Kaufberatung Kamera

DarkLogic

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
396
Hi Leutz..
ich bin mir sicher das ich mir unsiche rbin ;-)

Ich suche eine Kamera mit vielen Einstellungsmöglichkeiten... Am liebsten eine Spiegelreflex oder Evil.. Allerdings sidn die fast alle zu teuer.

Ich würde die Kamera Beruflich für außenaufnahmen von Gebäudenen benutzen und natürlich auch im Urlaub und überhauot und generall überall.

Das heisst die Spiegelreflexkameras wären fürn Urlaub eigentlich zu groß...

Und 2 Kameras kaufen ist auch doof. Gibts nicht ne kleien Kamera mit Weitwinkel und guter Qualität/großer Chip oder sonstwas?

Beste Grüße
 

StoneJ

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.872
Solange du kein Budget nennst und du nur Aufnahmen am Tag machst, heißt meine Allzweckwaffe Panasonic Lumix DMC-TZ10 --> 230€ p/l Genial!

Ansonsten führt KEIN Weg an einer DSLR vorbei ;)

EVIL Systeme halte ich für nichts halbes und nichts ganzes, Preis schon sehr nah an einer DSLR, aber QUalität näher an einer Kompaktcam ;)
 

K@tsche

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
891
Schnapp Dir die TZ-8, technisch abgesehen von fehlendem GPS und geringer auflösdem Bildschirm identisch. Akkulaufzeit sollte dadurch länger sein, das GPS Ding frisst wohl sehr, habe ich gelesen.

Hat meine Freundin, klasse Bilder bekomme ich aus Australien geschickt. ;)
 

B52er

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
518
TZ8/TZ10 wobei die Filme mit der TZ10 in AVCHD Lite statt QuickTime gespeichert werden und auch Klasse sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

C0rd0n

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
618
Werfe jetzt einfach mal die Panasonic Lumix DMC-FZ38 in den Raum. Macht bei mir super Bilder und kann zusätzlich auch Filter vor die Linse setzen. Schnappschussfähig (ca 2 sek. warten nach dem einschalten), sehr viele Einstellmöglichkeiten und kann auch AVCHD Lite incl. Stereoton aufnehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkLogic

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
396
und haben die beiden denn auch genug einstellmöglichkeiten? um vielleicht hintergrund undscherfen oder ähnlich erzeugen zu können?
beste grüße
 

baXus1

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
5.086
Samsung NX100 + 20-50mm ist zwar gerade wieder dabei teurer zuwerden (gab es vor kurzen für unter 250€) aber für aktuell 270€ ist es der Tipp wenn es auf Qualität zum möglichst günstigen Preis an kommt.
 

DarkLogic

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
396

C0rd0n

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
618
Diesen Effekt bekommst du hin wenn du Blende oder Belichtungzeit einstellst. Das sollte eigentlich jede halbwegs vernünftige Kamera hinbekommen.
 

baXus1

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
5.086
Falsch. Da kannste bei Digicam einstellen was du willst. Wenn der Sensor nicht groß genug ist, geht es nicht. Die genannte NX100 könnte es. Vorallem mit dem kommenden 85/1.4.
 

ayin

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.676
Das ist zwar grundsätzlich richtig, aber ich entdecke immer öfters Kameras, welche die Unschärfe per Software berechnen und ausgeben.
 
P

peaks

Gast
Also eine Kamera mit vielen Einstellungsmöglichkeiten und für alles, da kommt man eigentlich um eine Spiegelreflexkamera mit Objektivwechsel nicht drumherum. Die Hintergrundunschärfe ist der Bokeh-Effekt. Der tritt am stärksten auf bei niedriger Blendenzahl und hoher Brennweite. Bei DSLR-Kameras aber deutlich intensiver als bei einer Kompaktkamera.

Ein paar weitere Angaben zu den Anwendungsbereichen wären wirklich gut um festzustellen ob auch eine Kompaktkamera reicht. Als Spiegelreflex kann ich dir die Pentax K-X empfehlen. Es ist eine gute Allroundkamera mit sehr geringem Rauschverhalten.
 

drago1401

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
498
Kompakt: Canon S95, G12, Lumix LX5 - alle haben einen größeren Chip und sind recht Lichtstark.

Bei einer DSLR würde ich einen gebrauchten Semi-Pro Body investieren und den größeren Teil in die Objektive stecken.
Für Evil-Kameras ist die Anzahl der Objektive noch recht stark begrenzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkLogic

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
396
mist ;-)
also keine leichte entscheidung ;-)
args
 

drago1401

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
498
werde dir am besten darüber klar, was du willst. schau was du willst und was du brauchst,
welche qualitäten ... ist die größe wirklich so schlimm?
setze dir priroritäten. und einen preislichen rahmen.
 

DarkLogic

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
396
am besten wäre arbeit mit privaten zu trennen und ne 1000d und ne lumix10 zu kaufen. beides zusammen gibt es wohl nicht... oder ich nehm nur die 1000d und behakte erstmal meien 4jahre alte ixus...
beste grüße

p.s. hat grad einer ne 1000d über?
;-)
 

baXus1

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
5.086
Die NX100 ist nix für dich?
 

Faluröd

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
432
Die Hauptfrage ist meiner Meinung nach die, welches System für dich am interessantesten ist. Die wesentlichen drei Kategorien, die prinzipiell in Frage kommen, sind schon genannt worden: Die Premiumkompakten (S95, G12, LX5, XZ-1), die EVILs (Olympus PEN oder Sony NEX) oder halt eine echte DSLR. Am meisten würde es helfen, wenn du mal ein Geschäft suchst, wo du einfach mal die Kameras anfassen kannst. So kannst du am besten herausfinden, was für dich persönlich eine akzeptable Größe als Immerdabei-Kamera ist.

Bzgl. der beruflichen Nutzung wirst du langfristig um eine Kamera mit Wechselobjektiven nicht herumkommen. Selbst die 24 mm einer LX5 reichen nicht immer. Dann wird's aber auch nicht billig, denn viele Weitwinkel-Objektive kosten doch mehrere Hundert Euro.
 
Top