Internetverbindung bricht trotz W-LAN-Verbindung ab

Exelloco

Newbie
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
3
Hallo, liebe Leser und Leserinnen,

ich komme mit einem Anliegen, das mich schier zur Weißglut treibt. Üblicherweise, wenn ich Probleme mit meinem PC habe, komme ich durch mehr oder weniger ausführliche Internetsuche immer auf eine Lösung, aber jetzt habe ich ein Problem, das so schwerwiegend und nervig ist, dass ich wirklich nicht mehr weiter weiß.

Folgende Situation:
Mein PC verliert regelmäßig die Verbindung mit dem Internet trotz aktiver W-LAN-Verbindung mit voller Signalstärke. Ich muss dazu sagen, dass ich im Internet meines Vermieters mit eingeloggt bin und mit der Verbindung im Haus nie besonders Probleme hatte.
Die Ursache des Problemes kann ich überhaupt nicht herausfinden. Wenn das Problem besteht, bricht das Internet sehr verlässlich nach einer Zeitspanne von 30 Sekunden bis drei Minuten nach Errichten der Verbindung ab - ohne ersichtlichen Grund. Das ist aber auch schon das einzige, das daran regelmäßig ist. Auf allen meinen anderen Geräten (Spielekonsole, Handy) funktioniert das Internet auch in diesem Zeitraum einwandfrei.

Wiederherstellen der Verbindung:
Das Wiederherstellen der Verbindung verhält sich außergewöhnlich seltsam.
Manchmal reicht es, die Verbindung zu trennen und wieder zu verbinden. Manchmal funktioniert das aber nicht.
Zumeist reicht es, den W-LAN-Stick abzuziehen und wieder einzustecken. Manchmal funktioniert das aber nicht.
Dann reicht es manchmal, den PC neu zu starten. Allermeist funktioniert das und ich bekomme wieder Internet. Manchmal funktioniert aber selbst das nicht.
In seltenen Fällen bleibt das Internet einfach weg und ich muss die obigen Varienten alle mehrfach wiederholen, um ÜBERHAUPT wieder für wenige Minuten Internet zu haben.

Und das Beste: Manchmal existiert das Problem nicht und ich habe tagelang eine saubere, stabile Internetverbindung, als wäre nie ein Problem gewesen.

Ebenfalls seltsam ist, dass Windows über Minuten nicht erkennt, dass die Internetverbindung abgebrochen ist. Beim Spielen bemerke ich das natürlich sofort, aber ich sehe unten rechts immer noch schön weiß und in voller Signalstärke mein W-LAN, und erst Minuten (!) später erscheint das gelbe Ausrufezeichen, dass da doch etwas nicht stimmt. Selbst wenn ich im Zustand des Verbindungsabbruches auf das "volle Signalstärke und alles ok" gehe und in die Netzwerkeinstellungen gehe, zeigt er mir fröhlich noch an, dass mein Internet verbunden ist.

Dinge, die ich bereits probiert habe:
Computer neu gestartet
Treiber des W-LAN-Sticks aktualisiert
W-LAN-Stick komplett deinstalliert und neu installiert
Firewall komplett deaktiviert
Netzwerk auf Privat/Öffentlich gestellt
Netzwerkeinstellungen zurückgesetzt
Netzwerk-Problembehandlung über Windows
W-LAN-Stick ausgetauscht

Nichts davon hat eine dauerhafte Änderung gebracht.

Falls es hilft, hier noch meine Netzwerkeigenschaften:

Name: Ethernet
Beschreibung: Realtek PCIe GBE Family Controller
Physische Adresse (MAC): 30:85:a9:8f:ea:6f
Status: Nicht betriebsbereit
Maximale Übertragungseinheit: 1500
IPv4-Adresse: 169.254.74.246/16
IPv6-Adresse: fe80::8c0f:28cb:f5bb:4af6%18/64
DNS-Server: fec0:0:0:ffff::1%1, fec0:0:0:ffff::2%1, fec0:0:0:ffff::3%1
Verbindung (IPv4/IPv6): Getrennt


Name: LAN-Verbindung* 10
Beschreibung: Microsoft Wi-Fi Direct Virtual Adapter
Physische Adresse (MAC): ec:08:6b:14:ef:6e
Status: Nicht betriebsbereit
Maximale Übertragungseinheit: 1500
IPv4-Adresse: 169.254.171.195/16
IPv6-Adresse: fe80::dc50:f401:66e1:abc3%9/64
DNS-Server: fec0:0:0:ffff::1%1, fec0:0:0:ffff::2%1, fec0:0:0:ffff::3%1
Verbindung (IPv4/IPv6): Getrennt


Name: LAN-Verbindung* 12
Beschreibung: Microsoft Wi-Fi Direct Virtual Adapter #3
Physische Adresse (MAC): ec:08:6b:14:ef:6e
Status: Nicht betriebsbereit
Maximale Übertragungseinheit: 1500
IPv4-Adresse: 169.254.99.162/16
IPv6-Adresse: fe80::20cd:e85:887e:63a2%15/64
DNS-Server: fec0:0:0:ffff::1%1, fec0:0:0:ffff::2%1, fec0:0:0:ffff::3%1
Verbindung (IPv4/IPv6): Getrennt


Name: WLAN
Beschreibung: Realtek RTL8192CU Wireless LAN 802.11n USB 2.0 Network Adapter
Physische Adresse (MAC): ec:08:6b:14:ef:6e
Status: Betriebsbereit
Maximale Übertragungseinheit: 1500
Verbindungsgeschwindigkeit (Empfang/Übertragung): 300/144 (Mbps)
DHCP aktiviert: Ja
DHCP-Server: 192.168.1.1
Abgerufene DHCP-Lease: ‎Donnerstag, ‎13. ‎Dezember ‎2018 22:27:21
Abgelaufene DHCP-Lease: ‎Freitag, ‎14. ‎Dezember ‎2018 10:27:21
IPv4-Adresse: 192.168.1.134/24
IPv6-Adresse: fd66:fcc4:3f66::31f/128, fd66:fcc4:3f66:0:d1db:862d:1503:2974/64, fd66:fcc4:3f66:0:e1d6:d0fb:9176:9679/128, fe80::d1db:862d:1503:2974%16/64
Standardgateway: 192.168.1.1
DNS-Server: fe80::c66e:1fff:fe0d:33a4%16, 192.168.1.1
DNS-Domänenname: lan
DNS-Verbindungssuffix: lan
DNS-Suffixsuchliste: lan
Netzwerkname: TP-LINK-2
Netzwerkkategorie: Öffentlich
Verbindung (IPv4/IPv6): Verbunden mit Internet / Verbunden mit unbekanntes Netzwerk


Name: LAN-Verbindung* 3
Beschreibung: Microsoft Wi-Fi Direct Virtual Adapter #2
Physische Adresse (MAC): ec:08:6b:14:ef:6e
Status: Nicht vorhanden
Maximale Übertragungseinheit: 0
Verbindung (IPv4/IPv6): Getrennt

Ich hoffe, mir kann jemand helfen, denn ich bin wirklich am verzweifeln. Bitte versucht, eure Tips so weit wie möglich für Dummies zu formulieren, ich bin wahrlich kein Computerfachmann.

Liebe Grüße und Danke für die Hilfe im Voraus,

Exelloco
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.764
Hi,

Wo ist denn der Stick angeschlossen?
An was? Ein PC, ein Notebook?
Steht der PC auf dem Fussboden und der Stick steckt hinten?

Das Du einen Stick mit einem RTL8192CU-Chip und einen TP-Link-Router sieht man ja. ;)

BFF
 
E

EvilsTwin

Gast
Und... Welches Software läuft derweil. Vielleicht kannst du den Rechner zurück setzen auf ein Datum vor den Schwierigkeiten? Bei Win 10 musste ich das noch nicht, falls das noch geht.
Evtl. auch mal den Treiber möglichst komplett! entfernen, also richtig löschen und neu installieren.
Die Basis mal resetten wäre auch ein einfacher Versuch, überhaupt mal mit dem Betreiber/Vermieter reden ob er was geändert hat. Sein vielleicht neues DECT Telefon jetzt immer hier oder da ablegt, oder ähnliches.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
23.124
Ging das jemals störungsfrei?
Falls nein, stell dein wlan-Adapter näher zum Router und vermeide unbedingt jedwelche Störquellen in näherer Umgebung z.b. Wireless Maus/Tastatur, bt-Boxen, Lautsprecher, Netzteile, stromsparlampen Heizkissen usw.
Und noch weitere Tipps stehen in meiner Signatur im Link „wlan-Problem“
 

IBISXI

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.566
Ich habe deinen Riesenbeitrag nur überflogen und nicht alles mitbekommen.

Grundsätzlich könnte es sich aber lohnen Festzustellen ob das Problem an der Internetverbindung oder am WLAN liegt. (Eingrenzen)

Einfach mal mit Kabel am Router testen.
 

Exelloco

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
3
Hi,

Wo ist denn der Stick angeschlossen?
An was? Ein PC, ein Notebook?
Steht der PC auf dem Fussboden und der Stick steckt hinten?

Das Du einen Stick mit einem RTL8192CU-Chip und einen TP-Link-Router sieht man ja. ;)

BFF
Der Stick ist vorne am USB-Stick eines PCs angeschlossen. Der PC steht am Fußboden (auf Rollen)

Und... Welches Software läuft derweil. Vielleicht kannst du den Rechner zurück setzen auf ein Datum vor den Schwierigkeiten? Bei Win 10 musste ich das noch nicht, falls das noch geht.
Evtl. auch mal den Treiber möglichst komplett! entfernen, also richtig löschen und neu installieren.
Die Basis mal resetten wäre auch ein einfacher Versuch, überhaupt mal mit dem Betreiber/Vermieter reden ob er was geändert hat. Sein vielleicht neues DECT Telefon jetzt immer hier oder da ablegt, oder ähnliches.
Software, die nebenbei läuft habe ich auch versucht bis auf das nötigste zu reduzieren, das Problem bleibt.
Treiber wurde auch bereit komplett entfernt und neu installiert. Vermieter hat nach seinen Aussagen nichts geändert. Wäre auch quatsch, da ich das Problem NUR und AUSSCHLIESSLICH am PC habe.

Ging das jemals störungsfrei?
Falls nein, stell dein wlan-Adapter näher zum Router und vermeide unbedingt jedwelche Störquellen in näherer Umgebung z.b. Wireless Maus/Tastatur, bt-Boxen, Lautsprecher, Netzteile, stromsparlampen Heizkissen usw.
Und noch weitere Tipps stehen in meiner Signatur im Link „wlan-Problem“
Ja, das ging jahrelang vollkommen störungsfrei.

Ich habe deinen Riesenbeitrag nur überflogen und nicht alles mitbekommen.

Grundsätzlich könnte es sich aber lohnen Festzustellen ob das Problem an der Internetverbindung oder am WLAN liegt. (Eingrenzen)

Einfach mal mit Kabel am Router testen.
Wenn du den Beitrag gelesen hättest, hätest du bemerkt, dass es an keinem von beiden liegen kann - auf anderen Geräten läuft das nämlich einwandfrei.

Welcher Stick TP-Link?
Welches BS? Windows 10 vs 1809?
Stick ist egal, ich habe bereits 3 Stück (auch von unterschiedlichen Firmen) ausprobiert und alle liefern dasselbe Problem. BS ist Windows 10
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.764
Alle anderen Sticks hast Du im gleichen Port oder auch immer vorn verwendet?
Wenn ja, teste mal bitte einen Port hinten. Mit einer recht kurzen Verlaengerung.

BFF
 

Sherman Klump

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
40
Sind denn in allen Sticks der gleiche Chipsatz verbaut - Realtek RTL8192CU?

Ich kann nur von meinem TP-Link Stick berichten. Ist auch ein Realtek RTL8192 Chipsatz. Hier funktioniert der Windows 7 Treiber. Ich habe erst gerstern von Windows 7 in einem anderen Rechner auf Windows 10 upgedatet. Solange keine Updates eingespielt werden funktioniert der Stick. Scheint wohl mit den Updates zusammenzuhängen. Hat auch schon ein anderer User so festgestellt.
 

Exelloco

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
3
So. kleines Update. Da ich das sowieso vor hatte, habe ich meinen PC komplett formatiert. Erfolglos.

Ich werde heute noch letzte Tests durchführen und meine Sticks an einem anderen PC und anderen Ports testen und weiter berichten.

Tut mir übrigens leid, wenn ich teilweise einige Tage/Wochen nicht antworte, ich kann nur schwer Fehler behandeln, die immer mal wieder auftreten und nicht dauerhaft da sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top