[How-To]Windows Vista Installation von USB-Stick

sp33d

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.558
[How-To]Windows Vista / Windows 7 Installation von USB-Stick

Da meine EEE Box B202 kein optisches Laufwerk besitzt war ich gezwungen, die Windows-Installation vom USB-Stick zu starten und somit auch, mich diesbezüglich schlau zu machen.
Die gewonnenen Erkenntnisse möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. ;)

Zuerst gilt es, den USB-Stick vorzubereiten (platt machen, partitionieren und bootfähig machen):

  • USB-Stick anschließen
  • Start->Ausführen...->cmd->Enter-Taste
  • Folgende Befehle hintereinander ausführen:
  • diskpart <- startet das Partitionierungsprogramm
  • list disk <- Hier findet man heraus, wie der Stick heißt, z.B. disk 1 oder disk 2, unten disk X genannt
  • select disk X <- Stick auswählen
  • clean <- löscht alle Konfigurationen und Informationen vom Stick
  • create partition primary <- erstellt eine primäre Partition
  • select partition 1 <- wählt eben diese Partition aus
  • active <- markiert die Partition als aktiv
  • format fs=fat32 <- formatiert den Stick mit dem FAT32-Dateisystem
  • assign <- weist dem Stick einen Laufwerksbuchstaben zu (damit er auch verwendet werden kann)
  • exit <- beendet Diskpart

Nun ist der Stick soweit vorbereitet.
Jetzt muss noch die Vista-DVD auf den Stick.
Am einfachsten geht das auch mit cmd:

  • xcopy D:\*.* /s /e /f /h H:\
Hierbei muss D mit dem korrekten Laufwerksbuchstaben des Laufwerks, in dem der Vista-Datenträger liegt, ersetzt werden. Analog dazu H mit dem USB-Stick-Laufwerks-Buchstaben.
Die Parameter stehen für:

  • *.* steht für alle dateien (jeder beliebige Dateiname (vor dem Punkt) mit jeder beliebigen Dateiendung (hinter dem Punkt)
  • /s für das Kopieren von nichtleeren (Unter-)Verzeichnissen
  • /e für auch leere Verzeichnisse (somit kommt ALLES auf den Stick, auch leere Ordner)
  • /f gibt während des Kopiervorgangs Auskunft darüber, was gerade kopiert wird.
  • /h ist dazu da, dass auch System- und verteckte Dateien kopiert werden.

Natürlich kann man auch zuerst die Vista-DVD mit vLite modifizieren (Service-Packs integrieren, Treiber integrieren, Komponenten entfernen, usw.).
Beim Booten müsst ihr darauf achten, dass auch der USB-Stick als primäres Bootlaufwerk ausgewählt ist.
Falls es dabei zu Problemen kommt hilft es, bei der POST-Message anstatt ENTF/DEL für's BIOS die F8-Taste für Boot-Optionen zu drücken und manuell den USB-Stick auszuwählen.
Natürlich können die Tasten von BIOS zu BIOS variieren.
Ich hoffe, ich konnte hiermit dem einen oder anderen etwas weiter helfen. :)
Die ganze Sache hat bei mir reibungslos funktioniert.
Getestet mit Windows Vista. Laut brocolle funktioniert es analog mit Windows 7.
 
Zuletzt bearbeitet: (+Erklärungen)

brocolle

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
112
Geht mit Vista und 7, mach das schon seit 'nem halben Jahr so und ist deutlich schneller als von der DVD zu installieren.
Außerdem kann man auch das von Microsoft gezogene Windows 7 Image direkt auf den USB-Stick entpacken, macht keinen Unterschied.

MfG, brocolle
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.366
Im Bios den USB legacy Support for Dos eingestellt?
 

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.623
Bei FB fehlt wahrhaftig ein "Danke" Button.

Gut erklärt. Kurz und bündig. Ich kopier´s mir mal in eine Textdatei und fertsch.
THX!
 

fatkap

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
213

sp33d

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.558
hmmm... also bei mir gabs so, wie es oben geschildert ist nie probleme...
irgendjemand schon probleme gehabt damit?
 

Shuya

Banned
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
8
Diese anleitung ist schrott.

Da blick man nicht durch.


Ich hab einfach mein USB stick in Fat31 formatiert und einfach den ganzen Windows 7 inhalt auf den stick gezogen und es wurde sofort erkannt.
 

sp33d

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.558
soso... fat31... ;)
 

itsDNNS

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.527
Würde das ganze so in etwa auch mit XP funktionieren oder hat das nochmal andere vorrausetzungen?
 

sp33d

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.558
mit xp ist das komplizierter... da musst du mit dem hp-tool rumwurschteln und so weiter.
wenn ich mal zeit hab kann ich da au n kleines how to zu schreiben.

edit:
hier gibts schon ein gutes how-to dazu!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top