Notiz Google Pixel C: Verkauf des Android-Tablets eingestellt

Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
206
#2
Beide Geräte waren seit Wochen über Google nicht mehr verfügbar, von daher dürfte es keine große Überraschung darstellen. Hinzu kommt das Alter des Gerätes - Android P wird es dafür (offiziell) auch kaum geben, von daher war es nur eine Frage der Zeit, bis auch der Eintrag entfernt wird.

Eigentlich finde ich es schade, das Pixel C hat mich bereits bei der Vorstellung sehr interessiert, jedoch wurde es nicht konsequent umgesetzt. Für ein Arbeitsgerät fehlten mir die eine oder andere Funktion, zumindest ein ordentlicher Stylus wäre schön gewesen, mehr I/Os für den Anschluss von Maus oder Massenspeicher bei dem Tastaturdock die Kür. Noch schöner ein Anschluss für einen Monitor, aber dafür ist Android ja (noch?) nicht vorgesehen.

Sehr, sehr schade. Seitdem ich damals Maus und Tastatur an mein Note 8.0 angeschlossen hatte, war ich davon überzeugt, dass Android auch für den produktiven/professionellen Einsatz modifiziert werden könnte. Mit der Einstellung des Pixel C stirbt ein Träger dieser Hoffnung...
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.553
#4
Es gab bis heute nahezu keine anständigen Android-Tablets, von guter Software ganz zu schweigen.

Vor allem in höheren Preiskategorien waren die Tablets nie konkurrenzfähig, das iPad war performanter, oft sogar günstiger und mit wesentlich besserem Software-Support samt angepassten Apps das rundere Gesamtpaket.

Hat im Endeffekt dazu geführt, dass die einzig erfolgreichen Android-Tablets aus der 100€-Kategorie stammen - einziger Kaufanreiz: Preis.
Daran verdient ein Hersteller nix, da zahlt man eher drauf. Einzige Möglichkeit, um damit eventuell Gewinn zu machen, sind Werbung und Store.

Es gibt quasi nur noch 3 Kategorien von Tablets:
- Laptop-Hybrid mit Windows
- iPad
- Billo
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.227
#5
Damit ist das letzte richtige High-End-Android-Tablet gestorben.

Es wird wieder Zeit für ein anständiges neues Tablet der Klasse.
Hoffe nächstes Jahr kommt da was auf den Markt.
11,6", 3840x2400 16:10 OLED Display, Snapdragon 845, 6GB LPDDR4, mind. 64GB erweiterbaren Speicher und Digitizer für 499€ UVP (64GB, WiFi) bis 649€ (256GB, LTE). Das wäre doch mal was.
Das wäre dann heute das, was das Note 10.1 2014 vor 4 Jahren war.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.574
#6
Apples Tabletmarkt im letzten Geschäftsjahr war 19,2 Mrd.$ groß und man hat 43,7 Mio. iPads abgesetzt, mit steigenden Durchschnittspreisen von Quartal zu Quartal. Apple verkauft nicht nur wieder mehr sondern auch teurere iPads.
Ja, es waren früher noch mehr, aber tot sieht trotzdem anders aus.

Wie kommst Du auf die Schnapsidee, ein Snapdragon 845 könnte ein 9,2Mio.-Pixel-Display treiben?
(Über den Rest brauchen wir gar nicht erst zu reden - Blütenträume...)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.707
#7
Es gab bis heute nahezu keine anständigen Android-Tablets, von guter Software ganz zu schweigen.

Vor allem in höheren Preiskategorien waren die Tablets nie konkurrenzfähig, das iPad war performanter, oft sogar günstiger und mit wesentlich besserem Software-Support samt angepassten Apps das rundere Gesamtpaket.

Hat im Endeffekt dazu geführt, dass die einzig erfolgreichen Android-Tablets aus der 100€-Kategorie stammen - einziger Kaufanreiz: Preis.
Daran verdient ein Hersteller nix, da zahlt man eher drauf. Einzige Möglichkeit, um damit eventuell Gewinn zu machen, sind Werbung und Store.

Es gibt quasi nur noch 3 Kategorien von Tablets:
- Laptop-Hybrid mit Windows
- iPad
- Billo
Genau so ist es. Bevor ich mein Android Tablet mit Achtkerner in die Hand nehme, nehm ich doch tausendmal lieber mein Surface RT mit seinem Tegra 2.
Damit ist das letzte richtige High-End-Android-Tablet gestorben.

Es wird wieder Zeit für ein anständiges neues Tablet der Klasse.
Das wird nicht mehr passieren.
Google bringt es ja nicht mal fertig, ihren Browser anständig für Landscape Mode zu programmieren. Effektiv habe ich bei 80% der Seiten nur den halben Screen zu Verfügung, der Rest ist Leiste oben, Leiste darunter, Tabs, usw.. Viele Android Apps haben ja nichtmal Landscape Mode. Noch dazu ist Android immer noch elendig langsam, wenn ich es mal mit meinem Surface RT mit Windows RT drauf vergleiche. Wieso sollte sich jemand diesen Schmarrn als Produktivsystem antun?
 

Nightwind

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
461
#8
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.227
#9
Wie kommst Du auf die Schnapsidee, ein Snapdragon 845 könnte ein 9,2Mio.-Pixel-Display treiben?
(Über den Rest brauchen wir gar nicht erst zu reden - Blütenträume...)
Quatsch, schon der Snapdragon 810 hätte das gekonnt. Der 845 macht das spielend. Im 2D und Video-Mode kein Thema.
Bei 3D wird es schon schwieriger, aber wegen der hohen Pixeldichte kann man hier ja dann in 1920x1200 rendern und gut ist, zumindest wenn es für 4K nicht reicht.

Es wird endlich Zeit für ein 4K Tablet...will haben :D
11,6" UHD sind weniger als 400ppi, also so übertrieben ist das nicht.

Und was an dem Rest Blütenträume sein sollen weißt auch nur du, denn den Rest gibt es so durchaus schon. Die Preise habe ich auch an dem orientiert was es seinerzeit schon gab.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.109
#10
... uninteressant, da falsches System. Unser Nexus 9 läuft noch gut, wir werden mit Sicherheit kein unnötiges Dritt-System kaufen, wofür wir dann keine einzige App haben. Alles nochmal zu kaufen wäre schwachsinnig, selbst in dem unwahrscheinlichen Fall, dass wir alle Apps geschenkt bekämen.

Ich habe bewusst "unser" geschrieben, weil es genau so genutzt wird. Das iPad kann sowas immer noch nicht, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

tek9

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.530
#11
Somit bleiben nur zwei Anbieter für High End Tablets übrig:

1. Apple
2. Samsung

Was ich davon halten soll, weiß ich noch nicht. Das Pixel war leider immer etwas zu teuer und hatte bis auf die ansteckbare Tastatur keinen Mehrwert gegenüber dem S3 und den iPads.
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
225
#12
Somit bleiben nur zwei Anbieter für High End Tablets übrig:

1. Apple
2. Samsung

Was ich davon halten soll, weiß ich noch nicht. Das Pixel war leider immer etwas zu teuer und hatte bis auf die ansteckbare Tastatur keinen Mehrwert gegenüber dem S3 und den iPads.
Ich habe das Lenovo Yoga Book mit Windows 10 für 400 Euro gekauft inkl. Stylus.

Gibt nichts besseres für den Preis.
 
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
74
#13
Ich selber bin vor drei Wochen von einem 2nd Gen iPad Pro 12,9“ mit Tastatur und Stylus auf ein Surface Pro 2017 mit i7 und 8GB RAM inkl. Type Cover umgestiegen. Grund hierfür war in meinen Augen einfach iOS, welches leider als (vollwertiges) OS mir zu wenig Möglichkeiten geboten hat. Mit dem Surface bin ich jetzt super zufrieden und es erfüllt voll und ganz meinen Anforderungen. Wie aber bereits oben geschrieben, denke ich auch, dass sich der Tablet Markt zurzeit nur noch aus zwei Möglichkeiten besteht:

1. iOS
2. Hybrid Modelle mit Windows 10

Die „normalen“ iPad Modelle sind für den Consumerbereich für einen guten Preis zu haben und bietet auch in meinen Augen das bessere App Angebot als auch den besseren OS Support. Für alle anderen, die ggf. wie ich „mehr“ machen wollen, gibt es mittlerweile mit ausreichend Leistung vollgepackte Windows 10 Hybriden.

Google wird es dort leider zukünftig echt schwer haben. War übrigens damals meine erste Berührung mit iOS, als ich noch ein Samsung mit Android genutzt habe und es einfach kein gutes und schick aussehendes Tablet mit Android gab. Somit wurde es ein 2nd Gen iPad Mini.

Danach kam dann das iPhone 5s und seitdem bin ich Apple treu geblieben. Naja, außer jetzt im Tabletbereich aber das ist Apple leider selbstschuld ;)

Grüße
 

tek9

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.530
#14
Ich habe das Lenovo Yoga Book mit Windows 10 für 400 Euro gekauft inkl. Stylus.

Gibt nichts besseres für den Preis.
Das stimmt.

Huawei mit ihrem Mediapad sind auch eine Alternative.

Wobei die iPads mit der kleinsten Ausführung knapp unter 400 Euro starten und das Pixel dann schon deutlich teurer daher kommt.

Ich korrigiere mein Aussage: Im Hochpreissegement gibt es nur noch Apple und Samsung.

Das Google kein Tablet als Referenzgerät im Angebot hat ist schon mau.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
200
#15
Mein Pixel C verrichtet noch super seine Arbeit mit Android 8.1.
Wird erst einmal eine Umgewöhnung zukünftig keine Updates mehr für das Betriebssystem zu bekommen :(
Ist echt ein Jammer, dass Google kein Refernzgerät bzw. Tablet mehr im Angebot hat..
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.986
#16
Das Google kein Tablet als Referenzgerät im Angebot hat ist schon mau.
Im Grunde genommen ist die Entwicklung aber nicht wirklich neu. Das Pixel war nichts halbes und nichts ganzes.

Über kurz oder lang wird Google die Android App Unterstützung im Chrome OS immer weiter verbessern.
https://chromeunboxed.com/news/android-parallel-tasks-incoming-chrome-os-64/

Alternativ stampft Google Chrome OS und Android ein und führt einen neuen Unterbau ein.
https://www.computerworld.com/artic...oogle-kill-chrome-os-and-android-in-2018.html

Da die Grenzen zwischen Smartphone, Tablet, 2in1, Notebook, Desktop usw. sowieso immer weiter verschwinden sind mehrere Betriebssysteme für eine Plattform eigentlich Quatsch. Das hat Microsoft schon vor langer Zeit erkannt und Google wird hier um im Desktop und Notebookmarkt anzukommen vermutlich noch etwas planen.
 

tek9

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.530
#17
^Was hat das damit zu tun das es keine Tablets mehr von Google gibt?
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
890
#18
ich fand das tablet eigentlich immer recht schick und hätte gern eines gehabt. doch ohne kreditkarte kommt man ja im google store nicht weit und diverse andere händler haben das immer viel zu teuer angeboten, vor allem wenn es bei google mal rabatte gab. finds auch etwas schade, dass die android tablets am aussterben sind, aber dann soll es wohl so sein.
 

andr_gin

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.678
#19
Es gab bis heute nahezu keine anständigen Android-Tablets, von guter Software ganz zu schweigen.

Vor allem in höheren Preiskategorien waren die Tablets nie konkurrenzfähig, das iPad war performanter, oft sogar günstiger und mit wesentlich besserem Software-Support samt angepassten Apps das rundere Gesamtpaket.

Hat im Endeffekt dazu geführt, dass die einzig erfolgreichen Android-Tablets aus der 100€-Kategorie stammen - einziger Kaufanreiz: Preis.
Daran verdient ein Hersteller nix, da zahlt man eher drauf. Einzige Möglichkeit, um damit eventuell Gewinn zu machen, sind Werbung und Store.

Es gibt quasi nur noch 3 Kategorien von Tablets:
- Laptop-Hybrid mit Windows
- iPad
- Billo
Also ich nutze mein Note 10.1 2014 jetzt seit 3 Jahren sehr intensiv und könnte nicht sagen, dass Google das schlecht hinbekommen hätte. Eben ein Smartphone mit größerem Display. Ich sehe da nicht das Problem.
Ich denke die Ursache ist, dass Moores Law der E twicklung einfach ein Ende setzt. Im Smartphonemarkt kompe siert man das mit immer größeren Chips (der neue Kirin des Mate 10 hat fast 3 Mal so viele Transistoren wie ein Quad Core i7) aber im Tabletbereich sind einfach die meisten Leute nicht bereit das Geld für ein Zweitgerät auszugeben.

Apple hat immer schon alles verkaufen können. Das Problem ist wenn sie im Smartphone ereit nur 10% Marktanteil haben stirbt die Plattform schön langsam und da kann das IPad noch so gut sein.

Windows Tablets sind zwar leistungsstark aber das nützt nichts wenn Windows 10 die ganze Leistung wegsaugt. Sind ja vollwertige Notebooks damit schon oft extrem zäh. Da stecke ich 1000 Euro rein für die gefühlte Performance eines alten 100 Euro Billigteils. Mag sein dass dann aich alle Windows A we dungen laufen aber was nützt das schon wenn diese sowieso nicbt auf Touchbedienung ausgelegt sind und alle Touch optimierten Apps vom Google Store nicht laufen. Der MS Store ist leer und wird es auch immer bleiben.
 

dermatu

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.445
#20
Auf Androidseite fehlt wirklich ein Pendant zum iPad. Hatte ein Nexus 9 und ein NVIDIA Shield Tablet. Beides gute Geräte aber leider nicht so gut wie das iPad.

Was dann noch dazu kommt ist das Zubehör:

die Logitech Tastaturen für das iPad sind maßgeschneidert und auf Androidseite findet man sowas leider gar nicht. Vielleicht sollten sich die Androidtablethersteller auf bestimmte Formfaktoren für bestimmte Geräteklassen einigen so dass man auch einheitliches Zubehör dafür herstellen kann. Ich denke die Vielzahl an Geräten auf Androidseite ist da genau das Problem das es kein gescheites Zubehör gibt.
 
Top