Intel oder AMD PC für Bildbearbeitung und Spiele bis 1200€

JFS87

Newbie
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
6
Moin, Hardware Experten nun ist Eure Meinung ist gefragt.
Mein PC hat jetzt gut 9 Jahre auf dem Buckel und darf jetzt auch langsam in Rente gehen. In der Zeit hat er immer wieder kleine Leckerbissen bekommen, wie die Steigerung von 4 auf 8 RAM, eine SSD oder vor ca. vier Jahren die GTX 750 Ti.

Aktuell spiele ich BF5 auf low und bei der Bildbearbeitung dauert das laden der RAW Dateien in LR auch 1-2sek. Das gleiche beim vergrößern der Bildausschnitte.

Ich hatte in der Vergangenheit kaum noch gezockt und werde dies auch eher wieder anstreben.

Der neue PC soll Zukunftssicher sein (Intel - 6 Kerne / AMD - 8 Kerne)???

Bei der GPU bin ich mir sehr unsicher was ich nehmen soll, noch kein 4k nötig. Mit der nächsten GPU in 4-5 Jahren vielleicht von Interesse.


1. Was ist der Verwendungszweck?
-Bildbearbeitung in LR mit RAW Dateien und PS
-Home Offic
-Selten Videobearbeitung
-BF5 zocken


1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
BF5 in Full HD mit hohen Einstellungen, muss nicht MAX sein

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
LR, PS
Word usw.

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Leise und Zukunftssicher, keine eigene Übertaktung geplant

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
1 Monitor, LG 24MK600M 1980x1280 60HZ

In ein paar Jahren evt 4k

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): Inetel Core i5 760 mit Scythe Mugen 2 Kühler
  • Arbeitsspeicher (RAM): 4x 2GB G.Skill 1333-777 Eco ULV
  • Mainboard: Gigabyte P55A-UD3 (Sockel: 1156)
  • Netzteil: Cougar Power 700W
  • Gehäuse: Xigmatek Midgard
  • Grafikkarte: GeForce GTX 750Ti
  • HDD / SSD: SSD Samsung 860 500GB
3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
800-1200€

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden?
4-6

5. Wann soll gekauft werden?
In den nächsten 0-3 Monaten

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
bauen lassen (möchte nicht gleich die CPU zerstören)

7. Meine derzeitigen Vorstellungen

Intel oder AMD???


-------------------
CPU -Intel

GIGABYTE Z390 GAMING X, Sockel: 1151 145€

Core i5-9600K 6 Cores, 6 Threads @3.7GHz 265€

CPU Kühler 30€
---------------------------
oder

---------------------
CPU - AMD

Asus Prime X470-Pro AMD X470 Sockel: AM4 165€

Ryzen 7 2700X mit Kühler 0€ 315€

(evt. AMD Ryzen 5 2600X, Kerne: 6 Threads: 12 Basistakt: 3,6 GHz) 190€
------------------------------------


GPU

Sapphire Nitro+ Radeon RX 580 8GD5 220€

ZOTAC GeForce® GTX 1070 Mini 8GB 289€

MSI V341-236R Radeon RX 570 Armor 8G OC 167€


RAM

G.Skill DIMM 16 GB DDR4-3000 Kit, Arbeitsspeicher 90€

SSD

Samsung MZ-76E500B/EU 860 EVO interne SSD 500GB 85€

HDD

Seagate BarraCuda 4TB ST4000DM004 Festplatte HDD, 3,5 Zoll, SATA III 100€

Netzteil

be quiet! Pure Power 11 600W CM , PC-Netzteil 85€

Gehäuse ca 80€

Win 10 Key 30€
 

Kerim262626

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.286
Ich würde keinen Prozessor mit 6 Threads nehmen, wenn es um die Zukunftssicherheit geht. Empfehlenswert ist der 2600 (x) immer, da das Preis/Leistung- Verhältnis extrem gut ist.
MB ist bei der AMD Option auch viel zu teuer, da reicht auch ein 100 Euro Board. MSI B450 Tomahaw oder Gaming Plus. Mit der Kombi kannst du auch etwas mehr in die Grafikkarte investieren. Die RX 580 ist gut, aber in 4-5 Jahren wird das mit der Leistung auch sehr knapp. Eventuell eine der beiden Vega Karten oder ne 2070, so wärst du erstmal sicher.
 

Transistor 22

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
547
Eventuell ist der Ryzen 7 1700 8-Kerner für 162€ und die RX Vega 56 ab 269€ auch noch eine Überlegung wert
 

Masi5192

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.095
Da Photoshop und Lightroom beide besser mit Intel CPUs laufen würde ich dir auch einen solchen raten.
Falls dir die zu teuer sind für das was die leisten, dann nimm einen Ryzen 2700x / 2600x und ein AM4 Mainboard.

So könnte man es für 1201,82€ (ohne SSD, deine aktuelle kannst du behalten) machen :
1 x be quiet! Pure Base 600 schwarz, schallgedämmt (BG021) € 66,06
1 x be quiet! Pure Wings 2, 140mm PWM (BL040) € 7,36 --> für vorne
1 x be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 (BN281) € 87,90
1 x be quiet! Dark Rock Pro 4 (BK022) € 68,06
1 x ASRock Z390 Extreme4 (90-MXB880-A0UAYZ) € 170,62
1 x Intel Core i7-9700K, 8x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (BX80684I79700K) € 443,90
1 x PowerColor Radeon RX 580 Red Dragon V2, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DP (AXRX 580 8GBD5-3DHDV2/OC) € 189,--
1 x G.Skill Aegis DIMM Kit 32GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-32GISB) € 168,92

32GB RAM wegen Photoshop und Lightroom, falls du nicht so viel für deine Arbeit benötigst, dann einfach hier einen raussuchen:
RAM: 2x8GB = 16GB KIT 3200@CL16 oder besser

Geld sparen kannst du bei der CPU in dem du einen Intel Core i7-8700, 6x 3.20GHz, boxed (BX80684I78700) nimmst, wenn du nicht übertakten willst. Theoretisch könnte man auch auf ein H-Board dann runter gehen, die kenne ich allerdings nicht um eins zu empfehlen.

Evtl willst du ja auch dein aktuelles Gehäuse behalten. Ist nicht das schlechteste.

EDIT:
Falls aktuell beim öffnen deiner Dateien deine SSD der Flaschenhals ist und du das beschleunigen willst, dann bleibt nur noch der Griff zu PCIe NVME SSD.
 
Zuletzt bearbeitet:

Basti__1990

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.104
Adobe Produkte sind extrem auf Intel CPUs optimiert, ich würde zu einem i7 8700k greifen.
 

Tada100

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.481
Ganz Klar AMD, erstmal ist die Plattform bis ca 2020 aktiv supportet, zum anderen hängt AMD Intel jetzt nicht so hinterher in Photoshop & co.
https://www.pugetsystems.com/pic_disp.php?id=52198
https://www.pugetsystems.com/labs/articles/Photoshop-CC-2019-CPU-Roundup-Intel-vs-AMD-vs-Mac-1295/

Und da es jetzt beim TE nicht auf jede Sec. ankommt macht es auch kein unterschied das Intel hier mal schneller oder AMD ist.
Wohlaber der Preis bzw. die Langlebigkeit der Plattform. Dazu kann man auch super Zocken mit einem Ryzen.

https://geizhals.de/?cat=WL-969868

Dazu noch ein Cpu kühler, Macho Aro 140, Macho 120, Mugen 5 oder ähnliches (nur um einige zu nennen).
Als Gehäuse kannst du das m25 nehmen oder aber ein hochwertigeres wie ein Lian Li bzw. Fractal Design r5/6, Thermalthake f31 etc...Das ist ebend geschmakssache.
 
Zuletzt bearbeitet:

aNi_11

Ensign
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
175
Adobe Produkte sind extrem auf Intel CPUs optimiert, ich würde zu einem i7 8700k greifen.
Ist das so?
Der 8700k bringt bei Adobe CC Produkten 5% mehr als ein 2700X bei 20% Mehrpreis (315€ -> 385€)
Bzw. 10% mehr als ein 2600X bei 100% Mehrpreis (188€ -> 385€)
Ausserdem skaliert der Ryzen mit schnellen Ram erstaunlich, jedenfalls bei C1 sind da über 20% rauszuholen mit 3200MHz CL14

C1 profitiert aber auch von mehr Kernen als LR.

Deshalb meine Empfehlung
2600X oder 2700X
BQ Dark Rock 4
B450 Board
16GB 3200MHz CL14 nach Wahl
RX 580 8GB / Vega 56 nach Wahl
Case nach Wahl
550W / 600W Netzteil nach Wahl
SSD 500GB+ nach Wahl
 
Zuletzt bearbeitet:

JFS87

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
6
Danke Euch für die vielen Antworten :D

Es wird nicht einfacher ;)
Ryzen 7 1700 / 5 2600x / 7 2700x
Intel I7 9700K


Preismäßig ist der AMD 2600x sehr attraktiv.
Zwischen der jetzigen CPU i5 760 und der 2600x liegen ja schon Welten.

https://cpu.userbenchmark.com/Compare/Intel-Core-i5-760-vs-AMD-Ryzen-5-2600X/m717vs3956

Wenn die Preisspanne nicht so groß wäre, würde ich klar zu Intel tendieren.

Beim Mainboard würde ich gerne mehr USB anschlüße an der Rückseite haben.
(Maus / Tastatur / Drucker / Scanner) sind schon belegt... 2-3 als Puffer wären hilfreich

Leider ist der Soundchip beim MSI B450 Tomahawk oder Gaming Plus nicht besonders gut,
höre gerne Musik bei der Bildbearbeitung.

Bein RAM (3200MHz CL14) kann ich ja das gesparte Geld investieren und in die Grafik....

Sapphire Nitro+ Radeon RX 580 8GD5

Frontalen CF Card Reader, lassen auch nicht alle Gehäuse zu.
Das
be quiet! Pure Base 600 schwarz, schallgedämmt (BG021) finde ich
für meine zwecke perfekt (CD und CF möglich)....









 

Transistor 22

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
547
Vielleicht ist das Gigabyte X470 Aorua Ultra Gaming das richtige für dich. 10x USB und ALC 1220.
 

Masi5192

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.095
Vielleicht so für 1249,01€
1 x be quiet! Pure Base 600 schwarz, schallgedämmt (BG021) € 66,06
1 x be quiet! Pure Wings 2, 140mm PWM (BL040) € 7,47 --> für vorne
1 x be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 (BN281) € 87,90
1 x AMD Ryzen 5 2600X, 6x 3.60GHz, boxed (YD260XBCAFBOX) € 187,90
1 x G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB) € 110,92
1 x Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1) € 118,90
1 x Thermalright ARO-M14 Grau (ARO-M14G) € 42,94
1 x ASUS ROG Crosshair VI Hero (90MB0SC0-M0EAY0) € 138,02
1 x KFA² GeForce RTX 2070 EX [1-Click OC], 8GB GDDR6, HDMI, 2x DP, retail (27NSL6UCV1XK) € 488,90

Das Crosshair VI Hero ist zwar "nur" X370 aber dafür richtig gut und mit "endlos" USB ;)
Da muss man bei 2000er CPUs nur mit dem BIOS aufpassen. Das es eins hat, das die 2000er Ryzen unterstützt.
Ansonsten BIOS Service von Mindfactory dazu packen, falls du niemanden mit Ryzen CPU kennst.

bauen lassen (möchte nicht gleich die CPU zerstören)
von wem bzw. wie? Extra 150€ bei Mindfactory?
Freund/bekannter von dir?
Ansonsten kannst du einen Helfer hier aus dem Forum in deiner Nähe (siehe meine Signatur: Helfer) anschreiben, der dass dann für dich bzw. mit dir zusammen macht.

Alternativen: SSDs - Luftkühler - Gehäuse - Netzteile - AM4-Boards

Falls RAM OverClocking ein Thema für dich ist (damit bekommst du mehr FPS aus dem System), dann in die Leseartikel von cm87 und RYZ3N (AMD) oder Rage (intel) in meiner Signatur (RAM OC) rein anschauen und ein Kit von den folgenden kaufen: 8GB | 16GB | 32GB | 64GB | 128GB

"Normaler" RAM: 2x8GB = 16GB KIT 3200@CL16 oder besser,
falls mehr nötig dann: 2x16GB = 32GB KIT 3200@CL16 oder besser
 
Zuletzt bearbeitet:

JFS87

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
6
Bin grade noch auf den
AMD Ryzen 7 1800X 8x 3.60GHz für ca. 225€ gestossen
mit 16x Threads????

Hätte dann jetzt das
225€AMD Ryzen 7 1800X 8x 3.60GHz
Gigabyte X470 Aorua Ultra Gaming
BQ Dark Rock 4
16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
Sapphire Nitro+ Radeon RX 580 8GD5
be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4
be quiet! Pure Base 600 schwarz, schallgedämmt (BG021)
SSD+HDD
 

aNi_11

Ensign
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
175
Bin grade noch auf den
AMD Ryzen 7 1800X 8x 3.60GHz für ca. 225€ gestossen
mit 16x Threads????

Hätte dann jetzt das
225€AMD Ryzen 7 1800X 8x 3.60GHz
Gigabyte X470 Aorua Ultra Gaming
BQ Dark Rock 4
16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
Sapphire Nitro+ Radeon RX 580 8GD5
be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4
be quiet! Pure Base 600 schwarz, schallgedämmt (BG021)
SSD+HDD
Der 1800X hat im CC schlechtere Performance als der 2600X, da verlierst du noch mal 5-10% bei 50€ Aufpreis
 

JFS87

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
6
Hätte dann jetzt den

Ryzen 5 2600X
Gigabyte X470 Aorua Ultra Gaming
BQ Dark Rock 4
16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
Sapphire Nitro+ Radeon RX 580 8GD5
be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4
be quiet! Pure Base 600 schwarz, schallgedämmt (BG021)
SSD+HDD

Werde ich mir auch nochmal durcharbeiten, danke.....


Zusammenbau:

Zu not vom Shop, aber lieber selbst mit Unterstützung
 
Zuletzt bearbeitet:

Transistor 22

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
547
Als Kühler würde ich eher den Thermalright True Spirit 140 Power nehmen, noch Mal 5€ günstiger aber Leistungsmäßig minimal vor dem BQ DARK Rock 4. Als Netzteil würde ich ein Seasonic Focus Plus Gold nehmen wegen der 10 Jahre Garantie.
 

aNi_11

Ensign
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
175
Ich würde beim Ryzen System mit EBV nicht auf CL14 Ram verzichten, wenn es das Budget irgendwie zulässt und man sich nicht gross mit Ram OC beschäftigen möchte
 

JFS87

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
6
Ich denke ich werde die Komponenten bei Mindfactory bestellen.
Bei einen großen PC Händler in Hamburg, ist die Hardware im Schnitt 10-20% teurer.
Ich versuche das ganze mit Hilfe von YouTube Videos zusammen zu setzen,
spart weitere 150€.

Ich würde beim Ryzen System mit EBV nicht auf CL14 Ram verzichten, wenn es das Budget irgendwie zulässt und man sich nicht gross mit Ram OC beschäftigen möchte
Der CL14 Ram ist mir derzeit zu teuer, mit gut 80€ mehr für 1-3 FPS. Das ist ergab meine Recherche oder liege ich mit der komplett daneben?

gerade wenn du auf die 1. Generation Ryzen gehst, dann lohnt sich das Crosshair VI.
Das brauch dann auch definitiv kein BIOS Update.
Da es jetzt die Ryzen 5 2600x wird, lass ich das BIOS gegen einen Aufpreis aktualisieren.

Die zusammenstellung wäre dann folgende:

-Ryzen 5 2600X
-Asus ROG Crosshair VI Hero AMD X370 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail (Mit aktuellen BIOS) +39€
-16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
-Sapphire Nitro+ Radeon RX 580 8GD5
-be quiet! Pure Base 600 gedämmt (2 Lüfter verbaut, noch einen Dritten holen?)
-Seasonic Focus Plus Gold 550W ATX 2.4 (SSR-550FX)
-SSD+HDD
 

Transistor 22

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
547
Ich würde beim Ryzen System mit EBV nicht auf CL14 Ram verzichten, wenn es das Budget irgendwie zulässt und man sich nicht gross mit Ram OC beschäftigen möchte
Samsung B-Die lohnt sich meiner Meinung nach nur bei RAM-OC, sonst gibt es keinen großen Unterschied zu 3200 MHz CL16, eher die Oben genannten 1-3 FPS im CPU Limit, welches es nicht geben wird.
 

Masi5192

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.095
kommst du aus Hamburg?
Wenn du doch überlegst den Zusammenbau Preis zu sparen, dann kann ich gerne helfen beim Zusammenbau ;)
Komme selbst aus dem Süden Hamburgs.
Einfach per PN anschreiben ;)

Ansonsten falls du schon jemanden hast, ist das natürlich auch in Ordnung ;)
be quiet! Pure Base 600 gedämmt (2 Lüfter verbaut, noch einen Dritten holen?)
Kosten nicht die Welt und verbessern den Airflow, 2 Vorne und 1 hinten sind standard ;)
be quiet! Pure Wings 2, 140mm PWM (BL040)
Asus ROG Crosshair VI Hero AMD X370 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail (Mit aktuellen BIOS) +39€
Evtl. mal bei Mindfactory anrufen und fragen, ob das vielleicht schon eins drauf hat mit Kompatibilität für die 2000er. Muss Version "6004" oder neuer sein.
https://www.asus.com/de/Motherboards/ROG-CROSSHAIR-VI-HERO/HelpDesk_CPU/
Ansonsten vielleicht das mal probieren:
Boot Kit mit kurzzeitigen Leih-Prozessoren
AMD bietet betroffenen und berechtigten Benutzern (siehe Beschreibung unten) einen Prozessor der AMD AM4 A-Serie, einschließlich Kühlsystem, zur kurzzeitigen Nutzung („Boot Kit“) an, um das BIOS-Update auf ihrem Motherboard durchführen zu können.
Diese für kurze Zeit im Rahmen des AMD Garantieservice bereitgestellten Leih-Prozessoren, auch als Boot Kit bezeichnet, werden ausschließlich anspruchsberechtigten Benutzern angeboten, die einen Ryzen™ Desktop Prozessor der 2. Generation mit gültigem Beleg erworben haben und von diesem spezifischen Startproblem betroffen sind.
Dieser Service ist kostenlos und an folgende Bedingung geknüpft:
Sobald Sie Ihren Antrag für ein Boot Kit mit Leih-Prozessor eingereicht haben, wird AMD Bilder Ihres Ryzen™ Desktop Prozessors der 2. Generation und des AMD Sockel-AM4-300 Serie Motherboards, auf denen die Modellnummern und Seriennummern eindeutig zu erkennen sind, sowie eine Kopie der Kaufrechnung(en) anfordern, um die Anfrage zu genehmigen. Außerdem ist eine Zusammenfassung oder Kopie der Kommunikation mit dem Motherboard-Hersteller beizufügen, aus der hervorgeht, warum eine Unterstützung durch den Originalhersteller nicht möglich ist.
Nach Genehmigung der RMA-Anfrage wird der AMD AM4 A Serien Prozessor mit kostenlosem Rücksendeetikett verschickt. Der Prozessor wird an Sie vorübergehend für den alleinigen Zweck einer BIOS-Aktualisierung ausgeliehen und muss innerhalb von 10 Werktagen nach Erhalt zurückgegeben werden. Es ist nicht erforderlich, das bereitgestellte Kühlsystem zurückzusenden.
Zum Erhalt des Boot Kits halten Sie sich bitte genau an diese Anweisungen:
  1. Rufen Sie die AMD Online-Seite für Garantieansprüche auf: https://www.amd.com/de/support/kb/warranty-information/rma-form
  2. Geben Sie Ihre vollständigen Kontaktdaten und alle Produktdetails (OPN- und Seriennummer des Ryzen™ Prozessors der Generation) an.
  3. Geben Sie in das Feld für die Problembeschreibung den Text „Boot kit Required“ (ohne Anführungszeichen) ein.
HINWEIS: Bei dem Produkt muss es sich um einen gültigen AMD Prozessor mit echter OPN- und Seriennummer handeln.
Nach Erhalt und Genehmigung des Antrags gehen Ihnen die entsprechende Bestätigung sowie die Boot-Kit-Anweisungen per E-Mail zu.
https://www.amd.com/de/support/kb/faq/pa-100#faq-Lösungen
Letzte Alternative, eine Alte CPU gebraucht/neu kaufen anstelle der 39€
Kann man dann wieder bei ebay kleinanzeigen weiter verkaufen ;)
neu: https://geizhals.de/?cat=cpuamdam4&xf=820_AM4&sort=p#productlist
 
Zuletzt bearbeitet:

aNi_11

Ensign
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
175
@Transistor 22 @JFS87

Ich rede hier nicht von Spielen, da lohnt sich das wirklich nicht bei dem Aufpreis.

Jedoch für EBV speziell mit LR und C1. Wenn ich zu Hause bin suche ich noch mal den Bericht. Da skaliert der Ryzen sehr stark mit dem Arbeitsspeicher. Von 3200MHz CL16 auf 3200MHz CL14 (DOCP jeweils) waren es 22% beim importieren der RAW und ebenfalls ca. 20% beim entwickeln mehrer Abzüge gleichzeitig. Wenn man viel mit grossen RAW (30mb+) arbeitet oder aktiv stackt im Makrobereich (1000mb) macht das schon einiges aus in der Zeit. Mein neuer Rechner (Signatur) ist eine absolute Rakete ... Wenn ich dran denke, als ich im Herbst nach dem Fotourlaub tausende RAW importiert, selektiert und entwickelt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top