HP ProLiant N36L

Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
153
#1
Hallo zusammen :)

Um es gleich vorweg zu sagen, ich habe das Gerät noch nicht bekommen. Es sollte aber in ein paar Tagen ankommen. Ich hoffe, dass ich zwischen Weihnachten und Neujahr dann etwas damit spielen kann :)

Warum ich jetzt schon einen Thread eröffne ist einfach! Ich will wissen, was ihr getestet haben wollt.
  • Performance
  • Linux
  • Win2008R2
  • OpenIndiana
Hier mal ein paar Daten zum Gerät:
  • Athlon II-Neo mit 1,3 GHZ-Dualcore, 15 Watt TDP,
  • Grafikausgang,
  • 4 Festplatteneinschübe,
  • 1 GB Arbeitsspeicher ECC
  • 160 GB HD,
  • 1X PCI-E 16x und 1x PCI-E 1x jeweils LowProfile
Ich finde die Unterstützung von ECC Speicher einen grossen Vorteil.


Weitere Bilder gibt es hier:
http://www.flickr.com/photos/tamasrepus/sets/72157625461896900/with/5204512873/

EDIT: 12.1.2011

So wie versprochen, hier ein paar Messwerte meines N36L :)
Verbaut habe ich zusätzlich folgende Hardware. Mit dieser Hardware, habe ich auch die Tests gemacht.
  • Kingston ValueRAM ECC 4GB, DDR3-1333, CL9, ECC unbuffered
  • 3x Western Digital Caviar Green, 64MB, 2TB, SATA-II
Getestet wurde mit "iozone" und RAID5/LVM bzw. RAIDZ mit folgenden Einstellungen:
Code:
iozone -i 0 -i 1 -f /daten/temp/test -s 100m -s 200m -s 500m -r 256 -s 700m -s 900m -s 1000m -s 2000m -s 4000m -s 8000m -s 16000m
Zusätzlich habe ich alle Tests 3 mal durchgeführt und danach den Mittelwert genommen.











Ich für meinen Teil, bin mit dem Gerät sehr zufrieden. Wie ich schon geschrieben habe, macht die Verarbeitung einen sehr
guten Eindruck. Einzig der hohe Stromverbrauch im Standby-Modus von 13 Watt, ist meiner Meinung zu hoch.
Unter Solaris 11/Openindiana war es mir nicht möglich, den Treiber "radeon" oder "radeonhd" zu verwenden.
Hier blieb nur der "Vesa" Treiber. Mit Ubuntu gab es das Problem nicht. Hier wurde der Treiber eingebunden.

Für mich ein super NAS :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.996
#4
also ich will mir dieses Gerät auch kaufen :D

laut einige erfahrungsberichten sollte sogar Free Nas drauf laufen.

Das ding ist voll Linux Red Hat Enterprise 5.0 zertifiziert
man kann maximal 8 GB Ram installieren

Laut tests soll das ding bei vollbestückung um die 50 Watt verbrauchen :D
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1
#5
Hi,
habe den Server gestern auch bekommen.
Bin auch total begeistert.
Habe mir die Beta vom Homeserver Vail runtergeladen.
Und siehe da, er lässt sich nicht installieren, da er eine 1,4 Ghz CPU verlangt.
Habt ihr ne Ahnung ob man das in einer Ini oder Konfigdatei im Image ändern kann.
Wäre echt gut.
Bin mal gespannt ob die Final auch so bescheuert ist, den 2008 R2 installiert er ohne probs.
Für hilfe wäre ich sehr dankbar, da ich mir den Server extra für den neuen Homeserver gekauft habe :-(

Noch ein Tip:
Falls jemand in Sachen USB-Boot oder PXE nicht so bewandert ist, soll er sich gleich ein s-ata laufwerk mitbestellen.
Geht aber über USB supergut.
Gruß und frohes Fest
Damien
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.996
#6
wirst wahrscheinlich nicht ändern können weil --> die davon ausgehen das da in der kiste ein Atom schrott drin läuft und das teil ja die 2,5 fache leistung hat im vergleich zu den stärksten Atom Dual core ;)
 

Lord_X

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
153
#7
Und siehe da, er lässt sich nicht installieren, da er eine 1,4 Ghz CPU verlangt.
Habt ihr ne Ahnung ob man das in einer Ini oder Konfigdatei im Image ändern kann.
Doch das funktioniert ohne Probleme. Man muss eine Datei anpassen (cfg.ini) und dort den Wert "CheckReqs=0" setzen.
Irgendwo habe ich gelesen, dass MS hier noch nachbessern möchte.

edit:
Hier noch eine Anleitung:
http://www.wegotserved.com/2010/04/27/installing-vail-unattended-from-a-usb-flash-drive/

Viel Spass und berichte bitte, ob es geklappt hat. :)
Meiner ist leider noch nicht angekommen...
 

Lord_X

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
153
#9
Ja habe ihn bekommen und bin gerade am testen mit Solaris 11 Express und Ubuntu 10.04.1 LTS. Bin gerade am Bilder und Benchmarks machen. Dauert aber noch ein paar Tage, bis ich ein Fazit ziehen kann. Ist aber bis jetzt durch und durch nur positiv :)

- Gehäuse macht einen stabilen und sehr sauber verarbeiteten Eindruck.
- Sämtliche Hardware wird erkannt unter Solaris wie auch unter Ubuntu. (Grafikkarte bei Solaris nur mit "Vesa" Treiber bei Ubuntu "radeonhd")
- Datendurchsatz mit "dd" und "raidz" ca. 102-108 MB/s (Solaris)
- Mit Ubuntu noch nicht getestet.

Leider fehlt mir noch ein GBit Switch, um mit mehreren Clients zu testen. Ist aber bestellt und sollte hoffentlich bald da sein :)
 
Zuletzt bearbeitet:

T@nk

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
103
#10
Hi,

vielen Dank für die Rückmeldung. Das hört sich ja gut an. Dann war es ja nicht falsch einen zu bestellen. Ich kann es garnicht abwarten ;).

Gruß
T@nk
 

o5i

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.042
#11
Wär super wenn du mal den Idle-/Lastverbrauch messen könntest, hier trudelt die Tage ein Atom-based HP ein aber wenn die Neo Variante nicht deutlich mehr verbraucht wär würde ich eventuell umsteigen :).

Vor allem da man beim Neo wohl was die Taktrate/Spannung angeht ehr was machen kann als bei Atoms.
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2
#13
Servus, hab mir gestern auch so ein Server bestellt, bin auch schon sehr gespannt wie er sich macht.
Will ihn eigentlich unter WHS laufen lassen, aber so Linux umgebungen würden mich auch reizen.
Nur sind da meine Kenntnisse, eher mau. Aber Interesse ist auf jedenfall vorhanden.
 

T@nk

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
103
#14
Nabend,

meiner ist heute angekommen. Ich muss sagen, er ist echt Hammer, super Verarbeitung, deutlich kleiner als das Lian Li Q08. Bin gerade am WHS sichern und baue nachher um.

Gruß
T@nk
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2
#15
Meiner ist heut auch angekommen, bin grad dabei Nexentastor zu installieren.

Hab nen 4GB Riegel zusätzlich gesteckt. Bin von der Verarbeitung und Lautstärke auch sehr angetan. WHS soll im End effekt auch später mal laufen, will aber erstmal Nexentastor testen.
 

cbuilder

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20
#20
Da gibts die ja immer nur mit den vorbestückten 160 GB.

Noch eine andere Frage: Ich habe gelesen, man könnte den nur mit 4 TB maximal betreiben. Mein Plan war aber eigentlich 4x 1,5 TB oder gar 4x 2 TB. Hat da jemand Erfahrungen mit solchen Mengen?
 
Top