News Xeon E3-1200 v5: Intel sperrt Geheimtipp-CPUs für Desktop-Chipsätze

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.542
Nach vielen Jahren als Alternative zu den Core-Prozessoren hat Intel dem Einsatz des Xeon E3-1200 im Desktop einen echten Riegel vorgeschoben. Die Skylake-Modelle Xeon E3-1200 v5 werden nicht von den Chipsätzen Z170, H170, Q170, Q150, B150 und H110 unterstützt, ein „Hack“ ist laut Mainboardherstellern aktuell nicht möglich.

Zur News: Xeon E3-1200 v5: Intel sperrt Geheimtipp-CPUs für Desktop-Chipsätze
 
T

Tausendsassa

Gast
Auch recht.
Macht dann, zumindest momentan, die Beratung zugunsten eines E3-1231 v3 (liegt im Paket ja auf Skylake i5-Preisniveau) einfacher.

Zuviel Auswahl ist ja auch nichts.
 

zonediver

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.111
Intel macht sich gerade "sehr beliebt"...

.) Skylake ist ein Witz
.) Leistungszuwachs im einstelligen %-Bereich
.) Kaum lieferbar
.) CPU-Preise um bis zu 35% gestiegen
.) Pseudo-Sperren von CPUs...

Langsam aber sicher wird mir der Haufen unsympathisch - wollen die zu Apple, Google, Facebook und Co aufschließen?
Sieht wohl so aus :freak:
 

Hucken

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
1.154
diese zehntausend chipsätze sind einfach nur albern
sollen sie doch gleich die CPUs nur als bundle/embedded verkaufen
 

Maine

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
993
Aus Intels Sicht durchaus verständlich. AMD gibt ein dermaßen klägliches Bild ab, dass Intel im Desktopbereich nahe am Monopol ist.
Da schafft man doch seinen eigenen Prozessoren keine Konkurrenz...
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
12.196
Sie können es sich leisten mangels echter Konkurrenz - ob sie nun Skylake verkaufen oder die Vorgänger-CPUs (welche mittelfristig wohl auch nicht mehr produziert werden) - Intel gewinnt immer.
Vorteil ist dass der Xeon wieder dahin zurückkommt wo er einst war: In den Profibereich. Und die Modellauswahl für Consumer übersichtlicher wird.
 

3125b

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.611
Da sich neue CPUs sowieso nicht lohnen ist das mal wieder völlig egal.
 

MaW85

Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
2.160

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
12.754
Man sollte Intel mal kräftig auf die Theke scheißen.

Die können jetzt machen was die wollen oder was?
Ich halte das für Unsinn, selbst wenn ich einen Server aufbauen will kann ich doch Consumer Boards nehmen.

Wenn dafür der Preis des i7 angepasst wird, okay. Also der 6700K runter auf 260€, so wie es damals der 2600K gekostet hat.

Wird dringend Zeit für Konkurrenz, Intel tut die Monopolstellung nicht gut.

Was kosten diese Server-Boards eigentlich? Nimmt man halt so eine statt dem normalen Kram und schon kann man die CPU wieder nutzen :D
Geht das auch umgekehrt?
 

Leaked

Banned
Dabei seit
März 2015
Beiträge
262
Was kommt als nächstes? Xeon Prozessoren verlötet auf Server Boards, welche über 500-600 Euro kosten?

Zum Glück habe ich mir damals den Xeon E3 1230v2 geholt und kein i5
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
16.438
Da habe ich ja demnächst mit meinem Xeon 1241 V3 einen richtigen Exoten. :rolleyes:

Wer keine Konkurrenz fürchten muss kommt eben auf solche Ideen.
Alternativ hätte man die neuen Xeons auch einfach im Preis nach oben korrigieren können. Aber dann hätte man ja dem Worstation-Kunden weh getan.
 

das_mav

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.961
Was kosten diese Server-Boards eigentlich? Nimmt man halt so eine statt dem normalen Kram und schon kann man die CPU wieder nutzen :D
Geht das auch umgekehrt?
Mehr eben, darüber hinaus oftmals ECC Ram benötigt, keinen Sound und wenn überhaupt nur einen x16 Slot, kein FrontUSB, anderes Format ( kein mITX/mATX, manchmal nichtmal ATX) uswusw.

Also alles in allem nur mehr Geld für (für Endanwender) weniger Leistung.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.831
Eigentlich nichts überraschendes. Die Umsätze sinken allgemein, der Gewinn soll natürlich beibehalten werden, also sucht man nach Optionen, diesen zu stabileren. Da hat Intel paar Studien umgesetzt, wie viele potenzielle i7 Käufer zu dem günstigeren Xeon geschwankt sind und i5 Käufer zum Xeon. Produktionskosten wohlgemerkt hier gleich. Man sah, da ist (wohlwissend) eine Alternative im eigenen Haus, ohne welche man mehr Umsatz generieren kann, also raus damit. Und mal ehrlich, das würde jeder machen, wenn man keinen Wettbewerbsdruck verspürt. Ganz gleiche welche Branche.
 

psYcho-edgE

Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
7.565
Intel macht sich gerade "sehr beliebt"...

.) Skylake ist ein Witz
.) Leistungszuwachs im einstelligen %-Bereich
.) Kaum lieferbar
.) CPU-Preise um bis zu 35% gestiegen
.) Pseudo-Sperren von CPUs...

Langsam aber sicher wird mir der Haufen unsympathisch - wollen die zu Apple, Google, Facebook und Co aufschließen?
Sieht wohl so aus :freak:
Haben die "Leistungssteigerungen" seit Sandy dir etwa gereicht?
Und die sind dir jetzt erst unsympathisch? Nicht nach z.B. unlauterem Wettbewerb gegenüber den beiden inzwischen am Consumer-x86-Markt quasi nicht mehr existenten Konkurrenten?
 

D708

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.196
Langsam bekomme ich die Kriese bei dem ganzen Allgemeinem Intelbashing und das sage ich, als eigentlich Amd Fanboy.

Alle Murren über die Schwachen CPU Sprünge, sehen aber auch null voran das liegen könnte. Vielleicht an den stark vergrößerten igpus. Inzwischen sind die größer als die Cpukerne. Wie will man auf kleinerer Größe noch schneller cpus machen. Bei kleinere Bautechnik werden die nur schneller bei gleichem Platz. Wenn der Platz antiproportional ist, kommt unter dem strich nur 5% mehr Leistung raus. Gerade im Y oder U Bereich, sieht man den Sprung zwischen Haswell und Skylake. Mich nervt dieses ganze "Kack Skylake" " kack haswell" getröte extrem. In welche Markt muss sich Intel durchsetzen. Im Highendmarkt oder im Lowendbereich gegen ARM. Wenn man es mal ganz nüchtern betrachtet, ist es Intel vollkommen egal ob ihr von dem sandy ein update macht. Wichtiger ist, neukunden zu bekommen, um die auf der Marke zu halten. Sry Jungs, wenn ZEN floppt, welche CPU kauft ihr dann?
 
Top