News Hitachi zeigt erste HDV-Camcorder mit Blu-ray

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.463

Cumonu

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.002
Optische Medien in Camcordern sind Murks.
Lieber noch ein paar Monate auf Camcorder mit SSD warten.
Diese wäre für solche Zwecke geradezu prädestiniert.
 

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.119
Na, mit SSD werden die Teile ja gleich nochmal so teuer ;)

Aber interessant wird die Technik für mich erst, wenn einzelne Geräte mit diesen Features unter 400€ kosten. BluRay ist für mich kein Muss, dann lieber ne Große Festplatte und USB2.0 ;)
 

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.929
Schade das immer noch auf full HD interlaced gesetzt wird.
 

Killermuecke

Captain
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
3.257
1500$ fände ich sogar einen fairen Preis -- mir zu teuer, aber verglichen mit den ersten Video-Kameras.

(wenn die Quelle für die Preise allerdings der Iquirer ist...)

Interlacing nervt.
 

Quickmick07

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
664
so ein schrott..der mist funktioniert schon bei stoßbelastungen mit ner dvd nicht. wenn das bei ner blueray der fall ist, schreibt der ja durch die geringen spurbreite über 5 bahnen oder so...

man muss nicht alle neue technik mit allem neuen kreuzen...
 

ARUS

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
942
also ich finde optische MEdien garnicht mal so schlecht. Hatte selbst mal n Mini-DV-Camcorder. Dieses ständige Bandwechseln, langsame Übertragen und vor und zurückspulen hat mich schnell angenervt. Wenn ich mir einen neuen kaufen würde, auf jeden Fall einen mit HDD oder DVD/BluRay.
 

Falc410

Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.956
Tja fuer 1500 Euro (und das ist schon weiter unter dem UVP) hab ich mir grad die HD Festplatten Kamera von Sony geholt, S8R-E oder so ähnlich. Angeblich 1080i aber die nimmt die Filme zwar mit 15 Mbit/s aber nur 1440 x 1080 auf! Das ist doch nicht 1080i ? Hinzu kommt das die Software Murks ist, und man die Videos am PC kaum bearbeiten kann, es gibt so gut wie keine Software die .m2ts Dateien abspielt - ich bin davon ausgegangen das es einfach .avi Dateien mit H.264 Codec sind die ich mit einem normalen Codec Pack abspielen kann - Pustekuchen. Das Ergebniss: Man kann 40 Minuten dieser komischen .m2ts Dateien auf DVD brennen und dann nur in der Playstation 3 oder Blu-Ray Playern abspielen, HD DVD Player gehen laut Sony nicht. Am PC kann man die auch nur mit der ganz speziellen Sony Software anschauen - hierfür ist ein extra Lowlvl-Driver und die Kamera nötig! Also man kann diese Filme nichtmal jemand mitgeben weil der sich den Codec nicht nachinstallieren kann sondern die Sony Software und so eine Kamera braucht.
Ein totaler Scheiss diese HD Kameras, hätten echt noch warten sollen bis es gescheite Hard und Software dafür gibt. 1500 Euro in den Wind geschossen.

edit: Ganz davon zu schweigen das die ganzen Kameras nur noch einen 10x optischen Zoom bieten, selbst billige Mini-DV Kameras haben alle 20x als Standard, teilweise sogar bis 40x. Das verstehe ich auch nicht warum jetzt nur noch 10x.
 
Zuletzt bearbeitet:

gmeister

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
351
schade nur das ich diese kleinen bluerays wohl nicht in das slot in laufwerk meiner ps3 bekomme
 

KAOZNAKE

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.815
Ich denk auch wenn die Cams mit SSD kommen, wirds so richtig interessant: geringer Strom-, Platz- und Gewichtsverbrauch. Wenn dann noch der Preis stimmt, so um 500€ für 100Gb werd ich mal drüber nachdenken.
 
G

Gelbsucht

Gast
Tja fuer 1500 Euro (und das ist schon weiter unter dem UVP) hab ich mir grad die HD Festplatten Kamera von Sony geholt, S8R-E oder so ähnlich. Angeblich 1080i aber die nimmt die Filme zwar mit 15 Mbit/s aber nur 1440 x 1080 auf! Das ist doch nicht 1080i ? Hinzu kommt das die Software Murks ist, und man die Videos am PC kaum bearbeiten kann, es gibt so gut wie keine Software die .m2ts Dateien abspielt - ich bin davon ausgegangen das es einfach .avi Dateien mit H.264 Codec...
Also das was Du hast, ist HDV -es wird mit 1440x1080 aufgenommen und die Wiedergabe erfolgt im Zeilensprungverfahren mit 1920x1080.

Das ist der Grund, warum ich mir wenn, dann nur die JVC holen würde. Abgesehen davon, um in 1080p ordentlich zu filmen (evtl zus. im 24p Modus), benötigt man fast zwingend eins der pofessionellen Broadcastmodelle der Hersteller. Und jetzt rate mal, ab welcher Preisregion die anfangen. Die JVC nimmt immerhin gleich in voller Auflösung auf und geschnitten wird mit Apple FinalCut pro beispielweise.

Aber auch mit deinem Camcorder kann man was anfangen. Im Grunde genommen hast Du es gut, denn MPEG 2 Transportstream ist ne bessere Ausgangsbasis für Videoschnitt als H264. Mach nicht den Fehler und nehm im Camcorder schon komprimiert auf, das wird erst am Ende gemacht, wenn der Schnitt fertig ist. Für H264 hätte dir sonst auch ne Sanyo Xacti gereicht.

Und es gibt Schnittprogramme, die m2ts beackern, mußt mal richtig suchen.
 

Falc410

Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.956
Ja es wird wohl darauf hinaus laufen das ich Studio 11 für meinen Vater kaufen müss - ich persönlich ziehe ja Adobe vor. Ich nehme mit der Kamera mit 15 Mbit/s und höchstmöglicher Qualität auf, aber wenn ich die Daten in MPEG2 umwandle passt die Sony Software ja die Auflösung und Bitrate an den DVD Standard an.

Also ist die Auflösung für 1080i wirklich 1440x1080 ? Ich dachte die Auflösung wäre trotzdem 1920x1080 nur halbzeilen Bilder (was aber wirklich keinen Sinn macht wenn ich es mir recht überlege).
Mein Vater war halt seit Jahren Sony Kameras gewöhnt und wollte dementsprechend wieder ein - und Sony hat nur diese Modelreihe im Angebot die alle gleich mies sind.

Ich denke trotzdem das man noch eine Generation abwarten sollte, auch der Software willens.
 
M

mitos

Gast
ich freu mich schon auf die zeiten wanns dann bluray/hddvd brenner für 40€, nen 30giga rohling fir 0,5€ und 512GB SSD mit ner übertragungsrate von >100MB/s für ~90€ gibt. ist jetzt vielleicht total am thema vorbei aber naja... genug geträumt... ;)
 
Top