News Hitachi bringt 2,5-Zoll-HDD mit 7.200 U/min und 1 TByte Kapazität

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.542
Mit der neuen Travelstar hat Hitachi GST zum Auftakt der CES 2013 heute die Verfügbarkeit der ersten 2,5-Zoll-Platte mit 1 TByte und 7.200 U/Min bei einer Bauhöhe von 9,5 mm bekannt gegeben. Zielgruppe für die neue Lösung sind in erster Linie Notebooks, aber auch Spielekonsolen und andere Personal-Storage-Produkte.

Zur News: Hitachi bringt 2,5-Zoll-HDD mit 7.200 U/min und 1 TByte Kapazität
 

knuF

Banned
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.547
Preislich da UVP ok..
Die Seagate-Variante (15mm Bauhöhe, dafür 64 MB Cache) liegt bei ~195 €. Wobei die Raptor mit 1 TB auch "nur" 199 € kostet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yoshi1982

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.504
9,5mm ist doch mittlerweile für sehr viele Notebooks oder MacBooks zuviel... Aber Zeit wirds ja mal
 

Tigerfox

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.579
Wieso gibt es von Hitachi überhaupt noch Neuvorstellungen, ich dachte die wären von WD geschluckt worden?
 

puffisworld

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.289
Kann man eine Raptor überhaupt wärmetechnisch in einem Notebook verbauen?
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.429
na toll die werden richtig gut warm und das ist das letzte was ein NB braucht
 

tobi14

Banned
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
915
Als zielgruppe sollte man auch den desktop nicht außer acht lassen, nutze selbst schon viele jahre ausschlielich 2.5" HDDs
seit es die 500GB Platter Versionen gibt die knapp über 100MB/sec. schaffen braucht man sich auch wegen der geschwindigkeit selbst bei einer 5400U/min keine wirkliche gedanken zu machen. ich baue mir lieber 4x1TB als 2.5" version ein als 1x4TB als 3.5" als Bsp. ... die zusatzt SSDs verstehen sich natürlich noch von selbst :D
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
funkt einwandfrei? wirklich?
Hier posten wieder Leute, die so ein Ding noch nie gesehen oder in der Hand gehabt haben. Eine Raptor passt da gar nicht rein, weil 3,5" :p
 

Tigerfox

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.579
@Ernst@at: Das war ja wohl ein fettes Eigentor. Die 3,5"-Modelle werden einfach nur mit einem Adapter ausgeliefert. Richtig ist allerdings, dass die Teile mit 15mm Bauhöhe nur in wenige Notebooks passen dürften. Diese Bauhöhe haben allerdings aktuell auch WDs Scorpio Blue Modelle mit 1,5TB und 2TB sowie Seagates Constellation-Reihe.

@tobi14: Ich kann deinem Post jetzt nicht so wirklich entnehmen, was für den Einsatz von 2,5" Platten im Desktop spricht. Platz? Geräuschpegel? Geschwindigkeit und Zugrisszeiten kann es ja wohl nicht sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
@Ernst@at: Das war ja wohl ein fettes Eigentor. Die 3,5"-Modelle werden einfach nur mit einem Adapter ausgeliefert.
Das ist nicht bloß ein "IcePack" genannter Adapter, sondern auch ein Kühlkörper - und wozu, glaubst Du, wird der nötig sein, wenn diese 2,5" Platte(mit der 3-4fachen Heizleistung gegenüber 1TB 5400er 2,5" Modellen) nicht nackt in einem gekühlten Serverschrank hängt, sondern einem schlecht belüftetem PC bei >35° Innentemperatur oder gar einem Notebook, falls sie da überhaupt reinpasst?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tigerfox

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.579
Das mag sein, es ändert aber nichts daran, dass deine Aussage "Eine Raptor passt da gar nicht rein, weil 3,5"" falsch ist.
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Die Ursprungsfrage war, ob man sie wärmetechnisch in ein Notebook verbauen könnte.
Und da lautet die Antwort: Nein, weil sie in einem Notebook wärmetechnisch den 3,5" Kühlkörper/Adapter benötigt würde. Hab ich aber leider im Erstpost nicht so klar formuliert :D
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.638
@Tigerfox
Die Aussage von Ernst ist keinesfalls falsch. Eine Raptor ist immer eine 3,5" Festplatte gewesen. Was ihr meint ist eine Velociraptor. Das mag vielleicht haarspalterrei sein, das ändert an den offiziellen Produktbezeichnungen von WD aber nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:

DanielEis

Ensign
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
194
@tobi14: Ich kann deinem Post jetzt nicht so wirklich entnehmen, was für den Einsatz von 2,5" Platten im Desktop spricht. Platz? Geräuschpegel? Geschwindigkeit und Zugrisszeiten kann es ja wohl nicht sein.
Vermutlich Platz und Leistungsaufnahme. So eine 3,5"er verbrät schon einiges mehr, sofern es hier um Server oder Nas mit hoher Laufzeit geht. Wenn es allerdings um den größtmöglichen Speicherplatz geht, wird man nicht um 3,5" rumkommen.
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
4x1TB 5k4 in 2,5" brauchen mehr Platz als eine 4TB 3,5". Leistungsaufnahme ist nicht gravierend unterschiedlich.
 

HALOdri

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
123
Ich habe auch eine SSD + 2,5" 1TB-Platte im Desktop :)

Muss man da echt lange nach dem Grund nachgrübeln?!

Es geht natürlich um die Lautstärke.

Hatte früher 2x 3,5"-Platten drin (1x 7200er für System, 1x 5400er für Daten).
Im Vergleich zu früher macht mein PC nun wirklich keinen Mucks.

Auch wenn die Platten an sich nicht sooo laut waren (wenn auch deutlich hörbar), haben die Vibrationen der Platten (trotz Entkopplung mit Sharkoon Vibe Fixer) das Gehäuse derart in Schwingung versetzt, dass ein tiefes Brummen entstand.

Jetzt: angenehme Stille! :D --> 2,5"-HDDs im Desktop FTW!
 
Top