News Kali Linux 2021.1: Forensik-Distribution mit neuen Tools und Xfce 4.16

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
16.097

Sturmwind80

Captain
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
3.379
Ist das Ganze auch für Laien sinnvoll nutzbar?

Knopf drücken und schauen was passiert? :D
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
16.097
Ein wenig Einarbeit ist schon nicht verkehrt und ein Blick in die Dokumentation auch nicht.

Aber die Tools haben schon einen unterschiedlichen Komplexitätsgrad. Ich nutze es seit Jahren um das eigene Netzwerk zu prüfen.

Dafür muss man ja auch nicht so tief einsteigen. Wer das volle Potential nutzen möchte, braucht entsprechendes Wissen.
 

SmooTwo

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
615
Moin,
Gibt es denn Literatur, um sich ordentlich einzuarbeiten, oder ist man auf die YT- und Wikipedia-Universität angewiesen?

;)
 

haltezeit

Ensign
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
228
Ist das Ganze auch für Laien sinnvoll nutzbar?

Knopf drücken und schauen was passiert? :D

In a nutshell, nein. Du wirst zwar die meisten Tools mittels verschiedenster Manuals starten/bedienen können aber vermutlich bei der kleinsten Abweichung vom Kurs oder Problemstellung den Spaß verlieren.

Viele der Tools haben eine enorm steile Lernkurve und setzten teils viele Know How in den Einzelbereichen voraus.
 

Sturmwind80

Captain
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
3.379
Danke für die Antworten und ich habe nun auch Mal in die Dokumentation geschaut. Ich verstehe nur Bahnhof, was mir meine Frage auch selber beantwortet. :daumen:
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
31.702

ReactivateMe347

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
348
Kali ist nach wie vor auf Pentests ausgerichtet, nicht auf Forensik. Nicht alles, was mit vorinstalliertem Wireshark Netzwerkverkehr mitliest ist Forensik.
 

fireblade_xx

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.921
Ist das Ganze auch für Laien sinnvoll nutzbar?

Knopf drücken und schauen was passiert? :D

In einer komplett virtualisierten Testumgebung kann man das schonmal so machen. Im echten Leben gibt es hier auch recht klare rechtliche Grenzen d. h. mal kurz im Nachbarnetzwerk rumspielen ist naja mehr als eine Grauzone ;)

Grundsätzliches Verständnis für Netzwerke, der Bash etc. sollte aber vorhanden sein. Sonst kann man weder nachvollziehen was passiert, noch gezielt irgendetwas machen - ohne Zusammenhänge ist das entsprechend wertlos.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
154
Moin,
Gibt es denn Literatur, um sich ordentlich einzuarbeiten, oder ist man auf die YT- und Wikipedia-Universität angewiesen?


Hab hier z.B. "Basic Security Testing with Kali Linux" stehen.
Ist mittlerweile etwas in die Jahre gekommen, nimmt einen für den Anfang aber ganz gut an die Hand.
Um aber tatsächlich zu verstehen, was dort am Ende rauskommt und wie man mit dem Ergebnis weitermacht, setzt Kenntnisse voraus.
 
A

awkward

Gast
Wer echtes Interesse am Thema Pentesting hat, sollte bei Diensten wie TryHackMe, VulnHub oder HackTheBox erste Erfahrung sammeln. HackTheBox hat mittlerweile auch eine eigene Academy, die für Anfänger super ist. Ansonsten macht es auch Sinn sich Twitchstreamer/Youtuber wie Alh4zr3d (TTV) oder ippsec (YT) anzuschauen, dort lernt man auch sehr viel.
 

Faust II

Banned
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.170
Ein Traum das Teil. Ich wünschte andere würden sich mal genauso vernünftig um ihre Distros kümmern wie O.S..
 

ghecko

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
13.792
Top