Kaufberatung für Desktop PC

Markkul

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
10
1. Was ist der Verwendungszweck?
Gaming sowie AutoCAD

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Hauptsächlich Action-RPG und (Runden)Strategiespiele bei höchster Qualität/FPS
Auflösung: 1920x1080
Spiele: u.a. The Witcher 3, Shadow of War, Stellaris

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
AutoCAD, aktuell als Hobby später evtl mehr

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Besonders leise da er im Wohnzimmer steht und das er mind die nächste 5 Jahre nicht ersetzt werden muss

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Ich verwende schon 2 Monitore und zwar den Acer K242HLbd
2. Ist noch ein alter PC vorhanden?

  • Prozessor (CPU): IntelCore i7-4790K
  • Arbeitsspeicher (RAM): Corsair DIMM 8GB DDR3-1600
  • Mainboard: Asus B85M-E (C2)
  • Netzteil: Corsair CX 750W
  • Gehäuse: AeroCool DS 200
  • Grafikkarte: Asus Strix-GTX-750Ti-DC20C
  • HDD / SSD: 2TB Samsung / 250GB Samsung

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Max. 2.500€

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
In 5 Jahren oder später

5. Wann soll gekauft werden?

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Bevorzugt zusammenbauen lassen

7. Weitere Infos
Erstmal Hallo an alle. :)

Der Hauptgrund das es ein neuer werden soll ist die Lautstärke des PC‘s er steht jetzt im Wohnzimmer und da ist er sehr störend.
Für die Spiele reicht mein jetztiger noch locker aber bei AutoCAD zB fängt er teilweise mit ruckeln an.
(Den jetztigen versuche ich aktuell für ca 400-500€ zu verkaufen, oder das zu teuer?)

Ich habe schonmal etwas geguckt und mir ein paar Komponenten rausgesucht.
Sind die gut und passen sie zusammen?
Das Setup würde ca. 2.500€ kosten und sollte glaube locker 5-7 Jahre reichen.

  • Prozessor (CPU): IntelCore i9-9900K
  • Arbeitsspeicher (RAM): 16GB Corsair Vengeance LPX (3200 MHz)
  • Mainboard: Asus ROG Strix-Z390-E Gaming
  • Netzteil: be quiet! 650W Power Zone 80+
  • Gehäuse: be quiet! Silent Base 800
  • Grafikkarte: Asus ROG-Strix-RTX2070-08G-Gaming
  • Prozessorkühler: Corsair Hydro Series H80i v2
 

Owner5566

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.470
@Markkul Vielleicht so ähnlich wie mein Post #2 (Anderer Thread) nur halt ohne den Monitor und mit SSD:
https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/736f0c221adb9d4f6ce8666327ef7c8c92416f10495fae20e31

1 Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1)
1 Intel Core i9-9900K, 8x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (BX80684I99900K)
1 G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GVK)
1 Palit GeForce RTX 2080 Super JetStream, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP, USB-C (NE62080U20P2-1040J)
1 MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon (7B17-012R)
1 Noctua NH-D15
1 be quiet! Dark Base 700 schwarz, Glasfenster, schallgedämmt (BGW23)
1 be quiet! Straight Power 11 650W ATX 2.4 (BN282)

Alternativ halt die CPU und Mainboard behalten und RAM aufrüsten sowie neues Gehäuse und GPU

Alternativen: SSDs - Luftkühler - Gehäuse - Netzteile- RTX 2080 - 2080 Ti
Falls RAM OverClocking ein Thema für dich ist, dann in die Leseartikel von cm87 und RYZ3N in meiner Signatur (RAM OC) rein anschauen und ein Kit von den folgenden kaufen: B-Die 16GB oder B-Die 32GB

"Normaler" RAM: 2x8GB = 16GB KIT 3200@CL16 oder besser,
falls mehr nötig dann:
2x16GB = 32GB KIT 3200@CL16 oder besser

Falls Windows 10 benötigt wird, dann von hier: https://www.lizengo.de/microsoft/windows-10-betriebssystem
Werden auch von @der8auer empfohlen ;) und sollen keine Volumenlizenzen sein und haben eine Deutsche Adresse im Impressum.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.708
Willkommen,

leise und 9900K (Hitzkopf beisst sich), warum keine 9700K? viel günstiger (P/L besser)
da hat auch eine AiO gut zu tun. OC geplant?
Warum das teure Board? OC bis ans Limit geplant?

Alternativ vorschlag (geld zu sparen).
neue GPU Vega / RTX 2070, und einen Monitor!! (mit FreeSync/G-Sync und mit 144hz).
was bringt dir ein 9900K wenn du Tränende augen bekommst, das würd ich mir bei einer High end kiste nicht rein ziehen.
 

caparzo

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
685
5 Jahre oder später? Nie mit ner 2070. Eher ab ner 2080. Ansonsten ganz nett, aber für 2500€ sind auch 32 gb ram drin.
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.708

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.708
Max. FPS bekommst sicher nicht wenn der 9900K im PowerTarget hängt, wo der 9700K mit weniger Kernen bei mehr Takt vorbeidüst....
ohne OC optimierung, CustomLoop, etc. ist eine 9900K eher am Limit als der 9700K ingame
 

xine

Banned
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
329
ich schlage einmal unsere Systemkombination vor, welche wir für 2100€ bei uns verkaufen:

Ryzen 7 2700x
G.Skill 16Gb DDR4-3200
MSI X470 Gaming Pro Carbon
Corsair Cooling Hydro H115i Pro
MSI GeForce RTX 2080 Ventus 8GB OC
Cucial MX500 500GB
be quiet! Silent Base 800 Window
WIndows 10 Pro

die gesparten 400€ lieber in einen 144Hz Monitor stecken. zbsp dem Acer Predator XB241
 

Markkul

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
10
Hi Leute

Vielen Dank schon mal für die ganzen Antworten!!
Wie vielleicht der ein oder andere festgestellt hat habe ich nicht so viel Ahnung, deswegen bin ich ja hier. ;)
Ps: Ja ein Monitor steht auf der Liste aber der muss noch kurz warten. ^^

leise und 9900K (Hitzkopf beisst sich), warum keine 9700K? viel günstiger (P/L besser)
da hat auch eine AiO gut zu tun. OC geplant?
Warum das teure Board? OC bis ans Limit geplant?
Max. FPS bekommst sicher nicht wenn der 9900K im PowerTarget hängt, wo der 9700K mit weniger Kernen bei mehr Takt vorbeidüst....
ohne OC optimierung, CustomLoop, etc. ist eine 9900K eher am Limit als der 9700K ingame
Ich war der Meinung das der 9900K mit der doppelten Anzahl an Threads besser/effektiver ist und mir somit länger dienlich ist, das der 9700K (viel?) besser ist hätte ich nicht erwartet.
Und von Mainboards habe ich noch weniger Ahnung aber Übertakten habe ich eigentlich nicht geplant bzw bisher auch nicht gemacht.


5 Jahre oder später? Nie mit ner 2070. Eher ab ner 2080. Ansonsten ganz nett, aber für 2500€ sind auch 32 gb ram drin.
Wenn es passt würde ich natürlich auch gerne eine bessere Grafikkarte und RAM nehmen.


ich schlage einmal unsere Systemkombination vor, welche wir für 2100€ bei uns verkaufen:
Wie heißt dein Store? Habe leider auch in deinem Profil nichts gefunden.
 

xine

Banned
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
329
Anstatt das Geld in mehr RAM oder so zu stecken, würde ich die Prio zum aktuellen Zeitpunkt eher auf den Monitor setzen, der bringt dir deutlich mehr.

Wir sind ein, aktuell noch, lokaler Händler welcher gerade dabei ist seinen Onlineshop aufzubauen - für weitere Infos gerne PN
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.708
Ps: Ja ein Monitor steht auf der Liste aber der muss noch kurz warten. ^^
Nur nicht zu lange warten, es bringt dir kein Gaming rechner der Welt was. Wenn das Wiedergabegerät schrott ist. (wenn du verstehst was ich meine).
Ist wie Porsche fahren, ohne Sportsitze, stattdessen Bierkasten.

Ich war der Meinung das der 9900K mit der doppelten Anzahl an Threads besser/effektiver ist und mir somit länger dienlich ist, das der 9700K (viel?)
der 9900K bietet dir nicht die berechtigte Leistung, für den du den Aufpreis zahlst.
der 9700K ist dicht hinter dem, und hat auch genug Leistung, und ist sparsamer, braucht einer kleinere Kühlung. Tower reicht da auch.
Beim 9900K, würd ich eher ne AiO mit 240mm Radiator fläche nehmen.
Doppelte Threads = nicht doppelte Leistung. Beide haben gleichviele ECHTE Kerne (8-Core), der 9900K hat HT. (Jeder Kern arbeitet an 2. Threads)

Und von Mainboards habe ich noch weniger Ahnung aber Übertakten habe ich eigentlich nicht geplant bzw bisher auch nicht gemacht.
das von dir ausgesuchte board für 250€ ist überteuert, damit es brauchbar ist mussst schon OC am limit betreiben, tust das nicht. Ist ein ~150€ Board mehr als ausreichend für einen 9700K
der 9900K Braucht eine gute Kühlung der Spannungswandler, da dieser locker 200W schafft.

Wenn es passt würde ich natürlich auch gerne eine bessere Grafikkarte und RAM nehmen.
bracuhst doch nicht.
Kauft dir heute HighEnd (1500€), mit dem Rest in 2-3 Aufrüsten (GPU 700€). Damit hast in 5 Jahren einen Leistungsstärkeren PC als, du einen heute zusammenbaust.
Dabei noch 300€ gespart, oder das Geld für den Monitor JETZT!
wieder der hinweis https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-gaming-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/
 

Markkul

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
10
Auf alle fälle erstmal tausend Dank an dich Sasi Black ohne dich hätte ich wohl einen sehr großen Fehler gemacht. :D


Nur nicht zu lange warten, es bringt dir kein Gaming rechner der Welt was. Wenn das Wiedergabegerät schrott ist. (wenn du verstehst was ich meine).
Ist wie Porsche fahren, ohne Sportsitze, stattdessen Bierkasten.
Haha ok, der Monitor hat jetzt eine wesentlich höhere Priorität. :)


bracuhst doch nicht.
Kauft dir heute HighEnd (1500€), mit dem Rest in 2-3 Aufrüsten (GPU 700€). Damit hast in 5 Jahren einen Leistungsstärkeren PC als, du einen heute zusammenbaust.
Aber den HighEnd mit dem i9-9700K?

Reicht da als CPU-Lüfter der be quiet! Pure Rock aus der "weiteren Empfehlung" oder sollte es schon eine Wasserkühlung sein? (Sehr leise hat ja immer noch die höchste Priorität.)
Und ein 600W oder 650W Netzteil sollte ja reichen, oder?

Sorry das ich zu Weihnachten so nerve. ^^
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.708
ja der 9700K reicht dir dicke aus, hier ein vergleich zum 110€ teureren 9900K Test ich weis nicht ob es dir die 110€ für paar FPS die bei steigender Auflösungung kleienr werden.
Eine AiO kann gut funktionieren sowohl der 9700/9900 werden davon profitieren nur mMn ist eine AiO nichts ganzes und nichts halbes. Ein guter LuKü tut es auch, und ist nicht anfällig. max. Lüftertausch.
Wenn bei der AiO was ist muss erstmal dein rechner stillgelegt werden...
Ergänzung ()

Dark Rock 4, Noctua NH-D15 sind sehr gute LuKü.
das 650W NT kannst ruhig nehmen, lieber was auf reserve als zu wenig.
Ergänzung ()

achja das gesparte in einen schönen Wunschmonitor mit Wunschgröße, 144Hz und G-Sync.
da kannst ja mal schauen was dir so gefallen würde, können ja sagen obs gut ist oder nicht.
 

Markkul

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
10
ja der 9700K reicht dir dicke aus, hier ein vergleich zum 110€ teureren 9900K Test ich weis nicht ob es dir die 110€ für paar FPS die bei steigender Auflösungung kleienr werden.
Eine AiO kann gut funktionieren sowohl der 9700/9900 werden davon profitieren nur mMn ist eine AiO nichts ganzes und nichts halbes. Ein guter LuKü tut es auch, und ist nicht anfällig. max. Lüftertausch.
Wenn bei der AiO was ist muss erstmal dein rechner stillgelegt werden...
Ok dann wird es der 9700K.
AiO heißt All-in-One? Also wenn der Lüfter schon fest auf dem Prozessor verbaut ist?
Oder ist das eine Luft-/Wasserkühlung? (Google war leider nichtssagend.)


Und wegen einem Monitor gucke ich nachher mal. :)
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.708
All-in-One wasserkühlung mein ich, das muss jeder selbst wissen.
Serien Kühler = Boxed -> Flach -> Top-Blower
meißten Zubehör Kühler -> Tower (Turmkühler)
AiO -> All-in-One WaKü
Custom-WaKü -> zusammengestellte Wasserkühlung
 

Markkul

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
10
Ah ok, vielen Dank!
Dann werde ich einen der beiden von dir empfohlenen Turmkühler holen.
 

Owner5566

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.470
@Markkul wenn G-Sync Monitor und 2080 zusammen mit Ryzen gewünscht sind dann vielleicht so für 2497,69€
1 x AMD Ryzen 7 2700X, 8x 3.70GHz, boxed (YD270XBGAFBOX) --> € 329,-
1 x Fractal Design Define R6 USB-C Blackout, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R6C-BKO)--> € 125,99
1 x Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1) --> € 124,95
1 x be quiet! Straight Power 11 650W ATX 2.4 (BN282) --> € 104,13
1 x ASUS Prime X470-Pro (90MB0XG0-M0EAY0) --> € 169,83
1 x ASUS ROG Swift PG279Q, 27" (90LM0230-B01370) --> € 709,- --> beispielhafter Monitor
1 x G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL6-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB) --> € 126,90
1 x Palit GeForce RTX 2080 Super JetStream, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP, USB-C (NE62080U20P2-1040J) --> € 759,-
1 x Scythe Mugen 5 PCGH-Edition (SCMG-5PCGH) --> € 48,89

Die Empfehlung hier zu Ryzen, da es bei höheren Auflösungen wie WQHD eher weniger auf die CPU als auf die Grafikkarte ankommt.

Zu den Monitoren:
WQHD 144Hz 23,8“ G-Sync Monitore kosten aktuell ab ca. 440€
Mit zusätzlich IPS oder VA Panel kostet es ab ca. 650€
Würde ich mir tatsächlich mal vor Ort im Laden oder so ansehen, was dich mehr anspricht von den drei Panels (TN, VA, IPS) sowie Auflösung, Hertz und FreeSync/G-Sync. Anschließend einen/mehrere Reviews zu Monitoren mit den Settings finden und vergleichen. Beispielsweise hier nach Reviews suchen:
https://www.rtings.com/monitor (wirklich ausführliche Tests)
https://www.144hzmonitors.com/gaming-monitor-list
https://www.prad.de/kaufberatung-monitore-gaming-bildbearbeitung-video-cad-allrounder/
http://www.pcgameshardware.de/Monitor-Display-Hardware-154105/Specials/Monitor-Test-1074792/
https://www.techradar.com/news/best-gaming-monitor

Alternative AM4 Mainboards: AM4-Boards
Andere Alternativen hast du ja von mir schon im Post #2 bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Markkul

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
10
Sehr vielen dank Masi!

Aber da der Mensch, und vor allem ich, ein Gewohnheitstier ist würde ich gerne bei Intel bleiben. :/


Und vielen dank für die Tipps mit den Monitoren, werde mich dann erstmal durch die Test wühlen. :)
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.708

Markkul

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
10
Hmm ... ist der aber auch so langlebig / gut /ausgereift?
Irgendwo muss AMD ja gespart haben wenn der Ryzen 7 2700X (mit den Werten wie ich sie anfangs wollte - 8 Kerne bei 16 Threads) immer noch günstiger ist als der i7 9700K.
 
Top