HDD wird falsch erkannt (ex Raid 5 HDD)

Terrible1

Newbie
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
5
Hi zusammen,

ich habe meinen Rechner aufgerüstet mit einem neuen Board, CPU, RAM und SSD. Nun wollte ich neben der SSD auch eine normale HDD für Daten usw. einbauen. Eine 500GB HDD habe ich auch aus dem alten Rechner noch übrige gehabt und eingebaut.
Problem ist jetzt Folgendes:

die 500GB HDD war Teil eines Raid 5 Systems und wird mir unter Win7 jetzt als 1 TB HDD angezeigt. Die HDD lässt sich nicht formatieren und auch anderweitig nicht mit Boardmitteln bearbeiten. Nachdem ich die 500GB Platte zuvor nicht aus dem Raid genommen hatte, sondern nur die Daten zuvor gesichert habe, hat die Platte immer noch die Raid 5 Einstellungen.

Wie kann ich die Platte wieder so formatieren, dass ich sie nutzen kann?

Vielen Dank vorweg

Terri
 

first-samurai

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.314
schon einmal Win CD reingeworfen und über Setup Menue versucht die Platte platt zu machen
 

Quanar

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.417
Hast du schon versucht per cmc und diskmgr zu löschen?
 
S

Schrauber01

Gast
Hast Du schon die Partition gelöscht, wenn diese vorhanden war (ist)?

Was steht in der Datenträgerverwaltung?

Wenn ich mich noch recht erinnere, habe ich früher einmal zwei RAID0- Platten einzeln "platt" gemacht, ohne vorher den Verbund im BIOS des Raid- Controllers aufzulösen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Terrible1

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
5
Win7 CD habe ich noch nicht versucht, werde es gleich mal machen. diskmgr erkennt die Platte als 1 TB Platte und lässt mich überhaupt nichts machen.
Ergänzung ()

Datenträgerverwaltung zeigt 1 TB und die Festplatte kann nicht initialisiert werden. Weder über MBR noch über GPT.
 

Tolotos

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
220
Zur Not gibt's von den Herstellern noch ein DiskTool, da kannst du auch ein Low Level Format machen ...
Aber bitte vorher etwas googlen, ich habe keine Erfahrung damit :).
Vielleicht bieten diese Tools auch ein normales "Format" an.
 

Wishbringer

Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
2.976
Was für ein Raid war es denn?
Mainboard oder Windows?
Wenn Windows: Linux-Boot-CD starten, Festplatte löschen und einfach mal eine NTFS-Partition erstellen und abspeichern.
Unter Windows klappt es auch, schon gemacht, aber per Ferndiagnose schwer zu erklären.

Wenn Mainboard: Hier wird häufig in unbenutzten Bereichen reingeschrieben, dass es eine Raid-Platte ist. Wenn die Platte im Bios angezeigt wird (in der Raid-Firmware), diese als NON-RAID markieren und aus dem Raid rausnehmen.
 

Terrible1

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
5
Habe es jetzt grade mit einem gparted Derivat versucht. Von USB gebootet und z7umindest hat er mir die Platte jetzt normal angezeigt und ich konnte sie auch formatieren. Jedoch unter Win7 ist es immer noch das Gleiche. 1 TB und nicht initialisiert.
Es war ein Mainboard Raid-5 System.

Werde mal gucken, dass ich gparted jetzt runterlade und nochmals versuche, ansonsten über das Raid Tool vom MB.
Ergänzung ()

Vielen Dank an die hilfreichen Tips.
gparted hat es geregelt. Platte neu initialisieren lassen ud NTFS formatiert. Jetzt ist sie unter Win 7 lauffähig.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.044
Diskpart CLEAN löscht den MBR und damit die Partitionstabelle und wenn die RAID Information im MBR steckt, dann reicht das, sonst CLEAN ALL, das dauert aber, weil dabei die ganze HDD mit NULL überschrieben wird.
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.603
Holt, ich meine mich daran zu erinnern, dass ich schon Fälle hatte, wo selbst das Nullen der gesamten Festplatte nicht geholfen hat. Ich weiß nicht wo die RAID-Metadaten vom Controller oder der Software im Allgemeinen angelegt werden. Wenn die ein oder andere RAID-Lösung dazu eine HPA verwendet, hilft das Überschreiben der gesamten Festplatte nichts, da dieser Bereich dann nicht überschrieben wird.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.044
Dann muss man eben nachsehen, ob eine HPA da ist und diese ggf. entfernen. Ein Secure Erease sollte das machen, aber garantiert ist das auch nicht.
 
Top