News Geplante Obsoleszenz: Klage wegen iPhone-Drosselung in Frankreich

Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
23.843
#3
Und was genau soll da nun geplante Obsoleszenz sein? Neuen Akku einbauen (kostet btw. ab nächsten Jahr für das iPhone 6 und neuer nur noch $29) und das Problem ist gelöst. Der Akku ist keine geplante Obsoleszenz sondern ein Verschleißteil.

Werden nun auch gegen VW Klagen kommen weil die Bremsbeläge nach nur 20 tkm unten sind wenn man Dauerbremser ist?
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
35.654
#4
Es geht hier nicht darum, dass ein Akku verschleißt. Das ist wohl jedem klar. Es geht darum, was Apple mit seinem Herumfummeln durch iOS Updates damit macht. Sie können den User ja drauf hinweisen, Dein Akku ist nicht mehr in bester Verfassung. Aber heimlich und still die Geräte in der Leistung zu reduzieren, das geht halt einfach gar nicht.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
23.843
#5
Und wenn Apple das machen würde würde jeder drüber heulen und nur sagen "Apple will nur dein Geld haben" damit man bei Apple ein Akku austausch macht.

Klar ist es nicht die feine englische Art was Apple gemacht hat aber es ist auch keine geplante Obsoleszenz, die es eh nicht gibt. Das ein neues OS langsamer auf alter HW ist sollte wie der Akkuverschleiß auch jedem klar sein.

Zudem ist das Drosseln, so wie ich es bis jetzt gelesen habe nur die Peak
Performance also es wird die maximale Leistungsaufnahme der CPU limitiert. Brauch man also Performance über einen gewissen Zeitraum ist alles ok nur in Fällen wo schnell Leistung gebraucht wird (App öffnen z.B.) wird etwas gedrosselt.
 
Dabei seit
März 2016
Beiträge
147
#6
Richtig so, normalerweise müsste der Shitstorm noch viel größer sein.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
35.654
#7
Das können dann die Rechtsgelehrten entscheiden. Ich finde es absolut OK, dass in diesem Fall Apple mal was vor die Füße geworfen wird. Es ist ja kein Einzelfall, wo Apple sich wie ein Gutsherr aufführt und sich einen Scheiß um seine Kunden kümmert. Auch wenn ihr Image genau das gegenteilige verkaufen will. Es sollten noch viel mehr nachziehen.

Achja, VW könnte man natürlich auch in diesen Sack werfen. Absolut.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
23.843
#8
Na ja schauen wir mal wie es aussgeht. Ich denke es wird eh in einem Vergleich enden und die Geschichte wird aus der Welt sein.
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.296
#11
schön drauf hauen xD

Richtig so wer Kunden verarscht muss bestraft werden.
erst Bilieg Akkus verbauen dann noch Künstlich bremsen um den Akku zu schonen.

Ich Grins mir nur noch einen ab was Apple da macht aber hey iPhone 11 wird kommen UVP 1999 Euro dann ist die Strafe gleich bezahlt!

Komisch meine 3 Jahre alten Android Geräte machen trotz Altem Akku keine Probleme wen ich Last auf den SoC lege obwohl der Akku nur noch 4-6 Stunden reicht.

geht also auch ohne den Software Trick.


5% vom Umsatz da gibts Taschengeld für Frankreich xD

In Deutschland wird es wider unter den Tisch geschoben zu VW Verarsche und Co würde ich behaupten.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.574
#12
Es ist ja kein Einzelfall, wo Apple sich wie ein Gutsherr aufführt und sich einen Scheiß um seine Kunden kümmert.
Das erstere ist richtig.
Das zweitere ist absolut falsch!

Apple hat sich ja um seine Kunden gekümmert, nur sie in ihrer Gutsherrenart entmündigt. Es ist das Fehlen der Kommunikation und das Fehlen eines Opt-out, was Apple vorzuwerfen ist.

Die Klage ist völliger Humbug, nur läßt sich auf Gutsherrenverhalten schlecht eine Klage erheben und damit kein Geld schneiden...
 

Gaspedal

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.362
#13
Und was genau soll da nun geplante Obsoleszenz sein? Neuen Akku einbauen (kostet btw. ab nächsten Jahr für das iPhone 6 und neuer nur noch $29) und das Problem ist gelöst. Der Akku ist keine geplante Obsoleszenz sondern ein Verschleißteil.

Werden nun auch gegen VW Klagen kommen weil die Bremsbeläge nach nur 20 tkm unten sind wenn man Dauerbremser ist?
Bei mir wurde es in Mediamarkt ausgetauscht und es ist immer noch langsam!! Das mit Akku ist nur eine Ausrede! Jetzt sag bloß nicht dass es deswegen nicht geht weil es kein Original Apple Akku ist.
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.452
#15
Doch könnte gut sein, vielleicht kann den iOS nicht korrekt auslesen und drosselt deswegen ;)
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
23.843
#16
Jetzt sag bloß nicht dass es deswegen nicht geht weil es kein Original Apple Akku ist.
Kann durchaus sein und dann wäre das Verhalten sogar völlig korrekt. Es hat schon ein Grund warum original Akkus immer nen Tick teurer sind und das liegt nicht nur an dem Logo welches auf dem Akku ist sondern liegt zum Großteil in der Ladeelektronik die im Akku steckt.
 
L

lightyag

Gast
#18
Geplante Obsoleszenz welche sogar wunderbar funktioniert hat! Wurde ja auch erst nachträglich installiert. Wo jeder bei der Waschmaschine oder dem Kühlschrank sagen würde: Nie wieder Firma XYZ!.....ja, da kauft man einfach das sündteure Nachfolgegerät als Apple-User aus irgendwelchen fadenscheinigen Gründen.

Genauso wie man weltweit VW dafür gepeinigt hat dass die Dieselfahrzeuge eine Abschalteinrichtung besitzen und ziemlich lasch entscheiden wann sie saubere Abgase rauslassen, auf genau diese Weise müsste man Apple jetzt weltweit an den Pranger stellen - es ist nicht genau das selbe.

Das Endgerät wurde mangels Softwate manipuliert um etwas vorzugaukeln.

Ich hoffe, obwohl ich weiß dass es nicht so wird, dass man in den USA diesem Konzern auch die Leviten liest so wie man es mit VW dort gemacht hat.

Auf jedenfall aber muss man in Europa ein Zeichen setzen. Das schaffen die Chinesen, das schaffen die großen Android-Player, das schaffen auch Notebook-Hersteller oder sonstige Geräte im Akkubetrieb. Und ja, es gibt auch Ausfälle und Ausnahmen, warum aber muss dort gerade Apple dazugehören?
 
Top