gigabyte aorus x470 ultra gaming - Neustart bei USB einstecken?!

Drakrochma

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
349
Hallo,
ich hab folgendes System:
gigabyte aorus x470 ultra gaming
Ryzen 3900x
2x16GB RAM 3200-16-16-16
win 10 pro 64

Wenn ich an dem Mainboard einen Stecker in einen der USB-slots stecke, geht der Rechner direkt aus.
Sogar , wenn ich nur an einem der eingesteckten Stecker leicht wackele, geht der Rechenr direkt und kommentarlos aus.
Das verwendete Gehäuse (fractal design define r6) hat ja auch im oberen Bereich USB-Anschlüsse.
Auch wenn ich da was einstecke oder an einem der Stecker wackele, geht die Kiste sofort aus.

So recht einen Reim drauf kann ich mir nicht machen.
Hab das Mainboard ausgebaut, Ram, CPU, usw. alles abgebaut, dann alles komplett neu aufgebaut.
Probleme bleiben die Gleichen.

Und das ganz irre:
Ich hatte vorher ein Asus Prime X370 drin, dass ich wegen genau dem Fehler ausgebaut hab...

Die USB-Geräte, die die Probleme bereiten, kann ich alle an anderen Rechnern ohne Probleme verwenden.

Bin etwas ratlos...
Hilfe :(
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.557
Ich tipp mal auf einen Kurzschluss der das Netzteil Notabschalten lässt ... da du das gleiche Problem schon hattest mit einem anderen Mainboard ...

Welches Netzteil ist es denn ?

Abstandshalter sind alle verbaut vom Mainboard ?
 

Ltcrusher

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
8.551
Klingt für mich irgendwie danach, als wenn da elektrische Impulse etwas auslösen, was sie nicht auslösen sollten.

Da es bei zwei verschiedenen Boards passiert: hast du die Abstandshalter überprüft, ob nicht einer wo sitzt, wo bei dem Board aber keiner nötig ist?

Eventuell bei den Schrauben, die du in die Abstandhalter drehst, Gummi-Unterlegscheiben verwenden, damit der Schraubenkopf nicht direkt auf dem Board aufsetzt.

Sonst habe ich keine Idee.
 

cobra38

Ensign
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
136
Da der Fehler auch bei den Anschlüssen am Mainboard auftritt, würde ich eher von einem defekten Netzteil ausgehen. Wenn der Fehler nur an den Anschlüssen am Gehäuse auftritt, ist es sehr oft eine schlechte Masseverbindung.
 

alxa

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.480
Steck doch mal vorübergehend testweise alle Kabelverbindungen zwischen Gehäuse und Mainboard ab (alles ausser dem Einschalter).
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.557
nö das ganze System auf einer nicht leitenden Oberfläche aufbauen ... also ohne Gehäuse wenn dann der Fehler noch auftritt dann ist es das Netzteil ..

Wenn der Fehler weg ist dann wird es irgendwas mit dem Gehäuse und dem Einbau sein.... wobei ich das präferiere ... da der Strom ja irgend einen Umweg nehmen muss um den Schutzschalter ( der zumindest funktioniert ) im Netzteil auszulösen.
 

Drakrochma

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
349
Hallo, vielen dank für die schnellen Vorschläge.
Falls das bei der Eingrenzung hilft, wenn der Rechner normal ausgeschaltet wird, klackt es, wenn der Rechner aus geht als wurde der FI raus fliegen, also irgendwas mechanisches.
Und ich hab das Problem, dass der Rechner manchmal normal an geht und manchmal 3-4 Sekunden nach dem einschalten wieder aus geht.
Dannn muss ich den powerknopf mehrmals hintereinander drücken und irgendwann schafft er es dann und startet richtig.

Das Netzteil ist ein bequiet mit 600W, dass gekauft wurde und dann gut ein Jahr im Schrank lag und vor ca. 2 Wochen erst eingebaut wurde.

Zusätzlich zu den oben genannten Komponenten ist eine 1080ti, 4 Festplatten, 2 sata-ssds, 1 pcie-ssd und eine wakü verbaut.
Was wäre denn ein geeignetes ersatznetzteil?
 

Markchen

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.356

cobra38

Ensign
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
136
Zuletzt bearbeitet:

modena.ch

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
5.184
Sowas hatte ich mal mit einem AMD FX System, einem grossen Cooler Master Gehäuse und einem eigentlich guten Gigabyte Board.
Am Ende hat sich herausgestellt, dass die kombo Teppichboden und der Stuhl mit Stoffsitzfläche eine Statische Entladung verursacht hat, welche den Rechner zum Absturz brachte, immer wenn man USB geräte eingesteckt hat.
Der Stuhl und der PC stehen jetzt auf einer grossen Antistatik Matte und es rennt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top