HP Envy x360 hat einen Flugzeuglüfter

AlestoNüsschen

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8
Hallo alle,

seit der Bescherung bin ich eigentlich stolzer Besitzer des Convertibles "HP Envy x360 13-ag0005ng".
Einziger Makel an diesem Rohdiamanten ist für mich die Lüftung. Anfangs klang das Teil ja echt wie eine Flugzeugturbine, auch wenn ich nur ein Video geschaut habe. Dann habe ich das BIOS-Update installiert und stieß auf das "HP Command Center", bei dem man verschiedene Thermo-Profile aktivieren kann, darunter ein leises.

Mit dem isses erträglich, aber 1. finde ich es eigentlich immer noch nicht besonders leise (ist halt so ein konstantes leichtes Hintergrundfauchen, wie ich das schon bei meinem Officelaptop von 2011 hatte) und 2. wird mit dieser Einstellung die CPU-Leistung gedrosselt.

Dann habe ich mir "NotebookFanControl" gezogen und damit kann man den Lüfter natürlich manuell ruhig stellen. Da frage ich mich allerdings, ob das auch auf Dauer gut ist, wenn die CPU unter leichter bis mittlerer Last so Temperaturen zwischen 50 und 70 Grad erreicht - und ich habe noch nicht mal mein CAD-Programm oder Games ausprobiert.

Meine Fragen an euch wären jetzt:
1. Fällt euch noch eine Lösung für das Lüfterproblem ein?
2. Sind die erwähnten Temperaturen unter NBFC ok?

und 3. Wenn nicht: Sind diese erwähnten Geräusch- und Temperaturprobleme denn für schlanke Convertibels mit etwas mehr Power dahinter (Ryzen 5 2500u) normal? Weiß grad echt nicht, ob ich das gute Stück zurückschicken soll, oder mit einem Wechsel zwischen den verschiedenen Thermo-Profilen leben soll. Und dann immer meine Sitznachbarn an der FH akustisch verschrecke, wenn ich mal Photoshop starten will.

Vielen Dank und Grüße
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.929
1) Anderes convertible anschaffen
2) Ist Silizium. Das hat mit den Temperaturen per se NULL Probleme, deshalb erfolgt die Notabschaltung und das Heruntertakten auch erst in der Nähe von 100°. ABER natürlich altert warme Hardware schneller als kühle Hardware. Die Frage ist halt ob das in 10 Jahren noch relevant ist.
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.859
Gemäss notebookcheck.com:
Im Leerlauf steht der Lüfter des Envy in der Regel still. Es herrscht dann Lautlosigkeit. Während des Stresstests steigt der Pegel nur auf 38,8 dB(A), da CPU und GPU stark gedrosselt werden. Deutlich mehr Lärm produziert der Rechner, wenn nur Prime95 läuft. Dann messen wir einen Pegel von 42,1 dB(A). Das Envy ist nicht für Nutzer gemacht, die Wert auf ein leises Gerät legen. Schon bei moderater Last ist der Lüfter deutlich zu hören.
Das BIOS des Envy beherbergt - wie alle HP-Notebooks - die Option "Fan always on". Ist sie aktiv, arbeitet der Lüfter permanent. Auf unserem Testgerät war die Funktion im Auslieferungszustand deaktiviert.
https://www.notebookcheck.com/Test-HP-Envy-x360-15-Ryzen-5-2500U-Vega-8-SSD-FHD-Convertible.280292.0.html
Wie eine Turbine sollte es aber nicht klingen, evtl hat der Lüfter einen Lagerschaden oder ein Temperatursensor ist defekt. Würde das Ding vorsichtshalber umtauschen lassen.
 

AlestoNüsschen

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8
Hm, okay, danke. Dann scheint das Hintergrundrauschen erwartbar zu sein.

Im Laufe des Tages kamen aber noch einige Updates (teilweise HP-eigen) rein. Jetzt hat er sich sehr beruhigt. Zeitweise kann ich sogar Adobe-Programme nutzen, ohne dass der Lüfter überhaupt! läuft. Auch das Aufheulen beim Hochfahren ist verschwunden. Ab und zu dreht er aber, aus nicht immer erfindlichen Gründen, wieder auf.

Ich behalte das Convertible jetzt und lasse NBFC einfach drauf, aber standardmäßig deaktiviert. Für den Fall, dass ich an einem leisen Ort bin und es laut wird.
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.859
Ggf wird das durch weitere UEFI Updates noch weiter optimiert, bei der aktuellen Generation der Geräte haben es praktisch alle Hersteller mit der Lüftersteuerung überhaupt nicht mehr im Griff (auch bei teuren Workstation Geräten leider so) - irgendwie ist da die Qualitätssicherung diesbezüglich nicht mehr vorhanden.
 

Kaethe

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
992
Hab das selbe Notebook und dadurch das ich in den Windows Energieoptionen die maximale Prozessorauslastung von 100 auf 99% gesetzt habe war das Problem behoben. Das Ding macht kein Mucks mehr.
 

Kyuss89

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
434
Falls noch aktuell, ladet euch Notebook Fan Control runter, hat mittlerweile Support für das HP Envy. Dadurch ist meins zum für mich perfekten Gerät geworden.

https://github.com/hirschmann/nbfc
 

riccardo15

Newbie
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
4
Hi, sind die die das Hp envy 13 x360 besitzen soweit zufrieden ? Akku, Lüfter, Spiegelung bei Sonnenlicht...
Würde mich über eure Erfahrungen freuen.
 

AlestoNüsschen

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8
@riccardo15 Heyhey, ja ich bin zufrieden. Perfekt isses natürlich nicht.

Man kann nicht sehr gut darauf zeichnen - bei diagonalen Linien entsteht manchmal ein Zittern, dass auch kein Kundensupport und Stiftersatz beheben könnte.
Den Akku finde ich nicht grandios. Hab jetzt nicht nachgemessen, aber wenn man den Bildschirm dimmt und surft, inkl Videos gucken, dürften es so... 3 Stunden sein? Wenn man nur nen Text schreibt, wahrscheinlich ca 4 - 5.

Dafür möchte ich den Touchscreen und die Möglichkeit, das Ding nach Belieben umfalten zu können, absolut nicht mehr missen. Die Verarbeitung fühlt sich sehr wertig an und das Design ist sehr schön.
Die Lüfterprobleme sind mittlerweile nicht mehr da.
Bei der Spiegelung weiß ich nicht genau was du wissen willst, es ist jedenfalls ein Glare Display. Soweit ich weiß sind Laptops mit matten Touchscreens aber auch selten.
Die Leistung stimmt, ich hab da jetzt noch nie was drauf gezockt aber neben den Office-Tätigkeiten lassen sich auch Photoshop und Illustrator gut nutzen.

Ich würde es empfehlen, kann aber auch nicht beurteilen, ob's für den Preis mittlerweile was mit besserem Akku und Stift-Funktionalität gibt.
 
Top