News IBM DeepLocker: Malware mit KI-Funktion zu Forschungszwecken

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.771
#2
Düdümmmmm
Wer hätts gedacht? :D

Aber die IBM-Forscher halte Ich für die Fähigsten in ihrer Klasse.
IBM hat wohlmöglich durch F&E Mehr für unsere Welt getan als manch einer glauben mag....
Ich halte IBM für den Platzhirsch was Forschung in der IT angeht.
Da kann Weder Intel noch Samsung noch sonst wer mithalten.
IBM ist der Branchenprimus wenn es um F&E geht, und das seit nem Halben Jahrhundert.
Schätze damit lehne Ich mich nichtmal weit aus dem Fenster!
 

rob-

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.239
#6
Erkennen lässt sich das alles sehr einfach. Man muss nur das Verhalten üblicher Prozesse auf dem Rechner gescheit tracken, dann fällt Malware sofort auf.

Microsoft muss da mal den TaskManager massiv aufbohren, damit speziell neu installierte Programme kenntlich gemacht werden.
 

Aphelon

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.596
#7
Super... der Begriff Virus war nie passender. Du hast ein Gegenmittel und der Virus adaptiert einfach, wird aggressiver und zur noch größeren Bedrohung. Der Teufelskreis hat dabei keinen Höhepunkt. Es gibt keine Blase die irgendwann platzen kann. Der Kampf gegen Viren ist einfach die Hölle... verdammt zum ewigen Nachrüsten und nie im Vorteil sein.

Bestes Gegenmittel gegen Viren: Das uninteressanteste Ziel sein. Dann wird man nur noch aus bloßer Verzweiflung angegriffen.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.590
#8
Skynet? :D
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.127
#9
Endlich.
Jetzt kann man endlich jedes Smartphone und jeden PC mit einer KI Spyware ausstatten und per Befehl oder bestimmter Aktion des Nutzers aktivieren.

- Politiker beleidigt? Gleich Foto, Screenshot und Meldung an einen Anwalt schicken
- Profilbild aus dem Internet geladen? Gleicht wegen Urheberrechtsverletzung belangen.
- Seite XY aufgerufen? Gleich Foto und Standort ermitteln
- 15 km/h zu schnell gefahren? Gleich Foto, Mikrofon und Standort an Polizei schicken
- usw.
 

Aphelon

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.596
#10
- Politiker beleidigt? Gleich Foto, Screenshot und Meldung an einen Anwalt schicken
- Profilbild aus dem Internet geladen? Gleicht wegen Urheberrechtsverletzung belangen.
- Seite XY aufgerufen? Gleich Foto und Standort ermitteln
- 15 km/h zu schnell gefahren? Gleich Foto, Mikrofon und Standort an Polizei schicken
- usw.
Wenn das System selbstständig arbeitet und jede kleine Rechtswidrigkeit an die entsprechenden Behörden sendet, wäre das vermutlich eher ne recht erfolgreiche DDos-Attacke an alle möglichen Behörden. Auch die ganzen Fälle zu bearbeiten, würde jede Behörde komplett überfordern....
 

DonS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
269
#11
@Aphelon
Du denkst zu klein. Die Behörde besteht dann zum Großteil aus einem Rechenzentrum, mit KI, und die Bußgeldbescheide etc. werden automatisch verschickt.
Frühestens bei Widerspruch schaut mal ein Mensch drüber.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.236
#12
Mal nen Hinweis: Wie konnte DeepLocker sich auf den anderen PC installieren => Sicherheitslücke.
Ich kann immer ein Virus verschleiern, wenn ich das will (Zip mit PW, z.B.), die Frage ist, wie ich den Zugang zum System bekommen, und da ist die KI irrelevant.

Es fehlt eigentlich nur ein Blockchain und verteiltes Echtzeit-Java, damit der Virus der Über-Virus ist.
 

Aphelon

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.596
#13
Du denkst zu klein. Die Behörde besteht dann zum Großteil aus einem Rechenzentrum, mit KI, und die Bußgeldbescheide etc. werden automatisch verschickt.
Dann wird Gerichtsvollzieher morgen der gefragteste Beruf sein für die ganzen weniger Zahlungswilligen Leute.

Btw. Du vergisst, dass wir vermutlich von Deutschland reden. Moderne Behörden und Deutschland passt nicht ganz zusammen. Ich weiß gar nicht, ob sich ein Programm, dass die gesamte Bürokratie berücksichtigt überhaupt so leicht umsetzen lässt. Die Programmierer tun mir leid.
 

usb2_2

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.512
#15
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.127
#16
Wenn das System selbstständig arbeitet und jede kleine Rechtswidrigkeit an die entsprechenden Behörden sendet, wäre das vermutlich eher ne recht erfolgreiche DDos-Attacke an alle möglichen Behörden. Auch die ganzen Fälle zu bearbeiten, würde jede Behörde komplett überfordern....
Im vollständigen Umfang ja, auf jeden Fall. Eine solche Überwachung ist auf das heutige Netz nicht ausgerichtet.
Man wird aber klein anfangen und jedes Jahr aufrüsten.

Beispiel:
Stufe 1: Geld für alle Geschwindigkeitsüberschreitungen in Stadt XY kassieren
Stufe 2: Geld für alle Geschwindigkeitsüberschreitungen in Bundesland XY kassieren
Stufe 3: ganz Deutschland

Und weil man dadurch sehr gute Einnahmen generiert, kann man unter anderem den Umsatz für weitere Projekte verwenden.
Stufe 20: Abmahnungen und Bußgelder für "Hassreden", "Beleidigungen", etc. in Social Media
Stufe 30: Beim Schlagwort "Hilfe" alle Mikrofone im Haushalt, Bahnhöfen, etc. aktivieren und sofort Einsatzkräfte per Echtzeitverfolgung zur Person und alle die mit dieser Person etwas unmittelbar zu tun hatten schicken. (Körperverletzung, etc.)
Stufe 100: Um den "Bürger" von hohen Staatskosten zu entlasten, wird Werbung über jede Glasscheibe (Bahn, Zuhause, Straße, Auto vor dem Start, etc.) eingeblendet.

Das wird natürlich nicht in den nächsten 5 Jahren passieren. Vor allem nicht beim IT-Hinterwäldler Deutschland, aber vielleicht haben wird Stufe 1 in 20 Jahren und Stufe Stufe 3 in 25 Jahren, usw.
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
849
#17
Skynet ick hör dir trapsen
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
170
#18
Was passiert dann eigentlich wenn eine krasse AI wie "Google Deepmind" so raffiniert wird und sich selbstständig mehrfach als Backup im Internet hochlädt / dupliziert?
Skynet incoming :D?
Will auch gar nicht wissen wie einfach es für Google Deepmind sein muss, um sich das hacken beizubringen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
2.795
#19
Erkennen lässt sich das alles sehr einfach. Man muss nur das Verhalten üblicher Prozesse auf dem Rechner gescheit tracken, dann fällt Malware sofort auf.
Und du meinst das ein gescheit geschriebener Virus der auch noch eine KI enthält sich über einen Prozess enttarnen lässt? Der wird sich sicher nicht WannaCry nennen und sich an Prozesse hängen die man gar nicht verdächtigt.

Außerdem würde er seine Daten automatisch verschieben, wenn man danach sucht und sich an andere Prozesse hängen, wenn man einen bestimmten in Verdacht hat und diesen aufruft. Das wäre ein gescheiter Virus mit KI und ich will gar nicht wissen was sich damit alles anstellen lässt.
 

CMDCake

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
482
#20
In Smartphones werden ja mittlerweile NPUs verbaut, quasi Beschleuniger Karten für KI Berechnungen, wenn sowas demnächst Standard bei den PCs wird, oder die Cloud Anbindung an ebensolche KI Dienste, und dann noch solche Viren mit guter KI in den freien Umlauf kommen, dann sehe ich sehr abenteuerliche Zeiten auf uns zukommen.

Skynet lässt grüßen :D
 
Top