News Inter-Tech mit Aluminium-Gehäusen für 30 Euro

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.249
Ich halte grundsätzlich nicht viel von Alu Cases, da diese Aufgrund des geringeren Eigengewichts und der eigenschaften von Alu eher zur Vibrationen neigen als vergleichbare Cases aus Stahlblech
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.476
Hallo @ all,

so ein Gehäuse ist mMn ein Paradebeispiel für die Schattenseiten der Globalisierung. Wenn sich der Gedanke (es geht ja auch billig) beim Volk erstmal als Geiz-ist-geil-Mentalität festsetzt, sind die negativen Folgen mehr als vorhersehbar. Man sollte eigentlich meinen, daß ein vernünftig denkender Mensch nicht wirklich glauben kann, daß man für 30€ irgendetwas Vernünftiges bekommt, egal ob aus Alu- oder Stahl-Blech. Die indirekte Folge von solchen Angeboten, ist daß Anbieter von vernünftiger Hardware immer stärker unter Druck geraten und sich irgendwann vor der Alternative stehen, selbst auch nur Alu- oder Stahl-Schrott zu produzieren, oder unterzugehen. Sehr gutes Beispiel: OCZ.

Jeder der sich so ein Low-End Teil kauft darf sich freuen. Sich freuen ein paar Euro gespart zu haben. Er darf sich aber auch darüber freuen ein kleines Stück dazu beigetragen zu haben, daß Hardware immer schlechter wird, weil man einzig und allein nur über den Preis verkaufen kann. Er darf sich auch darüber freuen, ein klein wenig dazu beigetragen zu haben, daß man Arbeitsplätze, bei denen Menschen noch respektvoll behandelt und angemessen entlohnt werden, vernichten werden und stattdessen zu Arbeitsplätze woanders verlagert werden, bei denen Menschen schlichtweg skrupellos ausgebeutet werden.

Oh, sorry, ich hoffe ich habe jetzt niemandem die Freude verdorben.
 

Creeed

Captain
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
3.660
Ich halte grundsätzlich nicht viel von Alu Cases, da diese Aufgrund des geringeren Eigengewichts und der eigenschaften von Alu eher zur Vibrationen neigen als vergleichbare Cases aus Stahlblech
Auseinandernehmen, die Flächen wo sich die Bleche berühren müssen abkleben und dann mit Bitumenspray behandeln. Wer will kann dann auf das feuchte Bitumen dann noch 10-20mm dicken Schamustoff kleben. Falls es an den Kontaktflächen klappert Fensterdichtband benutzen.

Geh mal zu einem Holzhaus und versuch denen zu erklären "das ist ja alles nur Blech!". :D

Alternativ die Blechverpackungen von Amazon oder Blechwände aus Stahlbeton.
Alter Haarspalter... Natürlich nur Metalle :evillol:
 

der_Schmutzige

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.362
Wenn ich die Lüftergitter sehe, an welchen nur kleine Löcher vorhanden sind, weiß ich dass die Teile mit jedem Quirl lärmen werden.
Das kann Lian Li besser, mit ihren komplett offenen Lüfteröffnungen und dem separaten Gitter.
Ansonsten finde ich die Gehäuse auch schick, an der lieblosen Umsetzung der Gitter merkt man aber leider die Billigschiene....
 

Mr.Seymour Buds

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.600
5. Gibt es dann auch noch Unterschiede bei eigentlich identischen Legierungen bzw. Blechen verzinktes Stahlblech aus deutscher Produktion ist in der Regel hochwertiger als solches aus chinesicher usw.
In diesem Fall ist es wohl "chinesisches" Blech ;)

Inter-Tech Elektronik Handels GmbH
Hainhäuser Weg 93
D-30855 Langenhagen

Tel.: +49 (0) 511 726678-30
Fax: +49 (0) 511 726678-37
mailadresse2

vcf
digitale Visitenkarte downloaden


Geschäftsführer: J.J. Chen
Registergericht: Amtsgericht Hannover
Registernummer: HRB 55705
Ust.-IdNr.: DE 812061052
StNr.: 23/27/200/22203
WEEE-reg.-Nr. DE 59709250
http://www.inter-tech.de/index.php?option=com_content&view=article&id=100&Itemid=122&lang=de
 

sushy

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
21
Schick, aber da hätten doch sicher auch mehr Fesplatten reingepasst...
 

guckmalrein

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
436
Hallo @ all,

so ein Gehäuse ist mMn ein Paradebeispiel für die Schattenseiten der Globalisierung. Wenn sich der Gedanke (es geht ja auch billig) beim Volk erstmal als Geiz-ist-geil-Mentalität festsetzt, sind die negativen Folgen mehr als vorhersehbar. Man sollte eigentlich meinen, daß ein vernünftig denkender Mensch nicht wirklich glauben kann, daß man für 30€ irgendetwas Vernünftiges bekommt, egal ob aus Alu- oder Stahl-Blech. Die indirekte Folge von solchen Angeboten, ist daß Anbieter von vernünftiger Hardware immer stärker unter Druck geraten und sich irgendwann vor der Alternative stehen, selbst auch nur Alu- oder Stahl-Schrott zu produzieren, oder unterzugehen. Sehr gutes Beispiel: OCZ.

Jeder der sich so ein Low-End Teil kauft darf sich freuen. Sich freuen ein paar Euro gespart zu haben. Er darf sich aber auch darüber freuen ein kleines Stück dazu beigetragen zu haben, daß Hardware immer schlechter wird, weil man einzig und allein nur über den Preis verkaufen kann. Er darf sich auch darüber freuen, ein klein wenig dazu beigetragen zu haben, daß man Arbeitsplätze, bei denen Menschen noch respektvoll behandelt und angemessen entlohnt werden, vernichten werden und stattdessen zu Arbeitsplätze woanders verlagert werden, bei denen Menschen schlichtweg skrupellos ausgebeutet werden.

Oh, sorry, ich hoffe ich habe jetzt niemandem die Freude verdorben.
Unterschreibe ich so ! Ein richtiger und wichtiger Post.

Es gibt aber noch eine andere "Nebenwirkung", die Hersteller produzieren (wie Du schon sagtest) entweder auch Schrott oder gehen in die komplett andere Richtung, fokussieren sich also auf Bereiche wo Qualität noch zählt, sogar ein Entscheidungskriterium ist und auch entsprechend bezahlt wird. Es gibt in Deutschland noch Hersteller von Computergehäusen, die haben ihren Fokus aber schon lange auf die Industrie verlegt. D.h. für uns, dass wir diese Produkte garnicht, nur zum Teil oder in "abgespeckter" Version kaufen können.
Es gibt sogar einen Mainboardhersteller, der in Deutschland produzieren lässt: Fujitsu. Die würden hier im Forum wahrscheinlich nur verissen werden (falsche Anschlüsse (weil industrielle) an der Rückseite usw.). Die Boards von denen sind aber deutlich besser als alles von Asus, MSI und Gigabyte. Die gehen nicht kaputt, da gibt es nicht alle 2 Wochen nen Bios welches mal wieder gefixt werden muss weil irgendwas nicht 100% läuft usw. usw. ....und so teuer sind die garnicht mal. Aber: Fokus komplett auf Industrie, denen gehen die privaten Kunden (verständlicher Weise) ziemlich am A.... vorbei.
 
Zuletzt bearbeitet:

oliveron

Admiral
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
7.529
Alu ist ja nunmal verwindungssteifer als Blech
Wenn du mit Blech Stahl meinst liegst du falsch, das E-Modul von Alu ist nur 1/3 so groß wie das von Stahl, und die Dichte von Alu ist auch ca. 1/3.
Ersetzt man Stahl mit Alu braucht man auch die 3 fache Wandstärke sofern man konstruktiv nichts ändert, man hat also erstmal nichts gespart an Gewicht. Man muss also clever konstruieren wenn man Leichtbau mit Alu machen möchte und trotzdem gleiche Festigkeit erhalten will.

Warum ihr aber so auf der Wandstärke drauf rumreitet ? Was macht ihr alle mit dem Gehäuse ?

Ich baue in der Regel die Hardware ein und stelle das Gehäuse hin. Seltenst wird es mal bewegt.
Selbst ein dicker schwerer Towerkühler mit 1kg Gewicht lässt so eine Seitenwand, auch wenn sie nur 1mm hat, im statischen Fall nicht zusammenfallen, und die Belastung im Regal etc. ist nunmal statisch. Rein stellen und anschauen, fertig.


Ich finde die Gehäuse übrigens super, da kann man nämlich die Tiefe voll ausnutzen im Vergleich zu den Cooltek, wo unten USB Anschlüsse und Powerknopf stören. Und oben mit dem Deckenlüfter ist es das ideale Gehäuse für Crossfire/SLI in mATX :)

Nur die Farbe dürfte gern bunter sein, ich find inzwischen silbern (oder gar gelb oder rot) wieder schicker, weil inzwischen einfach alles schwarz ist.
Ein leichtes dunkelblau eloxiert/metallic hätte auch was.

Nur Thinkpads, die sollten schwarz bleiben :D
 
Zuletzt bearbeitet:

oldmanhunting

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.457
Ich unterschreibe das, was @BlackWidowmaker schreibt. Oft sind es die Details, die in ein gutes Gehäuse von einem schlechten unterscheiden.

Ich sehe keine Staubfilter und dann möchte ich schon gerne intern 2 × 3,5" und 1 × 2,5" verbauen können und ein DVD Laufwerk finde ich auch heute noch praktisch.
Was der 60 mm optionale Lüfter hinten noch richten soll verstehe ich nicht. Wenn es zu warm im Gehäuse wird, dann hilft der auch nicht weiter.

Also somit ist das Gehäuse nichts für mich.
 

Hades85

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.363
Hallo @ all,

so ein Gehäuse ist mMn ein Paradebeispiel für die Schattenseiten der Globalisierung. Wenn sich der Gedanke (es geht ja auch billig) beim Volk erstmal als Geiz-ist-geil-Mentalität festsetzt, sind die negativen Folgen mehr als vorhersehbar. Man sollte eigentlich meinen, daß ein vernünftig denkender Mensch nicht wirklich glauben kann, daß man für 30€ irgendetwas Vernünftiges bekommt, egal ob aus Alu- oder Stahl-Blech. Die indirekte Folge von solchen Angeboten, ist daß Anbieter von vernünftiger Hardware immer stärker unter Druck geraten und sich irgendwann vor der Alternative stehen, selbst auch nur Alu- oder Stahl-Schrott zu produzieren, oder unterzugehen. Sehr gutes Beispiel: OCZ.

Jeder der sich so ein Low-End Teil kauft darf sich freuen. Sich freuen ein paar Euro gespart zu haben. Er darf sich aber auch darüber freuen ein kleines Stück dazu beigetragen zu haben, daß Hardware immer schlechter wird, weil man einzig und allein nur über den Preis verkaufen kann. Er darf sich auch darüber freuen, ein klein wenig dazu beigetragen zu haben, daß man Arbeitsplätze, bei denen Menschen noch respektvoll behandelt und angemessen entlohnt werden, vernichten werden und stattdessen zu Arbeitsplätze woanders verlagert werden, bei denen Menschen schlichtweg skrupellos ausgebeutet werden.

Oh, sorry, ich hoffe ich habe jetzt niemandem die Freude verdorben.
Ich gebe dir Recht muss aber einwerfen das selbst Produkte die Qualitativ hochwertig und demenstprechend auch teuer sind nicht unbedingt garantieren dass hier nicht auch Menschen ausgebeutet werden. Siehe Apple oder Samsung.

Ich möchte aber deinen Grundgedanken nicht schmälern nur darauf hinweisen dass es meist wenig mit Vernunft zu tun hat sondern mit Unwissenheit oder Abstraktion. Selten kennt man die kompletten Herstellungswege und kann abschätzen inwiefern etwas ressourcenschonend und menschenwürdig ist.
 
M

mambokurt

Gast
Hallo @ all,

so ein Gehäuse ist mMn ein Paradebeispiel für die Schattenseiten der Globalisierung. Wenn sich der Gedanke (es geht ja auch billig) beim Volk erstmal als Geiz-ist-geil-Mentalität festsetzt, sind die negativen Folgen mehr als vorhersehbar. Man sollte eigentlich meinen, daß ein vernünftig denkender Mensch nicht wirklich glauben kann, daß man für 30€ irgendetwas Vernünftiges bekommt, egal ob aus Alu- oder Stahl-Blech.
Und wenn es nun aber vernünftig ist? Und wenn in der Fabrik in China die Bedingungen nur halb so schlimm sind wie du denkst?

Das ist eine Marktwirtschaft, da geht es nicht darum dass es allen super geht, sondern darum Waren und Dienstleistungen profitabel zu verkaufen. Wenn die Kollegen in China ihre Arbeitskraft unter Wert verkaufen, ist das nicht gut oder toll, aber die verdienen auch nicht mehr wenn du ihre Produkte nicht kaufst. Und China verbessert im Gegensatz zu anderen Ländern seit einigen Jahren stetig die Arbeitsbedingungen. Frag doch lieber mal warum der deutsche Michel das selbe verdient wie vor 20 Jahren, bei stetig steigender Steuerlast...
 

silverdigger

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
444
Mal ganz ehrlich das Ding is einfach ein Gehäuse und keine Rakete...

Man sollte einfach den Wert solcher Waren nicht überschätzen. Außer einem bisschen gebogenem Blech ist da nicht viel dran. Die Kosten für die Produktion sind auch ensprechend gering.

In Deutschland werden allgemein sehr viele Waren teurer verkauft als es eigentlich nötig wäre.
Man Denke nur an T-Shirts oder Kleidung im allgemeinem. Ich habe mir im letzten Urlaub in Asien meine T-shirts direkt auf Märkten gekauft. Oftmals gab es dort top Shirts in einer besseren Qualität als in Deutschland für umgerechnet 2€ zu kaufen. Und dabei machen die Händler vorort sogar noch mehr Gewinn als wenn sie es an Adidas und co. verkaufen.
 

Creeed

Captain
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
3.660
Man Denke nur an T-Shirts oder Kleidung im allgemeinem. Ich habe mir im letzten Urlaub in Asien meine T-shirts direkt auf Märkten gekauft. Oftmals gab es dort top Shirts in einer besseren Qualität als in Deutschland für umgerechnet 2€ zu kaufen. Und dabei machen die Händler vorort sogar noch mehr Gewinn als wenn sie es an Adidas und co. verkaufen.
Dan bedenke aber bitte mal was eine Näherin verdient wenn der Händler bei 2 Euro VK noch einen großen Gewinn macht. Hat die Näherin nicht auch Anspruch auf eine menschenwürdige Bezahlung für ihre Arbeit? BlackWidowmalver hat in gewisser Weise schon Recht, aber für gewisse Dinge nimmt man nun mal die billigen Dinge. Einfach aus dem Grund weil sich die Teuren nicht lohnen.
 

silverdigger

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
444
Dan bedenke aber bitte mal was eine Näherin verdient wenn der Händler bei 2 Euro VK noch einen großen Gewinn macht. Hat die Näherin nicht auch Anspruch auf eine menschenwürdige Bezahlung für ihre Arbeit? BlackWidowmalver hat in gewisser Weise schon Recht, aber für gewisse Dinge nimmt man nun mal die billigen Dinge. Einfach aus dem Grund weil sich die Teuren nicht lohnen.
Ich glaube du hast keine Vorstellung darüber was der Durchschnittsverdienst in Ländern wie beispielsweise Thailand ist.
Ein Tagelöhner auf dem Feld verdient dort am Tag ca. 3-4€! In einer ähnlichen Größenordnung wenn auch vielleicht ein paar Euro mehr verdienen dort die Zimmermädchen in den Hotels.

Selbst wenn das T-Shirt 2-3€ kostet verdienen diejenigen die es nähen und der Verkäufer dabei mehr als viele andere Thais.

Selbst aus anderen europäischen Ländern wie Rumänien kommen viele Leute inzwischen nach Deutschland um hier zu arbeiten da Ärzte dort beispielsweise einen geringeren Verdient haben als jemand der hier in Deutschland bei Mc Donalds arbeitet.

Die Löhne in vielen Ländern sind einfach nicht mit dem zu vergleichen was wir hier in Deutschland verdienen.

Bei der ganzen Sache sollte man sich beispielsweise eher fragen warum Adidas das Shirt für 40€ verkauft und nen Riesengeld damit verdient und die Näherin dabei das selbe verdient als wenn es für 2€ verkauft wird?
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Puritaner

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
706
schau ma an, es geht also auch in billig und hübsch und ohne plaste.

etwas dämmstoff dazukaufen und die wandstärke zu kompensieren, nen office / htpc / indie spiele / emu pc rein und gut. das ist mal was schönes.

ich will ne test zu dem kleinen kerl, will sehen wie hardware darin aussieht und wie es sich verbauen läst cb.
Dem kann ich auch nur voll und ganz zustimmen... Ich will auch nen Test von den Beiden kleinen Würfeln

Natürlich wird die Alu Gehäuse Wandstärke sehr dünn sein, aber durch ein bisschen Dämmstoff lässt sich das sicher kompensieren
 
Top