News Google-Neuheiten: Pixelbook, Google Home Mini und Daydream vorab enthüllt

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.408
#1

AlanK

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.671
#2
Ich hätte das Chromebook/Pixelbook gerne gekauft, aber so viel SSD Speicher für ein Cloud Gerät machen es unnötig teuer.
Bestimmt auch m7 CPU und (zu) viel RAM.
 
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
152
#3
Was macht man mit so einem Chromebook eigentlich, wenns irgendwann keine Updates mehr für gibt?
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.628
#4
Was macht man mit so einem Chromebook eigentlich, wenns irgendwann keine Updates mehr für gibt?

Gleiche wie mit einem Smartphone. Weiter nutzen, mit Lücken die nicht mehr gestopft werden oder wegschmeißen und neu kaufen oder einen dummen finden, der einem das Gerät teuer abkauft und selbst am Smartphone noch eine älter Version nutzt.

Für mich sind die Dinger uninteressant.

Edit

Alle Vorstellungen die hier angepriesen wurden hauen mich jetzt nicht vom Hocker. Pixel zu teuer, kein SD Slot usw.

Die Brille? Ganz toller Gerätehalter

und dieses runde Ding? Greifen doch die Meisten so oder so zu Alexa.

Nix spannendes was dort vorgestellt wird und mit Android 8? Bis das mal in der Masse verfügbar ist. Ach, sind wir bei 9
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.628
#7
Bei den Preisen kann ich auch gleich ein Surface nehmen. X86 zwar was schwerer aber vielseitiger.

Ne, mir gefallen die Chrome Books zum Preis gesehen gar nicht und Microsoft sein ARM Prinzip ist da auch besser aufgestellt. Dort bekommt man wenigstens noch X86, auch wenn es dann nur Anwendungen aus dem Store sind und es emuliert wird.

Aus meiner Sicht bröckelt Google, preislich und vom Nutzen her.

OEMs bei Google sind dann wieder mit der Update Politik auch uninteressant. Was soll dieses Konzept also eigentlich sein?
 
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
752
#8
Sehe es wie Mister79, Google lässt wirklich extrem nach. So extrem, dass ich echt verwirrt bin was da plötzlich vorgefallen ist.
Preise wie Apple aber Image und PR-mäßig auf Höhe von Doogee (wenn man auf der Straße 100 Leute fragen würde ob sie auch nur eins der Pixel Geräte kennen, wüssten es keine 10/ Beim Iphone alle 100).
 

nlr

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.408
#9
Artikel-Update: Der US-Einzelhändler Walmart hatte das Google Home Mini kurzzeitig über seine Webseite für 49 US-Dollar zur Vorbestellung angeboten, die zu früh veröffentlichte Produktseite mittlerweile aber wieder offline genommen. Zu sehen war der kleine Smart-Lautsprecher diesmal aus weiteren Perspektiven und neben einem Pixel 2 XL stehen. Das bestätigt einmal mehr das Design, das heute auch an anderer Stelle vor der morgigen offiziellen Ankündigung bereits vorab gezeigt wurde.

[Bilder: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]
 

hahah132

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
314
#13
Weder Macbook noch Surface Konkurrenz, außer im heimischen US-Markt denke ich nicht, dass das Pixelbook viel Zuspruch erhält.
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.057
#14
Looool, ab 1200 Dollar für einen Browser mit Gehäuse!

Den Browser und alle anderen Dienste gibts für lau (von Google selbst übrigens) und einen einfachen Laptop (kein Schrott) ohne vorinstalliertes OS ab 200-300 Dollar.
 
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.020
#15
Das sind ja Apple-Preise - für einfache Hardware und Plastik-Gelumpe. Finde ich total krank.
 
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
148
#17
Da kaufe ich mir lieber ein Surface und hab deutlich mehr als sowas xd
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.297
#18
Das ist ein Trend der in letzter Zeit zu beobachten ist. Die Preise gehen allgemein mittlerweile durch die Decke bei den Neuvorstellungen.
Bei Google möchte man wohl auch etwas von dem Kuchen abhaben aber wird imho grandios scheitern. Das Pixel 2 wird bei dem Preis und Designfail untergehen und dieses völlig überteuerte Chromebook ebenfalls.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.232
#19
bei allen Geräten frage ich mich, wer sowas braucht. Ich sehe da null Mehrwert.
 
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.768
#20
Was ist nur los? Ein Dell XPS 15 mit richtigem OS, 16GB RAM, 512SSD und einem richtigen Prozessor kostet fast gleich viel. (ich hab bei Dell ca. 1800Euro bezahlt). Wie rechtfertig Google diese Mondpreise? Das Ding ist max. 800 Dollar wert.

So langsam ist bei den Techkonzerne die Luft raus...
 
Top