News Intel Kaby Lake: Xeon E3-1200 v6 kommt mit mindestens acht Modellen

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
27.991
Ich denke der Xeon E3-1240 v6 bzw. Xeon E3-1245 v6 wird wohl am besten laufen. Die kleineren werden, wie die größeren zu teuer sein für die paar Prozent mehr Leistung bzw. Einsparungen.
 

second.name

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
522
Ob es dann endlich mal DDR4 @ 2400 MHz gibt?!
 

AMINDIA

Banned
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.382
Wie Volker schon mal geschrieben hat. Kaby Lake wird nur mehr Takt haben. Es wird also eine sehr langweilige Vorstellung werden. Die einzige Spannung erzeugt nur Zen. Die Spannung liegt bei mir darin, ob es AMD mit Zen schafft, wieder mitspielen zu können.

Wenn Zen dann 10% langsamer und 10% mehr Leistungsaufnahme erreicht, wäre das eine klasse Leistung. Intel bringt irgendwie mit ihren Möglichkeiten für mich nur Langeweile ohne ein Ende in Sichtweite.
 

tobi14

Banned
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
915
Einfach lächerlich diese 100Mhz Abstufung zumal noch alles in der gleichen TDP-Klasse.
Ich bezweifel doch mal stark das es Anwender gibt denen eine 3,7 GHz CPU zu schwach und eine 3,9 Ghz CPU viel zu schnell ist und darum extra zur 3,8 Ghz CPU greifen. :freak:
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.660
Kaby Lake wird auch endlich vernünftige 4K@60Hz bieten! Das könnte mich zum Upgrade bewegen. Mal schauen wenn die Desktop CPUs dann endlich auf dem Markt sind
 

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.833
Xeon E3-1225 v6 mit GT2 klingt interessant, ich kaufe nur noch CPUs mit integrierter GPU, damit ich im Zweifel immer eine Backup Lösung meiner Grafikkarte habe oder ich wenige Wochen ohne dedizierte Grafikkarte arbeiten kann.
Man wird ja von den Grafikkarten Herstellern oft verarscht wenn man den falschen Zeitpunkt erwischt was Neues zu kaufen.
 

Massaka01

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
289
Xeon E3-1225 v6 mit GT2 klingt interessant, ich kaufe nur noch CPUs mit integrierter GPU, damit ich im Zweifel immer eine Backup Lösung meiner Grafikkarte habe oder ich wenige Wochen ohne dedizierte Grafikkarte arbeiten kann.
Man wird ja von den Grafikkarten Herstellern oft verarscht wenn man den falschen Zeitpunkt erwischt was Neues zu kaufen.
Für so einen Fall hat man doch kleine "Gurkenkarten" herumliegen. Ich habe z.B eine GF 6600Gt und eine HD 4350 für solche Fälle. Es ist doch besser ohne Grafikeinheit, da die ganze CPU dadurch im Zweifel vll. heißer wird und/oder mehr Strom zieht, das muss nicht sein.
 
O

obz245

Gast
Xeon E3-1230 v6 4 / 8 3,5 GHz ..... ????

Dieser würde ja um 100Mhz beschnitten gegenüber früherer Modelle. Oder stehen die 3.5GHZ für den Grundtakt?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Andergast

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.063
Für so einen Fall hat man doch kleine "Gurkenkarten" herumliegen. Ich habe z.B eine GF 6600Gt und eine HD 4350 für solche Fälle. Es ist doch besser ohne Grafikeinheit, da die ganze CPU dadurch im Zweifel vll. heißer wird und/oder mehr Strom zieht, das muss nicht sein.
Wie soll das Ghen? wenn sie nicht gebraucht wird ist sie ja deaktiviert.
 

S.Kara

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.673
Diejenigen die meinen auf eine iGPU verzichten zu wollen sollten darauf achten, dass sie dadurch auch auf einige Funktionen, wie z.B. 10 Bit HEVC Dekodierung, verzichten müssen.

Durch das Vorgehen dass man die E3 in keinster Weise mehr übertakten kann (weder Turbo, noch BLCK), wird man denke ich mit einem i5-7600K besser bedient sein, erstrecht in Games. Lieber das Geld in ein ordentliches Mainboard oder Lüfter stecken.
Oder je nachdem in Zen.
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.881
Die Xeons sind unatraktiv geworden, da die C232 im Vergleich zu den Z170 Boards viel zu teuer sind. Es fehlen häufig aktuelle Schnittstellen wie USB 3.1 und M2, selbst bei so genannten "Gaming"-Boards, dazu noch der niedrigere Speicher takt.
Ich find die Abstufungen in 100 MHz Schritten ziemlich sinnlos und fast 350,- für den E3-1270 ist extrem lächerlich.
 

updater14

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.197
Die Xeons sind unatraktiv geworden, da die C232 im Vergleich zu den Z170 Boards viel zu teuer sind. Es fehlen häufig aktuelle Schnittstellen wie USB 3.1 und M2, selbst bei so genannten "Gaming"-Boards, dazu noch der niedrigere Speicher takt.
Ich find die Abstufungen in 100 MHz Schritten ziemlich sinnlos und fast 350,- für den E3-1270 ist extrem lächerlich.
:D korrekt, habe lange dran überlegt und mich Ende letzter Woche zu einem anderen Schritt durchgerungen.
Restbestand abgreifen, Xeon E3-1231 v3, ASUS Z97M-Plus und eine M.2 SSD, dazu kann ich meine schon vorhandenen 16GB DDR3-RAM weiterhin nutzen.
Den großen Leistungsgewinn hat man durch die aktuellen Intel-Generationen ja eh nicht, wird Zeit, dass mit Zen die Zähne zeigt. ;)
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.328
Schade dass man die nicht (mehr) in die Desk Boards reinkloppen kann.

Das waren mal echte Alternativen wg. HT.
 
Top