News Intel & Nvidia: Neue Treiber und Netflix machen UHD mit HDR möglich

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.199
#1
Intel hat einen neuen Grafiktreiber für die in Prozessoren integrierten GPUs (iGPU) veröffentlicht. Viele Core-CPUs der 7. (Kaby Lake) und der 8. Generation (Kaby Lake Refresh, Coffee Lake) können mit Version 15.60 HDR-Inhalte von Diensten wie Netflix ausgeben. Nvidia kann das mit Pascal schon länger. Erste Inhalte gibt es auch.

Zur News: Intel & Nvidia: Neue Treiber und Netflix machen UHD mit HDR möglich
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
238
#2
Klappt das dann auch in der Realität? Bei mir wird mit 2 getesteten TVs die beide HDCP 2.2 können kein UHD ausgegeben.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
238
#4
@Über mir: das schwankt stark, laut Netflix App von 7-16MBit alles dabei.
 
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
996
#6
aber Win10 only ist mal wieder eine unschöne und unnötige Gängelung.
Das ist ja nicht die einzige Gängelung von Intel.
Die Treiber sind schon lange nur noch 64 Bit only...
Im privaten Umfeld ist das sicherlich zu verschmerzen, beruflich benötige ich aber noch 32 Bit Systeme und
da wird die Luft mittlerweile sehr sehr dünn. :D
 
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.545
#9
Neben Intel ist Nvidia bisher der einzige Anbieter von GPUs, die Netflix in UHD mit HDR über einen PC mit Windows 10 auf einem kompatiblen Bildschirm mit HDCP 2.2 ausgeben können. Die Funktion ist in diesem Fall aber auf Grafikkarten mit Pascal-GPU und mindestens 3 GB Speicher beschränkt. Im Mai 2017 hatte Nvidia den UHD-Betrieb erstmals experimentell getestet. Auch in diesem Fall werden Edge oder die native Anwendung benötigt.
Das stimmt nicht. Nvidia hat den Support dafür vor einigen Monaten aus den Treibern genommen. UHD mit Netflix ist weder unter der App noch mit Edge momentan möglich.

Edit: Hier ne Quelle:

https://www.reddit.com/r/nvidia/comments/6shkty/comment/dle1vxg

Kommentar von pidke2k

Bisher war nix in den realease notes und ich bekomme uhd auch nicht zum laufen..
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.096
#10
Wie lange es wohl noch dauert, bis man Netflix mit 1080p auf Linux abspielen kann? :rolleyes:
Bei manchen Serien/Filmen kriegt man sogar nur lausige 480p.
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.096
#13
@Luke an der Bandbreite liegt es nicht. Z.B. "Designated Survivor". Crome+Windows: 720p. Chrome+Linux: 480p. Eine höhere Datenrate wird auch gar nicht angeboten (Crtl-Alt-Shift-S)
nflx.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr. MaRV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.691
#14
Ich finde das irreführend. Laut Intel ist der i7 6700(k) auch ein Skylake, jedoch aus der 6. Generation. Im Artikel steht: ist mit allen CPUs vom Typ Skylake, Kaby Lake (Refresh) und Coffee Lake kompatibel.

Also doch nicht alle Skylake?
 
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
130
#16
@eremit007: Du bekommst unter Windows auch 1080p, aber nur mit dem Edge Browser oder der Windows10 Netflix App.

Grüsse

Sixi
 

7hyrael

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.724
#18
Nett, nun müssten nur mal endlich ein paar Hersteller von Monitoren auch HDR-Schirme rausbringen ohne dabei lächerliche Mondpreise anzusetzen.

Oder kennt jemand einen Monitor mit ~32", 21:9, 1440p/2160p, HDR (und dabei meine ich Darstellung unter Dolby Vision Niveau und nicht dass er das Signal Frisst) und idealerweise noch über 60 Hz aber unter 144Hz? Und wenn, wie viele Kleinwagen bekommt man für den Neupreis?

Ich glaub nicht dran, dass das technisch nicht realisierbar sein soll, vermutlich wärs längst machbar aber die Panel-Hersteller haben noch einiges an Panels auf der Halde und müssen die Lager erst leer bekommen... Und würde man die neuen Panels auf den Markt hauen geht die nachfrage und damit auch der Preis für die alten runter.
Bin schon am Überlegen ob ich mir nen kleinen Sony oder LG TV mit OLED als Monitor an die Wand hänge, bei den Monitoren für PC tut sich einfach nichts.
 
Top