Bericht Im Test vor 15 Jahren: Acrylglas-Tower-Bausatz stellte Hardware zur Schau

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.213
#1

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.237
#4
Acryl hat weitestgehend ausgedient. Heute wird mit wesentlich hochwertig wirkenden Glas-Elementen gearbeitet, die auch eine Tönung haben können.
Ein Only-Acryl-Case hat schon was, aber ich glaube, jeder Modder ist heute über Glas froh.
 
B

bytewarrior

Gast
#5
Damals waren diese Cases aber auch echte EMV-"Dreckschleudern" : ein Kumpel hatte damals sich für LAN-Partys eins zugelegt, und wenn der Kasten lief, war es im Umkreis von 5-10m in jedem Kopfhörer akustisch wahrnehmbar :p
Heute ist EMV kein Thema bei Computergehäusen mehr, dafür pfeifen nun aus allen Ecken die LED-Birnen in die Leitungen :confused:...
 
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
152
#8
Ganz am Ende habt ihr eine neue Ram-Sorte erfunden: Den Qual-Channel ;)
 

Flomek

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.419
#9
Ist damals komplett an mir vorbei gegangen. Und wenn ich mir den CB rechnet dazu anschaue bin ich nicht mal traurig drum:D.
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.385
#12
Ich habe schon von Anfang an die IDE Flachbandkabel "zerfasert" und mit schwarzem Powertape "rund" gemacht. Ebenso wurden immer die Gehäuse und Laufwerksblenden in Wunschfarbe lackiert. Beige war schon immer mein Horror und ich bin dankbar für gesleevte SATA-Kabel und noch mehr für m.2.

Mein "Tisch" war dann mein letztes Projekt und jetzt bin ich zu alt und zu beschäftigt für neues :(
 

Hejo

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
668
#13
Einfach übel. Aber vlt war es auch recht beliebt weil man Acryl noch selber bearbeiten kann im Gegensatz zu Glas.
 

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.419
#14
Potthässlich, wow! Zum Glück an mir vorübergegangen. Aber die damalige Hardware von der Stange war ja auch kaum ansehbar... dann lieber ein beige-vergilbtes Plastik-Stahlgehäuse ;)
Was hatte ich denn zu der Zeit? Ich glaube, es war das damals beliebte Chieftec CS-601 in schwarz mit schwarzen Laufwerksblenden... natürlich geschlossen :p
 

Randy2k7

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
49
#15
Ein Kumpel hat es noch im Einsatz
Mit nem phenom 2 x6
Also auch schon was älter

Nutzt er aber kaum noch obwohl es der einzige pc ist...
für Büro Kram hat er nen Mac
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.198
#16
rein optisch kann das schon ganz nett aussehen, wenn die Komponenten passen und man sich etwas Mühe gibt. Für meine Rechner spielt Optik im Inneren allerdings keine Rolle.
 

Uschi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
426
#17
Haha, das Innenleben sieht ja echt richtig hässlich aus. :D

Aber damals hatte man da auch wenig Optionen, im Gegensatz zu heute.

Ich erinner mich auch noch irgendwie daran, dass das Gehäuse offiziell nicht betrieben werden durfte, irgendwas wegen fehlender Erdung und so.
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
654
#20
Im Prinzip ne gute Idee mal was Besonderes zu basteln, aber man sollte, im Vorfeld daran denken, das man in so einem durchsichtigen Kasten, wirklich Alles sieht !!! Als Anschauungsmaterial (Messen etc.) zweckdienlich, für den Alltagsrechner eher unnütz und nervend. :rolleyes:
Gruß, Uwe. :cool:

@Schnitz und @AsgarGER
Ich bin jetzt 55 1/2 und sag mir auch immer wieder, das es jetzt das letzte "Teil"war, was ich erneuert habe...aber dann juckts doch immer wieder (zum Glück...Stillstand, nee !) im Hirn :D und in den Fingern. ;)
Und "Schnitz", glaub bei Dir wirds ähnlich sein, denn in Deiner Signatur finde ich einen der neuesten Prozessoren !!! :evillol:
 
Zuletzt bearbeitet:
Top