Bericht Im Test vor 15 Jahren: Externe Wasserkühler so groß wie ein Ikea-Regal

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.445

Bob_Busfahrer

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.939
Zuletzt bearbeitet:

PietVanOwl

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
244
Wie immer cooler Retro Artikel.
Ganz schöner Turm der Symphony, habe selbst eine Zeit lang überlegt mein Sugo mit so nem Tower aus zu statten, könnte ja hinter´m TV Schrank stehen. Ist mir dann aber doch zu viel Bastelei/Kosten Aufwand nur für ein paar °C weniger. MFG Piet
Ergänzung ()

@Bob_Busfahrer Schade das die Bilder nicht mehr da sind, hätte ich mir gern mal angeschaut. MFG Piet
 
Zuletzt bearbeitet:

Wishbringer

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.180
Den Symphonie habe ich immer noch, sogar leicht modded mit anderen Lüftern (Noctua - noch leiser und höherer Durchsatz).
Hat sich mit 15 Jahren Betrieb also gerechnet.
Ist bloß nicht mehr am Hauptrechner im Arbeitszimmer, sondern kühlt meinen HTPC im Wohnzimmer (Ryzen 3900X, RX5700XT) zum Spielen am Fernseher.
Steht neben dem Lautsprechersystem des Fernsehers, fällt weder optisch noch von Geräuschen her auf.
 

dgneo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
420
Als noch jünger war wollte ich auch immer so eine externe Wakü geschichte haben, aber die vielen LAN Partys hatten dieses Vorhaben zu nichte gemacht.
Trotzdem mag ich so etwas.
 

Volkimann

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.868
Also ich kann da jemanden, der hat eiskalt nen Industrieradi genommen und das sah dann wirklich aus wie ein Schrank:
http://www.zabex.de/site/h2opc.html
Das Ding ist ein 0815 Autoradiator, also ein Rohrradiator, gab es früher zu Hauf. Die Hersteller für Waküs haben die nur in angepasster Form angeboten und werden es noch immer.
Das Ding ist übrigens vergleichsweise klein. Im Hardwareluxx imho gab es Mal einen mit LKW Radiator mitsamt Eheim1250 usw

Oder Leute, die die Dinger auf den Balkon/die Terrasse gestellt haben.

Ich hab 2000 angefangen mit Eheim 1048 230V Version und Kanalkühlern usw.
 

MorkVomOrk76

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
255
Wie schlägt sich denn sowas heutzutage im Vergleich mit einer großen AiO oder einem Custom-Loop?
Mein Zweit-Gehäuse hat nicht grad viel Platz ist aber mit zwei Schlauch-Durchführungen ausgestattet ;-)
 

just_fre@kin

Commodore
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.345
Gab mal ne Zeit, da waren solche externen Turmkühler richtig in Mode. Beim Händler "Ultraforce" - der in so ziemlich jeder Zeitschrift damals Werbung wie verrückt geschaltet hat - war das fast schon Standard^^ Naja, wem es gefällt ...
 

sidmos6581

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
544
Definitiv ein sehr guter Retroartikel^^
Bin aber immer bei Luftkühlung geblieben. Auf die letzten 200~300 Mhz kam es nicht bei mir an.
Der teuerste war damals der: https://www.mindfactory.de/product_...ahalems-Blue-Series-Tower-Kuehler_838616.html, dem habe ich einen guten Alpenföhn 140mm verpasst und ruhe war,
bei einem 2500k und moderate Übertaktung bei All-Core 4,2 GHz, auf einem Asrock z77 pro4.
Mehr ging nicht, lag wohl eher am günstigen Mainboard^^
 

cyrezz

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
5.405
Ach nein wie geil, ich habe gerade einen totalen Flashback. Der Thermaltake Symphony war mein Einstieg in externe Radiatoren. Da mir aber die Lüfter zu laut waren, wie auch die Pumpe wurden diese recht schnell getauscht. Gute alte Bastelzeit am PC. Ist schon lange Jahre vorbei 😅
 

Bob_Busfahrer

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.939
Wie schlägt sich denn sowas heutzutage im Vergleich mit einer großen AiO oder einem Custom-Loop?
Mein Zweit-Gehäuse hat nicht grad viel Platz ist aber mit zwei Schlauch-Durchführungen ausgestattet ;-)
Die rein passiven Lösungen werden zu schwach sein, aber eine aktive externe Wakü ist immer besser als eine interne, weil der Radi immer Frischluft bekommt und das Gehäuse nicht aufgeheizt wird. Ich wette, eine 15Jahre alte Symphony performt mit aktuellem CPU Kühler deutlich besser als eine moderne 360er AIO.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.392
Die Idee eines externen Wasserkühlers finde ich schon irgendwie genial. Die Hitze bleibt so gar nicht erst im Gehäuse.
Meines hat sogar ne Vorrichtung in Form von 2 Löchern um Schläuche nach draußen zu legen. Naja man könnte ja auch einfach so den Radiator draußen hinpacken.
 
Top