News ICinsights: Top15 der Halbleiterhersteller mit 18 % Umsatzrückgang

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.010
Im ersten Halbjahr 2019 haben die 15 größten Halbleiterhersteller gegenüber dem Vorjahr 18 Prozent an Umsatz eingebüßt. Das sieht nach einer handfesten Krise aus. Doch vor allem die Preisspirale bei allen Arten von Speichern schlägt sich in der Statistik nieder. Das Gesamtbild wird dadurch ziemlich verzerrt.

Zur News: ICinsights: Top15 der Halbleiterhersteller mit 18 % Umsatzrückgang
 

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.790
Auf welchem Platz ist denn IBM und/oder AMD?
 

[u]LexX.

Ensign
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
214

smalM

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.178
IBM und AMD sind fabless, so wie andere auch, die es auf die Liste geschafft haben.
AMDs Umsatz im ersten Halbjahr 2019 war 2,8 Mrd.$, Produzenten sind GloFo und TSMC.
IBM verkauft keine ICs, (noch alleiniger) Produzent ist GloFo.
 

Scythe1988

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.481
Im Consumer Bereich kein Wunder:

  • Pc Hardware ist seit Jahren langweilig/unnötig geworden
  • Konsolen (egal welche) hat doch im Prinzip der Großteil schon seit langem zuhause rumstehen
  • Im Bereich Smartphone passiert nichts
  • Im Bereich Tablet passiert nichts

Man kann tatsächlich sagen, dass der vor 10 Jahren noch hoch interessante Elektronik Markt, mittlerweile einfach nur noch langweilig geworden ist. Stillstand (und nein mir bringt es überhaupt nichts 1000 Kerne in den PC zu hauen, wenn im Prinzip 4 schon völlig ausreichend sind für 95% der täglichen Aufgaben).
 

Suffwurst

Ensign
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
156
Im Consumer Bereich kein Wunder:

  • Pc Hardware ist seit Jahren langweilig/unnötig geworden
  • Konsolen (egal welche) hat doch im Prinzip der Großteil schon seit langem zuhause rumstehen
  • Im Bereich Smartphone passiert nichts
  • Im Bereich Tablet passiert nichts

Man kann tatsächlich sagen, dass der vor 10 Jahren noch hoch interessante Elektronik Markt, mittlerweile einfach nur noch langweilig geworden ist. Stillstand (und nein mir bringt es überhaupt nichts 1000 Kerne in den PC zu hauen, wenn im Prinzip 4 schon völlig ausreichend sind für 95% der täglichen Aufgaben).

Ich bin selbst auch nur Consumer aber wenn ich Videos aus dem Privatleben schneide (Urlaub etc.) und dann auf rendern drücke freut sich die Anwendung über jeden Kern. Und ich freue mich den PC schneller für neue Tätigkeiten zur Verfügung zu haben.
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.353
Nur um die 30-35% Rückgang bei den Speicherherstellen? So laut wie die in den letzten Monaten gejammert haben, hätte ich eher auf 50% und mehr getippt.
 

Needit

Bisher: kaktos
Banned
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
51
Sollte ja jetzt bei den wieder steigenden Speicherpreise wieder bessern...
 

AAS

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
922
Im Consumer Bereich kein Wunder:

  • Pc Hardware ist seit Jahren langweilig/unnötig geworden
  • Konsolen (egal welche) hat doch im Prinzip der Großteil schon seit langem zuhause rumstehen
  • Im Bereich Smartphone passiert nichts
  • Im Bereich Tablet passiert nichts

Man kann tatsächlich sagen, dass der vor 10 Jahren noch hoch interessante Elektronik Markt, mittlerweile einfach nur noch langweilig geworden ist. Stillstand (und nein mir bringt es überhaupt nichts 1000 Kerne in den PC zu hauen, wenn im Prinzip 4 schon völlig ausreichend sind für 95% der täglichen Aufgaben).

Geht mir auch so, meine Computer sind alle Jahrgang 2013/2012,
mehr brauche ich wirklich nicht.
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.353
Sollte ja jetzt bei den wieder steigenden Speicherpreise wieder bessern...
Nach einem kurzen Anstieg aufgrund der Zwistigkeiten zwischen Japan und Südkorea sind die Speicherpreise schon wieder deutlich gefallen.
Die Nachfrage ist einfach weiterhin ziemlich gering. Da bleiben die Lager auch voll, wenn man weniger produzieren kann.
 

coral81

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
391
Im Consumer Bereich kein Wunder:

  • Pc Hardware ist seit Jahren langweilig/unnötig geworden
  • Konsolen (egal welche) hat doch im Prinzip der Großteil schon seit langem zuhause rumstehen
  • Im Bereich Smartphone passiert nichts
  • Im Bereich Tablet passiert nichts

Man kann tatsächlich sagen, dass der vor 10 Jahren noch hoch interessante Elektronik Markt, mittlerweile einfach nur noch langweilig geworden ist. Stillstand (und nein mir bringt es überhaupt nichts 1000 Kerne in den PC zu hauen, wenn im Prinzip 4 schon völlig ausreichend sind für 95% der täglichen Aufgaben).
Die einzige Entwicklung die mich noch interessiert sind die der Stand Alone VR Brillen. Hab mir die Oculus Quest gekauft ,bin sehr zufrieden.
Ein PC oder eine Konsole werde ich mir nicht mehr kaufen.
Laut PC Games ist Google Stadia der Hammer ! https://www.pcgames.de/Google-Stadia-Konsolen-269221/Specials/gamescom-streaming-ausprobiert-preview-vorschau-1321519/
Sollte das so stimmen würde mir das ausreichen.
Eigentlich Schade, PC Hardware zusammenzustellen/bauen hat mir immer Spaß gemacht aber für mich sind die Zeiten vorbei.
 

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.091
Man kann tatsächlich sagen, dass der vor 10 Jahren noch hoch interessante Elektronik Markt, mittlerweile einfach nur noch langweilig geworden ist. Stillstand (und nein mir bringt es überhaupt nichts 1000 Kerne in den PC zu hauen, wenn im Prinzip 4 schon völlig ausreichend sind für 95% der täglichen Aufgaben).
Die Langeweile kann ich nur bedingt bestätigen. Mit SSD gab es eine Leistungsexplosion die ich so nur beim Wechsel von 486 auf Pentium erlebt habe. Selbst GHz Rennen lief in Staffeln ab die aus kleineren Sprüngen bestanden.

Interessant finde ich auch die Entwicklung bei Grafikkarten. Ray Tracing in Echtzeit. Unglaublich wie weit man mittlerweile gekommen ist. Andererseits rangiern die Preise in Sphären die nur Enthusiasten ansprechen. Richtig interessant wird es wohl erst wenn die Preise deutlich sinken.

Ansonsten wundere ich mich über die Begeisterung bei der Zahl der Kernen. Wer viele Kerne brauchte dem stand der Weg zu mehr Sockel oder Rechnercluster immer offen. Für mich sehen mehr Kerne wie ein Ausweg aus, um den Preis der CPUs stabil zu halten in dem man mehr Transistoren verkauft. Statt sinkende Produktionskosten an Kunden weiterzureichen werden halt mehr Kerne verbaut.
 

ZeusTheGod

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
619
Ansonsten wundere ich mich über die Begeisterung bei der Zahl der Kernen. Wer viele Kerne brauchte dem stand der Weg zu mehr Sockel oder Rechnercluster immer offen. Für mich sehen mehr Kerne wie ein Ausweg aus, um den Preis der CPUs stabil zu halten in dem man mehr Transistoren verkauft. Statt sinkende Produktionskosten an Kunden weiterzureichen werden halt mehr Kerne verbaut.
Das kann man so aber nicht sagen. Es gibt heutzutage günstige 2- und auch 4-Kerner. Also da sind die Preise über die Jahre schon gesunken.
 
Top