Handy aus Amerika

Frieso

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.485
Hi,

ich habe ein paar freunde in Amerika, die mich bald besuchen kommen. Können die dort ein handy kaufen und einfach mitbringen? Wenn nein: kann man sich das handy in die hosentasche stecken und so mitnehmen? ich meine für ein handy was du in den urlaub mitnimmst musst du ja auch keine steuern zahlen?

ist das legal?

edit: das handy soll für mich sein^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Kenny [CH]

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.105
Also Handy sollten sie schon Mitnehmen können da sie ja in die Ferien kommen, dürften sie ned mal Zoll zahlen da sie es ja wieder mit nehmen wenn sie wieder ausreissen.

Wegem dem Flugzeug, dass solte am wenigsten ein prob. sein da viele Geschäftsmenschen ohne Handy ned einsteigen würden ^^
 

HACKYne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
390
an sich können sie es mitnehmen
aber sie müssen drauf achten das, dass telefon die frequenzen abdeckt die in deutschland benutzt werden
 
B

Bemme90

Gast
Wenn du aus Amerika Dinge nach DE bringst (Neu Gekaufte), hast du einen Freibetrag von 175 €. Der Rest muss versteuert werden.

Wenn es deine eigenen sind, dann kannst du es in die Hosentasche stecken und einfach mitnehmen.
Jedoch musst du dann im Notfall beweisen, dass es nicht neu ist und in USA gekauft wurde.
deshalb soll man für große Dinge immer die Rechnung mithaben, die beweist, dass du das aus DE hast und älter ist.

Du kannst aber auch einfach auf gut glück versuchen durch den Zoll zu gehen, ohne, dass sie dich kontrollieren.
 

ChillaGorilla

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
739
ich bin der meinung bis 430€ warenwert. ob das jetzt 10 stk für je 43€ sind oder eins für 430€ ist egal. aber am besten als eigenes handy deklarieren

edit : "Warenwert bis 430 Euro
Einfuhrabgabenfrei bis zu einem Wert von 430 Euro sind solche Waren, die von Reisenden gelegentlich und ausschließlich zum persönlichen Gebrauch oder Verbrauch, die als Flug- oder Seereisende einreisen, für Ihren Haushalt oder als Geschenk in Ihrem persönlichen Reisegepäck aus einem nicht zur EG gehörenden Land eingeführt werden (Reisemitbringsel)." quelle: zoll.de
 
Zuletzt bearbeitet:

_DJ2P-GER_

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
5.612
Die 430€ sind afaik Zoll-Freibetrag. Umsatzsteuer musst du vorher schon zahlen (ab 175€?!)...

Aber wenn deine Bakannten (Amerikaner) in Amerika ein Handy kaufen und damit dann nach Deutschland reisen sollte das doch kein Problem sein. Muss jetzt ja vllt nicht gerade in OVP sein und sagen, dass nicht für sie;) Wenn der Zoll da was gegen hätte, dass alle Leute aus den Staaten (die da Leben) ihre Handys mitrbingen^^
 

Hansdampf12345

Captain
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.744
Wie ChillaGorilla sagt, darf das Handy den Wert von 430€ nicht übersteigen.

Also es darf schon, aber dann muss der Wert komplette Warenwert versteuert werden. Bei nem Handy von 500€ kämen also noch 19% Steuern dazu. Ergo würde das Handy dich dann 595€ kosten.

Edit: Die Rechnung war falsch. Hab ich abgeändert.
 
Zuletzt bearbeitet:

auweia

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
991
Wenn jemand fest in den USA wohnt und Waren über 430€ mitbringt, dann muss er die auch versteuern falls er sie nicht wieder mit nach Hause nimmt ;)
 

Frieso

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.485
ich hab micht nicht ganz deutlich ausgedrückt, sry^^
ich meine das handy ist für mich xD Wenn sie es aber vorher kaufen und mir "dann einfach so schenken" ( :p )
ist das doch kein problem?
aber wer kontrolliert schon ob die das wieder mitnehmen?
 

auweia

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
991
Wenn sie kontrolliert werden und der Zoll feststellt, dass sie ein neues Handy mitführen was einen Warenwert von 430€ übersteigt (bei einer reisenden Person) dann müssen sie entweder zahlen (EUSt) oder bei der Ausreise nachweisen, dass sie das Handy wieder mitnehmen. Aber sofern man nicht die Verpackung dabei hat fällt es wohl nicht auf. Trotzdem müssten sie es auch im Falle eines Geschenkes anmelden...
 

Sir_Sascha

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.222
es haben dich alles sehr gut verstanden und dir auch schon gesagt was zu tun ist. Der Ami sollte das Handy ausgepackt mit sich führen. Sollte besser keine Kaufbelege offen im Koffer haben und es sollte wenn möglich auch eingeschaltet sein. Somit sieht es gebraucht aus. Ob es dann trotzdem durch geht, ist ne andere Sache.

Ab besten du schaust dir mal unsere Ordnungshüter auf Kabel1 gegen 18:00 / 19:00 an... da wird ab und an auch mal der Zoll in FFM gezeigt.
 

Hansdampf12345

Captain
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.744
Die Leute am Zoll sind ja auch nicht doof. Wenn die ein nagelneues Handy dabei haben, wird der Zoll schon wissen wollen, was damit passiert.
Und "einfach so schenken" ist kein Freibrief um Waren mit nach Deutschland zu bringen ;-)

Halte dich einfach an den Berechnungssatz von oben. 430€ sind frei. Liegt der Warenwert (inkl. Umsatzsteuer des Herkunftslandes) über 430€ kommen auf den gesamten Warenwert 19%.

Wenn deine Bekannten das Risiko eingehen wollen, das Handy für dich durch den Zoll zu schmuggeln, können sie das ja versuchen, sollten sich aber auch im Klaren sein, dass dann die Abgaben höher werden.

Edit: Ich muss das mal kurz abändern. auweia hat mich drauf gebracht. Da ein Handy eine nicht teilbare Ware ist, ist es vollkommen egal, ob das Handy von einer Person oder mehreren Personen eingeführt wird, da die Freibetragsmengen nicht addiert werden können.
 
Zuletzt bearbeitet:

auweia

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
991
Was ist das denn für ein Handy ? Lohnt das bei dem Dollarkurs zur Zeit denn noch ?
 

gigajum

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2010
Beiträge
91
Wenn sie kontrolliert werden und der Zoll feststellt, dass sie ein neues Handy mitführen was einen Warenwert von 430€ übersteigt (bei einer reisenden Person) dann müssen sie entweder zahlen (EUSt) oder bei der Ausreise nachweisen, dass sie das Handy wieder mitnehmen. Aber sofern man nicht die Verpackung dabei hat fällt es wohl nicht auf. Trotzdem müssten sie es auch im Falle eines Geschenkes anmelden...
Ohne Verpackung würd ich ja noch das Handy nehmen, aber viel entscheidender dürfte die Frage nach der Rechnung sein die man auch übergeben sollte, für den Reklamationsfall.

Die Leute am Zoll sind ja auch nicht doof. Wenn die ein nagelneues Handy dabei haben, wird der Zoll schon wissen wollen, was damit passiert.
Und "einfach so schenken" ist kein Freibrief um Waren mit nach Deutschland zu bringen ;-)

Halte dich einfach an den Berechnungssatz von oben. 430€ sind frei. Alles was drüber ist, muss mit 19% versteuert werden und gut is.

Wenn deine Bekannten das Risiko eingehen wollen, das Handy für dich durch den Zoll zu schmuggeln, können sie das ja versuchen, sollten sich aber auch im Klaren sein, dass dann die Abgaben höher werden.
Genau die Abgaben erhöhen sich um genau 100%. Also im beispiel von oben zahlst du statt 19 Euro gleich 38 Euro (19 davon als Strafe)

Beim Zoll selbst kann man so Dinge auch Nachfragen und sich Klarheit verschaffen. Die Frage ist wohl auch was das Handy in Deutschland kostet und was es in den USA kostet und ob es sich lohnt das Teil hier nachversteuern zu lassen. Falls es das Handy hier noch nicht gibt ist die Frage unnötig :)
 

deer

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
998
falls es sich um ein iPhone handeln sollte ist es aktuell kein guter Moment sich eins aus den Staaten mitbringen zu lassen

- der Eurokurs ist ziemlich schlecht mit 1,22 Dollar pro Euro
- das neue iPhone steht vor der Tür
- das 3GS kann man ohne Vertrag bei Bestbuy bekommen, man wird aber min. 600$ los -> über Freigrenze
 

Frieso

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.485
also wenn es in amerika vor ort umgerechnet weniger als 430€ kostet kann man es einfach so mitnehmen? dann hat sich das alles erledigt, denn so ein teures handy will ich nicht^^
welches genau weiß ich noch nicht, aber für mich lohnen sich auch schon 20€^^
 

Hansdampf12345

Captain
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.744
Ob der Umrechnungskurs vom Kauftag oder vom Einreisetag abhängt, kann ich nicht sagen.

Wenn du aber, wie du schreibst, ein deutlich günstigeres Handy willst, ist das kein Problem.
Einfach kaufen, in den Koffer packen und gut is.

Du solltest aber auf jeden Fall drauf achten, dass das Handy ein Tri- oder Quadband Gerät ist, weil es sonst hier nicht funktioniert und ob es auch mit deutschem Menü daher kommt (es sei denn, du wärst auch mit englischem Menü zufrieden).
 

tropenshorty

Commodore
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.273
Leute, macht es doch nicht so schwer.

Dein Kumpel in Amerika kauft das Handy, steckt es ohne Verpackung einfach so in die Hosentasche.
Wenn der Zoll fragt, warum er zwei Handys mit hat sagt er einfach, dass das eine sein Buisnesshandy ist und das andere ein Privates.

Und wenn er wieder ausreist, hat er nur noch ein Handy. Das wird aber keinem auffallen, da nirgends notiert ist "Mr. Miller ist mit zwei Handys eingereist. Kontrollieren, ob er auch mit zweien wieder ausreist."


Hab das auch schon so desöfteren gemacht, nie Probleme gehabt.
 
Top