News IDF 2012 Beijing: „Ivy Bridge“ wird ein „Tick+“

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.542

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.669
Jaja Tick+. Vielleicht doch Tick+ Plus Ultra Doll nennen damit er schön in jeder News steht? An den schrottigen Treibern wird sich eh nichts tun. Sollen se lieber mal rausbringen anstatt künstlich es nach hinten zu verschieben dank fehlender Konkurrenz bei Leistung/Energie im Desktop Segment.
 

Spike93

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.184
An den schrottigen Treibern wird sich eh nichts tun.
Also davon wüsste ich als Besitzer eines i5-2500k und der damit integrierten HD3000 nichts. Die installation der Treiber lief problemlos als auch die Benutzung der HD3000 in verschiedenen Games. Klar meistens reichte es nur für niedrige teils mittlere Details, aber sie funktioniert ^^

Ich sehe aber AMD was die Treiberentwicklung und Treiberqualität angeht doch deutlich im Vorteil, da sie ja durch die übernahme von ATI jede Menge Erfahrung mit Treibern im Hause hat.
 

Domi83

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.415
Denn neben kleineren Optimierungen am der CPU wurden auch neue Befehle hinzugefügt
Bin zwar selbst ein "Künstler" der deutschen Sprache, aber ist das "am" nicht etwas falsch? Ich freue mich schon auf richtige Tests. Vielleicht kaufe ich für mich dann solch eine CPU, und meine Ausstattung bekommt mein Bruder. Dann kann er wieder irgend welche Games spielen :D

Gruß, Domi
 

JueZ

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
406
Toll ... aber da seit langem bei der Rechenleistung kaum was weiter geht bzw. bei der Anzahl der Kerne ist es für mich ein TICK Minus !
 

Spike93

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.184
Toll ... aber da seit langem bei der Rechenleistung kaum was weiter geht bzw. bei der Anzahl der Kerne ist es für mich ein TICK Minus !
Warum wohl, ich wette wenn sie müssten könnten sie sehr große Sprünge machen was die Leistung angeht. Allerdings aufgrund von mangelnder Konkurrenz dürfen die bei Intel ruhig chillen und Geldscheffeln. Wozu alles gute auf den Markt werfen, wenn das was man gibt doch aussreicht ^^
 

schneeland

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
490
Also ein Tick plus Marketing-Geschwätz ;-) ... naja, nachdem Sandy Bridge schon ziemlich ordentlich war/ist, sollte das vermutlich kein Problem sein.
 

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.889
@Juez:
solange AMD nicht aus den Pötten komm, ist für Intel doch gar kein Handlungsbedarf. Nach zig Jahren AMD only bin ich jetzt auch zu Intel gewechselt. Die 6-Kern Phenom sind zwar ganz nett, wenn ich aber mit 4 Intel Kernen+HT die gleiche Performance wenn nicht sogar besser hinkrieg..nja.. dann hat AMD Nachholbedarf und Intel kann sich genüsslich die Nüsse schaukeln, da sie ja quasi in allen Bereichen Quasi-Monopolist sind (Server, Mobil, Desktop..einzig bei Netbooks kann AMD mithalten,aber da dürfte die Marge extrem niedrig sein).
 

ConVuzius

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
520
Toll ... aber da seit langem bei der Rechenleistung kaum was weiter geht bzw. bei der Anzahl der Kerne ist es für mich ein TICK Minus !
Um es auch dem allerletzten zu erklären: Bei einem TICK geht es hauptsächlich um den kleineren Fertigungsprozess, nicht um Leistungssteigerungen. Dafür ist die eine neue Architektur zuständig welche bei einem TOCK an der Reihe ist. Wenn du dich also über Stagnation im Markt beschweren willst, warte noch ein Jahr.

Ich persönlich bin sehr gespannt auf Ivy.
 

wuulf

Banned
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
603
Ach klar könnten die ohne Probleme bei jeder neuen Generation ne verdopplung an der Leistung vornehmen. Das ist so sicher wie das Amen im Gebet.

Aber das geht "garnicht" !!!
Dann wären wir schon so weit das der normale Anwender nur mehr einmal pro Jahrzehnt aufrüsten müsste. Geht GARNICHT.

Und wenn siehs so machen würden, dann würden sie die Hardware so bauen (wie TV`s, Monitore, etc.), dass sie kurz nach der Garantie den Geist aufgeben und man sich wieder was neues kaufen müsste.

Und was sieht besser aus !

Kleine Leistungssprünge die gezwungen sind bald wieder ersetzt zu werden aber "ewig" halten würden.

oder...

Enorme Leistungssprünge wobei die Hardware aber nach 2,5-3,0 Jahren den Geist aufgibt.


Ich denke das beantwortet sich von selbst.


Gruß
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497

bruteforce9860

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.801
Bitte liebes NDA, nun fall doch endlich :D
Bin vom Ivy Bridge voll überzeugt. Sandy Bridge war schon klasse, aber Ivy Bridge ist nochmal die Perfektion der Architektur.
 

pabbatz

Ensign
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
229
[...]
solange AMD nicht aus den Pötten komm, ist für Intel doch gar kein Handlungsbedarf. [...]
AMD will doch garnicht mehr aus den Pötten kommen. Das Desktop Geschäft wurde doch quasi aufgegeben nur die APUs laufen scheinbar recht zufriedenstellend. Ich denke über kurz oder lang wird AMD den einzig sinnvollen, wenn auch sehr traurigen Schritt gehen und sich vom Prozessorgeschäft zurückziehen. Solange die Admins keine Möglichkeit haben AMD zu kaufen, solange werden die auch nicht aus dem Nischendasein kommen.
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.542
Artikel-Update: Weitere Folien vom Intel Developer Forum 2012 in Beijing zeigen Details, was Intel alles gegenüber dem Vorgänger angepackt hat. Die größten Änderungen betreffen wie erwartet die Grafikeinheit, die neben DirectX 11 viele weitere Anpassungen erfahren hat.

[Bilder: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]

Die Anpassungen gehen dabei auch in die Richtung der Bildqualität, die Intel bisher gerade bei Spielen sehr vernachlässigt hat. Das Bild der bekannten AF-Blume soll zeigen, was sich gegenüber „Sandy Bridge“ getan hat.

[Bilder: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]

Darüber hinaus werden einige der neuen Features für den Prozessorteil dargelegt, angefangen beim neuen „Digital Random Number Generator“ über das SMEP bis hin zu PCI Express 3.0.

[Bilder: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]

Auch auf noch mögliche Energiesparpotentiale geht Intel ein. Als erstes sticht dabei die konfigurierbare TDP hervor, doch auch an vielen weiteren Punkten wurde dort optimiert, sei es beispielsweise beim System Agent oder eben dem Energiebedarf, wenn die Grafikeinheit auf den gemeinsam genutzten L3-Cache zugreift.

[Bilder: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]

Zu guter Letzt soll „Ivy Bridge“ durch die gesamten Optimierungen den bereits gut aufgestellten Vorgängers im Gesamtpaket vor allem durch die Grafikeinheit deutlich hinter sich lassen.

[Bilder: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]
 

Bambus23

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
8
Wie 29. April..... Ich dachte der 23. ist der letzte Stand der Dinge. Habe hier schon mein neues Board (gigabyte ud5h) liegen und warte sehnsuechtig auf mein 3770k
 
Top