Leserartikel Gigabyte G1 Gaming R9 390 8GB Umbau auf Arctic Accelero Xtreme IV Erfahrung

cap23

Ensign
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
147
Hallo,
ich möchte euch von meiner Erfahrung mit dem Umbau meiner Gigabyte G1 Gaming R9 auf Arctic Accelero Extrem IV berichten. An meiner Karte ist leider ein Lüfter kaputtgegangen. So wurde die Karte noch lauter als sie ohnehin schon ist. Also habe ich mich im Internet umgesehen was für Möglichkeiten ich habe. Die Karte einschicken wollte ich nicht, da dieses sicher sehr lange gedauert hätte und ich keine Karte als Ersatz hatte. Der Arctic Kühler nicht der Einzige Umbau Kühler, aber ein am meisten zu findender, weshalb ich diesen auch für einen Umbau ausgewählt habe. Wichtig war mir vor allem, dass der Kühler leiser wird. Nach weiterer Internet Recherche und stimmen die eine zu geringe VRam Kühlleistung bemängelten, habe ich mir zusätzlich VRam Kühler bestellt. Nach dem alles da war habe ich mit dem Umbau begonnen. Dieser ist mit etwas Geschick auch gut zu Meistern. Nur hier muss man leider auch fest stellen das die Anleitung sehr generell gehalten und nur als Richtungsweiser zu gebrauchen ist. Die richtigen Löcher für die Montageplattenbefestigung musste ich selber herausfinden. Die in der Anleitung Angeführten Löcher sind leider falsch. Die Vram Kühler, welche ich bestellt hatte passten sehr gut, da diese nicht besonders hoch sind und so nicht gegen den GPU Kühlkörper stoßen. Einen VRam Kühler musste ich aber etwas anpassen. Leider ist ein VRam etwas zu dicht an der GPU, so dass die Montageplatte etwas über diesen einen VRam ragt. Ich habe hier den VRam Kühler etwas gekürzt und einen der Wärmeleitpads zugeschnitten, so dass die Montageplatte die Kühlung übernehmen kann. (Siehe Bild) Ich muss auch noch erwähnen das man 16 VRam Kühlkörper benötigt. Auch habe ich einen Extra Pack Wärmeleitpads bei Arctic bestellt da die mitgelieferten zwar reichen aber nicht optimal sind. (Auf dem Bild kann man Wärmeleitpads sehen wo noch Folie drauf ist, diese sind aus dem Zusatzpack.) Mann sollte beim zusammen Bau auch darauf achten da die Klammern, welche die Back Plate mit dem PCB verbinden nicht zu stramm anzieht, da sich sonst das PCB sehr verbiegt und so sicher über die Zeit Spannungsrisse entstehen. Nach dem alles zusammen gebaut und im PC angeschlossen war habe ich ein paar Test gemacht und bin voll zufrieden. Der Kühler ist kaum noch zu Hören. Unter Volllast ist nur noch ein sehr leises Rauschen zu hören. Ich habe ein DS200 Aerocool Gehäuse. Die GPU Temperaturen sind etwa um 20°C Kühler. Auch die Temperaturen im IDLE sind mit 54°C bei 30°C Umgebungstemperatur gut, vorher etwa 65°C. Hier sind die Lüfter bei 0% Leistung. Bei Volllast und 30°C Umgebungstemperatur ist die GPU nicht über 75°C gestiegen. Leider kann ich die VRam Temperatur nicht eindeutig auslesen. GPU-Z zeigt mir noch PCB Temperatur mit max. 80°C und eine zweite GPU Temperatur die auch nicht über 80°C gestiegen ist. Alle Temperaturen sind gut.

Ich möchte auch noch etwas zu dem Original Kühler sagen, nach dem ich diesen demontiert hatte. Die Back Plate ist nur ein optischer Schnickschnack und hat keinerlei Kühlaufgabe. Der GPU Kühler ist meiner Meinung nicht besonders gut verarbeitet. Die Kühlfläche ist nicht plan und man konnte sehen das die Wärmeleitpaste nicht alles ausgleichen konnte. Auch die Fläche zum VRam Kühlen scheint nur minimal zu sein.

Mein Fazit: Mit etwas Geschick ist der Umbau kein Problem und die Kühlleistung deutlich besser, von dem Geräuschpegel, der deutlich geringer ist, mal abgesehen. Einzig die Größe ist etwas woran man sich stören kann. So kann der Umbau nicht in jedes Gehäuse passen, und es werden mehr PCI/PCI_E Slots verdeckt.

Grüße der CAP23

20160724-00121.jpg20160724-00100.jpg20160723-00110.jpg20160723-00102.jpg
 

McFly76

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.133
Hi :)
Glückwunsch zum Umbau, aber aus Erfahrung würde ich dir raten wegen den SpaWa's die Lüftergeschwindigkeit manuell mind. auf 50% zu setzen.
Dann ist auch die GPU-Temperatur im Idle noch niedriger.

P.S.
- Hast du zusätzlich 2x 140mm Lüfter im Gehäusedeckel verbaut, damit sich die warme Luft nicht so staut ?
- den CPU-Lüfter würde ich auch umdrehen damit er raus bläst
 
Zuletzt bearbeitet:

xeonking

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.141
der kühler ist wie sein name schon sagt wirklich xtreme. :D

das einzige was mich an diesen neuen versionen stört ist die backplatte samt anbringen der pads. ich bin mir nicht mal sicher ob man ohne backplatte besser dran ist. ich glaub der xtreme 3 usw- hatte ja auch keine backplatte und funktionierte einwandfrei.

gruß
 

Danielson

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.766
War mit meinem Arctic auch sehr zufrieden, schon Klasse was das Teil wegkühlen kann und wie leise sie dabei bleiben.
Backplate muss sein, wenn man auf Spawa-Kühlkörperchen verzichtet, falls man welche hat ist sie eigentlich überflüssig, stabilisiert aber den Kühler bzw das PCB der GPU.

Aus Interesse: Wieso hast du deinen CPU Kühler eigentlich so montiert, dass die warme Luft auf die GPU gedrückt wird? :)
 

xeonking

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.141
@danielson

genau das dachte ich mir auch gerade. es macht keinen sinn die warme cpu-kühler luft direkt auf die grakka zu pusten,das würde ich dann doch eher nicht so machen.

gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

cap23

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
147
Hi,

Wow so schnell Antworten auf meinen Betrag, um die Uhrzeit.... DANKE!

@McFly76
P.S.
- Hast du zusätzlich 2x 140mm Lüfter im Gehäusedeckel verbaut, damit sich die warme Luft nicht so staut ?
- den CPU-Lüfter würde ich auch umdrehen damit er raus bläst
Nein ich habe keine Lüfter im Deckel, denke aber darüber nach diese Nachzurüsten.
Den CPU Kühler werde ich dann gleich mit drehen, hab ich nicht gesehen. :freak:

@xeonking
das einzige was mich an diesen neuen Versionen stört ist die Back Plate samt anbringen der pads. ich bin mir nicht mal sicher ob man ohne backplatte besser dran ist. ich glaub der xtreme 3 usw- hatte ja auch keine backplatte und funktionierte einwandfrei.
Die Back Plate ist sehr wichtig und gut. Bei den Exrtrem III sind dafür VRam Kühler dabei, welche man mit einem Kleber selber anbringen muss. So werden aber die Spannungsregler nicht mit gekühlt. Meine Back Plate wird schön warm/heiß, was mir sagt das diese sehr gut die Temperatur vom Board wegbekommt.

@Danielson
Aus Interesse: Wieso hast du deinen CPU Kühler eigentlich so montiert, dass die warme Luft auf die GPU gedrückt wird?
Leider kann ich den CPU Kühler nur so einbauen, werde jetzt aber wie oben schon gesagt den Lüfter drehen. Liegt an dem Kühler und Mainboard, mir wäre es am liebsten gewesen wenn der Kühler um 90° gedreht wäre und die Luft richtung hinterem Gehäuse Lüfter strömen könnte.

Habe auch noch ein Video gesehen wo jemand mit 2 80er Lüftern die Back Plate kühlt. Lustig.
Da ich aber kein Overclocking machen werde, hoffe ich das alles OK ist.

Nachtrag: 25.7
Habe jetzt doch 2 140er Kühllüfter oben eingesetzt und den CPU Lüfter gedreht. Die Temperaturen haben sich nicht sichtlich geändert aber ich habe jetzt doch ein besseres Gefühl. Man merkt deutlich das die warme Luft oben raus Strömt.
 
Zuletzt bearbeitet:

cap23

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
147
Kleines EDIT, da bei mir PN´s eingegangen sind, mit der frage wie lang die Karte jetzt ist.

Karte hat nach Umbau eine Länge von 32,5cm.
 

Tristar333

Newbie
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
1
Hey, habe es auch mit meiner R9 390 G1 Gaming probiert und ja was soll ich sagen: Ich muss was falsch gemacht haben!
Meine Grafikkarte geht bei spielen wie PUBG noch schlimmer ab als vorher, Bildschirm wird sogar schwarz und alles läuft im Hintergrund weiter...
Ich bin richtig traurig, könnte das allein schon daran liegen, dass die WL-Pads auf der Rückseite zwischen Graka und Kühlkörper nicht ganz richtig platziert sind? Habe auch keine extra VRAM kühler. Bräuchte dringend Mal Hilfe. LG
 

cap23

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
147
HI HO,
habe leider nicht mehr lange hier reingeschaut.
Konntest du das Problem lösen?
Die VRAMs können es ab, das die Pads nicht 100% sitzen. Die werden beim Original Kühler nicht ernsthaft mit gekühlt. Da sind die Spannungsandler wichtiger, aber da die Temperatur über die Rückseite geführt wird sollte es aber gehen.
Auch wichtig ist das beim anziehen der Backplate das BCB sich nicht verzieht! Das geht leider schneller als man Kucken kann.

Grüße

PS. Bei mir läuft die Karte samt Lüfterumbau noch immer ohne Probleme!
 
Top