Kaufberatung für 1.500,- Gaming PC

Mogedin

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
14
1. Was ist der Verwendungszweck?
> Gaming 70% / Outlook, Excel, Word, Powerpoint, Internet etwa 20% / 10% RAW Bilder bearbeiten mit Lightroom
> Excel: Öfter mal große Datenmengen und lange Formeln

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
>Spiele: Warthunder, Witcher 3, Assasins Creed, Guild Wars
>Auflösung: WQHD 27 Zoll
> FPS: 60 und mehr

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
> Adobe Lightroom. Als Hobby.

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
> Leise soll er sein. OC mache ich nicht.
> PC soll zum Monitor passen
> Brauche WiFi im PC

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
> Ein Monitor: AOC Agon AG271QG 27 Zoll Monitor (HDMI, USB Hub, Displayport, 4ms Reaktionszeit, 165 Hz, 2560x1440, Nvidia G-Sync)

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
> Nein

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
ca. 1.500,-EUR

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
> in 4 Jahren

5. Wann soll gekauft werden?
> Jetzt

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
> Habe zwar lange nicht mehr, aber ich würde ihn selber bauen.


Meine Vorstellung an Komponenten:
i7 8700K oder den 9700K
MSI RTX 2070 Gaming Z oder ne RTX 2080
Welche 2080 ist den leise?

Oder reicht ne GTX 1080?


Ein gedämtes Gehäuse, weil leise soll er sein.

Der PC soll zum Monitor passen un da braucht es wohl Intel oder?

Ja, mit AMD ginge es günstiger. Würde dennoch gerne bei Intel bleiben.

Habe ein NAS und brauche daher keine HDD.

Ich brauche kein RGB Blinkibunti.

herzlichen Dank für die Unterstützung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zitterrochen

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.645
N´abend da
 

EKD

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.062
Yoah, bei 165Hz kommste wohl nicht an Intel vorbei. Da 8700k und 9700k im Preis so gut wie identisch sind, nimm letzteren.

Würde in Sachen GPU bei der 2070 bleiben, 200 Euro Aufpreis für die 2080 stehen im keinen Vergleich zur Leistung, welche man dafür bekommt:
https://www.gamestar.de/videos/nvidia-geforce-rtx-serie-rtx-2070-gegen-rtx-2080-und-2080-ti-im-4k-performance-vergleich,97553.html
4k Test deshalb, weil hier die GPUs an die Grenzen getrieben werden und man genau sieht, was die Karten eigentlich zu leisten vermögen.
 

Mogedin

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
14
Ist der 9700K wegen der 2 Kerne mehr für meinen Fall besser als der 8700K mit 12 Threads? oder warum der 9700K?

@Thommy-Torpedo: Ich kenne die Empfehlung. Habe hier aber auch einige Threads gesehen wo was anderes empfohlen wurde. Ist die Empfehlung passend zu meinem Monitor? Und Hat die Empfehlung WiFi?
 
Zuletzt bearbeitet:

Piak

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.358
Google ?!

Dein Monitor unterstützt Gsync, diese Technik wird ausschließlich von Nvidia Grafikkarten unterstützt. Ein Bild bekommst du aber selbst am Mainboard Display Anschluss.

Soweit ich sehe trennen i7-8700k und i7-9700k 100€, ob sich das lohnt weißt allein du, die Tests kannst du dir überall anschauen. Bedenke dass im Falle des i7-9700K du auch eine sehr sehr mächtige Kühlung auffahren musst.
 

Redical

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
433
Ich würde es so machen. Auch mit dem Boxed Kühler mit angepasster Lüfterkurve akzeptabel leise und mit WLAN. Gerade wenn Anwendungen auch eine Rolle spielen würde ich auf AMD setzen. Außerdem spart man sich hier viel Geld (CPU und Mainboard günstiger, Boxed Kühler kann verwendet werden wenn eh nicht übertaktet wird).

@Masi5192 hat in einem anderen Thread ganz gut erläutert warum man momentan lieber zu AMD greifen sollte:
@hg123 die Empfehlung geht aktuell meistens zu AMD, weil Intel seine Produktion, Verfügbarkeit und Preise nicht auf die Reihe bekommt. Das heißt aber nicht, dass gar keine Intel Prozessoren empfohlen werden. Es muss aber stimmig sein, damit man am meisten für sein Geld bekommt. Bei neu aufgestellten Gaming Rechnern sollte in meinen Augen prozentual gesehen am meisten für GraKa und Monitor ausgegeben werden.

Folgende Gründe sprechen meiner Meinung nach aktuell für AMD und gegen Intel CPUs:
  1. Aufrüstbarkeit: AMD unterstützt bis 2020 den AM4 Sockel. Das heißt auf jeden Fall mit Zen 2 in 2019 und wohl auch "Zen 3" bzw. "Zen 2+" in 2020 werden neue CPUs auf dem selben Sockel (Mainboard) kompatibel sein.
  2. Verfügbarkeit: AMDs CPUs und Mainboards sind sehr gut verfügbar
  3. Preise/Leistung: Muss man wohl nichts zu sagen oder? Besser Verhältnisse gibt es aktuell nicht.
  4. Kühler: der Standard Boxed Kühler vom Ryzen 7 ist schon super. Der reicht vollkommen.
  5. Wiederverkaufswert der Mainboards: Sehe ich persönlich höher als bei Intel, weil der Sockel halt noch neue CPUs erhält und durch ein einfaches BIOS Update diese darauf installiert werden können.
Eine Empfehlung zu Intel gebe ich nur, wenn wirklich ein hoher Takt für den Anwendungsfall gefordert wird vom TE oder wenn es auf die letzten FPS kommt oder irgendwelche Programme vom TE benutzt werden, auf denen Intel Prozessoren besser unterstützt sind. Ansonsten wenn der TE irgendwelche fast schon allergischen Vorbehalte gegen AMD hat.

Ansonsten hier mal ein Vergleich der beiden TOP-CPUs von beiden Lagern fürs Gaming:
9900k vs 2700x
Solltest du aber tatsächlich allergische Vorbehalte gegen AMD haben, dann ingnoriere diesen Post einfach :)
 

Redical

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
433
Ist mir auch aufgefallen, hab ich bereits geändert :)
 

Mogedin

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
14
Hi @Redical:
würde ein CL14 RAM mit 3.200 besser zur CPU passen?
Und bekomme ich die 144 Hz des Monitors mit der CPU hin?
 

Redical

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
433
Die CL14 von G.Skill beispielsweise kosten fast doppelt so viel wie die oben verlinkten Aegis. Ich würde dann eher zu diesen hier greifen, die sollten durch ihre +200Mhz noch etwas Mehrleistung aus der CPU kitzeln und kosten lediglich 20€ mehr.

Die 144Hz sind alleine Sache des Monitors. Wenn du 144 FPS meinst, dann ist das bei grafikaufwändigen AAA Spielen wie Witcher und AC in WQHD zum größten Teil von der GPU abhängig. Der i7 wird vermutlich ein paar FPS mehr schaffen, aber 144 FPS bekommst du in beiden Spielen nicht, egal ob Intel oder AMD, da hierfür auch keine 2080 Ti ausreichen würde.

Das Spielerlebnis wäre aber mit 2080 und G-Sync Monitor flüssig, egal ob i7 oder R7 ;)
Am besten entsprechende Benchmarks auf Youtube ansehen, dann merkst du ja ob das für dich flüssig genug ist und wo die Unterschiede liegen.
 

Mogedin

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
14
Hi @Redical:
Ok. Das Bild wird nun klarer für mich. Und wir kommen auf die Zielgrade.

Kann ich mit dem Board auch im kommenden Jahr auf den AMD Zen updaten? Sollte nach meinem hier rumlesen funktionieren.

Hat sonst irgendwer noch was an diesem Vorschlag auszusetzen:
AMD Version
 

Redical

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
433
Der Sockel von Zen 2 wird AM4 sein. 100%ige Sicherheit gibt es erst, wenn der Mainboardhersteller die Freigabe des Boards für Zen 2 bestätigt.

PS: Ich habe in der Konfiguration die Aegis (CL 16, 3000Mhz) durch die RipJaws (CL 16, 3200Mhz) ersetzt. Das Gehäuse ist nur ein Vorschlag, hier muss jeder für sich selbst entscheiden (Optik, Preis, Frontanschlüsse, DVD-Laufwerkschacht etc.).
 

Mogedin

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
14
Und die GraKa? Ist die von der Lautstärke ok?
Oder sollte es eher ein anderes Model werden?
 

Redical

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
433

Mogedin

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
14
Hi @Masi5192, und andere geneigte Helfer

Ich komme jetzt erst zum Bestelle, undsehe da Preisänderungen, die eventuell eine andere GraKa interessanter macht.
Daher welche Graka ist besser?
a) https://geizhals.de/asus-dual-geforce-rtx-2080-oc-90yv0c30-m0nm00-90yv0c30-m0na00-a1870868.html?hloc=at&hloc=de für 699,-EUR

b) https://geizhals.de/gainward-geforce-rtx-2080-4207-a1907567.html?hloc=at&hloc=de für 699,-EUR

oder lohnt der Mehrpreis zum Gewinner des 2. Platzes vom rtx 2080 Test von PCGH:

c) https://geizhals.de/palit-geforce-rtx-2080-super-jetstream-ne62080u20p2-1040j-a1893448.html?hloc=at&hloc=de 770,-EUR

Und welche hat nen A Chip?
 
Zuletzt bearbeitet:

Owner5566

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.473
@Mogedin du erwähnst die Personen nicht richtig, daher bekommen wir keine Benachrichtigung.
@Redical hat auch schon alles nötige dazu geschrieben.
Nimm einfach eine 2080 hiervon: RTX 2080
Es gab ja auch einen Test von Computerbase, den dir Redical auch schon genannt hatte:
Ich empfehle die Palit GeForce RTX 2080 Super JetStream, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP, USB-C (NE62080U20P2-1040J), weil du eine leise Karte haben willst.

Außerdem empfiehlt es sich evtl. auch ca. 45€ für einen guten und damit auch leisen Kühler auszugeben.
Allerdings kannst du den auch erst später erwerben, nachdem du den Boxed Kühler getestet hast.
Empfehlen würde ich da den Scythe Mugen 5 PCGH-Edition (SCMG-5PCGH)

Falls du bei deinem Gehäuse bleiben willst, würde ich persönlich ein be quiet! Pure Wings 2, 140mm PWM (BL040) dazu nehmen und vorne montieren. Ansonsten vielleicht ein Fractal Design Define R6. Der hat schon 3 140mm Lüfter ab Werk.

Weitere Alternativen von mir: SSDs - Luftkühler - Gehäuse - Netzteile - AM4-Boards - RTX 2080
 
Zuletzt bearbeitet:

Mogedin

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
14
Hi @Masi5192 hmmm.... ich versuche es noch mal:
Mir ist nicht klar warum Du eine Karte wie die Palit GeForce RTX 2080 Super JetStream, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP, USB-C (NE62080U20P2-1040J) empfiehlst und auf den Test verweist wo eine andere Karte:
https://geizhals.de/asus-dual-geforce-rtx-2080-oc-90yv0c30-m0nm00-90yv0c30-m0na00-a1870868.html

a) teils bessere Werte bekommt
b) mit 699,- ca. 100,-EUR billiger ausfällt.

Und daher meine Frage: Was in Deinen Augen diesen Mehrpreis rechtfertigt?
Was übersehe ich hier? Ich möchte es gerne verstehen und nicht nur kaufen was empfohlen wird.
 

Owner5566

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.473
@Mogedin deine Dual ist in Lautstärke im Desktop auch gut, allerdings „etwas“ Lauter beim Spielen.
Ich hab nicht jedes Reslutat/Einschätzung in jeder Kategorie für alle Karten im Test gelesen. Das kannst du gerne machen für die Karte.

Ich weiß das die SuperJetstream den 2. Platz belegt hat und leise ist. Damit erfüllt sie alle Kriterien.
Ich empfehle Karten nach den Test Ergebnissen und/oder eigenen Erfahrungen
 
Top