News Intel Kaby Lake: Neuzugänge mit Core i3, Xeon-Flaggschiff und U-Einstieg

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
27.312
#2
Warten wir mal ab was der Spass kosten wird.
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
549
#5
Vom P/L her, finde ich den G4560 für Einsteiger Systeme als guten I3 Ersatz und den I3 als 2C/4T langsam überholt.
Es wird ja schon langsam schwierig überhaupt noch die I5 (zu aktuellen Preisen) zu rechtfertigen.
Und gerade der Pentium ist noch gefühlt um einiges schneller als die ganzen "echten" Quad Core Onbord Jxx CPUs.
Hab alle schon in der Praxis durch getestet.
 

just_fre@kin

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.035
#6
Wird Zeit, dass Intel endlich mal aus den Core i7-ULV Prozessoren echte Vierkerner macht. AMD hat das Rennen um die Kerne im Desktopbereich ja vorerst gewonnen, da könnte man bei Intel wenigstens mit effizienten 15W-Vierkernern im Mobilbereich punkten ...
 

FUSION5

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
377
#7

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
803
#8
Wird Zeit, dass Intel endlich mal aus den Core i7-ULV Prozessoren echte Vierkerner macht. AMD hat das Rennen um die Kerne im Desktopbereich ja vorerst gewonnen, da könnte man bei Intel wenigstens mit effizienten 15W-Vierkernern im Mobilbereich punkten ...
Dem schließe ich mich an. Aber ULV-Quadcores soll es erst bei der nächsten Generation geben. Gerne auch mit Iris Pro-Grafik. Der Broadwell-i5 hat hier auf CB ja in Tests (s. https://www.computerbase.de/2015-10/intel-core-i5-6500-5675c-4690-test/2/#abschnitt_gesamtergebnis) gezeigt, dass der eDRAM zumindest in manchen Anwendungen einen Taktnachteil gut kompensieren kann. Auch für Gelegenheitsspieler wäre das von Vorteil.
 

graysson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2010
Beiträge
318
#9
Ich hätte mir damals mal noch einen zweiten G4560 für 60€ holen sollen.
Zum Glück reicht der kleine Celeron für ein OMV-NAS, das nur als Datengrab/Netzwerkplatte genutzt wird, vollkommen aus.

Aber es scheint selbst mit den neuen Intel-CPU's so zu sein, dass alles zwischen dem G4560 und 7700K obsolet ist und selbst die gößeren CPU's aufgrund des Preise inkl. Board sich nicht rentieren.
Ich bin mal gespannt, wie die AMD-APU's vom Stromverbrauch her sind und ob sie meinen G4560 Zweitrechner/Surfrechner ablösen können.
 

Xes

Captain
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.413
#11
Eine starke AMD Konkurrenz macht einen i5 noch lange nicht obsolet, dafür ist Intel zu lange Marktführer:

Gerade im Businessbereich ist man was Hersteller und Marken angeht oft etwas traditioneller eingestellt.
Da interessiert es nicht, ob AMD zum gleichen Preis 4C + HT bietet, mit Intel hat man gute Erfahrungen gemacht, daher wird auch wieder Intel gekauft. Dass in den meisten Anforderungen von Software "aktueller Intel i5 oder vergleichbar" steht macht ihr übriges.
Ob die Großbestellung an Desktops, Notebooks oder Servern ein paar tausender mehr kostet (oder eben kein HT bietet), interessiert niemanden, solange alles ohne Probleme läuft.

Auch viele Privatkäufer gehen mit dem "intel + Nvidia" Tunnelblick ins Geschäft und kaufen nach dem "intel inside" -Aufkleber ohne sich mit Benchmarks und Testergebnissen zu beschäftigen. (Habe auch schon oft genug mitbekommen, dass Verkäufer in solchen Geschäften extreme Marken-Fanboys mit gefährlichem Halbwissen sind, da hat der Kunde keine Chance...)

Spätestens in der nächsten Generation muss Intel aber wieder die Füße in die Hand nehmen, denn auch die größeren Unternehmen und halbinformierten Privatkäufer werden mit der Zeit mitbekommen, dass AMD die eventuell bessere Alternative ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.161
#12
@Xes:
Ich kann dir sagen, dass seit Jahren im Businessbereich um Konkurrenzprodukte zu Intel förmlich gebettelt wird. Große Partner wollen sich schon lange aus der Schlinge Intel lösen. Raven Ridge könnte da das erhoffte Produkt für diesen Bereich werden.
 

Xes

Captain
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.413
#14
@Aldaric87:
Bei den Herstellern glaube ich das gerne. Was der Kunde aber im Markt kauft, bzw. vom dortigen Verkäufer angedreht bekommt, wird vermutlich noch eine Weile Intel bleiben. Ähnlich bei den Admins in den Unternehmen, die "aus Vorsicht" lieber etwas mehr Geld für Intel ausgeben, "weil das läuft ja bekanntlich ohne Probleme - und das ist das wichtigste." ;)
Privat rate ich aktuell in diesem Bereicht auch zu AMD, beruflich habe ich mit Hardware Einkäufen (aktuell) nichts mehr zu tun.

@imtemplain:
Vermutlich nein. Intel hat auf Sockel 1151 den Xeon Support für die normalen Desktop Chipsätze gestrichen um die i7 Käufe hoch zu halten.
Die passenden Xeon Boards sind unverhältnismäßig teuer, da kannst du gleich einen i7 mit normalen Board (oder besser einen Ryzen R5/R7) kaufen.
 

gaelic

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
487
#15
Eine starke AMD Konkurrenz macht einen i5 noch lange nicht obsolet, dafür ist Intel zu lange Marktführer:

Auch viele Privatkäufer gehen mit dem "intel + Nvidia" Tunnelblick ins Geschäft und kaufen nach dem "intel inside" -Aufkleber ohne sich mit Benchmarks und Testergebnissen zu beschäftigen. (Habe auch schon oft genug mitbekommen, dass Verkäufer in solchen Geschäften extreme Marken-Fanboys mit gefährlichem Halbwissen sind, da hat der Kunde keine Chance...)
Das hat auh einen Grund: AMD war bis vor 4 Monaten einfach schwach aufgestellt. Und in den meisten Segmenten wirds ohne APUs auchnichts werden. Diesen sehr späten Start von RavenRidge ist meiner Meinung nach ein Fehler.
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.234
#16
Der nächste Core i3 soll dann 4 Kerne haben,
jetzt diese veralteten Auslaufmodele kaufen wer macht den sowas :confused:

frankkl
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.361
#17
Es gibt immer Leute, die sowas kaufen @ frankkl.
Meist aus Unwissenheit.
Was bringt aber ein 6-Kerner jemand, der nur Ein-Kern-Anwendungen/Spiele hat?
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.234
#18
Die nächsten Core i3 sollen doch in etwa den heutigen Core i5 endsprechen
und dieser Core i3 wird dann wieder ab etwa 110 Euro kosten :)

Da lohnt es sich doch ehr im nächsten Jahr was neues zukaufen !

frankkl
 

masterw

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
317
#20
Die Taktsteigerung beim Xeon ist nett.

Die i3 braucht allerdings kein Mensch, vor allem nicht das noch langsamere U-Modell.
Teilweise ist ja normales Arbeiten und Internetsurfen schon eine Qual auf diesen lahmen ULV-CPUs.
 
Top