Heimkino Boxenset 5.1 für ca. 1000€

Rollensatz

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
8.328
Hi,

suche jetzt doch ein komplettes Boxenset (5.1) für um die 1000 €. Als AVR habe ich einen Onkyo 608. Hörfläche ca. 35qm.

Möchte haben:

2 Stand LS, 2 Kompakt, 1 Center, 1 Sub.

Würde auch Musik (Richtung alles, außer Schlager) deswegen auch die Stand LS.
Ansonsten Heimkino (und da eigentlich auch jedes Genre)
Hatte hier vor einer Woche schonmal einen Thread eröffnet und nach Boxen pro LS für um die 400€ gefragt. Da ich aber zwischenzeitlich viele Boxen der 400 € Preisklasse gehört habe und mit günstigeren auch verglichen habe, war für mich jetzt nicht der riesen Unterschied zu hören.

Deswegen hole ich mir lieber für 1000€ ein 5.1 Sys. und verkaufe mein jetztiges wieder (Kompakt30 von Teufel. Es reicht vielleicht für kleinere Zimmer aus, aber mir fehlt da einfach der Druck aus den kleinen Boxen).

Gehört habe ich und für gut befunden:

Magnat Quantum 555, 551, Center 53, Sub entweder den passenden Magnat (gehört) oder den Klipsch RW10D - noch nicht gehört soll aber sehr gut sein.

Magnat Quantum 607, 603, Center 613, Sub Magnat oder Klipsch

Canton GLE 470, GLE 420, GLE 455, Sub Klipsch


Die Heco Victa Serie finde ich nicht gut, ebenso die Supreme von Magnat.

Die Metas XT Serie ist mir zu teuer und den Sound finde ich jetzt nicht so überragend anders, als das sich der Preis gerechtfertigt.

Jetzt meine Frage:

Gibt es noch LS die in dieser Preisregion sind und einen (Hör)Blick :) wert sind. Oder eine Empfehlung.

Danke

PS: hier mal mein alter Thread: https://www.computerbase.de/forum/threads/suche-stand-ls-ca-400eur-stck.882852/
 

Affenkopp

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.386
Die Magnat Quantum Serie kann ich nur empfehlen. Beim Sub würde ich mich sogar nach einem gebrauchten Exemplar umsehen. Da bekommt man viel fürs Geld und 1000 Euro sind schon ein gutes Budget, mit dem man viel anstellen kann.
Ich habe vor Kurzem ein Heco Sub 38 (380 mm Treiber!) in silberlack für 340 Euro angeboten bekommen.
Dann war da noch ein gebrauchter JBL 8400 (1200 Watt spitze) welcher mehrfacher Testsieger war.Den hätte ich für 300 Euro bekommen.
 

ReDeYeDRaVeN

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.482
Ohne jetzt die genauen Preise zu kennen, kannst dann ja selber nachschauen ob's mit 1000 Flocken ungefähr hinkommt.

Nubert ->
2x nuBox481
CS-411 als Center
nuBox 101 oder 311 als Rear
Subwoofer nuJubilee AW-35 oder ne nuBox AW-441

Dürftest vermutlich aber ne ganze Ecke über 1000 kommen.
 

Withold

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
161
Schau evtl auch mal, ob ein Händler Auststellungsstücke im Angebot hat. Da gibts teilweise fast neue Boxen mit riesen Ersparnissen zu ergattern. Habe mich damals auch nach Stand-LS umgeschaut und auch über die Heco Victa nachgedacht. Waren ganz gut, dann hat mich der Händler auf ein Paar Celan XT 500 hingewiesen für 600€ das Paar. Das lag eigentlich deutlich über meinem Budget von 300€, aber der klangliche Unterschied war subjektiv Welten zwischen den beiden, mir kamen die Victas danach nur noch dumpf, verwaschen und irgendwie viel weniger dynamisch vor. Ist nur ein Tipp ;) Aber Probehören und vergleichen ist auf jeden Fall Pflicht. Ist schließlich ne Anschaffung auf Zeit und der Gedanke hat mich damals auch dazu bewogen die teureren Boxen zu nehmen. Ich habs bisher noch keine Sekunde bereut :)
 

b3nb0hne

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.588
Wie wärs statt den GLE 470 die großen 490er.. Ich hab dei Quantums 555 und die Canton GLE 490 nebeneinander Probehören können. Meines Empfinden nach haben die Canton da besser abgeschnitten.
 

Affenkopp

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.386
Nubert ist immer eine Empfehlung wert. Die verstehen ihr Handwerk (das ist es bei denen wirklich noch).
Ich habe z.Z. zwar nur einen Nubert Subwoofer (AW-880 SE), aber der ist über jeden Zweifel erhaben und spielt Subs der gleichen Preisliga locker an die Wand (20 Hz werden nicht nur auf dem Papier erreicht).
 

Rollensatz

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
8.328
Die Canton GLE sind aber doch eher Konkurent für die Quantum 557 oder?

Die 555 kann man für 160€ Stk. bekommen die GLE 470 für 150€ und die GLE 490 kosten dann schon 220€

Habe jetzt auch nur die ersten beiden mit einander verglichen - da ich noch einen Sub einsetzen werden weiß ich nicht ob sich dann die 557/GLE490 lohnt. Da ist ja "nur" ein seperater Tieftöner drin - der wird ja durch den Sub ersetzt. Deswegen langt wahrs. auch die kleine Version. Desweiteren brauche ich keine unmenschlichen Pegelreserven. Mit dem Sound gehe ich selten über Zimmerlautstärke. 1-2 die Woche ist Kino Abend - dann allerdings wird deutlich lauter - aber nichts "unmenschliches".

Von den Nuberts halte ich irgendwie nicht so viel. Finde den Sound nicht so toll, alsdass es den Aufpreis Wert sein soll. und mit knapp 1500€ finde ich das Set auch nicht günstig http://www.nubert.de/index.php?action=set&id=367&category=14.
Gehört habe ich die bei einem Freund eines Freundes in seinem 30qm Zimmer (481er waren es).


EDIT:
Was haltet ihr von den Ultima 5 "Surround" von Teufel? kostet 699€ plus Sub wäre ich bei 1000€
 
Zuletzt bearbeitet:

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
9.521

Affenkopp

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.386
Soll aber auch nicht schlecht klingen. Probiers aus. Das Gute bei Teufel ist ja die Möglichkeit des Probehörens in den eigenen 4 Wänden.
Nichts geht über den eigenen Eindruck!
 

b3nb0hne

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.588
Ja du hast recht 557 muss man mit den 490er vergleichen, welches ich auch dort getan habe. Mein Fehler sry :)

Nichts desto trotz finde ich das "nur" der Tieftöner viel vom Sound ausmacht. Hatte vorher Magnat Vector 55 Boxen also ohne Tieftöner im 5.1 Verbund. Ausser das die Canton tonal zu den alten Magnat in ner ganz anderen Liga spielen, merkt man dass auch beim Filmschaun diese Tiefen von den Boxen richtig gut kommen und eine für mich weit aus besser abgestimmten Sound auf mich einprasseln lassen.

Aber wie immer, alles Geschmackssache :)
 

Rollensatz

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
8.328
Kennt jmd. die 607er von Magnat? Sind wohl auch Auslaufmodelle, aber ich frage mich ob die nicht besser sind als 555. Leider bekommt man die nicht zu Gesicht. Konnte mir mal die 603er anhören und die waren echt sehr gut im Vergleich zur Victa Serie (mehr hatten die nicht ausgestellt:()

EDIT:

stimmt natürlich das der Tieftöner sehr viel ausmacht, auch gerade bei Musik...hmm ich glaube ich werde mir wohl oder übel die LS Sets schicken lassen, testen und die die mir nicht gefallen wieder zurückschicken. Find ich aber persö. schei...

II. EDIT:

habe gerade gelesen das die Quantum 607 basslastig sein sollen, also kein neutraler Klang und damit Aufstellungskritisch.

Werde mir damit die 555er und die 470/490er von Canton nochmal anhören - damit werde ich wohl nichts falsch machen.

Das Teufelsystem sagt mir dann doch nicht so zu - ist auch immer nervig die Teile zu testen und wieder zurückzuschicken.
 
Zuletzt bearbeitet:

lubi7

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.833
Die magnat 605/607 sollten besser sein als die 555. Die 55x sind die Nachvolger der 50x, die 60x sollten von 65x abgelöst werden.
Ich hab mir vor über einem jagr die magnat 507 zugelegt, bei 142€ das Stück war da nix zu überlegen auch wenn ich mir eigentlich die GLE 490 holen wollte, da sie im Hochtonbereich angeblich besser sein sollen, die mir aber zu teuer waren.

Kannst dich beim Magnat Stammtisch bei hifi-forum umsehen http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=30&thread=8953&back=&sort=&z=318
 

cheza

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
97
Die 50xer Serie der Magnat Lautsprecher genießen keinen besonders guten Ruf. Die 60xer Serie ist allerdings wirklich sehr gut.

Ich würde die Magnat Quantum 603 allerdings nicht mit Canton Boxen vergleichen. Die Magnat sind viel "brummiger". Wobei ich nur die 603 mit dem GLE 490.2 vergleichen kann. Die GLE 430 habe ich noch nicht gehört.

Allerdings wenn schon die Kompaktboxen "Bassiger" klingen, werden die Standboxen noch einen tacken mehr Power haben! Die Quantum klingen halt "lebendiger". Klarer und analytischer sind die Canton.

Würde mir das _unbedingt_ vorher anhören. Wobei ich allerdings auch pauschal sagen würde: Weder mit Canton noch mit den Magnat Qnatum 60X bzw. 65X macht man wirklich grob was falsch. Allerdings muss man das "bisschen Rums" der Quantum mögen bzw. die klar ausgeprägten Mitten und Höhen der GLE schätzen :)!

cya cheza

PS: Zu NuBert Boxen kann ich selbst nichts sagen (gleiches gilt für Klipsch) allerdings habe ich schon einige Nutzer sagen hören, dass sich die "günstigen Einsteiger NuBerts" ähnlich den Victa anhören sollen. Müsste man halt mal ausprobieren ob das tatsächlich stimmt. Wäre für mich aber ein absolutes No Go :)!
 

Affenkopp

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.386
Ich habe für meine Zweitanlage lange nach Kompaktlautsprechern gesucht, die etwas "erwachwachsener" klingen und war schwer beeindruckt, als ich die Quantum 603 gehört habe. Allerdings sind die nicht mehr ganz einfach zu beschaffen gewesen, dafür habe ich gut gespart und nur 199 Euro pro Paar bezahlt.

Unglaublich was die Dinger gemessen an ihrem Volumen hervorbringen.
Subunterstützung ist natürlich ein Vorteil, aber ich höre mit denen genauso gern Musik, wie mit meiner Zweitanlage, welche als Frontspeaker die Canon LE 109 nutzen.
Die Magnat klingen etwas feiner und sind verwtiger verarbeitet.
Genial sind auch die Frontabdeckungen ohne Pins (sie haben Magneten und sehen ohne Bespannung recht edel aus).
 

Guyver1988

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.183
bei so einem budget fingerweg weg von teufel , magnat halte ich auch nicht viel von ...

guck mal klipsch , canton , heco , nubert
wenn du mehr auf musik stehst

das hier
2x Klipsch RB 51 300 euro
1x Klipsch RC 52 230 euro
2x klipsch rs 42 300 euro
1x Klipsch rw10d 320 euro zusammen 1150€

für filme , finde ich nuber am besten

3x nubox 311er
2x nubox 101er
1x aw 441 alles zusammen 1034 euro

MFG
 

Rollensatz

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
8.328
die Klipsch kenne ich auch, hören sich auch sehr gut an (wenn auch etwas eigenwillig). aber ich hätte schon gerne Stand LS vorne einfach weil bei Musik Stand LS den Sound am besten wiedergeben können.

dann bräuchte ich die Klipsch RF-52. Eignen sich die rs42 besser für den rear Sound als z.b die rb51. Die könnte ich ja auch direkt in meine Hörposition stellen.
 

Guyver1988

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.183
auf jeden fall die rs 42 oder die 52 (aber teuer) , aber die 42 reciehn dicke als rear

mit den rs speaker hast du ein bessen 3d raumklang
 

Rollensatz

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
8.328
der Punkt ist der das ich die rb51 für 100€ das Stk. bekommen könnte und die rs42 sind dann im vergleich dazu doch schon deutlich teurer.

EDIT:

den Center sehe ich in schwarz auch ausschließlich für 249€ und das ist für ein Center auch nicht gerade günstig.
 
Top