News Hitachi, Sony und Toshiba bündeln Display-Produktion

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Die drei japanischen Elektronikkonzerne Hitachi, Sony und Toshiba reagieren auf den weiter wachsenden Druck auf dem Markt für kleine und mittlere Displays. Wie Sony heute bekanntgab, wird die Fertigung dieser Anzeigen zusammen mit den beiden bisherigen Konkurrenten unter dem Dach der Innovation Network Corporation gebündelt.

Zur News: Hitachi, Sony und Toshiba bündeln Display-Produktion
 

~TooL~

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.771
Na endlich wird mal wirtschaftlich Gedacht!
 

canada

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
858
@ ~TooL~
Wirtschaftlich im dem Sinne das bestimmt dadurch wieder Arbeitsplätze flöten gehen ;-)
 

~TooL~

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.771

Lobo666

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
545
Preisabsprachen würden denen aus meiner Sicht nichts nutzen da es noch genug Konkurrenz auf dem Markt gibt. Vielmehr glaube ich, dass man versucht dadurch Konkurrenzfähig gegenüber den großen Unternehmen aus Südkorea zu bleiben (oder sollte man schreiben zu werden).
 

canada

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
858
Meist werden aber wenn sich 2-3 oder mehr zusammenschließen auch Stellen gestrichen, da doppelt besetzt/belegt ...
 

RakChtol

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
83
@~TooL~
Da hast du recht, aber ich brauche die interne Struktur nicht drei mal (Einkauf, Lager, Entwicklung usw).
Also werden Arbeitsplätze wegfallen.

Gruß
 

Tzunamik

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.089
Das artet so aus, dass es dann einen Krieg gibt... USA gegen Asien gegen Afrika gegen Europa ;-)
Und dann passiert Deus Ex 3 in Realität ;-)
 

Klingerdennis

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.273
was für displays kommen denn aus USA oder europa? phillips displaysparte ist ja nach china gegangen ich denke es ist viel mehr asien vs asien vs asien japan vs süd korea vs china
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.504
das bei einer massiven Umstrukturierung die ein oder andere stelle weg fällt dürfte klar sein.
und weil man hinterher konkurrenzfähiger ist, werden wieder stellen geschaffen.
 

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.949
Samsung / LG sowie Sharp sind die grössten Display Produzenten die ich kenne, alleine Samsung hat ein dermasen übermacht gegen die anderen, kein Wunder es es mind. Sony + Toshiba + Hitachi braucht um überhaupt an Ihren Heck kleben zu können.
Aber ich hab nichts gegen Samsung, ganz im gegenteil! Sie machen 1A Fernseher sowie sehr Preiswert, und Ihre S-AMOLED(+) bei meinen beiden Galaxy S1 und S2 sind einfach der Hammer!
Wenn eine Firma was Innovatives heraus bringt zum "Menschlichen" Preisen, bin ich immer dafür.
Aber nicht wirklich Innovative Dinge die allerdings danks den Namen und guten Marketing zum Astronomischen Preisen verkaufen, und gleichzeitig die Konkurenten verklagen weil man selbst nicht mehr Konkurrieren kann (Nicht konkurrenz fähig), bin ich einfach nur dagegen (Will aber der Name des in Cupertinos sitzende Firma nicht nennen :lol:)
 

dgschrei

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.604
Tja das ist dann wohl die Konsequenz aus der absoluten Übermacht Samsungs in dem Bereich. Momentan gibt es eben praktisch nichts was deren Displayproduktion etwas entgegen setzen kann. Sowohl im Volumen als auch in der Qualität. Und da die Investitionen für neue Displayfertigungsmethoden mittlerweile fast genau so hoch sind wie die Entwicklungskosten für einen neuen Fertigungsnode bei den Prozessoren, müssen sich eben mehrere Firmen, am besten noch zusammen mit einer solchen staatlichen Investitionsgesellschaft zusammenschließen.

Ob das dann ausreicht um die Marktmacht die Samsung mittlerweile aufgebaut hat noch zu durchbrechen darf trotzdem bezweifelt werden. Seit Samsung für seine guten Smartphones bekannt geworden ist, ist ja auch deren Image im Vergleich zu Sony immer weiter gestiegen. Sony steht ja schon bald nur noch für PS3 und ansonsten für Elektrogeräte mit Designzuschlag. (ach ja und für tolle Fernseherwerbung ;) )
 

Cytrox

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.901
Naja, ob das gute Nachrichten sind. Hitachi und Toshiba waren bisher recht respektable Firmen. Dass die jetzt mit den Gaunern bei Sony gemeinsame Sache machen stimmt einen schon etwas nachdenklich.

Sony steht ja schon bald nur noch für PS3 und ansonsten für Elektrogeräte mit Designzuschlag. (ach ja und für tolle Fernseherwerbung ;) )
Sonys Problem ist dass sie versucht haben überall mitzumischen. Aber man kann nun mal, stark vereinfacht zusammengefasst, nicht gleichzeitig CD/DVD-Brenner herstellen und nebenbei ein eigenes Musiklabel und Filmstudio führen. Früher oder später macht man sich dann bei wem unbeliebt.
 

Develop

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
196
Naja, ob das gute Nachrichten sind. Hitachi und Toshiba waren bisher recht respektable Firmen. Dass die jetzt mit den Gaunern bei Sony gemeinsame Sache machen stimmt einen schon etwas nachdenklich.
Die arbeiten nicht das erste Mal zusammen, liegt auch nahe bei der gleichen nationalität :o

Sonys Problem ist dass sie versucht haben überall mitzumischen.
Was Displays betrifft hat Sony keine Problem. Die haben was Bildqualität angeht sehr starke Produkte.
 

tarrabas

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.240
zur frage der arbeitsplätze :

zuerst werden stellen wegfallen(intern administration).

dann, wollen sie ja die fertigungskapazitäten erhöhen => neue arbeitsplätze.

bauen sie tatsächlich noch ein zusätzliches werk, würde es also mehr arbeitsplätze bedeuten, auf längere sicht.

ob das ganze nun gut ist, oder nicht? ich nehms zur kenntniss und betrachte die sache mit etwas distanz. klar will man einen gegenpool gegen zB samsung schaffen. ob es jedoch für den kunden wirklich gut ist, wird sich zeigen.

greez
 
Anzeige
Top