Internetrecht?

Shakall

Banned
Registriert
Juni 2010
Beiträge
147
Hallo ,
hat hier einer ne Ahnung von Internetrecht?

Wir wollten unseren Anbieter wechseln und es ist ein HÜP da , den sich jedoch damals die Nachbarn haben lassen machen für fast 2000€ . Wir haben die möglichkeit uns da anzuschließen indem an dem HÜP einfach so ein Verteiler installiert wird das mehrere sich an den anschließen können. Der Hausübergangspunkt ist in einem Raum der das ganze Reihenhaus gehört.

Hat der Nachbar , der sich das damals haben lassen machen das Recht Geld zu verlangen ?
Ich meine das ist ja alles noch Eigentum des Anbieters und es sollte kein problem sich ergeben oder?
 
Würde ich eher zu nem Anwalt mit Hauptgebiet Wohn-/Mietrecht gehen, als sich in nem Forum 20 verschiedene Meinungen anzuhören wovon im Endeffekt KEINE rechtsbindend ist.
 
Shakall schrieb:
Hat der Nachbar , der sich das damals haben lassen machen das Recht Geld zu verlangen ?
Ich meine das ist ja alles noch Eigentum des Anbieters und es sollte kein problem sich ergeben oder?
Abgesehen vom juristischen hängt es auch davon ab, ob der Provider das überhaupt erlaubt. Denn normalerweise ist das nicht der Fall.
 
Mir wurde gesagt das der HÜP eigentum von kabel deutschland bleibt
 
Also wollt ihr einen Vertrag mit KDG abschliessen und euch an den KDG HÜP anschliessen lassen? (Ich hatte vorher ein anderes Szenario im Kopf). Das wird dir dann doch KDG sagen können ob das geht...?
 
Das ding ist , ganze zeit war Kabel deutschland bei uns nicht verfügbar . Doch plötzlich nachdem ich da gefühlte 10 mal angerufen habe und auch mal ein mitarbeiter hier her kam und gesagt habe das geht alles , sie müssen nur freigeschaltet werden.

Bald kommt ein techniker und es wurde gefordert , zugang zum HÜP , und Fernsehersteckdose usw zu haben ..
 
Madman1209 schrieb:
Hi,

Anwalt fragen, alles andere ist nicht seriös.

VG,
Mad
Korrekt... und das ist der Stand der Dinge, im Moment...

Obwohl, Nachbar A das Ding gelegt hatte auf seine Kosten, heißt noch lange nicht das er das Bestimmungsrecht darüber hat, um dies aber klar zu definieren, ist der Anwalt die richtige Anlaufstellle...
 
Ich darf mal erwähnen, das sich niemand an jemanden Kabelverteiler derart anstöpseln darf. Das darf nur der Netzbetreiber. Und damit stellt sich dir diese Frage nicht, war eh die falsche.
 
Zurück
Oben