I5 6400

50VND

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
36
Hallo,
seit einiger Zeit überlege ich nun schon von meinem i5 6400 mal upzugraden, da mir in einigen Spielen die Leistung einfach nicht mehr richtig reicht. Beispielsweise BF1, R6S oder auch overwatch stoßen schon mal an ihre Grenzen(besonders BF1), zudem arbeite ich gelegentlich mit Handbrake, was mir dann auch erleichtert werden könnte. Jetzt habe ich auf Kleinanzeigen ein Bundle mit einem i5 4690k, einem Z97Pro gaming und 16Gb ddr3 Ram für 220vb gesehen und nach einiger Recherche festgestellt, dass das schon ein guter Leistungssprung wäre, besonders mit oc.
Meine Frage ist, ob das ein sinnvolles Upgrade wäre, oder die Plattform zu alt ist,etc. Gespielt wird in 1440p.

Mein System:
I5 6400
8Gb DDR3 Ram
Gtx 1060
H110m Mainboard
Pure Power 10 500W
1TB SSD + 2TB HDD

Danke schonmal im Vorraus
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
12.995
Du möchtest von Skylake zurück zu Haswell?
Das ist aber ein Rückschritt, da es eine ältere Prozessorgeneration ist.
Ich würde dir eher empfehlen einen 6700/7700(K) gebraucht zu kaufen und in dein Mainboard einzusetzen.
 

Uranos

Ensign
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
133
Hab ebenfalls einen i5 6400 und möchte mein Mainboard maximal "ausreizen". Bin bereits auf der Suche nach einem gebrauhten i7 7700k
 

Poati

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.283
Auf 16GB Ram kannst du dein System auch so upgraden (höchstwahrscheinlich). Je nach Mainboard könntest du dich nach einem 6700(k) umsehen. Einen richtigen Schub bekommst du, wenn du auf eine neue Plattform mit mehr Kernen setzt. Ryzen oder Coffe Lake oder neuer.
 

50VND

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
36
Hab ich auch schon überlegt, aber K-Prozessoren fallen weg, wegen dem H110 Chipsatz und ein 6700 ist noch ziemlich teuer, beziehungsweise nicht in meiner Nähe verfügbar.
Ergänzung ()

Coffeelake ist halt auch noch sehr teuer und die aktuellen Ryzens sind in Games auch nicht stärker als ein übertakteter 4690k, mangels Optimierung.
 

DJKno

Commodore
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.086
Ist die Frage wirklich ernst gemeint?
Wie kommst du darauf, dass das Bundle mit i5 4690K schneller wäre?
Nur wegen dem doppelten RAM?

Kurz: Das ist völliger Unsinn, da ältere Generation.
i7 6700/7700 sind die einzige Option.

Versuch es doch aber erstmal nur mit einem RAM-Upgrade auf 16GB.
 

Xes

Commodore
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.116
Schau, dass du einen gebrauchten i7-6700 halbwegs günstig bekommst.

Battlefield bekommst du auf reinen 4 Kernern nicht gescheit zum laufen, da hast du schon in Teil1 hier und da Microruckler und Battlefield V ist nochmal anspruchsvoller.
 

Flossenheimer

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.584

KCX

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.008
4690K @ 4,4Ghz / 16Gb DDR3 1600 / Asus GTX 1060 OC

COD WW2 MP mit 70 bis 140FPS im Hauptquatier
IMG_20181203_181114.jpg


COD WW2 MP mit 70 bis 140FPS im Game
IMG_20181203_181353.jpg


Das ist der Grund, wieso ich auch eine neue CPU benötige :p
CPU limitiert hier ganz klar (keine weiteren Programme auf...)

Kauf dir also etwas anderes ;)
Ergänzung ()

Aso.. da sieht man auch, dass 8GB RAM nicht mehr reichen ;)
 

Zokrace

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
863
ne is kein sinnvolles upgrade
und die 1060 is keine sinnvolle 1440p karte
da kommst sowohl mit gpu als auch cpu nicht weit

nochmal 8gb RAM undn i7 6xxx wär das einzig sinnvolle
gabs auf der plattform noch ne intressante Xeon variante? vllt bekommst die günstiger als nen i7
 

50VND

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
36
Danke für eure Hilfe! Werde mich dann erst einmal kein Geld mehr reinstecken und schauen, was amd nächstes Jahr so rausbringt.
ne is kein sinnvolles upgrade
und die 1060 is keine sinnvolle 1440p karte
da kommst sowohl mit gpu als auch cpu nicht weit
1440p geht mit 60fps voll in Ordnung von der 1060 in allen meinen Games, nur der Ram wird manchmal ziemlich knapp.
 
Top