GTX 1080Ti Spulenfiepen

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
865
#1
Hallo zusammen,

ich habe mir die Tage eine Gainward GTX 1080TI Phoenix zugelegt, da diverse Tests eine gute Kühllösung bescheinigen und ich die Vega 56 zum guten Kurs von 630€ verkaufen konnte. Der Kühler+Lüfter sind auch wunderbar leise und bei Teillast/Idle bleibt der Lüfter aus. Der gesamte Rechner ist jetzt im semipassiven Zustand bis zu einer gewissen Teillast quasi unhörbar, außer die HDD arbeitet.

Aber in unregelmäßigen kurzen Abständen fiept die Karte ziemlich aufdringlich/nervig, ab ~30/40% Last. Das ist auch deutlich rauszuhören, zum Testen hab ich sie auch mal ausgebaut und nur mit dem Prozessor Last erzeugt, da ist absolut nichts zu hören. Man kann auch altmodisch das Ohr ranhalten und es ganz gut raushören.

Nun meine Frage: Ist das üblich? Hab ich ein Montagsmodell und soll ich die Karte einschicken in der Hoffnung eine Karte zu erhalten die keine Geräusche von sich gibt?
Die Vega war dazu im Vergleich zwar nicht leiser, aber angenehmer da das Lüftergeräusch gleichbleibend gebrummt hat.
Wenn man so viel Geld in die Hand nimmt um die Leistung und Silenttauglichkeit zu kaufen, kann man ja finde ich eine Karte erwarten die fehlerfrei ist.

Restliches Sys:
siehe Sig; NT ist ein SeaSonic Focus Plus 650W, CPU-Kühler ein EKL Brocken, Board ein MSI Z97-G43.
 
Zuletzt bearbeitet:

waschbärchen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
326
#2

Rambo5018

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
865
#3
Das heißt du hattest konkret vor dem Undervolten Spulenfiepen und es trat nach dem UV nicht mehr auf?
 

waschbärchen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
326
#5
Jo, genau! Das Spulenfiepen wird dadurch extrem minimiert..
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.178
#6
Also bevor ich selber hier wegen dem Fiepern herum schraube mit einem Tool würde ich erst mal schauen ob du diese Karte getauscht bekommst. Kann ja nicht sein man muss sich selber helfen weil die Karte von Haus aus schon dieses Fiepern hat.
 

waschbärchen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
326
#7
Das habe ich auch gedacht..aber in irgendeiner Form haben sie alle gefiept.
 

Rambo5018

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
865
#8
Kann ja nicht sein man muss sich selber helfen weil die Karte von Haus aus schon dieses Fiepern hat.
Das dachte ich mir auch.. sie läuft aktuell auf Stock-Settings. Wenn man das probieren muss und damit die Garantie flöten geht ist das natürlich auch keine Lösung. Ich kann sie schon allein wegen 2-wöchigem Rückgaberecht noch tauschen.

Bei Gainward gehe ich bereits schon vorher davon aus das sie Fiept.
Sind die da so bekannt für? Ich war jetzt ne Weile nur mit AMD-Karten unterwegs und bin da nicht mehr so drin bei NV. Habe halt auf die Tests geschaut mit besonderem Augenmerk aufs Kühlsystem.

Edit:

Das habe ich auch gedacht..aber in irgendeiner Form haben sie alle gefiept.
Also meine HD 7970 hatte auch ein fiepen, aber nur bei 100% Last und bei manchen Spielen. Die Vega gar nicht, aber bei 100% Last war vielleicht der Lüfter einfach lauter :D

Ich schätze ich teste die Afterburner Einstellungen mal, wenn das nicht zufriedenstellend ist geht die Karte halt zurück.
 
Zuletzt bearbeitet:

ra1koh

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
19
#9
Ich habe eine Gigabyte 1080Ti + Wasserkühlung und die fiept auch ordentlich unter Last. Daher würde ich mal behaupten, dass dies bei den Karten normal ist.
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
640
#10
Schon mehrmals gelesen das alle 1080TI in irgendeiner Form und Ausgeprägtheit fiepen.

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti iChill X3 Ultra liegt bei 144fps unter der weiteren Handlungsgrenze.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rambo5018

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
865
#11
Daher würde ich mal behaupten, dass dies bei den Karten normal ist.
Das finde ich aber eigentlich ein Unding. Bekommt man die Karte also nicht wirklich leise? Ich kann das gerne mal aufnehmen und hier reinladen, es ist schon sehr deutlich hörbar. Bei meinem halboffenen KH (DT880 Pro) und gestern CS:go war es sogar ingame gut rauszuhören. Da hat die Karte etwa 40% Last und man hört sie trotz ingamesound (Schritte, Schüsse) fiepen.

Netflix z.B. nutzt auch Hardwarebeschleunigung und selbst da fiept sie manchmal.

Edit: @waschbärchen: Danke für den Hinweis, wie gesagt ich probiere es heute Abend mal mit deinem Video selbst mit UV, wenns nichts bringt kontaktiere ich deinen Freund und im schlimmsten Fall geht die Karte halt zurück, hab noch 1,5 Wochen Zeit.

Edit2:
Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti iChill X3 Ultra liegt bei 144fps unter der weiteren Handlungsgrenze.
Was meinst du damit?
 
Zuletzt bearbeitet:

waschbärchen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
326
#12
Einer meiner Kollegen hat genau deine Karte und ist auch hier im Forum aktiv. Er kennt sich gut aus und hat auch UV bei seiner Gainward.

Kannst ihn ja sonst mal kontaktieren. Heißt hier: berserkervmax (Link)
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
640
#13
Sind die da so bekannt für? Ich war jetzt ne Weile nur mit AMD-Karten unterwegs und bin da nicht mehr so drin bei NV. Habe halt auf die Tests geschaut mit besonderem Augenmerk aufs Kühlsystem.
Wen du eine normale Gainward hast mit Standardtakt geht man eher davon aus das die gleiche aber die Overclocking Version fiept. Versuch es mal mit Zotac oder Inno3D oder dem obligatorischem Netzteiltausch oder mit MSI Afterburner und weniger Voltage bei gleichem Takt.

Oder mal alle verfügbaren Kabel vom Netzteil die die Grafikkarte mit Strom versorgen können tauschen, und oder untereinander kombinieren. Sinn der Sache ist dann zwei die noch nicht unter Strom gestandene Kabel und die Komponenten im Netzteil dementsprechend noch neu sind. Das Abziehen wäre mir dann aber immer zu heikel.

Das gleiche wie bei einem Bildschirm mit Pixelfehlern, solange ich den habe, habe ich auch den Pixelfehler. Das Spulenfiepen liegt noch im minimalen für mich akzeptablem Rahmen also keinen weiteren Handlungsbedarf was mich sonst jedes Mal daran erinnern würde.

Edit: Seit der Nvidia GTX 670, ein Auge zugedrückt oder immer mehr oder weniger Glück gehabt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rambo5018

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
865
#14
Oder mal alle verfügbaren Kabel vom Netzteil die die Grafikkarte mit Strom versorgen können tauschen, und oder untereinander kombinieren. Sinn der Sache ist dann zwei die noch nicht unter Strom gestandene Kabel und die Komponenten im Netzteil dementsprechend noch neu sind. Das Abziehen wäre mir dann aber immer zu heikel.
Das NT ist gerade einmal n Monat alt, weil mir die Vega das alte gegrillt hat. Da ist alles noch recht neu..

Ich probier das jetzt mal mit UV.
 
Top