Internet über Kabel oder Telefondose?

Belgeron

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
76
Ich hab seit 6 Jahren Kabel via KabelBW/Untymedia(jetzt Vodafone) und seit 2 Jahren jetzt den 400Mbit Tarif und die kommen auch durchgehend an. Ich hatte die letzten Jahre auch nie wirklich PRobleme mit Netzausfällen oder sonstigem Thema.

Ja kam vielleicht 1-2 mal was vor das mal das Netz für 30min nicht ging aber jetzt nichts dramatisches.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.524
Dass an weiteren Knoten ein Uplink-Nadelöhr entstehen kann, hat nichts mit shared Medium oder nicht shared des Anschlusses zu tun - alles richtig. Aber warum musst du deine Argumente wieder mit Unterstellungen garnieren? An keiner Stelle sage ich, dass das schlecht sei. Glasfaser als GPON ausgeführt wäre z.B. ja auch shared. (Man beachte, keine Aussage meinerseits, ob das gut oder schlecht ist.)
 

leipziger1979

Commodore
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
4.116
Ist da Kabel nicht schlechter, wenn viele TV schauen, das die Geschwindigkeit sehr schlecht ist?
Nein, da das klassische Fernsehen andere Frequenzen im Kabelnetz nutzt als die die fürs Internet genutzt werden.

Würde gerne wissen, welches Internet besser ist. Kabel oder über der Telefondose?
Kabelinternet hat halt den Nachteil "shared Medium" zu sein, bedeutet wenn zu viele am gleichen Strang hängen das in Spitzenzeiten, meist Abends oder Wochenende, die Bandbreite leiden kann.
Das ist beim klassischen DSL kein Problem.
 

bender_

Captain
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
3.944
Aber warum musst du deine Argumente wieder mit Unterstellungen garnieren? An keiner Stelle sage ich, dass das schlecht sei.
Und ich unterstelle dir an keiner Stelle irgendwas. Deinem Beitrag fehlte nur der DSL Vergleichswert zu den 1,2GBit/s, die Du den Kabelkunden zugeordnet hast.
Der letzte Satz galt eher als Gegenargument @inge70 und @Haggis, welche mal wieder die üblichen Parolen kloppen. @leipziger1979 natürlich auch - aber der hat offensichtlich nicht mal die erste Seite gelesen.
 

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.854

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.524
Deinem Beitrag fehlte nur der DSL Vergleichswert zu den 1,2GBit/s, die Du den Kabelkunden zugeordnet hast.
An der Stelle verglichen wäre das der Uplink vom CMTS vs. DSLAM. Da habe ich keine Werte zu. Aber du hast recht, seit geraumer Zeit tauchen Kabelanschlüsse mit 32 Kanälen auf, die dann 1,6 GBit/s hätten. Live. Theoretisch könnte Docsis 3.1 auch noch mehr.
Zum Thema "shared" ist das noch immer richtig. ;)
In telecommunication, a shared medium is a medium or channel of information transfer that serves more than one user at the same time.
https://en.wikipedia.org/wiki/Shared_medium
Sharded ist, wenn jeder Teilnehmer jedes Signal/Datenpaket erhält, auch die, die nicht für ihn bestimmt sind. Bei Kabel ist das der Fall, bei DSL nicht. Bei Kabel sind im Segment alle mit T-Stücken verbunden. Und ja, das ist nicht automatisch schlecht, sondern einfach eine Eigenart, weil Kabelfernsehen von früher her so gewachsen ist.
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.639
Und was ein einem "shared Medium" so schlecht sein soll,
Nix, so lange es nicht überbucht ist ;) . Das haben die Kabelbetreiber am Anfang nämlich gemacht. Die waren halt von Anfang an recht günstig und trotzdem extrem schnell bei "neuer" Technik.
Und viele haben sich drauf gestürzt.
Mit dem Ergebnis, der Straßenverteiler hat 25 Anschlüsse verkraftet, aber es wurden einfach 40 Verträge abgeschlossen. Und daher kommen die schlechten Erfahrungen noch! Dann war es nicht unüblich, dass man tagsüber alles machen konnte, und ab 19 Uhr kaum mehr Mails lesen konnte.
Aber die Kabelbetreiber haben auch nicht geschlafen! Jetzt hat der Verteiler an der Straße Platz für 80 Verträge und die 40 Leute sind glücklich.
Berichte von lahmen Kabelverträgen habe ich (im CB Forum zum Beispiel) lange nicht mehr gelesen. Einzelfälle gibt's immer.

Aber ... wenn 1x der schlechte Ruf da ist.

Pech haben kann man immer! Man google einfach mal nach "Providername Problem" und wird überall grauenhafte Berichte lesen.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.450
Es ist eine Baumstruktur, kein Bus.
jedes Kabelsegment und jeder DSLAM ist überbucht. Sogar mehrfach überbucht. Überbucht ist ab dem Zeitpunkt, ab dem nicht alle Teilnehmer gleichzeitig ihre max. Leistung abrufen könnten. Das ist aber völlig normal, weil nie alle gleichzeitig Vollgas abrufen.


Engpässe gibts in jedem Netz.
Es kommt bei Engpässen im eigenen Netz auch stark drauf an wohin man sich verbinden will (Peering)
Gegen Geschwindigkeitsprobleme kann der Anbieter was machen (Peering ausbauen/Nodesplits) wenn er denn will.

Das Hauptproblem bei Kabelinternet als Shared Medium ist die dahinterliegende Baumstruktur und damit die Fehleranfälligkeit und die aufwändige Fehlersuche.
Bei DSL ist recht schnell klar wo der Fehler liegt, man hat ja eine eigene Leitung. Kann also nur auf diesem Leitungsweg sein.
Bei Kabel kann die Störquelle irgendwo im Stadtviertel sein. Viel Spaß beim suchen.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.524
Ja, richtig. Ich wollte auf die T-Stücken hinaus, die zeigen, dass immer und überall jedes Datenpaket anliegt - shared. Die Daten unterliegen keiner aktiven Technik und geistern zwischen Modem, Nachbarn und CMTS passiv umher. Im Gegensatz zum elektrischen Signal, dort sind natürlich aktive Verstärker für die Pegel an sich. Das eine Koaxkabel aus einem Mehrparteienhaus kann durchaus vom oder zum Nachbarhaus kommen oder gehen - dein Baum.
 

fireblade_xx

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.817
Sorry fürs Einklinken in den Thread - stehe aktuell vor einer ähnlichen Bewertung mit einer neuen Wohnung.

Wie ist denn der Ping über Kabel (am besten Unitymedia wegen Routing) bei euch? Stabil? Habe einiges von merkbar höher gelesen aber wenn ich mich durch Speedtests wühle finde ich meist 12-20ms gegenüber Super Vectoring mit 8-12ms.

Das ist im Gegensatz zu meinem popligen Annex J alles deutlich besser :D
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.634
Wie ist denn der Ping über Kabel (am besten Unitymedia wegen Routing) bei euch? Stabil? Habe einiges von merkbar höher gelesen aber wenn ich mich durch Speedtests wühle finde ich meist 12-20ms gegenüber Super Vectoring mit 8-12ms.
Der Ping ist einzig vom Routing abhängig. Wenn du wissen willst welche Route die Pakete nehmen (und wie demzufolge der Ping ist), frag die Nachbarn. Dazu sei auch gesagt, dass die Telekom bspw. auch nicht mit dem DE-CIX oder anderen, größeren Knoten peert.
 

Vegeta59

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
311
Wenn du nicht von außerhalb auf deine fritzbox zugreifen wilst oder auf deine Dateien dann ist Kabel vielleicht inordnung aber sonst las die Finger davon, da man keine richtige ipv4 bekommt ausser du holst dir ein business Anschluss.
 
Zuletzt bearbeitet:

SimSon

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
943
Also wir haben keinen Business Anschluss und trotzdem ipv4 und ipv6 ;)
 

fireblade_xx

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.817
Nach meiner Recherche zumindest bei Unitymedia kein Problem - Power Upload buchen und umstellen lassen ;)
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.450
Top