IP-Adresse ausgrenzen?

andreas666

Ensign
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
219
Hallo,

ich habe einem Freund ein NAS und damit verbunden den Zugriff von außen per FTP und HTTP konfiguriert.

Um den ständigen Zugriff bei wechselnder IP sicherzustellen, habe ich ihm einen Account bei DynDNS eingerichtet.

Im Haus in dem er wohnt hängt am Anschluss noch der Rechner eines Arbeitskollegen. Nun tritt in unregelmäßigen Abständen folgendes auf:


Wenn sein Rechner nicht läuft und sein Kollege sitzt am eigenen PC schreibt sich dessen IP in den DynDNS-Account meines Kumpels und der Zugriff auf das NAS funktioniert dann weder über HTTP noch über FTP.

Kann man es irgendwie bewerkstelligen, dass der Rechner seines Kollegen außen vor bleibt und sich die IP-Adresse nicht in den Account schreibt?


Für Eure Hilfe und Eure Tipps Dank im Voraus!



Gruß Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.617
Um...?
Ein Router? Wo ist DynDNS eingerichtet? Im Router?
Hat der Geschäftskollege einen DynDNS Softwareclient am laufen?

Außerdem ist das dennoch komisch, denn bei DynDNS sollte sich immer nur die eine Public IP des Routers (vom WAN Interface) melden, wenn richtig konfiguriert.
Wenn der Arbeitskollege dort über den Selben (!) Router arbeitet, ist die Public IP ja dennoch die der Router hat und das NAS sollte erreichbar sein...
 

NemesisFS

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.293
verstehe das problem ebenfalls nicht internet --(dyndns)--> router --(portforwarding)--> NAS, wenn ein problem auftritt, liegt es irgendwo anders....
 

CamShaft

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
253
Es gibt noch Router die ebenfalls einen DynDnsClient haben - was sagt die UPNP einstellung dort im Netzwerk?
 

CamShaft

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
253
Argh - Sorry, ich meinte NAS - weil diverse NAS (zb. Synology) haben eigene DynDns-Clients
 

andreas666

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
219
Hallo,

ich habe gestern nochmals mit meinem Kumpel in Norwegen geschrieben.

Es ist so, dass sein NAS Einstellungen für DNS (siehe Screenshot) bietet. Allerdings habe ich gerade keine Idee ob hier die Lösung liegen könnte.
Das NAS ist an die Box angeschlossen und entsprechende Ports werden weitergeleitet. Allerdings sind die Einstellmöglichkeiten dieser Box recht minimal.
Im Haus in dem er wohnt gibt es nur eine Box und sein Rechner als auch der Rechner seines Arbeitskollegen hängen an dieser Box.


Gruß Andreas
 

Anhänge

  • DNS_NAS.png
    DNS_NAS.png
    5,5 KB · Aufrufe: 102
  • Netzwerk_NAS.png
    Netzwerk_NAS.png
    9,1 KB · Aufrufe: 118
Zuletzt bearbeitet:

CamShaft

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
253
Das betrifft nur den DNS NICHT den DynDNS-Client.
 
Zuletzt bearbeitet:

andreas666

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
219
Im Moment ist DynDNS auf dem Rechner meines Kumpels eingerichtet. Ist er nicht am Rechner und sein Arbeitskollege arbeitet an seinem eigenen Rechner, findet man im DynDNS-Account die IP von seinem Kollegen vor und das NAS ist von außen nicht mehr erreichbar.

Kann man den für die feste IP vom NAS DynDNS einrichten?
 
W

Whiz-zarD

Gast
Aufgrund von Meckerns des TE gelöscht.
Viel spaß noch bei der Fehlersuche ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top