Notiz HWiNFO v6.04: Support für AMD Navi und Intel Emmitsburg

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.052
Die neueste Version des bekannten Tools HWiNFO bietet laut Changelog erstmals teilweise Unterstützung für AMDs neue Grafik-Architektur Navi. Passend zu den kommenden Intel-Server-Prozessoren Cooper Lake-SP wird zudem erstmals der Chipsatz Emmitsburg erkannt, der Lewisburg beerben könnte.

Zur Notiz: HWiNFO v6.04: Support für AMD Navi und Intel Emmitsburg
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.491
Dass es mit Navi wohl noch bis in den Herbst dauern wird, enttäuscht mich doch etwas. Es wäre zu geil gewesen, wenn ich im Sommer direkt ne 3000er Ryzen CPU + neue Navi GPU hätte aufrüsten können.
 

DenMCX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.048
Naja gut, das ist jetzt wohl nur ein Platzhalter - aber da dieser schon drin ist, wird es wohl tatsächlich noch dieses Jahr war - es hieß ja eine Zeit lang noch "vielleicht doch erst 2020".
 

v_ossi

Captain
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
3.208
Hat noch irgendjemand im Hinterkopf, wie weit vor der Veröffentlichung von Vega oder Turing die entsprechenden Einträge im Code zu finden waren?

Ich meine, dass ist alles stochern im Nebel, aber es würde mich doch interessieren.
 

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.881
Ich Tippe für Navi auf Juli/August/September ^^
Meine Glaßkugel ist aber äußerst Schlecht.
 

Zealord

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
830
Naja gut, das ist jetzt wohl nur ein Platzhalter - aber da dieser schon drin ist, wird es wohl tatsächlich noch dieses Jahr war - es hieß ja eine Zeit lang noch "vielleicht doch erst 2020".
Echt? Hatte AMD CEO Lisa Su nicht mehrmals bestätigt, sogar noch dieses Jahr im Januar, dass in 2019 MEHRERE Navi Produkte erscheinen werden?

Einzige was ich über Navi in 2020 gehört habe war bezüglich des großen Navi chips welcher es mit der RTX 2080 Ti aufnehmen soll.
Für 2019 Navi soll eher Midrange Bereich anstehen ~ GTX 1080/Vega 64 performance

Ich Tippe für Navi auf Juli/August/September ^^
Meine Glaßkugel ist aber äußerst Schlecht.
Ich denke, dass dies sogar die mit Abstand wahrscheinlichste Schätzung ist.
 

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.029
Ich Tippe für Navi auf Juli/August/September ^^
Borderlands 3 ist Ryzen und AMD GPU optimiert. Vllt kommt beides zu einem ähnlichen Zeitfenster raus, denn meist gibt es dann "Bundles", wenn AMD eine enge Kooperation hat.
Borderlands kommt am September 13 raus.

Zealord
Es gab ein paar Gerüchte, dass Navi vorgestellt wird und am Ende war es aber dann die Radeon VII

Falls ich mich nicht irre, wurde Navi bisher nur erwähnt. die Keynote erwähnt quasi das erste mal Navi direkt als Thema, wobei auch hier nicht direkt von AMD (wobei ich glaube es gibt paar Tweets oder ähnliches).
 

ilovebytes

Ensign
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
237
für alle die min 1080/1080ti/2080 bzw ne Vega64/Radeon 7 im Rechner haben wird Navi wohl leider nicht sonderlich interessant - ausser vielleicht aus Effizienzgründen bei gleicher Leistung - nichts desto trotz ist es zu begrüßen wenn von Amd mal wieder was neues im Graka Bereich kommt - desto eher desto besser :daumen:
 

Inxession

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.939
Es hieß zumindest irgendwann das 2019 das komplette GPU Portfolio erneuert wird.

Bin gespannt was so kommt. Ich hoffe sie erlauben sich keine Fehler und bringen die Karten zum Sweet Spot.

150w bei Vega 64 Leistung.. 250 bis 300 Euro.. Gutes Custom. Meins.
 

thepusher90

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.032
Echt? Hatte AMD CEO Lisa Su nicht mehrmals bestätigt, sogar noch dieses Jahr im Januar, dass in 2019 MEHRERE Navi Produkte erscheinen werden?

Einzige was ich über Navi in 2020 gehört habe war bezüglich des großen Navi chips welcher es mit der RTX 2080 Ti aufnehmen soll.
Für 2019 Navi soll eher Midrange Bereich anstehen ~ GTX 1080/Vega 64 performance



Ich denke, dass dies sogar die mit Abstand wahrscheinlichste Schätzung ist.
Echt schade...es scheint als könnte AMD die Lücke von einem Jahr nicht schließen zwischen sich und nVidia...sie schaffen es immer bloß das Topmodell des Vorjahres von nVidia bei höherem Stromverbrauch zu schlagen. Dieses mal könnte man aber wohl zumindest im Verbrauch gleichziehen, dank 7nm (eigentlich peinlich). Dann muss über den Preis angegriffen werden.

Da muss dann 2020 wirklich ne neue Architektur ran. Die brauchen ihr eigenes Maxwell/Pascal.
 

Zealord

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
830
Echt schade...es scheint als könnte AMD die Lücke von einem Jahr nicht schließen zwischen sich und nVidia...sie schaffen es immer bloß das Topmodell des Vorjahres von nVidia bei höherem Stromverbrauch zu schlagen. Dieses mal könnte man aber wohl zumindest im Verbrauch gleichziehen, dank 7nm (eigentlich peinlich). Dann muss über den Preis angegriffen werden.

Da muss dann 2020 wirklich ne neue Architektur ran. Die brauchen ihr eigenes Maxwell/Pascal.
Ja man muss aber auch wirklich eingestehen, dass Nvidia einfach gute Architekturen raushaut. Es fing an mit Kepler in 2012 und hat sich bis Turing durchgezogen.
AMD hatte immer die besseren Karten (aus purer Hardware-Sicht). Die 7970 hatte bessere Hardware als die GTX 680, die R9 290X hatte bessere Hardware als die 780 Ti. Die Fury X bessere Hardware als die 980 Ti. Vega 64 hat bessere Hardware als die 1080 Ti und die vega Vii hat deutlich bessere hardware als die RTX 2080 Ti.

AMD hatte immer mehr VRAM. AMD hat bereits 3 große Karten mit HBM rausgebracht.

Man muss nur die Vega 64 mit der RTX 2060 vergleichen dann sieht man den Unterschied. Die Vega 64 ist eine 12,5 TFLOPs Karte und die RTX 2060 eine 6,5 TFLOPs Karte und in Spielen sind doch beide circa gleich schnell.

Das beste wäre einfach wenn wir AMD Hardware mit Nvidia Architektur und AMD Preisen hätten.
 

Diablokiller999

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.655
Es gab ein paar Gerüchte, dass Navi vorgestellt wird und am Ende war es aber dann die Radeon VII
Es gibt auch Gerüchte, dass ein Stepping von Navi mit einem Major Bug zurück ins Testlabor kam und man deshalb die Radeon 7 dazwischen geschoben hat. Ehrlich gesagt glaube ich sogar, dass da was dran ist, denn ein wirklich rundes Produkt ist die Karte nicht, wirkt eher wie ein Verzweiflungsakt denn die Kosten müssten sich doch kaum decken.

für alle die min 1080/1080ti/2080 bzw ne Vega64/Radeon 7 im Rechner haben wird Navi wohl leider nicht sonderlich interessant
Oder für Leute die einen Treiber haben wollen, der im Zeitalter nach Windows XP angekommen ist xD

Dieses mal könnte man aber wohl zumindest im Verbrauch gleichziehen, dank 7nm (eigentlich peinlich).
ATi hat schon immer auf neue Nodes in der Fertigung gesetzt und da mehr Manpower investiert als in die Software und Architektur - das ist ihnen mit 28nm dann zum Verhängnis geworden und man hat den Anschluss verloren. Bei der HD 5870 war es aber eine gute Strategie, weil man die Probleme im neuen Prozess kannte, diese umschiffte und so einen relativ kleinen aber starken Chip zur Verfügung hatte. Ich für meinen Teil würde da auch eher den Nvidia-Weg gehen und mehr in Architektur und Treiber investieren, aber mal sehen wie die Philosophie nach Raja so ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

FCK-THIS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
323
Ja man muss aber auch wirklich eingestehen, dass Nvidia einfach gute Architekturen raushaut. Es fing an mit Kepler in 2012 und hat sich bis Turing durchgezogen.
AMD hatte immer die besseren Karten (aus purer Hardware-Sicht). Die 7970 hatte bessere Hardware als die GTX 680, die R9 290X hatte bessere Hardware als die 780 Ti. Die Fury X bessere Hardware als die 980 Ti. Vega 64 hat bessere Hardware als die 1080 Ti und die vega Vii hat deutlich bessere hardware als die RTX 2080 Ti.

AMD hatte immer mehr VRAM. AMD hat bereits 3 große Karten mit HBM rausgebracht.

Man muss nur die Vega 64 mit der RTX 2060 vergleichen dann sieht man den Unterschied. Die Vega 64 ist eine 12,5 TFLOPs Karte und die RTX 2060 eine 6,5 TFLOPs Karte und in Spielen sind doch beide circa gleich schnell.

Das beste wäre einfach wenn wir AMD Hardware mit Nvidia Architektur und AMD Preisen hätten.
AMD/ATI hatte immer mehr VRAM. Bei den Grafikkarten, die du genannt hast, war das jedoch nahezu nie ein nennenswerter Vorteil. Bei der Single Precision Performance lagen die Karten auch vorne, aber auch das bringt keinen Vorteil. Weshalb dann die Radeon 7 im Vergleich zu deinen anderen Vergleichen auf einmal deutlich bessere „Hardware“ als die RTX 2080 Ti hat, verstehe ich in deinem Zusammenhang („Hardware“ = Single Precision Performance) nicht. Die Radeon 7 hat 13,8 TFLOPs, die RTX 2080 Ti 13,4 TFLOPs. Somit relativ ähnlich im Vergleich zu zu den anderen von dir gewählten Vergleichen wo es größere Unterschiede in der SPP gibt. Weshalb ist gerade dort die „Hardware“ nun „deutlich“ besser?

Letztendlich zählt aber, wie du richtig schreibst, nun einmal was dabei rüber kommt und dazu müssen Hardware und Software perfekt aufeinander abgestimmt werden, denn im Endeffekt sind diese Gaming-Grafikkarten und ich hoffe das wir in Zukunft auch bei AMD in dem Bereich deutliche Optimierungen sehen werden.
 

Zealord

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
830
AMD/ATI hatte immer mehr VRAM. Bei den Grafikkarten, die du genannt hast, war das jedoch nahezu nie ein nennenswerter Vorteil. Bei der Single Precision Performance lagen die Karten auch vorne, aber auch das bringt keinen Vorteil. Weshalb dann die Radeon 7 im Vergleich zu deinen anderen Vergleichen auf einmal deutlich bessere „Hardware“ als die RTX 2080 Ti hat, verstehe ich in deinem Zusammenhang („Hardware“ = Single Precision Performance) nicht. Die Radeon 7 hat 13,8 TFLOPs, die RTX 2080 Ti 13,4 TFLOPs. Somit relativ ähnlich im Vergleich zu zu den anderen von dir gewählten Vergleichen wo es größere Unterschiede in der SPP gibt. Weshalb ist gerade dort die „Hardware“ nun „deutlich“ besser?

Letztendlich zählt aber, wie du richtig schreibst, nun einmal was dabei rüber kommt und dazu müssen Hardware und Software perfekt aufeinander abgestimmt werden, denn im Endeffekt sind diese Gaming-Grafikkarten und ich hoffe das wir in Zukunft auch bei AMD in dem Bereich deutliche Optimierungen sehen werden.
Die Vega VII hat DEUTLICH mehr und DEUTLICH schnelleren RAM (HBM2 mit 1,024 GB/s Bandbreite) im Vergleich zur RTX 2080 Ti, welche nur ein wenig mehr als die Hälfte der Bandbreite hat.

Versteh mich hier nicht falsch, Ich würde sofort zur 2080 Ti greifen wenn mir jemand diese 2 Karten kostenfrei anbieten würde und ich dürfte nur eine wählen, aber man darf AMD Hardware einfach nicht unterschätzen.

Ich wette mit dir wenn wir in 7 Jahren nochmal schauen, dann ist die Vega VII schneller als die 2080 Ti (oder ähnlich schnell). Man muss sich nur mal die älteren Karten anschauen wie 7970 vs 680 oder 780 Ti vs 290X. Hier auf computerbase kann man sogar noch den GTX 680 test anschauen bei dem diese Karte 10% schneller ist als die 7970, aber wenn man diese 2 heute vergleicht dann ist die 7970 circa 20-30% schneller als die GTX 680.
(Gestern erst noch ein Vergleich gesehen bei dem die 7950 die GTX 670 komplett zerstört um 20-30%)

Ich will jetzt hier keine wilde Verschwörungstheorien in den Raum werfen, Nvidia wurde bereits erwischt alte Karten durch neue Treiber langsamer zu machen, aber der Hauptgrund ist in 99% der Fälle immer der schneller und größere VRAM.

Die Meisten glotzen einfach immer nur auf die Benchmarks in 1080p und 1440p (und manche in 4k) und sehen "oh ja Nvidia besser", aber man darf einfach nicht vergessen wie wichtig VRAM ist.
Ich persönlich finde, dass es eine ABSOLUTE Frechheit und Geplante Obsoleszenz von Nvidia ist die 20er Serie mit der gleichen VRAM Ausstattung rauszubringen wie die 10er Serie. Nvidia erlaubt Board-Partnern nicht mal mehr mehr VRAM drauf zu hauen. (Denn sonst würde niemand die RTX Titan kaufen).
Ganz ehrlich 8GB Vram auf 2080 für 800€ ist ein absoluter WITZ. Die 1440p und 4k Leute dürfen in 2-3 Jahren neu kaufen, besonders in Anbetracht der neuen Konsolen welche wohl 16-24GB haben werden.

Ich stimme mit dir überein. AMD muss deutlich nachlegen. Nvidia ist einfach zu gut. Ganz ehrlich wenn Nvidia wollte dann könnte Nvidia eine 16GB GDDR6 7nm Karte rausbringen welche komplett alles auf dem Markt in Grund und Boden zerstören würde, aber finanziell gesehen macht es keinen Sinn für Nvidia. Nvidia könnte das wahrscheinlich sogar für 600€ an den Mann bringen und immernoch guten Gewinn machen.
Ich glaub auch nicht, dass Navi dies erreichen kann sondern erst die Generation nach navi welche endlich GCN rausschmeißen wird

Kleine Korrektur zu dem Vergleich von meinem vorherigen Post. Die GTX 980 Ti hat mehr VRAM als die Fury X (6vs4).
 

FCK-THIS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
323
Die Vega VII hat DEUTLICH mehr und DEUTLICH schnelleren RAM (HBM2 mit 1,024 GB/s Bandbreite) im Vergleich zur RTX 2080 Ti, welche nur ein wenig mehr als die Hälfte der Bandbreite hat.

Versteh mich hier nicht falsch, Ich würde sofort zur 2080 Ti greifen wenn mir jemand diese 2 Karten kostenfrei anbieten würde und ich dürfte nur eine wählen, aber man darf AMD Hardware einfach nicht unterschätzen.

Ich wette mit dir wenn wir in 7 Jahren nochmal schauen, dann ist die Vega VII schneller als die 2080 Ti (oder ähnlich schnell). Man muss sich nur mal die älteren Karten anschauen wie 7970 vs 680 oder 780 Ti vs 290X. Hier auf computerbase kann man sogar noch den GTX 680 test anschauen bei dem diese Karte 10% schneller ist als die 7970, aber wenn man diese 2 heute vergleicht dann ist die 7970 circa 20-30% schneller als die GTX 680.
(Gestern erst noch ein Vergleich gesehen bei dem die 7950 die GTX 670 komplett zerstört um 20-30%)

Ich will jetzt hier keine wilde Verschwörungstheorien in den Raum werfen, Nvidia wurde bereits erwischt alte Karten durch neue Treiber langsamer zu machen, aber der Hauptgrund ist in 99% der Fälle immer der schneller und größere VRAM.

Die Meisten glotzen einfach immer nur auf die Benchmarks in 1080p und 1440p (und manche in 4k) und sehen "oh ja Nvidia besser", aber man darf einfach nicht vergessen wie wichtig VRAM ist.
Ich persönlich finde, dass es eine ABSOLUTE Frechheit und Geplante Obsoleszenz von Nvidia ist die 20er Serie mit der gleichen VRAM Ausstattung rauszubringen wie die 10er Serie. Nvidia erlaubt Board-Partnern nicht mal mehr mehr VRAM drauf zu hauen. (Denn sonst würde niemand die RTX Titan kaufen).
Ganz ehrlich 8GB Vram auf 2080 für 800€ ist ein absoluter WITZ. Die 1440p und 4k Leute dürfen in 2-3 Jahren neu kaufen, besonders in Anbetracht der neuen Konsolen welche wohl 16-24GB haben werden.

Ich stimme mit dir überein. AMD muss deutlich nachlegen. Nvidia ist einfach zu gut. Ganz ehrlich wenn Nvidia wollte dann könnte Nvidia eine 16GB GDDR6 7nm Karte rausbringen welche komplett alles auf dem Markt in Grund und Boden zerstören würde, aber finanziell gesehen macht es keinen Sinn für Nvidia. Nvidia könnte das wahrscheinlich sogar für 600€ an den Mann bringen und immernoch guten Gewinn machen.
Ich glaub auch nicht, dass Navi dies erreichen kann sondern erst die Generation nach navi welche endlich GCN rausschmeißen wird

Kleine Korrektur zu dem Vergleich von meinem vorherigen Post. Die GTX 980 Ti hat mehr VRAM als die Fury X (6vs4).
Das mag sein, aber wir sprechen hier von 7 (!!!) Jahre alten Grafikkarten. Das interessiert niemanden mehr. Und selbst wenn wir darüber sprechen wöllten - die GTX 680 gab es als 2 und 4GB Version, die HD7870 nur als 3GB. Nicht der Rede wert. Gerade wer im Highend Markt kauft, verkauft bis auf sehr wenige Ausnahmen seine Grafikkarte spätestens (!) nach 4 Jahren. Man darf nicht vergessen, dass kurz nach der 600/700 Serie der VRAM Bedarf anstieg, nun es aber seit Jahren, bis auf wenige Ausnahmen die garantiert nicht durch ihre Grafikpracht glänzen (FFXV bspw.), nicht mehr tut. Grafikblockbuster, die alles ändern, wie damals Crysis, sucht man die letzten Jahre vergebens. Stattdessen sind die erfolgreichsten Spiele aktuell E-Sports Spiele, die sehr niedrige Anforderungen an den VRAM haben.

In einigen (!) Jahren wird man eben - wie üblich und schon immer gehabt - bei einigen wenigen Titeln die Texturen zurückschrauben müssen. Da ist es völlig egal ob man eine 8GB Vega oder eine 8GB GTX/RTX besitzt. Das wird sich voraussichtlich auch nie ändern, so ist der Lauf der Dinge. Man darf hier nicht nur Nvidia kritisieren, wenn man schon etwas zu kritisieren hat. Nvidia hat bisher 2 Grafikkarten mit mehr als 8GB angeboten - AMD nur eine. Alle 3 Grafikkarten kosten bei Release 700€+ - solange im Mainstream der VRAM nicht erhöht wird und vor allem auch bei den Konsolen, gibt es für Entwickler auch keinen Anreiz hochauflösende Texturen zu erstellen die mehr als 8GB benötigen. Und nein, die Konsolen werden nicht 16-24GB VRAM besitzen - da kannst du uns gerne mal eine Quelle nennen ... Konsolen müssen zwangsweise unter 600€, besser noch so früh wie möglich unter 400€ kosten (was passiert wenn nicht hat man mit der Playstation 3 zu Anfangszeiten erlebt :rolleyes:). Es wird, wie immer bei Konsolen, einen Speicher geben, der als System- und Grafikspeicher verwendet wird. Mehr als 16GB sind preislich insgesamt (!) einfach nicht drin. Mit Pech sogar weniger. D.h. wir sprechen netto von maximal 8GB VRAM, eher weniger. Und das wird der Maßstab der Dinge für die nächsten Jahre nach Vorstellung der neuen Konsolen sein.

Bis auf die RTX 2060 gibt es keine Grafikkarte, die nicht ausreichend VRAM passend zur Leistung hat. So etwas einfach nicht kaufen und gut ist.

Für 4K in einigen Jahren magst du recht haben, aber dafür ist alles unterhalb einer GTX 1080 Ti/ Radeon 7 sowieso leistungstechnisch allein heute schon nicht mehr ausreichend. Und selbst die 2 genannten Grafikkarten erreichen bei den höchsten Einstellungen aktueller Spiele gerade einmal etwas mehr als 60 FPS. 4K Gaming ist einfach immer noch eine Sache der Zukunft, so wie es aktuell aussieht. 99% der Käufer im Highend Bereich kaufen aktuell für 1440p und dort sind und werden 8GB noch einige Zeit ausreichend sein - ob nun AMD oder Nvidia.

Was in 7 Jahren nach Release aktueller Grafikkarten ist, interessiert weder Nvidia noch AMD. Diese werden bis dahin mehrere neue Generationen mit deutlich mehr VRAM vorgestellt haben. Denn am Verkauf gebrauchter Grafikkarten verdient keiner der beiden Hersteller.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zealord

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
830
Das mag sein, aber wir sprechen hier von 7 (!!!) Jahre alten Grafikkarten. Das interessiert niemanden mehr. Und selbst wenn wir darüber sprechen wöllten - die GTX 680 gab es als 2 und 4GB Version, die HD7870 nur als 3GB. Nicht der Rede wert. Gerade wer im Highend Markt kauft, verkauft bis auf sehr wenige Ausnahmen seine Grafikkarte spätestens (!) nach 4 Jahren. Man darf nicht vergessen, dass kurz nach der 600/700 Serie der VRAM Bedarf anstieg, nun es aber seit Jahren, bis auf wenige Ausnahmen die garantiert nicht durch ihre Grafikpracht glänzen (FFXV bspw.), nicht mehr tut. Grafikblockbuster, die alles ändern, wie damals Crysis, sucht man die letzten Jahre vergebens. Stattdessen sind die erfolgreichsten Spiele aktuell E-Sports Spiele, die sehr niedrige Anforderungen an den VRAM haben.

In einigen (!) Jahren wird man eben - wie üblich und schon immer gehabt - bei einigen wenigen Titeln die Texturen zurückschrauben müssen. Da ist es völlig egal ob man eine 8GB Vega oder eine 8GB GTX/RTX besitzt. Das wird sich voraussichtlich auch nie ändern, so ist der Lauf der Dinge. Man darf hier nicht nur Nvidia kritisieren, wenn man schon etwas zu kritisieren hat. Nvidia hat bisher 2 Grafikkarten mit mehr als 8GB angeboten - AMD nur eine. Alle 3 Grafikkarten kosten bei Release 700€+ - solange im Mainstream der VRAM nicht erhöht wird und vor allem auch bei den Konsolen, gibt es für Entwickler auch keinen Anreiz hochauflösende Texturen zu erstellen die mehr als 8GB benötigen. Und nein, die Konsolen werden nicht 16-24GB VRAM besitzen - da kannst du uns gerne mal eine Quelle nennen ... Konsolen müssen zwangsweise unter 600€, besser noch so früh wie möglich unter 400€ kosten (was passiert wenn nicht hat man mit der Playstation 3 zu Anfangszeiten erlebt :rolleyes:). Es wird, wie immer bei Konsolen, einen Speicher geben, der als System- und Grafikspicher verwendet wird. Mehr als 16GB sind preislich insgesamt (!) einfach nicht drin. Mit Pech sogar weniger. D.h. wir sprechen netto von maximal 8GB VRAM, eher weniger. Und das wird der Maßstab der Dinge für die nächsten Jahre nach Vorstellung der neuen Konsolen sein.

Bis auf die RTX 2060 gibt es keine Grafikkarte, die nicht ausreichend VRAM passend zur Leistung hat. So etwas einfach nicht kaufen und gut ist.

Für 4K in einigen Jahren magst du recht haben, aber dafür ist alles unterhalb einer GTX 1080 Ti/ Radeon 7 sowieso leistungstechnisch allein heute schon nicht mehr ausreichend. Und selbst die 2 genannten Grafikkarten erreichen bei den höchsten Einstellungen aktueller Spiele gerade einmal etwas mehr als 60 FPS. 4K Gaming ist einfach immer noch eine Sache der Zukunft, so wie es aktuell aussieht. 99% der Käufer im Highend Bereich kaufen aktuell für 1440p und dort sind und werden 8GB noch einige Zeit ausreichend sein - ob nun AMD oder Nvidia.

Was in 7 Jahren nach Release aktueller Grafikkarten ist, interessiert weder Nvidia noch AMD. Diese werden bis dahin mehrere neue Generationen mit deutlich mehr VRAM vorgestellt haben. Denn am Verkauf gebrauchter Grafikkarten verdient keiner der beiden Hersteller.
Joa sehe ich ähnlich. Die RTX 2060 gefällt mir sogar eigentlich ganz gut aber die wenigen RTX cores und der geringe Speicher machen diese recht uninteressant. Vielleicht für 1080p Leute.

Meine nächste Karte wird 12GB (oder gerne mehr) VRAM haben. AMD oder Nvidia entscheiden wer zuerst eine vernünftige 400-550€ 12GB+ Grafikkarte rausbringen und mein Geld kriegt. Wenn ich 8GB auf meiner Grafikkarte haben möchte, dann kaufe ich mir einen Delorean und reise 4 Jahre zurück ins Jahr 2015 und kaufe mir eine R9 390X.

Ich denke jeder, der sich eine GTX 1080 Ti zu release gekauft hat freut sich richtig. Ich glaub die Karte ist bald 2 Jahre alt, ordentlich Speicher und solide performance. Und damals hat man noch nicht 4 stellig bezahlen müssen für die Ti variante
 

FCK-THIS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
323
Joa sehe ich ähnlich. Die RTX 2060 gefällt mir sogar eigentlich ganz gut aber die wenigen RTX cores und der geringe Speicher machen diese recht uninteressant. Vielleicht für 1080p Leute.

Meine nächste Karte wird 12GB (oder gerne mehr) VRAM haben. AMD oder Nvidia entscheiden wer zuerst eine vernünftige 400-550€ 12GB+ Grafikkarte rausbringen und mein Geld kriegt. Wenn ich 8GB auf meiner Grafikkarte haben möchte, dann kaufe ich mir einen Delorean und reise 4 Jahre zurück ins Jahr 2015 und kaufe mir eine R9 390X.

Ich denke jeder, der sich eine GTX 1080 Ti zu release gekauft hat freut sich richtig. Ich glaub die Karte ist bald 2 Jahre alt, ordentlich Speicher und solide performance. Und damals hat man noch nicht 4 stellig bezahlen müssen für die Ti variante
Naja es sind einfach schwierige Zeiten, wenn man wirklich eine Grafikkarte für 4 Jahre+ mit maximalen Texturen kaufen möchte, zumindest wenn man davon ausgeht, dass sich auch wirklich etwas ändert. Aktuell schaut es nicht danach aus. 8GB waren eben bis jetzt und voraussichtlich auch die nächsten Jahre zumindest für alles unterhalb 4K mehr als genug, daher verbaut wie gesagt weder AMD noch Nvidia mehr VRAM bis auf die 1-2 genannten Ausnahmen im absoluten Highend Bereich. Wie ein anderer Nutzer so schön sagte, VRAM belegen und benötigen ist eben ein deutlicher Unterschied. Spiele nehmen sich was da ist, wie ein Betriebssystem sich auch mehr RAM genehmigt, wenn er vorhanden ist. Ob es auch wirklich einen Vorteil gibt sieht man anhand Tests, und aktuell gibt es bis auf FFXV keinen Fall, bei dem es zu Nachladerucklern durch zu große Texturen mit 8GB VRAM unterhalb 4K kommt. Und wie gesagt, hier wurde einfach schlecht komprimiert, von einem Grafikblockbuster ist das Spiel meilenweit entfernt.

Aber dass sich das in Zukunft ändert kann man natürlich nur hoffen. Zuerst muss die Hardware kommen (im Mainstream Bereich), dann werden sich Entwickler auch um die passende Software kümmern. Und schönere Spiele wollen wir doch alle sehen, vorallem wenn dann auch die Leistung für 4K mit deutlich mehr als 60FPS da ist.
 
Top