und wie hoch die Preisdifferenz zwischen den beiden Versionen ist und in diesem Fall war sie in meinen Augen hoch genug um sie zumindest ins Spiel zu bringen. Mir ging es auch primär um die CPU als solche in Verbindung mit der Cashback-Aktion.


Das Netzteil ist für seinen Preis absolut in Ordnung.


https://www.computerbase.de/2013-07/be-quiet-pure-power-l8-400-watt-test/9/


Ich habe das Be Quiet! L8 mit und ohne Kabelmanagement schon mehr als drei mal bei Leuten verbaut, die kein großes Budget hatten und es war absolut empfehlenswert, vor allem da der Ersteller dieses Themas eh ein kleines Gehäuse haben möchte, wo er a) keine langen Kabel brauch und b) nicht einen kompletten Kaberlstrang benötigt.


Zur Inno3D GeForce GTX 970 HerculeZ X2 Aktiv hast du nicht zufällig auch noch einen Test parat, weil die ja deutlich günstiger ist.



Aber ansonsten danke für die kritischen Worte! :)



Ach und ganz vergessen, da es hier ja gar nicht um die Frage der Innereien ging; ich würde tendenziell auch zum Nanoxia greifen. Was zu meckern gibt es aber in der Regel an jedem Gehäuse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke sehr!

Mir gefällt als Gehäuse dieses hier etwas besser als das Nanoxia. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen E8 und E10 Netzteilen von be quiet? Haltbarkeit u. Lautstärke? Sollte ich einmal eine zweite Grafikkarte für den SLI Betrieb ergänzen, werde ich ein stärkeres Netzteil benötigen, oder? Wäre es da nicht effektiver, gleich ein 600W Netzteil zu kaufen (zB. dieses L8 600W hier)?

Mein aktuelles Set schaut so aus (GraKa Version u. Netzteil noch nicht sicher): http://geizhals.de/at/?cat=WL-465780

Danke für jeden Tipp!
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei dem Gehäuse solltest du dir erstmal Gedanken machen, ob es denn nun eines für Mini-ATX oder eines für ganz normale ATX Mainboards werden soll (wobei zumindest letzteres das andere Format nicht ausschließt).

Das Fractal Design Define R4 ist nämlich entgegen dem Nanoxia Deep Silence 4 (Mini-Tower) ein Midi-Tower und kann sowohl ATX als auch Mini-ATX Boards aufnehmen.
Mit den Mini-ATX Boards wird es allerdings nichts mit SLI, weil die auf Grund der geringen Größe in der Regel nur einen PCI Express Steckplatz für die Grafikkarte haben und somit eine zweite Grafikkarte nicht verbaut werden kann.

Wenn du auch eine Beratung zu der restlichen Hardware haben möchtest würde ich dich darum bitten, dass du Mitteilst wie hoch dein Budget ist, was du damit genau machen möchtest und wie wichtig dir der Punkt Geräuchentwicklung ist. Die Frage ist dann nämlich auch, ob es denn wirklich zwei Grafikkarten sein müssen oder nicht lieber nur eine Leistungsstarke.

Der Unterschied bei den Netzteilen ist grob gesagt der Wirkungsgrad, die Langlebigkeit und die Wertigkeit der verbauten Teile. Dies hat dann auch Auswirkungen auf die Geräuschentwicklung eines Netzteiles.
 
Danke!
Nun, mein Budget geht bis ca. 1000 Euro und ich werde das Gerät 1,5h pro Tag im Schnitt zum Gamen verwenden.

Ich glaube, ich werde zunächst mit einer GTX-970 Grafikkarte sehr zufrieden sein. Ich dachte daran, dass das Gerät in 2 Jahren wieder zum alten Eisen gehört u. um neue Spiele zu spielen die Ergänzung einer zweiten Grafikkarte effizienter wäre, zumal mit XEON u. 16GB schon mal in die Zukunft investiert wäre. Keine gute Idee?

Danke für den Hinweis mit der Gehäusegröße - urspr. hatte ich ein kleineres Gehäuse im Visier, wo nur micro-ATX gepasst hätte.

Danke für jeden Tipp, aktuelle Konfig: http://geizhals.de/at/?cat=WL-465780
 
Zuletzt bearbeitet:
https://www.mindfactory.de/shopping...2202e78acc11234dd35afb19e0a16b48a8d5c6356de6d


So mal meine Zusammenstellung (nein ich mache keine Werbung für den Shop. Ich bekomme die Zusammenstellung in der Form bei Geizhals aber nicht hin :rolleyes:). 35 EUR kannst du bis 3.10.2014 noch für die Cashback-Aktion abziehen.

Der Intel Core i5 4690K ist etwas günstiger als der Xenon und sollte bei deinem Einsatzbereich (Zocken) die bessere Wahl sein. Ferner kannst du dir in Verbindung mit dem Asus Z97-C die Option des Übertaktens für die Zukunft offen halten. Der Scythe Mugen 4 ist dafür auch recht gut geeignet, aber vor allem günstig und kompakt.

Zum Define R4 gibts noch kostenlos einen Lüfter dazu. ;)

Das be quiet! Straight Power E10 400 Watt würde ich jetzt empfehlen, da du ein größeres Gehäuse nimmst und es zum Übertakten mehr Stabilität bieten dürfte. 400 Watt sind übrigens völlig ausreichend und ich würde in 2 Jahren eher zu einer aktuellen Single Grafikkarte greifen als eine zweite GTX 970 einzubauen.


Zur Inno3D GeForce GTX 970 OC Aktiv kann ich leider keine Aussagen zur Lautstärke machen. Habe sie primär aus Preisgründen in den Korb gelegt. Das obliegt dann ganz dir.

Du kannst ja mal die Komponenten bei Geizhals eintragen und schauen wo du im Vergleich zur Konfiguration mit dem Xenon stehst.
 
Super, vielen Dank! Schaut sehr gut aus! Leider fällt die Cashback Funktion bei mir weg, da ich als Händler bestelle. Bei den Grafikkarten bin ich mir auch noch nicht sicher - glaube, dass die Zero-DB Funktion von MSI u. ASUS erstrebenswert wäre. Na mal sehen... Danke nochmal!

Kleine Frage noch: Dual Channel können eh alle H97 oder Z97 Mainboards, oder?
 
Zurück
Oben