News Intel B460/H470-Chipsätze: RAM-OC ist untersagt, CPU-OC wird geduldet

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.506
Intels Politik lässt auch zum Comet-Lake-Start Stirnrunzeln zurück: RAM wird auf günstigen Mainboards wie in der Vergangenheit extrem streng limitiert und darf quasi nicht angefasst werden, beim Power Limit lässt der Hersteller den Partnern hingegen fast freie Hand. Und die Partner nutzen die Freiheit auch.

Zur News: Intel B460/H470-Chipsätze: RAM-OC ist untersagt, CPU-OC wird geduldet
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.878
Wenn ich den Test noch recht in Erinnerung habe, muss die CPU ja auf maximalem Takt laufen und (noch) vor AMD zu liegen. Aber irgendwie muss man ja noch die teuren Chipsaetze verkaufen.
Echt sympatisch der Laden..
 

iXoDeZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.775
Intel gibt sich aber auch alle Mühe, das eh schon schlechte Ansehen noch weiter absinken zu lassen.

Es wirkt mittlerweile fast so, als würde Intel absichtlich die Kunden vergraulen wollen...
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
9.613
Das ist ja Rotze. Da kann man sich die ganzen 3200er Kits in die Haare schmieren.
Mit 2666Mhz RAM ist der 10400F nicht wirklich attraktiv und bei einem Z-Board geht sein Preisvorteil dem R5 3600 gegenüber flöten.

Intel weiß wie man sich selbst in die Suppe spuckt, das muss man ihnen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

iNFECTED_pHILZ

Captain
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.268
Uh das ist doch Käse. Jetzt waren sie mit HT für alle Baureihen auf einem guten Weg und dann das.
Macht B550 nur attraktiver
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
7.010
Die i5 mit schnellem RAM wären wohl noch die interessanteste Kombo ... scheinbar will Intel die wenigstens mit den Z490 losschlagen. Naja, erstmal abwarten, bis die B550 von AMD am Markt ankommen. Sehe nur wenig Gründe, noch bei Intel zu bleiben...
 

Banned

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.587
Die CPUs laufen oft eh schon am Limit. Was will man da mit OC noch groß rausholen?

Komplett sinnfreie Aktion.
 

simosh

Ensign
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
204
Der i5 10600K scheint sich aber allein schon durch CPU OC deutlich in der Leistung abzusetzen, auch ohne RAM OC (Quellen: GamersNexus / JaysTwoCent), zumindest was ich so nebenbei an Infos aufgenommen habe.

Dh. für Neukäufer könnte bei entsprechendem willenlosem b460 + i5 und dann halt günstigem RAM durchaus ein dicker P/L Vorteil gegenüber einer b550 / R 3600 Kombi winken.
 

Niygo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
446
Intel gibt sich aber auch alle Mühe, das eh schon schlechte Ansehen noch weiter absinken zu lassen.

Es wirkt mittlerweile fast so, als würde Intel absichtlich die Kunden vergraulen wollen...
Wenn du eine Steigerung deines Umsatzes und auch Gewinn siehst, würdest du das auch machen. Versucht AMD auch, nur sind die nicht in der Position, den Markt das fressen zu lassen, was man anbietet.
 

(-_-)

Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2.090
Intel schafft es immer wieder mich zu überraschen.
 

Rage

Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2.837
@Banned Naja, in Anwendungen die mit Kerntakt skalieren (wie Cinebench etc.) wird das höhere Powerlimit schon für (deutlich) Mehrleistung sorgen. In Spielen eher weniger.

@Ironbutt Das Geld kommt nicht von den Enthusiasten sondern von den OEMs... und die verbauen weiter fleißig hauptsächlich Intel, obwohl die sich schon länger beschweren dass Intel den Bedarf nicht decken kann.
 

lucdec

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
406
Ich bin beim RAM-OC nicht ganz drin, da ich mich nie damit beschäftigt habe. Ich habe nach dem Einbau oft nur das XMP-Profil geladen und das war es dann. Bedeutet das in diesem konkreten Fall, dass ein vorhandenes 3200er XMP-Profil nicht geladen werden kann und der RAM künstlich auf den erlaubten Wert (2666 oder 2933) eingebremst wird?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top