Gigabyte Z68X-UD3H B3 fiept ... war ja klar!

dayton77

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
115
Hey Leute,

hab heute meinen neuen Pc zusammengeschraubt und es läuft auch alles wie es soll.
Wegen dem eSata-Port und dem internen USB3-Header habe ich mir das Gigabyte Z68X-UD3H besorgt...ein großer Fehler. Ich hatte schon mehrfach von Spulenfiepen in Verbindung mit diesem Mainboard gelesen, aber für den Preis gibt es einfach kein vergleichbares Board. Jetzt hab ich den ganzen Tag geschraubt und weiß nicht mehr weiter.
Hab das Board wegen dieser Problematik extra bei Amazon bestellt wegen dem guten Service. Aber allein die Vorstellung alles wieder auseinanderzubauen ... grausam.

Hier die Konfig:
-i5 2500K
-Gigayte Z68X-UD3H B3
-HR-02 Macho
-BeQuiet E9 480W CM
-Sapphire 6850
-Samsung F3 1TB
-Bitfenix Shinoi
-GSkill 8GB

Das Fiepen tritt erst im IDLE bei Windows auf und nervt total.

Was würdet ihr machen ?
 

osf81

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
616
Hi ,
ein anderes Board kaufen, hab auch grad mal gegoogelt.
Tatsächlich haben viele das Problem.

MfG osf81

PS: warum kaufst du das Board wenn du dessen Probleme schon kennst?
 

dayton77

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
115
Ich dachte halt ich muss ja auch mal Glück haben :)

Naja ... ich beobachte das jetzt mal ein paar Tage und sonst gehts zurück.

Dann geht die Suche wieder los...Mainboard bis 120€ mit eSata und internem Usb3-Header...
 

dayton77

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
115
Das Extreme3 wäre das Einzige was noch in Frage käme. Den fehlenden eSata-Port könnte ich verkraften und einfach per Slotblech nachrüsten.

Komischerweise ist das Fiepen jetzt weg, keine Ahnung warum. Ich werde das die nächsten Tage mal beobachten und dann ggf. das Extreme3 bestellen.

Ach und nochwas:

Irgendwas summt ziemlich laut in meinem Rechner ... die Lüfter sind es nicht ... alle schonmal einzeln angehalten. Übrig bleibt nur die F3 Spinpoint, die scheinbar hörbar "rauscht". Ist das normal? Hängt in einem VibeFixxer. Auch die Zugriffsgeräusche sind wesentlich lauter als meine alte Seagate.
 
S

seven.7EN

Gast
Bei mir sind die Festplatten (SpinPoint F3 und WD Caviar Blue) auch so ziemlich das lauteste im Rechner.
 

dayton77

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
115
Also die F3 geht diese Woche noch zurück.

Habe mir jetzt die Crucial M4 mit 128GB bestellt und benutze erstmal meine externe eSata-Platte als Datengrab. Dann ist endlich Ruhe!
 

fluffy13

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
649
das ASrock hat aber keine USB3.0 intern...
das ASRock Z68 Extreme4 Gen3, Z68 schon..
 
Zuletzt bearbeitet:

dayton77

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
115
Insofern fällt das Board dann eh raus.

Komischerweise ist das Fiepen verschwunden. Allerdings habe ich nicht wie empfohlen C3/C6 Support auf Disabled gestellt sondern von Auto auf Enabled. Obs daran lag ... keine Ahnung. Eher nicht.

Ich werde das mal im Auge behalten und dann nächste Woche entscheiden.

EDIT: Kurze Rückmeldung...das Fiepen ist verschwunden. Ich denke die Spinpoint F3 war der Übeltäter. Bin froh, dass ich das Teil los bin.
 
Zuletzt bearbeitet:

nomad12

Ensign
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
129
Fiepen kann viele Ursachen haben. Ich habe das Gigabyte Z68XP-UD3 und auch ein extrem lautes Fiepen im IDLE gehabt. Problem war, dass sich das Board nicht mir meinem aktiven USB-Hub vertagen hat. Das Fiepen trat jedoch auch nur an den USB 2.0 Anschlüssen auf. An den zwei USB 3.0 Anschlüssen über den seperaten Controller gabs auch kein Fiepen.
 
Top