News Gigabyte Aorus: X470-Flaggschiff mit Lamellen-Kühler und Akzent-LED-Leiste

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.475
#1
Gigabyte hat drei X470-Mainboards für AMD Ryzen 2000 vorgestellt. Das Startaufgebot ist damit kleiner als bei ASRock, Asus und MSI. Gigabyte wirbt unter anderem mit einem aktualisierten Design der Stromversorgung samt Lamellen-Kühler. Alle Vertreter tragen das Logo der Gaming-Marke Aorus, die noch weiter in den Fokus rückt.

Zur News: Gigabyte Aorus: X470-Flaggschiff mit Lamellen-Kühler und Akzent-LED-Leiste
 

Puscha

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
697
#2
Das Gigabyte X470 Aorus Gaming 7 WIFI hat scheinbar die beste Ausstattung von allen X470 Boards. Schön finde ich, dass beide M.2 Slots einen Kühlkörper haben. Außerdem sehr sinnvoll ist das Dual-BIOS.
Sehr guter, erster Eindruck. Der Preis geht auch klar und pendelt sich bestimmt irgendwo bei 220€ ein.

Edit:
Ich würde ja so gerne umsteigen, nur habe ich die Befürchtung, dass der nächste Ryzen (2019) einen größeren Sprung nach vorne macht, auch was die Ausstattung und den Chipsatz betrifft. Schwierige Entscheidung.. wobei der Wechsel vom 2700k auf den 2700x von den Frametimes her gewiss nicht zu unterschätzen wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.550
#4
Zur Kühlung der Komponenten kommt ein ungewöhnliches Design mit dünnen Kühlfinnen und einer Heatpipe zum Einsatz. Gigabyte spricht von einem „Stacked Fin Design“, das an Radiatoren von CPU- und GPU-Kühlern erinnert. Die Rede ist von 40 Prozent niedrigeren Temperaturen gegenüber herkömmlichen Designs, was insbesondere bei hoher Temperaturentwicklung beim Übertakten eine Rolle spielen kann.
Ja, was völlig neues...:rolleyes:
https://geizhals.de/msi-p35-neo2-fr-7345-030r-a260838.html?hloc=de

Gab's halt schon vor 11 Jahren, aber Marketing ist alles.
 

swm-kullerkeks

Vize-Europameister 2012
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.361
#5
So und jetzt das Ganze bitte noch ein Mal ohne Aorus-Gaming-Schlonz, RGB-LED und ach so coole Verkleidungen, stattdessen aus der Ultra Durable Serie... Ich wäre glücklich.
 

Caedus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2012
Beiträge
497
#6
Und mit PS/2 statt WiFi ...
Ich verstehe wirklich nicht, warum man gerade auf einem Gaming-Board auf die beste Tastatur-Schnittstelle verzichten sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
9.488
#7
Sobald man Raven Ridge installiert, geht vermutlich das Lamperl des Aorus Logo vermutlich nicht mehr :lol:

X470 Aorus Gaming 7 klingt sehr nett, speziell was die Kühlung angeht und das 5er sowie das ultra wären Konkurrenten zum Asus Prime nehme ich an
 
Zuletzt bearbeitet:

LukS

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.818
#8
@Caedus
Da kann ich nur zustimmen. Bitte mit PS/2 statt WiFi...

10GBASE-T Ethernet wäre auch nett oder hab ich das überlesen?

@swm-kullerkeks
Was stört dich an den LEDs? Die kann man ausschalten. Die ganzen Abdeckungen kann man auch entfernen.
 

swm-kullerkeks

Vize-Europameister 2012
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.361
#9
@LukS:
Ist das nicht naheliegend? Warum soll ich solch Krempel mitbezahlen, der mir keinen Nutzen bringt?
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.544
#10
Ist das ganze "Design" Plastik eigentlich absichtlßich dazu gedacht die Kühlleistung zu beeinträchtigen ?
 

loki4321

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
348
#11
Dann sparst du etwa 2€ die das in der Herstellung kostet.. denk nicht das die Firmen dann plötzlich 30€ weniger verlangen nur weil es kein "Krempel" onboard hat..
 
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.494
#12
Nach dem Nvidia GPP sollte man diese Marken boykottieren und nicht mehr kaufen :)
this.

@ topic:

das gaming 5 hat im vergleich zum vorgänger n ordentliches downgrade in sachen ausstattung bekommen. weniger fan header, keine cmos switch, keine power buttons, kein dual bios switch. usw usf. -> riecht nach komplett überteuertem schinken, weils sicherlich mehr kostet wie das ultra gaming, aber eigentlich identisch ist?! (bis auf wlan)

ich nehme an der vrm aufbau ist 4+3 - entweder mit oder ohne doppler. mit doppler isses für 150 akzeptabel. ohne doppler für die tonne.

das arous 7 ist wegen der kühler wohl das interessanteste board.

GPP bedingt bleibt als letzter sauberer hersteller ohnehin nur asrock übrig.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.016
#14
Dann sparst du etwa 2€ die das in der Herstellung kostet.. denk nicht das die Firmen dann plötzlich 30€ weniger verlangen nur weil es kein "Krempel" onboard hat..
Tja ist halt blöd gelaufen, bei der Einführung von dem ganzen Krempel kam die Preiserhöhung von ≈30%, siehe Z170 -> Z270, billiger wird es jetzt auch ohne den Müll nicht mehr.
Ergänzung ()

Und viel wichtiger: Asrock baut qualitativ gute Boards
Allerdings, nur haben sie sich bei AM4 bisher auch nicht grad mit Ruhm bekleckert, wenn man sich die Intel Boards für Z170/270/370 im Vergleich ansieht...
Ergänzung ()

das arous 7 ist wegen der kühler wohl das interessanteste board.
Die kann man sich bei Bedarf aber auch für jedes andere Board selbst herstellen. Ist nur eben für 24/7 OC bei den dicken Boards sinnfrei. Bei meinem X370 Prof. Gaming sind die VRMs trotz Alu Kühler auch bei Prime und 1,35V auf meinem 8 Kerner nie über die 80°C Marke gesprungen. Und das bei quasi nicht vorhandenem Airflow im Case (1 x Eloop mit 300-350 rpm, sonst kein Lüfter im gesamten Gehäuse). Mit Finnen und vernünftigem Airflow wären die VRMs vermutlich kühler geblieben als die CPU, aber wer braucht das?
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzinternet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
279
#15
Ja das große Board sieht interessant aus. Wenn der neue Ryzen nen Sprung macht dann werde ich wohl meine gut sieben Jahre alte Lady Sandy in den Ruhestand schicken. Wobei Ruhestand hier HTPC heißt^^ da kann Sie noch ein Jahrzehnt vor sich hin rechnen.

Daumen drücken das das was wird ! Neues Spielzeug... Wird Zeit :p

Gruß

Holzinternet
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.395
#16
Affiges Bling Bling, nur 6xSata. Dieses Gigabyte Board ist für mich in etwa so interessant wie ein Euro 5 Diesel von VW....
 

Banned

Bisher: MrJules
Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.850
#17
GPP bedingt bleibt als letzter sauberer hersteller ohnehin nur asrock übrig.

Glaubt hier echt jemand, dass so ein Unternehmen dieser Größe seine Entscheidungen nach moralishen Kriterien bzw. Kriterien der Fairness trifft? Da muss ich doch wirklich schmunzeln.

Klar haben es da ASRock und Biostar leicht, nicht mitzumachen. GPUs sind auch kein (wesentlicher) Geschaftszweig dieser Unternehmen. Aber für Asus, Gigabyte und MSI kann es halt sehr negative Auswirkungen auf die Bilanz haben, wenn sie von NVidia benachteiligt werden gegenüber der direkten Konkurrenz. Die kuschen einfach aus wirtschaftlicher Rationalität und Nvidia ist nun mal sehr dominant bei den GPUs. Noch mehr als Intel bei den CPUs.

Euren Idealismus in allen Ehren. Aber wenn man einfach in Zukunft keine Geforce mehr zum Ryzen stecken, dann langt das schon schon IMO.
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.997
#18
GPP bedingt bleibt als letzter sauberer hersteller ohnehin nur asrock übrig.
Ist dann die Frage wie gut oder dürftig die neuen BioStar Boards ausfallen, nicht ;) (?) ... wenn Preis-Leistung dort stimmen sollte, würde ich BioStar ASRock sogar vorziehen und deutlich länger gibt es BioStar im Mainboard-Segment auch als ASRock.

Einige werden sich vielleicht sogar exorbitant teure EVGA Boards für den Mainstream AM4 Sockel jetzt wünschen wegen den drei großen, nVidia GPP hörigen Mainboardherstellern (MSI, ASUS und eben Gigabyte), die für einige wohl boykottiert gehören, aber da sehe ich einen Einstieg EVGAs noch nicht (außer vielleicht bei den kommenden Threadripper CPUs der 2.Generation ... 'mal abwarten), da deren Mondpreise wohl zu wenige Käufer finden würden und (noch) nicht genug Absatz generiert werden könnte mit HardCore-Enthusiasten-Boards.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.494
#19
stimmt, biostar gibts ja auch noch :evillol: hat jemand erfahrung mit den am4 boards von denen gemacht?

https://www.youtube.com/watch?v=FfnJ2vkHTcU

ich bin ganz ehrlich - n biostar board nach dem video zu bestellen ist schon mit körperlichen schmerzen verbunden :D :D irgendwie isses ja auch ganz süß.

ich hätte mal wieder bock auf sapphire boards, die sind ja in asien noch aktiv - denen würde ich auch was zutrauen. evga ist auch ne gute adresse für high end boards. das x299 dark ist scheinbar der absolute killer.

bevor man da asus und co 280€ für das high end board in den rachen stopft, kann man für das evga board auch 350€ zahlen.


@mrjules

ist schon klar, dass für diese hersteller GPP n pflichtprogramm ist, weil die permanent angst haben müssen, dass dann ein anderer doch mitmacht. aber man hätte sich auch geschlossen dagegenstellen können. was macht nvidia dann? den gesamten bedarf selbst mit überteuerten founders editions abdecken, wenn jeder weiß, dass nvidia die boardpartner mit GPP erpressen wollte? jetzt, da jeder mitmacht, muss das ganze natürlich "geheim" gehalten werden.

vorallem msi (radeon karten nicht konkurrenzfähig, wenn sie wieder gut sind gibts vielleicht wieder gaming karten) und gigabyte (rx580 ist keine gaming karte) haben mit den äußerungen einen bock geschossen. das ist doch kasperltheater.

da ist GPP nicht der einzige valide grund für einen boykott - beide firmen sind mir mit diesem gebaren so dermaßen negativ aufgefallen, dass ich persönlich auch gut auf deren produkte verzichten kann. dann lieber noch biostar nach diesem vollgas cringe video.
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.189
#20
Allerdings, nur haben sie sich bei AM4 bisher auch nicht grad mit Ruhm bekleckert, wenn man sich die Intel Boards für Z170/270/370 im Vergleich ansieht...
warum? sie haben mehrere boards für AM im angebot, die fatality serie bietet dabei das beste P/L verhältnis, erstrecht die ITX versionen(bessere ausstattung als die grossen brüder, abgesehen von 2 fehlenden SATA ports bauart bedingt)... weiss nicht warum immer alle der meinung sind jeder hersteller müsse 50 boards im angebot haben... qualität statt quantität.
 
Top